HILFFEEEE Küssende Erzieherin

Zwillingsmami10
Zwillingsmami10
24.02.2016 | 63 Antworten
Hallo,
mal wieder bedrückt uns ein Thema :(
Seit kurzem haben wir eine neue Erzieherin in der Kita meiner Mäuse. Ich habe ja keine Vorurteile aber so langsam schließt sich der Kreis...
Jeden Tag wenn die Kids in die Kita gehen kommt ausgerechnet Sie an und kniet sich auf den Boden. Sie streckt die Arme aus, zieht die beiden an sich ran und drückt beiden einen Kuss auf (auf den Mund). Erst dachte ich mir nichts dabei, da meine Mäuse auch nicht den Anschein gemacht haben, dass es schlimm ist.
Mein Mann und ich haben unseren Mäusen nur gesagt, dass wenn sie es nicht wollen NEIN sagen sollen und wenn sie sie ranzieht sollen sie AUA rufen!
Nun kamen die Mäuse an und erzählten mir das sie NEIN gesagt haben und die Erzieherin dreist gesagt hat, dass wenn die mäuse sie nicht küssen wollen, dann küsst sie die beiden eben. Also im Prinzip hat sich nichts geändert. Nur die Ausrede hörte sich für die Kids plausibler an...
Ich bin kurz davor morgen die Bombe platzen zu lassen, für mich ist dies ein NO-GO, ja fast schon Misshandlung der Seele.
Wie seht ihr das? Habt ihr schon ähnliche Erfahrungen gemacht?
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

