⎯ Wir lieben Familie ⎯

6 Jähriger hat angst vor neuen Herausforderungen !

summer247
summer247
09.04.2016 | 6 Antworten
Mein Sohn ist im dez 6 geworden, und jetzt ist es 2 mal vorgekommen das er sich nicht getraut hat und weinte. Ein Beispiel 5 min vorm Probetraining vom Karate war er 100% überzeugt er macht mit, als es losging traute er sich doch nicht und fing an zu weinen. Das ist er seit ca einhalten Jahr so vorher gab es keine Probleme. Er ärgert doch selber das er sich nicht getraut hat. Möchte ihn sogern helfen, möchte ihn aber auch zu nix zwingen. Was könnte ich tun oder ist das normal in dem alter?
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

6 Antworten

[ von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
schenk ihm einen MUT-Stein . so nen schönen und geheimnisvollen aus dem Steinladen . Geh vorher mal vorbei und kläre den Ladeninhaber über das Problem auf . dann wird der auch mitspielen. Der MUT-Stein hat ganz geheimnisvolle Eigenschaften, die nur wirken, wenn man eine bestimmte Sache wirklich von Herzen gerne möchte. Dieser Wunsch danach weckt die geheimnisvollen Kräfte des Steines. Einfach in die Hosentasche stecken und dann läd er sich auf und gibt MUT an den Besitzer des Steines weiter . Denk dir da einfach ne schöne Geschichte aus. Noch ist er in dem Alter wo du mit viel Fantasie solche Probleme lösen kannst. Fangt mit Kleinigkeiten an . Wirst sehen: ist er empfänglich für sowas wird das sicher auch bald besser werden bei ihm
Solo-Mami
Solo-Mami | 09.04.2016
2 Antwort
wie solo-mami schon sagt ;) sowas hilft wirklich. ich hatte im schrank noch eine kleine katze aus einem blauen stein geschnitzt. die gab ich meiner tochter, als sie sich nicht traute zur schule zu gehen. sie brachte ihr mut und wenn sie sie streichelt, wird sie immer auf sie aufpassen, wenn sie angst hat ;) in der zweiten klasse gab sie mir die katze wieder . man sah deutlich wie oft sie gestreichelt und herausgeholt wurde ;) die ohren waren schon abgebrochen und der schwanz auch. sie sagte, sie braucht sie nun nicht mehr.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 09.04.2016
3 Antwort
Genau stärken :-) und Solo mami hat ne tolle Idee da bin ich auch gleich hin und weg von.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 10.04.2016
4 Antwort
Immer wieder bestärken . ggf mit Hilfe des vorschlags von solo-mami . ansonsten eben ohne immer wieder dran bleiben . meine kurze hatte und hat das auch manchmal . oft half es, wenn wir uns als Eltern zurückzogen und die Trainer o. Ä. Machen ließen, wo dann auch keine tränen mehr flossen und sie ganz normal mitmachte..beim Leichtathletiktraining zb . da haben nur das erste und zweite mal zugeschaut..danach hingebracht und nach 1, 5 std wieder abgeholt . auch bei wettkämpfen halten wir uns im Hintergrund..stehen also zb nicht daneben aufm Sportplatz wenn sie sich aufwärmen oder wenn sie dran sind..
gina87
gina87 | 10.04.2016
5 Antwort
Hmm. Er hat bislang zweimal Probleme gehabt, mehr nicht? Finde ich jetzt nicht so dramatisch. Bei so einer Prüfung würde ich versuchen ihn zu beruhigen und mich bemühen dass er sie später nochmal machen kann. Dann lernt er sich den Herausforderungen zu stellen, und wenn es auch im zweiten Anlauf ist.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 10.04.2016
6 Antwort
Danke Mädels , habe mit mein Sohn heute seine Steinsammlung rausgeholt. Und da er auch geschliffene Edelsteine hat aber ich ihn ein ganz schönen Stein rausgesucht, na ihn erklärt wenn er warm ist gibt er ganz viel Mut. Er war so begeistert das wir jeden Stein uns genauer angesehen haben und versucht haben die Wirkung für jeden Stein heraus zubekommen. Hatte viel Spass danke nochmal für die schöne idee
summer247
summer247 | 10.04.2016

ERFAHRE MEHR:

5 Jähriger redet plötzlich undeutlich
12.04.2016 | 6 Antworten
6-jähriger vorlaut und frech
07.12.2014 | 10 Antworten
So Angst vor den neuen Leben mit Baby
13.02.2014 | 20 Antworten

Ähnliche Fragen finden

Kategorie: Erziehung

Unterkategorien:
×
×
Mamiweb - Startseite

Forum

Magazin


×

Login

oder

Noch kein Mamiweb-Mitglied?
Mitglied werden
x