Meine Tochter turnt im Bus und hört nicht auf mich

JungeMamarv11
JungeMamarv11
08.04.2015 | 15 Antworten
Hallo,

ich bin langsam am verzweifeln, meine Tochter 3 1/2 turnt fast immer im Bus rum. Wenn sie es nicht zu sehr übertreibt sage ich nichts. Letztens hatte sie Sand in den Schuhen und hat sich auf 2 Sitze gelegt und hatte die Füße ständig auf dem Sitz. Da musste ich natürlich etwas sagen aber sie hat nicht auf mich gehört und einfach weiter geturnt. Wenn sie saubere Schuhe an hat
sage ich nichts. Weil ich mir nicht sicher bin ob sie nicht noch zu klein ist und ich sie ja festhalten kann wenn sie auf dem sitz steht. Ich habe sie dann letztens auf den schoß genommen und dann hat sie laut losgebrüllt und gestrampelt und wollte von mir runter. Alle haben uns blöd angeguckt. Ich kam mir wie eine schlechte überforderte Mutter vor. Aber manchmal denke ich mir ist es doch ok wenn sie die Füße oben hat z.b wenn wir morgens sehr früh losfahren und sie müde ist legt sie sich mit dem kopf auf mein Schoß und die Beine auch auf den Sitz, die Füße hat sie dann auch bisschen auf dem Sitz. Das finde ich dann aber ok. Was meint ihr denn dazu ? Wo soll ich Grenzen setzen und was ist ok ?
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