63 Antworten (neue Antworten zuerst)

63 Antwort
Naja, "umsonst" würde ich das nicht nennen. Die Leitung wird sich sicher nicht nur angeguckt haben, wie du reagiert hast auf das alles, sondern auch, wie die Erzieherin auf all das reagiert hat. Wenn du da auch so ruhig geblieben bist wie jetzt und nicht rumgezankt hast, denke ich schon, dass das der Leitung auch noch ein paar Einblicke mehr gewährt hat. Und sollte tatsächlich nochmal irgendwas sein - jetzt nichtmal unbedingt mit deinen Kindern, sondern überhaupt - wird die Leitung sich da sicher auch erinnern. Von daher sie es nicht als verschwendete Zeit, sondern als Investition.
StefansMami
StefansMami | 27.02.2016
62 Antwort
ich war gestern nachmittag in der kita. da kam die erzieherin auf ihrem Drehstuhl an und meinte mich aus Ihrer Position heraus, vor anderen Kindern, runter zu putzen... ich habe ihr meine meinung klip ind klar ... es kam keinerlei ansicht und keinerlei entschuldigung für die unannehmlichkeiten... sie versprach lediglich mit den kindern keinen umgang mehr zu pflegen... und ich bin gespannt was das noch wird...
Zwillingsmami10
Zwillingsmami10 | 27.02.2016
61 Antwort
Wer Kinder einreden will sie würden lügen, nur um seinen eigenen hintern zu retten und bei dem ich Angst haben muss, er hätte meine Kinder dann wahrscheinlich aufm kieker, hat meiner Meinung nach seinen Job als Erzieher verfehlt..das gilt auch für andere pädagogische Kräfte, die so handeln, nur weil sie ein Kind nicht mögen und / oder irgenwelche Diskrepanzen mit den Eltern haben...dabei spielt es auch so gut wie keine rolle, ob man mit der betreffenden Person zuerst sprach oder direkt zur Vorgesetzten ging oder das anschließend machte
gina87
gina87 | 27.02.2016
60 Antwort
*mit der leitung meinte ich natürlich
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 27.02.2016
59 Antwort
ich weiß gar nicht warum sich hier schon wieder einige dazu verpflichtet fühlen sich moralisch auszulassen. das geht nur die fragestellerin was an wie sie das macht, und klar, kann man äußern, dass man das nicht gut heißt und es anders machen würde, aber kann es dann damit nicht auch mal gut sein? mich nervt das hier echt, dass in jeder diskussion immer ein regelrechter Kampf entfacht wird. Ihr sagt keiner kann mehr miteinander reden, ihr könnt das wie man sieht auch nicht miteinander. aber natürlich liegt es wieder immer an der anderen seite. ich finds einfach nur anstrengend. jedes mal wenn ich schauen mag wie es denn nun der fragestellerin ergangen ist, muss ich mich erst nur 13 beiträge feindseligkeit gegeneinander wühlen. genauso daneben wie gleich mit der erzieherin zu sprechen ist übrigens, anderen hier mit verlinkung ständig den rücken zu stärken mit "der hat aber recht". ach ja hat DER das? wer bestimmt das, du?? ziemlich beschränkt, immer nur die eigene Fassung von Recht gelten zu lassen und so gar nicht nach den Regeln der Kommunikation.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 27.02.2016
58 Antwort
stefansmami: du sprichst mir aus der seele...triffst es genau auf den punkt!!!!! natürlich hätte man erst die erzieherin ansprechen können. aber das was du sagtest ist genau das, was ich auch getan hätte. unabhängig davon, hätte ich definitiv zusätzlich auch die leiterin informiert. so oder so. und wenn es so gewesen wäre, dass hier eine überreagierende mami rumrennt, hätte die erzieherin nicht gleich eine abmahnung bekommen. bei so einer sache, was passiert denn, wenn man nur die erzieherin mal eben anspricht??? dann macht sie vielleicht bei anderen kids so weiter??? denn jemand der sich so verhält, hat meiner meinung nach irgendein problem und das ist nicht weg, nur weil einer mal sagt "lassen sie das" ich allerdings hätte nun die sorge, ob ich mein kind unbesorgt nun dort abgeben kann, das würde mir keine ruhe mehr lassen.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 27.02.2016
57 Antwort
