Kind ist abweisend gegenüber mir und anderen

urmeli81
urmeli81
11.09.2014 | 15 Antworten
Hallo,

der 3 Jährige Sohn meiner Freundin (Alleinerziehend, Vater wohnt entfernt und hat das Kind nur alle 2 Wochen etwa) ist seit einiger Zeit gegenüber mir gegenüber sehr abweisend, wenn es mit meiner Freundin zusammen ist und ich auch vor Ort bin. Man darf den kleinen dann nicht mal ansprechen. Es kommt sofort eine motzige Antwort "ich will nicht mit dir sprechen". Begrüßt wird man in der Regel auch eher mit "er soll nicht hier sein".

Generell merke ich einfach, dass er sehr Mama fixiert ist. Ihn aus der Reserve zu locken ist extrem schwer und passiert eher zufällig, obwohl wir uns eigentlich immer sehr gut verstehen oder verstanden haben. Es ist auch nichts besonderes vorgefallen. Laut meiner Freundin ist das bei anderen auch so. Ob es Ihre Freundin ist, die darf auch nicht mit ihm sprechen, oder die Oma ist total abgeschrieben, wenn er abgeholt wird. Selbst bei seinem Papa wohl, wenn sie alle zusammen sind.

Jetzt die Frage für mich: Ist das normal bei Einzelkindern in der Trotzphase? Ist es evtl. Eifersucht, weil der Kleine seine Mama nicht teilen will? Ich merks auch, wenn wir uns umarmen, dann fordert er auch immer gleich die Mama ein. Wie sollte man am besten reagieren? Ich ignorier das in der Regel. Meine Freundin schimpft ihn jetzt mittlerweile, dass er doch freundlich sein soll. Bis vor kurzem hat sie es auch immer ignoriert.

Danke für Hilfe.

