Nochmal: Wie oft geht ihr mit Kleinkindern schwimmen?

JonahElia
JonahElia
20.08.2012 | 27 Antworten
Haben gestern gemerkt, wie wichtig es ist, gebe peinlicherweise zu, dass wir mit Jonah (3 1/2) fast ein Jahr nicht waren...Waren früher auch beim Babyschwimmen unso...Aber sein Asthma usw. spielte uns immer einen Strich durch die Rechnung...Er schrie daher gestern erst ununterbrochen und hatte Angst...zum Schluss wollte er gar nicht mehr raus. Meine Kollegin, die Kurse gibt, meinte auch, dass Schwimmflügel super wichtig sind, um Vertrauen zum Wasser aufzubauen...das gin auch super gut, er sprang ins Wasser und ließ sich treiben...DAchte früher immer Schwimmflügel sind genauso blöd wie Stützräder...also jetzt...mind. alle 2 Wochen ins Wasser (sommer6)
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

27 Antworten

[ Antworten von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
im sommer wenns schön warm sind gehen wir fast jeden tag....also ich sag mal 3 mal die woche.... im winter gehen wir seltener....
keki007
keki007 | 20.08.2012
2 Antwort
hmm, momentan 2 mal im monat versuchen wir zu mindest :)
pobatz
pobatz | 20.08.2012
3 Antwort
Wir sind in der Regel 1x in der Woche beim Kleinkindschwimmen und dann auch 1-2 mal im Monat am Wochenende. Ich lasse die Schwimmflügel allerdings so oft wie es geht ab. Gerade damit sie auch merkt, dass sie untergeht, wenn sie einfach so ins Wasser springt. Hatten nämlich mit Bekannten schon mal den Fall, dass der Knirps zum Toben ums Becken herum die Schwimmflügel ab hatte und dann hinter einer Ente her ins Wasser gesprungen ist, weil er gedacht hat, er könne doch schwimmen. Ging ja mit Schwimmflügeln auch immer.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 20.08.2012
4 Antwort
Hallo wir waren leider erst das zweite mal für dieses Jahr **schämm** aber es klappt net immer so Zeitlich. Aber wir wollen jetzt min. alle 14 Tage mal schwimmen gehen einmal das unsere große regelmäßig Schwimmd Sie hat das Seepferd. gemacht der mittlere hat jetzt auch die Angst am Wasser verloren das war auch ein Grund warum wir nicht so oft sind er stand immer am Rand sein Gesicht durfte net naß werden. Und unserer Mini gefällt es total gut Sie ist gestern etwas alleine immer Wasser rum Sie ist fast 20 Monate lg
Rose-3-
Rose-3- | 20.08.2012
5 Antwort
Wir gehen bei gutem Wetter ca. 2-3 mal pro Woche. Im Herbst, Winter und Frühjahr gehen wir einmal pro woche. Unsere Kinder lieben es. In den Sommerferien waren wir fast täglich schwimmen. Bei heißem Wetter am liebsten erst ab 17 Uhr an unserem Lieblingsbadesee.
Noobsy
Noobsy | 20.08.2012
6 Antwort
Ansonsten finde ich regelmäßige Wassergewöhnung aber toll und auch wichtig. Aber Hauptsache, das Kind hat auch Spaß dabei. Sonst entwickeln sie schnell eine Abneigung und wollen trotz aller Überredungskunst nicht mehr ins Wasser und der Gewöhnungseffekt ist gleich null.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 20.08.2012
7 Antwort
Meine Kollegin hat gesagt, dass sie den Kindern mit schwimmflügeln ein gutes Gefühl gibt und die Kleinen mit 3 Jahren schon durchs Wasser schwimmen..und ja, da viele Knirpse meinen, sie könnten ja schwimmen, lassen sie die Kinder dann auch ohne Flügel ins Wasser springen, damit sie den Unterschied merken...
JonahElia
JonahElia | 20.08.2012
8 Antwort
wir sind mindestens einmal im monat im erlebnisbad bzw meer öfters wenn das wetter mit macht. meine kleine versucht bereits ohne schwimmflügel und mein sohn noch nich den hab ich gestern versucht aber neee er hat zuviel angst.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 20.08.2012
9 Antwort
meine maus is ne wasserratte. seit dem babyschwimmen sind wir bestimmt 1mal die woche im wasser. jetzt bei guten wetter eh immer see oder freibad, im winter im spaßbad. im kinderbecken hat sie keine schwimmflügel, im tiefen wasser meistens, obwohl sie dann immer auch ne weile ohne will.
ostkind
ostkind | 20.08.2012
10 Antwort
@JonahElia Wir nutzen ja auch Schwimmflügel.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 20.08.2012
11 Antwort
Bei der Hitze sind wir oft am Weiher. Gefällt unserer 3 jahrigen sehr gut. Letztes Jahr hatte sie total Angst vor Wasser aber jetzt gar nicht mehr.