Irgendwie erinnert mich das an den Bericht einer Mami hier vor einiger Zeit, die ein kleines, weinendes Kind allein in einem Auto gefunden hat und die Polizei angerufen hat. Von einer Passantin ist ihr irgendwie was gesagt worden, wie "Da ruft man nicht die Polizei, da kriegt die Mutter sonst Ärger mit dem Jugendamt". Hier im Forum war der Tenor aber durchaus, dass das richtig war, dass die Polizei sich das anschaut und auch das Jugendamt, um der Mutter mal ein wenig ins Gewissen zu reden, dass man Kinder nicht allein im Auto sitzen lässt und selber einkaufen geht. Für mich ist das hier jetzt dasselbe in Grün. Genausowenig, wie man ein Kind im Auto allein lässt, knutscht man einfach die Kinder von anderen auf den Mund. Das macht man einfach nicht. Und manchmal braucht es da auch durchaus eins mit der gröberen Keule, dass jemand ein Fehlverhalten einsieht. Wär das irgend eine Kleinigkeit gewesen, hätte die Frau auch gar keine offizielle Abmahnung gekriegt. Da hätte auch die Leitung dann eine überreagierende Mutter beruhigt und der Mitarbeiterin einfach nahegelegt, nicht mehr vor den Kindern in der Nase zu popeln . Aber die Abmahnung gab es da zu recht. Herrgott, wie viele Fälle gehen immer wieder durch die Medien, wo ein Zivi oder ein Betreuer doch die Grenzen etwas mehr überschritten hat und von der Leitung dann immer kam "Wir wussten von nix, hat sich nie einer bei uns gemeldet", und dann kommt so nach und nach raus, dass da einige Eltern schonmal mit dem Betreuer gesprochen haben, weil irgendwas komisch war? Man hätte sicherlich vorher AUCH mit der Erzieherin allein reden können. Aber den Gang zur Leitung wäre ICH auch so oder so dann noch angetreten, um die zu informieren.
StefansMami
StefansMami | 27.02.2016
56 Antwort
Ach ja, der Text war für AnnaLuisaPüpspi gedacht. :-)
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 27.02.2016
55 Antwort
Naja, ohne die Kinder zu kennen und zu schreiben dass sie evtl lügen ist auch nicht viel besser, oder!? Ich glaube du projizierst jetzt ein bisschen deinen eigenen Frust auf diese Situation, dabei ist das doch jetzt eher nebensächlich wie sie das Problem angegangen sind. Sie haben das jetzt eben lieber direkt mit der Leitung besprochen und das ist auch ihr gutes Recht. Ob ihre Gründe für dich jetzt nachvollziehbar sind ist ja jetzt relativ unwichtig. Ich finde so wie die Erzieherin hier dargestellt wird klingt sie auch für mich ziemlich inkompetent, vor allem wenn ich daran denke wie die Erzieherinnen meines Sohnes sich verhalten. Denen würde sowas nämlich nicht im Traum einfallen. Also, auch nicht die Kinder zu bequatschen und zum weinen zu bringen. Statt dessen hätte sie ja auch nochmal das Gespräch mit den Eltern suchen können und die Situation klären. Ich glaube bevor eine Abmahnung erteilt wird darf sich der beschuldigte Arbeitnehmer auch nochmal dazu äußern. Und selbst wenn die Erzieherin IHRE Kinder nicht mehr abschlabbert, wer sagt denn dass sie es nicht trotzdem weiterhin bei den anderen Kindern macht. In dem Sinne finde ich es durchaus richtig und wichtig dass die Leitung darüber informiert wurde damit sie ihr mal deutlich machen wo ganz allgemein ihre Grenzen liegen. Das scheint die Dame nämlich nicht zu wissen oder zu begreifen dass sowas auch bei anderen Kindern und Kindergärten nicht angebracht ist und nicht gerade für Kompetenz spricht.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 27.02.2016
54 Antwort
Ohje wo sind wir bloss gelandet! Es wird kaum noch miteinander geredet, über einander und hinterrücks ist viel schöner und einfacher! Kinder sind in der Einrichtung tatsächlich manchmal anders als daheim! Und ja ich glaube das es tatsächlich Situationen gibt, wo Kinder die Herzlichkeit und Aufmerksamkeit genießen, aber sobald sie merken das ein Elternteil es nicht so gerne hat.. Sich natürlich auf die Seite ihrer geliebten Eltern stellen! Und dann natürlich auch sagen, das es ihnen in der kita von der Erzieherin nicht gefallen hat! Das gibt es ja selbst bei getrennt Lebenden Eltern, das sie zum Beispiel beim Papa das und das gut finden und sobald Mama es doof findet, findet das Kind es auch doof und wollte eigentlich gar nicht das machen was Papa sagte... Ich bin immer noch der Meinung du hättest mit der Erzieherin sprechen müssen und wenn das Gespräch fehl gelaufen wäre, hätte man weiter gehen können! Und das sich Leute anmaßen hier auf Grund des Lesens hier zu schreiben, die Person ist für den Job ungeeignet, finde ich schier unglaublich! Abzuurteilen ohne sich ein eigenes Bild zu machen!
AnnaLuisaPüppi
AnnaLuisaPüppi | 26.02.2016
53 Antwort
@daesue Wie gesagt diese Person ist komplett fehl am platze. Und genau aus diesem Grund muss die Leitung davon wissen und diese muss dafür Sorge das darauf nun geachtet wird.
