Probleme beim Trockenwerden

Dolcezza90
Dolcezza90
22.05.2013 | 16 Antworten
Hallo ihr Lieben,

mein Sohnemann ist nun 3 Jahre alt und wir wollen eigentlich, dass er sich so langsam von der Windel trennt. Letzten Sommer hatten wir viel mit unserer Tochter zu tun, deshalb haben wir das Trockenwerden auf diesen Sommer vertagt. In der Zwischenzeit ist er auch ab und zu aufs Wc gegangen und fand das auch ganz klasse. Sogar sein großes Geschäft hat er 2x auf dem Wc verrichtet. Nun ist es allerdings so, dass er sich komplett weigert die Windel abnehmen zu lassen. Er fängt dann total an zu weinen, richtig bitterlich. Uns ist auch aufgefallen, dass er ohne Windel dann den ganzen Tag weder Pipi noch Groß macht. Er hält es einfach komplett zurück. Ich kann mir nicht vorstellen, dass das so gesund ist ?! Macht man ihm dann wieder eine Windel um, pullert er ohne Ende. Ich habe mit dem Kindergarten besprochen es erstmal weiter mit Windel zu lassen, weil ich ihn auch nicht unter Druck setzen möchte. Er scheint sich da echt zu schämen, wenn er Groß in die Windel macht, sagt er auch nie bescheid und versteckt sich :( Die Kindergärtnerin sagte, dass er anscheinend Probleme mit dem Loslassen hat. Was kann man da tun ? Kann das mit der Erkrankung seiner Schwester zusammen hängen, weil Mami eben die letzten 18 Monate 'weg' (Krankenhaus) war? Er tut mir echt so Leid :( Hab auch schon den Kinderarzt um Rat gefragt, der meinte aber, dass es mit 3 Jahren noch nicht schlimm ist und man den Kindern bis zum 5. LJ Zeit gibt, ganz schön lange oder ?