sabrinaSR
sabrinaSR | 20.08.2012
12 Antwort
bei uns ist im KiGa schwimmen 1x im Monat das finde ich recht gut, denn dadurch das mein Mann eine 6 Tage Woche hat, wir kein eigenes Auto und unser Schwimmbad hier zu gemacht hat, sieht es bei uns etwas düster aus mit "mal eben schwimmen gehen" hin zu kommen die etwas gewöhnungsbedürftigen Schlafenszeiten meiner Kids, um 16 Uhr möchten alle 3 ihr Abendbrot haben spätestens um 17 Uhr wollen die 2 großen essen, um 17 spätenstens 18 Uhr will der mini ins Bett unser großer geht um 18:15 ins Bett und der mittlere je nachdem ob er nachmittags noch mal einschläft zwischen 18:15-20 Uhr, von daher ist die Planung bei uns immer etwas bescheiden was nachmittags angeht.
Blue83
Blue83 | 20.08.2012
13 Antwort
also im sommer bestimmt 2-4x in der woche zum see oder freibad auch abends wenn der papa von der arbeit kommt wird das abendessen eben eingepakt und wir fahren noch spontan zum see im winter so 1x im monat in die therme. ist leider sehr teuer und ein schönes hallenbad für kinder gibt es hier nicht wirklich sonst wären wir schon öfter auch im winter. unsere ganze familie liebt wasser. mein sohn ist 2, 5 jahre und eine bekannte * wir lieben wasser *
stern89
stern89 | 20.08.2012
14 Antwort
wir fahren mindestens einmal die woche.nun fahren wir seit samstag jeden tag ins freibad.auch jetzt sind wir da..;-)
Smilieute
Smilieute | 20.08.2012
15 Antwort
schwimmflügel, sind aber kein ertrinkenschutz, bin selten im schwimmbad, das letzte mal als meine tochter noch klein war, mein jüngster kennt das überhaubt nicht, ich seh auch kein grund es als eine art pflicht zu sehn, er geht sehr gerne baden oder duschen auch in der kita haben die heute mit den wasserschlauch gespielt.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 20.08.2012
16 Antwort
Sag ja auch nicht, dass Schwimmflügel vorm Ertrinken retten, aber so lernen die Kinder, dass man auch an Mamas Hand ins tiefere Wasser kann, ohne Kontakt zum Boden zu haben, es ist eher eine Schwimmgewöhnung....habe gestern die Erfahrung gemacht, dass Baden und duschen damit nicht zu vergleichen ist...zumal ich auch nicht möchte, dass er irgendwann im Schwimmkurs Angst hat...
JonahElia
JonahElia | 20.08.2012
17 Antwort
@Mam_von_4 Da gebe ich Dir in allen Punkten recht. Sowohl was den Schutz vor Ertrinken angeht, als auch, dass zumindest reine Wassergewöhnung natürlich nicht nur im Schwimmbad erfolgen kann. Regelmäßiges Baden, Duschen, Planschbecken sind natürlich genau so gut. Was im Schwimmbad natürlich anders ist, dass sie da durch die Wassertiefe halt das richtige Schwebegefühl erfahren können. Was sich u.U. positiv auf späteres Schwimmen lernen auswirken kann. Ein Muss ist das aber denk ich nicht.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 20.08.2012
18 Antwort
@JonahElia das wird nicht pasieren, wenn er keine schlechte erfahrung gemacht hat, als meine tochter dann in der 2. klasse schwimmunterricht bekamm hat sie sich tirisch gefreud und war dann richtig depri. als die schwimmhalle wegen reperaturen geschlossen werden musste, sie hatte überhaubt keine angst warum auch sie hofft das es im nächsten jahr wieder los geht mit schwimmunterricht.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 20.08.2012
19 Antwort
@Mam_von_4 Deine Tochter hatte keine Angst. Aber das heißt ja nicht, dass es nicht genug andere Kinder gibt, die Angst haben. Und das nicht, weil sie schlechte Erfahrungen gemacht haben, sondern weil sie einfach das Gefühl nicht kennen, den Boden unter den Füßen quasi zu verlieren.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 20.08.2012
20 Antwort
Da ist aber auch jedes Kind anders..mein Sohnemann ist immer bei neuen Dingen zurückhaltend, daher ist es für ihn sehr wichtig, zumal ich es gut fände, wenn er Schwimmennicht erst in der Schule lernt...Ich habe es erst in der Schule gelernt und selbst vor 27 Jahren konnten da schon 80% der anderen Kinder schwimmen...
JonahElia
JonahElia | 20.08.2012

1 von 3
»

ERFAHRE MEHR:

ohren reinigen bei kleinkindern
14.12.2013 | 10 Antworten
Innere Verletzungen bei Kleinkindern
04.01.2011 | 7 Antworten

Ähnliche Fragen finden

Kategorie: Erziehung

Unterkategorien:

In den Fragen suchen



uploading