Gruß Peter
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

15 Antworten (neue Antworten zuerst)

15 Antwort
Kenne ich so nicht von meiner Kurzen und hat sie so auch nie gemacht... beim Kern der Familie, sprich meine Eltern, Schwiegereltern, meine Geschwister, bruder meines Mannes und meinen Großeltern, die sie oft sieht von anfang an sowieso nich und frech oder motzig werden erst recht nich wenn, dann is sie eher ruhig und schüchtern bei leuten die sie nich kennt..sie sagt zwar hallo und gibt auch die Hand wenn man ihr so halle sagt, aber bei weiteren Gesprächen is sie dann eher schüchtern und versteckt sich hinter mir... zb als meine schwester nen neuen freund hatte, war das anfangs so..das legte sich dann aber auch schnell wieder und nun gehört er dazu für sie und sie macht mit ihm das gleiche wie mit dem rest der Familie genauso wars auch bei meiner Freundin anfangs, oder als die dann ihren, für mausi fremden, freund mitbrachte..das verschwand aber auch bald und beim 3. mal sehen erzählte sie mit ihnen auch ganz normal
gina87
gina87 | 12.09.2014
14 Antwort
Mag ja alles okay, sein nur ich sehs nu mal anders, klar meine mussten zumindest hallo sagen, aber sonst hab ich sie nicht darin erzogen das sie mit Oma , Tante und co. nu reden mussten, ich kann mich noch an eine Szene bei meiner Mutter erinnern, wo sie meinen Ältesten knuddeln wollte, joa, da musste meine Mutter ganz schnell lernen wenn das Kind nicht will will es nicht , sie war auch der Meinung das mein Sohn ja die Hand zu gegen hat, nee muss er nicht, das hallo, oder guten Tag oder was auch immer reicht aus und fertig. das ganze hat vielmehr mit Selbstbestimmung zu tun, , ich entscheide mit wem ich reden möchte wer mich anfassen darf und so weiter, darüber solltest Du mal nach denken.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 11.09.2014
13 Antwort
auch wenn mein kind mit anderen nicht sprechen will, z.b. mit oma und opa, weil er sie hauptsächlich an feierlichkeiten wie geburtstagen, ostern, weihnachten und Nikolaus sieht; kann ich ihn doch nicht anschimpfen, ich sage ihm er soll doch mal antworten, da es nicht nett ist , aber zwingen kann ich ihn nicht am besten noch mit strafen drohen.... ich denke mein Sohn hat sensible antennen und wenn er nicht will dann will er nicht....
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 11.09.2014
12 Antwort
Ja, schimpfen ist vielleicht übertrieben. Sie hat mit ihm gesprochen und gesagt, er soll doch bitte nett sein. Hallo sagen zum Beispiel. Ich finde das auch gut, weil ich es bei meinem Bruder und seinem kleinen sehe. Der antwortet überhaupt nicht auf Ansprache. Das hat sich nach und nach eingewöhnt, weil halt niemand ihn auffordert auch mal eine Antwort zu geben. Ich wollte auch nicht, dass meine Kinder anderen gegenüber permanent abweisend und frech sind. Ich denke schon, dass man da sanft hinarbeiten sollte, dass das zu gutem Benehmen dazugehört. Und grad in dem Alter prägen sich solche Dinge ja ein. Bei meinen eigenen Kindern würde ich da sicher auch drauf bestehen. Nur kann ich da halt anders agieren, als beim Kind meiner Freundin. Ich denke ich werds jetzt einfach ein wenig gelassen sehen. Motzereien versuchen zu überhören und ansonsten mich ganz normal verhalten. Wenn das nur eine Phase ist, wird die vorbeigehen und wie ihr schon schreibt...mit schönen gemeinsamen Erlebnissen und mit etwas Zeit ins Land verstreichen lassen, wird sich das schon wieder geben.
urmeli81
urmeli81 | 11.09.2014
11 Antwort
Das hat mein ältester gemacht und meine Tochter sowie mein Jüngster, der Älteste hat noch nicht mal nen Bonbon genommen da hat er sich hinter mir versteckt.Meine Tochter hat nicht ein Wort gesagt und mein jüngster gibt deutlich zu verstehn , , lass mich in Ruhe, , ich finde daran nicht wirklich was falsches, so lange die lieben kleinen mit dem Doc und co. reden und sich untersuchen lassen.Schimpfen iss mal der falscheste weg überhaupt, da bekomm ich schon wieder Kopfkino, , sei nett zum Onkel auch wenns Dir nicht gefällt, , vielmehr solltet ihr es akzeptieren, das der Junge nu mal nicht so offen und vertrauensselig anderen gegenüber ist.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 11.09.2014
10 Antwort
uppps war scheinbar ein bisschen am thema vorbei.... habe den namen nicht gelesen, dachte du wärst ne freundin von der Person.... und kein Mann. Denke aber auch das ist Eifersucht bei Ihm. Du kamst in sein Revier und das will er verteidigen. Kann sich ändern, kann aber auch anderst sein, wenn er dich überhaupt nicht mag. Ich würde mal paar wochen warten und akzeptieren, mit schimpfen wirds eher schlimmer würde ich mal sagen, da es ja eigentlich ne ganz normale kindl. Reaktion ist.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 11.09.2014