LG
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

16 Antworten

[ Antworten von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
Bis 5 jahren muss es nicht sein;) aber yasmin hab auch erst mit knapp 3.5 jahren die windel abgemacht..vorher war es ihr auch immer unangenehm bzw ging in die hose..wuerde ihn noch lassen und immer mal wieder probieren?
mariam41
mariam41 | 22.05.2013
2 Antwort
nee klar muss es nicht bis 5 sein, um gottes willen! ja, anscheinend ist er noch nicht bereit ... keine ahnung, aber er kann es ja zurückhalten wie man sieht ... armer taylibär ... hat yasmin auch immer so bitterlich geweint???
Dolcezza90
Dolcezza90 | 22.05.2013
3 Antwort
ich würde ihm einfach noch zeit lassen. vielleicht ist er noch nicht soweit um trocken zu werden. manche kinder brauchen halt etwas länger. jule hat auch sehr lange gebraucht bis sie keine windel mehr tragen wollte. das kam ganz plötzlich.
Bienchen76
Bienchen76 | 22.05.2013
4 Antwort
Samira hatte das auchsie pullerte erst wenn die windel drum war und schrie wenn man sie ab machte ... hab sie dann noch etas gelassen umd.viel mit ihr über das töpfchen und wc gesprochen umd mit 3 1/2 jahrn wollte sie die windel dann freiwillig abhaben.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 22.05.2013
5 Antwort
James hat sich auch immer komplett geweigert, auf Toilette zu gehen und ohne Windel rumzulaufen. Da ich sah, wie es bei ner Freundin und ihrer gleichaltrigen Tochter nach hinten losging, weil die Mama "Druck" ausuebte, entschied ich auf die zu hoeren, die raten, das Kind entscheiden zu lassen, wann es bereit dazu ist. Und siehe da, als er etwas ueber vier Jahre und zwei Monate war, war er innerhalb kuerzester Zeit trocken und hatte auch keine Unfaelle. Es machte einfach "klick" bei ihm und ging von einem Tag auf den anderen mit dem kleinen Geschaeft, und innerhalb von wenigen Tagen mit dem grossen.
Kerstin_K
Kerstin_K | 22.05.2013
6 Antwort
ich denke, ich werde ihn auch erstmal damit in ruhe lassen. er wird schon von selber signalisieren, wann es zeit ist.
Dolcezza90
Dolcezza90 | 22.05.2013
7 Antwort
mein mittlerer ist auch so ein kandidat. letztes jahr gings mal 3tage gut mitm aufs klo gehen und seither ist es ein ewiges hin und her. mal geht er, mal nicht. manchmal zieht er sich die windel selbst aus, geht dann aber den ganzen tag nicht aufs klo bis er wieder ne windel an hat. wir werden es im sommer wieder versuchen, dann ist er 4, 5. dann ziehen wir um und haben wieder ne wohnung auf einem stockwerk. ich denke das geht dann besser, als jetzt. meine kleine will langsam von selber aufs töpfchen und ich denke dann können wir gleich mit beiden im sommer üben und sie schauen sichs voneinander ab. mache meinen kids da aber keinen druck. sie sollens schon von alleine wollen und können. mein grosser war bei mir mit genau 4jahren trocken von einem tag auf den anderen. bei der tamu erst mit 5 und somit wurde er im kiga zurückgestellt und durfte erst mit 5, 5 gehen. hier ist das halt noch bissl anders geregelt.
fluketwo
fluketwo | 22.05.2013
8 Antwort
Mach dir keine Gedanken, habe genau das gleiche gerade mit meinem, er ist gerade 3! Er hält es stundenlang zurück, und wartet bis er wieder eine Pampers umhat! Es ist riesen theater, wenn wir dann die Pampers abmachen!
sternchen2310
sternchen2310 | 22.05.2013
9 Antwort
Mein Sohn ist um Februar drei geworden ud er ist auch nicht nicht trocken. Jungs brauchen wohl allgemein länger
JACQUI85
JACQUI85 | 22.05.2013
10 Antwort
Hi, meiner ist im seit seinem 4 Geburtstag im KIGA trocken, zu Hause hat es 2 Wochen länger gedauert. Aber dann auch ganz schnell nachts. Er wollte erst nicht, da es ihm unheimlich war, das sein Geschäft so tief ins Klo fällt. Haben dann etwas Klopapier reingelegt und dann war es kein Problem mehr. Jetzt braucht er das auch nicht mehr da es selbstverständlich geworden ist. Setz dein Kind nicht unter Druck. Irgendwann wird es bei ihm Klick machen und er geht von ganz alleine. Darf ich fragen was eure kleine hatte, das sie soviel im Krankenhaus war! Das mit der Toilette klappt auch irgendwann.
sab27
sab27 | 23.05.2013
11 Antwort
Hallo! Mach ihm auf jeden Fall keinen Druck! Machst du schon richtig so, lass ihm die Zeit die er braucht. Ist bei jedem Kind anders.Mein Großer war mit 2, 5 zwar recht früh tagsüber trocken, aber freiwillig, nie unter Drängen. Und es ging auch Monate später beim Spielen mal noch was daneben, das is völlig normal. Und wenn du deinem Sohn die pampers ablässt und er so lange anhält ist ja auch nicht gesund. Er ist ja auch erst 3. Aber selbst wenn er älter wär ... Wenn du willst kannst es ja mal spielerisch versuchen, gibt ja auch so Töpfchen die Musik machen wenn die Kleinen drauf waren oder viell.hat er angst vor der "großen Toilette", dann viell.mit Toilettentrainer, da kann er selbst die Treppen hoch gehen oder halt erst mal nur Töpfchen. lg Tamara
Tam1
Tam1 | 23.05.2013
12 Antwort
Ich hoffe eurer Maus gehts wieder besser, wenn ihr so viel im KH wart. Das kann natürlich auch noch dazu kommen bei deinem Söhnchen. lg Tamara
Tam1
Tam1 | 23.05.2013
13 Antwort
Mein Bruder war auch erst mit knapp vier trocken. Er hatte auch extreme Probleme mit dem Loslassen, vor allem beim großen Geschäft. Mein Vater hat ihm in sein Töpfchen Papier reingelegt, wenn er groß musste. Das hat er dann irgendwann akzeptiert. Er hat sich dann sein Geschäft stundenlang angesehen, bevor er es ins Klo verabschiedet hat. Aufs Klo ist er erst viel später gegangen. Das ins Klo zu entlassen, brachte er nicht über sich. Er wollte das einfach nicht weggeben. Ich würde es daher versuchen, erst mal auf dem Töpfchen machen zu lassen, wo er sich gebührlich verabschieden kann. Meine beiden Kinder haben das im übrigen auch gemacht . Es kann schon mit der Krankheit der Kleinen zu tun haben, aber grundsätzlich haben diese Probleme viele Kinder, wenn sie trocken werden. Würde da keinen Druck machen.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 23.05.2013
14 Antwort
Dieses musiktoepfchen haben wir, aber das fand er nur 2 Tage toll : ( Es beruhigt mich auf jeden fall, dass er da kein Einzelfall ist :) Chronisches Darmversagen ...
Dolcezza90
Dolcezza90 | 23.05.2013
15 Antwort
Also ich wuerd mich
mariam41
mariam41 | 23.05.2013
16 Antwort
Mein Sohn war auch erst mit 3 1/2 Jahren trocken und vorher ging da kein Weg rein. Und als er trocken war ist er im Kindergarten auch nie aufs WC gegangen. Hat es immer von früh bis mittag gehalten und ist dann zu Hause gegangen. Jetzt wird er bald 5 und geht nun auch im Kiga aufs WC. Mach die da keine Sorgen. Aus eigener Erfahrung bleibe ruhig und lass dich da nicht von deiner Umwelt beeinflussen. Irgendwann wird er soweit sein. Biete es ihm immer mal wieder an, aber akzeptiere auch sein nein. Bei mir wurde es erst besser, als ich selber entspannter mit der Sache umging.
Nana255
Nana255 | 23.05.2013

ERFAHRE MEHR:

Probleme nach dem KS
08.09.2013 | 7 Antworten
Kinder zum Trockenwerden zwingen?
30.01.2013 | 11 Antworten
Rückfall beim Trockenwerden?
03.08.2011 | 8 Antworten
ab wann nachts keine Windel mehr?
06.06.2011 | 17 Antworten

Ähnliche Fragen finden

Kategorie: Erziehung

Unterkategorien:

In den Fragen suchen



uploading