HoneyLina
HoneyLina | 26.02.2016
52 Antwort
@HoneyLina Doch, kann man! Ich wäre lieber zu ihr hingegangen und hätte ihr klipp und klar gesagt, dass sie das in Zukunft bitte unterlassen soll. Hätte sie dann rumgezickt oä wäre ich natürlich auch sofort zur Leitung gegangen. Ansonsten hätte sich das erledigt gehabt. Wenns ganz blöd läuft hat sie die Kids nämlich jetzt aufm Kieker und das ist auch kein Spaß. Ich hoffe wirklich sehr, dass sich das alles aufklärt und die Kids nicht darunter leiden müssen :-/
daesue
daesue | 26.02.2016
51 Antwort
@daesue Diese Situation kann man nicht mit Kindlichen Petzen vergleichen. So oder so musste die Leitung davon erfahren, was diese Erzieherin dort macht. Und meiner Meinung nach hat sie allgemein nichts in diesen Job zu suchen. So wie sie sich verhält und dann auch noch versucht Kinder zu manipulieren und Diskussionen vor Kindern anfängt, zeigt das noch mehr das sie absolut ungeeignet ist.
HoneyLina
HoneyLina | 26.02.2016
50 Antwort
@HoneyLina Findest du? Sie hätte die Chance bekommen müssen sich zu "verteidigen" und zu erklären. Wäre das schief gelaufen hätte man immer noch mit der Leitung reden können. Ich bin kein Freund vom "Hintenrum-Reden", ich mag es lieber direkt. Und das ist auch fairer. Außerdem kann mir dann hinterher niemand den Vorwurf machen, dass ichs eben nicht direkt geklärt habe... Ich finde ja auch, dass sie absolut falsch gehandelt hat, aber je nachdem, wie sie das erklärt hätte, wäre eine Abmahnung vielleicht nicht nötig gewesen. Ich bin auch Erzieherin, sowas hab ich allerdings noch nie erlebt. Mir wäre es immer lieber, wenn jemand ein Problem mit mir selber klärt, als zu jemand andrem zu rennen. Übrigens auch privat und auch so bringe ich es meinen Kindern bei. Das finde ICH wichtig, damit die Kinder lernen mit Konflikten und deren Lösung richtig umzugehen. Den Kindern sagt man immer:"Sei doch keine Petze!", aber wir Erwachsenen dürfen das?
daesue
daesue | 26.02.2016
49 Antwort
@daesue Das diese Person eine Abmahnung bekommen hat, ist ja wohl das einzigst richtige. Ein Gespräch nur mit ihr wäre angebrachter gewesen..wofür...Dafür das dass ganze unterm Tisch gekehrt worden wäre. Scheinbar hat diese Person nichts in diesem Beruf zu suchen.
HoneyLina
HoneyLina | 26.02.2016
48 Antwort
@daesue Selbst in meinem beruf ist es meist so das mein chef darauf angesprochen wird. Damit sollte man aber klar kommen... wenn ich auf arbeit etwas falsch mache, muss ich damit rechnen das mein chef nicht gerade darüber lacht und ich natürlich auch meine fehler ausbaden muss.... klar hätte ich mit ihr reden können aber ich habe weder das vertrauen zu ihr noch die geduld mich mit ausreden rumzuschlagen...ich kann menschen mittlerweile gut einschätzen und weiß irgendwie immer ob man mit der person reden kann oder nicht...
Zwillingsmami10
Zwillingsmami10 | 26.02.2016
47 Antwort
@Zwillingsmami10 Aber anlupü hat recht!du hättest es doch auch lieber, wenn man erst mit dir spricht, bevor man zum chef geht!?vielleicht hätte sie dann "vernünftiger" mit euch gesprochen.ne abmahnung ist eine ernste sache und ich wäre an ihrer stelle nun auch sauer, da man das evtl hätte vermeiden können.das rechtfertigt das verhalten der erzieherin natürlich trotzdem nicht!ganz klar hat sie falsch gehandelt.
daesue
daesue | 26.02.2016
46 Antwort
@AnnaLuisaPüppi Es gibt Menschen mit denen man kein vernünftiges Gespräch führen kann... ich wollte lediglich Meinungen lesen oder eventuell ähnliche Fälle, da dies kein Einzelfall zu sein scheint... und es ist immer noch die Entscheidung jedes einzelnen zu antworten und zu lesen...
Zwillingsmami10
Zwillingsmami10 | 26.02.2016
45 Antwort
@AnnaLuisaPüppi Sehe ich ganz genauso!
daesue
daesue | 26.02.2016
44 Antwort
Was das damit zu tun hat? Red mit der Erzieherin und nicht mit Gott und der Welt
AnnaLuisaPüppi
AnnaLuisaPüppi | 26.02.2016

1 von 4
»

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

umschulung zur erzieherin
21.03.2012 | 7 Antworten
Verleibt in die Erzieherin
26.11.2011 | 8 Antworten
HIlffee
16.08.2011 | 15 Antworten
brauche ideen!
18.07.2011 | 12 Antworten
Erzieherin
10.07.2011 | 14 Antworten

Kategorie: Erziehung

Unterkategorien:

In den Fragen suchen


uploading