9 Antwort
meine tochter ist genauso ein fall... obwohl ich mit ihrem leiblichen papa glücklich zusammenlebe. sie ist jetzt 6 und diese Phase dauert schon ziemlich lang... ich glaub sie hat sich jetzt langsam dran gewöhnt dass der papa nun mal auch bei uns wohnt... aber es kommen immernoch manchmal sätze wie "es wär schön wenn der papa nicht bei uns wohnen würde, dann hätt ich dich für mich allein" . ich kann mir nicht vorstellen dass mal was passiert sein soll, im grossen und ganzen kann man sagen dass ich diejenige bin, die laut wird und schnell schimpft, mein Partner ist da die ruhe selbst. keine Ahnung was es ist, aber ich bin froh dass sie das zweite Kind ist. keine Ahnung wie das mit einem jüngeren Geschwisterkind gekommen wär, sie ist schon seeehr besitzergreifend...
Nayka
Nayka | 11.09.2014
8 Antwort
Wie genau du jetzt damit umgehen solltest .. Das ist schwer zu sagen. War bei meinen Neffen einfacher, da ich sie beide von Geburt an kenne, auch oft betreut habe und oft sehe. Da kann man schon mal sagen "Nee du gehst", dumm grinsen und auf die Reaktion warten . Ich würde dir raten mit seiner Mama zu reden und zu schauen, was sie für richtig hält. Immerhin kennt sie ihr Kind am Besten.
xxWillowXx
xxWillowXx | 11.09.2014
7 Antwort
einfach dran bleiben und dann wird das wieder. Schön was zu dritt unternehmen und ihm einfach zeigen das du ihn genauso magst wie seine mama und mama trotzdem immer für ihn da ist!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 11.09.2014
6 Antwort
Ich kenn das von meinen beiden Töchtern auch überhaupt nicht. Aber ich denke schon auch, dass das eine Phase ist. So wie es für mich aussieht, haben die letzten Monate sehr geprägt, dass Mama halt 100% für ihn da ist. Dann kommt einer daher, der Aufmerksamkeit von Mama abbekommt. Wobei ich mich dann frage, ob ich einfach weiter versuchen soll ihn anzusprechen, in der Gefahr, dass ich mir halt am Abend ein paar Abfuhren abhole. Oder aber ihn eher auf mich zukommen lassen soll. Nicht das sich sowas eingewöhnt.
urmeli81
urmeli81 | 11.09.2014
5 Antwort
@xxWillowXx Argh, meine Grammatik heute :'D Tut mir leid.
xxWillowXx
xxWillowXx | 11.09.2014
4 Antwort
Hmmm also bei unserer tochter war das nicht so, sie war zwar bei fremden oder is da auch estmal noch schüchtern aber taut dann recht gut auf. Denke es liegt eher daran das er merkt das mama jetzt eben noch jemanden lieb hat?!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 11.09.2014
3 Antwort
Ich würde es als Phase sehen, ja ^^ Meine beiden Neffen zum Beispiel - wie oft sagen die mir, dass sie mich lieb haben und ich zum Essen bleiben soll usw usf. Mit 3 bis 4 ca hatte der Große aber dann auch solche Mucken. So bald ihm was nicht passte: "Dich hab ich nicht mehr lieb, geh weg" oder "ich will nicht, dass du hier bist" usw. Der Kleine ist jetzt auch in dem Alter, da fallen die selben Sprüche. Im ersten Moment und wenn man nicht kennt kränkt es, ja. Aber man sollte nicht wütend auf die Kinder sein. Der richtige Weg wäre, wenn seine Mama mit ihm einfach normal mit ihm drüber reden würde. Vorwürfe bringen in dem Moment gar Nichts :)
xxWillowXx
xxWillowXx | 11.09.2014
2 Antwort
sorrry für die vielllllen Punkte....
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 11.09.2014
1 Antwort
ich muss sagen mein kleiner ist 4 jahre alt.... bei ihm ist es so, wenn ich oder der papa dabei sind spricht er nicht, sind wir aber weg "labbert" er diese Leute zu ! Jedoch seine Uroma konnte ihn schon mal aus der reserve locken, da sie sich zeit genommen hat für ihn, halbe std. später sind sie zusammen mit dem hund gassi gegangen und noch eis essen.... habe da meinen augen und ohren nicht getraut....aber sonst ist es auch recht schwer ihn aus der reserve zu locken.... frage mich echt manchmal warum es so ist ???? Habe aber mittlerweile gehört es könnte unter anderem am sternzeichen liegen, ob s stimmt keine ahnung.... Denke und hoffe aber das wird irgendwann mal anderst....
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 11.09.2014

ERFAHRE MEHR:

grob zu anderen kindern!
27.10.2010 | 3 Antworten
Kind nimmt anderen die Sachen weg
24.05.2010 | 3 Antworten

Ähnliche Fragen finden

Kategorie: Erziehung

Unterkategorien:

In den Fragen suchen


uploading