15 Antworten (neue Antworten zuerst)

15 Antwort
du bist inkonsequent, das nimmt ihr sicherheit. man hört nur auf jemanden, der immer gleich reagiert und dadurch sicherheit gibt. schuhe haben auf dem sitz nix verloren, ende. ich habe drei kinder und finde es unmöglich, wenn kinder auf sitzen stehen
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 09.04.2015
14 Antwort
@Solo-Mami So eine tolle Idee!!
kathi2014
kathi2014 | 08.04.2015
13 Antwort
@JungeMamarv11 3 1/2 Jahre - das ist ein super tolles Alter, wo man mit den Kids echt schon reden kann. Stellt zusammen nen "Bus-Fahr-Plan" zusammen. Nehmt euch nen großes A3 Blat, malt den Rand zusammen an mit Bäumen und Ampeln und Verkehrszeichen und ganz oben in der Mitte natürlich der Bus ... Lass sie selbst Regeln aufstellen, du wirst sehen, sie wird auf ne ganze Menge kommen mit deiner Hilfe. Da können auch lustige Regeln mit auf euren Plan kommen ... Beispiele: - nicht rülpsen im Bus - leise sein - nicht rumrennen - aufpassen, dass Mama keinen Handstand macht - kein Eis im Bus essen - dem Busfahrer immer Guten Tag sagen - immer einen Fahrschein dabei haben - nicht auf den Sitzen rumklettern - Kuscheln mit Mama - Buch angucken - rote Autos zählen - aufpassen, dass sie anderen sich auch benehmen - im Winter lustige Bilder an die Fensterscheibe malen usw Versuchs mal, Kinder sind für sowas zu haben :)
Solo-Mami
Solo-Mami | 08.04.2015
12 Antwort
Also das hätte ich wirklich nie zugelassen. Wir sind auch jedes mal mit dem Bus unterwegs zum arzt oder ab und zu mit Bus und Zug auch zur Oma. Aber gestanden sind sie NIE. Geschweige denn rum geturnt. Das kann ganz übel ausgehen. Und da kannst dich dann bis vor Gericht drängen, du wirst die schuld behalten wenn deiner Tochter was passiert. Meine Jungs sind 5 3/4 und 2 3/4. Selbst der kleine ist noch kein einziges mal rum geturnt. Er hat entweder auf meinem Schoß zu sitzen oder allein aufm Platz. Zu klein ist deine Tochter auf keinen Fall. Wenn ihr viel unterwegs seid, solltest du es zügig ändern dass sie ruhig sitzt. Es wird sonst nur noch schlimmer. Und das nervt die mitfahrenden ja auch enorm
MausiIn
MausiIn | 08.04.2015
11 Antwort
Ich bekomm immer eine kriese wenn ich auch bei kleinkindern , die schon laufen die füße auf dem sitz sind. mein kind hat auf dem sitz zu sitzen wenn es nicht voll ist und sonst auf meinem schoß , um platz für andere zu machen. es ist auch eine sicherheitsfrage wenn der bus oder zug mal ein vollbremse macht.
blaumuckel
blaumuckel | 08.04.2015
10 Antwort
Danke für eure Antworten. Jetzt fühle ich mich sicherer es durchzuziehen.
JungeMamarv11
JungeMamarv11 | 08.04.2015
9 Antwort
Ich fahre mit meiner Tochter sehr oft Bus. Natürlich schafft sie es auch nicht immer ruhig sitzen zu bleiben. Schuhe gehören allerdings wirklich NIE auf den Sitz. Wenn sie sich wirklich unbedingt auf den Sitz stellen möchte, muss sie die Schuhe ausziehen. Wir lesen immer Bücher zum ablenken. Pixi- Bücher passen prima in jede Handtasche.
JennyBa
JennyBa | 08.04.2015
8 Antwort
Wir sind ja massiv auf Bus und Zug angewiesen und es klappt prima. Du hättest von Anfang an konsequent sein müssen. Jetzt hast du den Salat und musst ihr klar machen, dass es eine Regel gibt und nicht zig verschiedene. Mein Großer hat ordentlich zu sitzen, in den meisten Bussen gibt es hier auch Sicherheitsgurte. Als er kleiner war, durfte er im Bus auch bei mir schlafen - dann saß er aber auf meinem Schoß, so dass ich ihn festhalten konnte. Hinlegen im Bus/Zug gab es da auch nicht. Jetzt mit über 4 Jahren lehnt er vielleicht an meiner Schulter, aber er hat auf seinem Platz zu sitzen und weiß das auch. Zieh' es durch - auch wenn es jetzt Kraft kostet und die Blicke der Leute nerven. Es wird sich lohnen und du hast das Problem bald im Griff.
xxWillowXx
xxWillowXx | 08.04.2015
7 Antwort
@trixie150983488 bei uns haben die Busse und Züge alle einen Beckengurt. ist meist etwas versteckt seitlich an der Sitzfläche angebracht.
Sabi77
Sabi77 | 08.04.2015
6 Antwort
wie schnallst du die denn an??? in unserem zug linienbusse gibts keinen anschnaller....???
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 08.04.2015
5 Antwort
Wir fahren selten im Bus oder Zug. wenn dann eher mal so zum Spass zu einem Spielplatz weil die Kinder gerne mal wieder zug oder bus fahren möchten. Schuhe auf dem sitz gibt es bei uns nicht denn meine Kinder sind auch in öffentlichen Verkehrsmitteln immer angeschnallt!! eine scharfe Bremsung und die fliegen durch den ganzen Bus/Zug. und das im Betsen fall. schlimmstenfalls durch die Scheibe raus.
Sabi77
Sabi77 | 08.04.2015
4 Antwort
Kann mich solomami nur anschließen. .is doch klar wenn sie bockt und weint wenn sie nicht mit den Füßen auf den sitz darf, obwohl sie es am Vortag noch durfte, weil ja die Schuhe sauber waren... Entweder ja oder nein..mal so mal so kann nich funktionieren Bei uns gilt auch grundsätzlich Schuhe haben auf den sitzen, egal wo, nichts zu suchen...ergo, Schuhe aus oder füße unten und fertig.... DU hast das sagen und nicht dein 3 jähriges Kind...sei konsequent und bleib bei einer Entscheidung dann löst sich dein hausgemachtes Problem auch
gina87
gina87 | 08.04.2015
3 Antwort
richtig. schuhe haben nix auf dem sitz zu suchen.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 08.04.2015
2 Antwort
Ganz großer Fehler !!! Ob Schuhe sauber sind oder dreckig ist völlig egal - Schuhe haben auf dem Sitz absolut nix zu suchen, sei da absolut konsequent, sonst machst du dich vor deinem Kind weiter zum Deppen. Mal ja und mal nein - was denn nun ??? Wenn das so ein großes Problem ist hast du es selbst durch deine Inkonsequenz zu verantworten. Dein Kind ist erst 3 Jahre alt ... DU sagst wo es lang geht und was sie darf und was nicht und das bitte einheitlich, dann klappt dat auch. LG
Solo-Mami
Solo-Mami | 08.04.2015
1 Antwort
also meine müssen ihre füsse unten haben.... ob sauber oder nicht.... denn auch an scheinbar sauberen Schuhen ist dreck meiner meinung.... sie wird halt nicht verstehen warum einmal und das andere mal nicht, deswegen füsse runter und gut. Mein kleiner 17 monate hat auch schon strassenschuhe an, wenn er ausm fenster in der bahn schauen will und sich hin knien will auf die bank muss er die schuhe ausziehen oder unten bleiben.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 08.04.2015

ERFAHRE MEHR:

Wann gehen eure Kids im Hort
05.01.2016 | 20 Antworten
Kündigungsfrist Hort
14.01.2014 | 4 Antworten
Meine Tochter ist total schwierig!
08.09.2013 | 14 Antworten
Ab welcher SSW hört man das Herz?
04.05.2013 | 10 Antworten

Ähnliche Fragen finden

Kategorie: Erziehung

Unterkategorien:

In den Fragen suchen


uploading