grenzen setzen? wie macht ihr das?

elias-abdallah
elias-abdallah
21.09.2011 | 10 Antworten
elias versucht immer seinen kopf durchzusetzen.egal was es ist.er will nicht aufräumen wenn er gespielt hat, schmeißt sein spielzeug andauernd hysterisch durch die gegend, will andauernd aufstehen obwohl er essen soll.wie setzt ihr da die regeln?


lg
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

10 Antworten (neue Antworten zuerst)

10 Antwort
@elias-abdallah
ins zimmer gehen beim rumschmeissen is auch ne idee... doof find ich das eigentlich nicht. mit dem in die kiste räumen würd ichn spiel draus machen. zb. "lass uns die autos in der garage parken". allerdings dazu vermerkt... kinder brauchen bissl creatives chaos ;) ich würd das chaos auch einfach mal liegen lassen und nur einmal am tag aufräumen. ich mach das mit meiner tochter immer abends nachm abendbrot. da wird aufgeräumt, dann zieh ich sie um, wir putzen zähne und dann lesen wir bücher zusammen ;) wenns zum ritual wird, dann helfen die kleinen auch mit. unter zeitdruck is da schwer was zu machen in dem alter.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 21.09.2011
9 Antwort
also wenn man es ständig macht finde ich es auch doof.
aber wenn ich 5 mal sage das er nicht mit sand schmeißen soll und er mit grinsend eine volle schaufel sand entgegen schmeißt muss man ja irgendwie reagieren. und bevor ich ihn anbrülle und er es dann nicht versteht sage ich ihm lieber ruhig mika wenn du noch einmal mit sand schmeißt dann gehst du vor die tür. macht er es nochmal muss ich das ja durchziehen. sonst brauch ich mich nicht wundern wenn er nur mist macht und nicht hört.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 21.09.2011
8 Antwort
@Schnubbie
ich hatte zu elias mal ne zeit lang gesgat er soll in kzimmer gehen wenn er sachen rumschmeißt .so hatte mir das der ka gesagt um grenzen zu setzten und wenn er wieder lieb ist und nichts mehr schmeißt dann kann er wieder zu mir kommen.fand das aber irgendwie doof.oder seht ihr das anders???
elias-abdallah
elias-abdallah | 21.09.2011
7 Antwort
@amysmom
hatte heute morgen vor der kita gesagt er soll bitte seine autos in die kiste packen damit wir gehen können.ich hatte vorher versucht mit ihm zusammen aufzuräumen aber er hat mir nur dabei zugeschaut.also hab ich 3 autos liegen gelassen und gesagt er soll die restlichen bitte jetzt alleinen aufräumen, denn mit mir wollte er es ja nicht.nix.also hab ich sie weggeräumt, in sein zimmer gebracht und gesagt kinderzimmer bleibt heut erst mal zu wenn du aus kita kommst.hab ihn dann abgeholt und er wollte spielen.aber die tür war ja zu.hatte sie knapp ne std zu gelassen und ihm immer wieder gesagt du kannst ja nicht aufräumen und helfen tust du der mama auch nicht.hab dann nach 1 std die tür aufgemacht und gesagt wenn du spielst dann mußt du auch wieder aufräumen.hatte mich dann mit ihm hingesetzt und wollte mit ihm aufräumen.wieder nix.hmmmm..... erwarte ja nicht das er kinderzimmer putzt etc hahahah .nein er soll nur die sachen wieder in die kisten tun mit mir.er brauch es ja nicht alleine.
elias-abdallah
elias-abdallah | 21.09.2011
6 Antwort
also wir machen es so
wenn er beim essen ständig aufsteht sage ich 2 mal ich bringe dein essen jetzt weg. dann kommt er sofort wieder. wenn er wieder aufsteht bringe ich sein essen in die küche. und wenn er dann wieder kommt stelle ich den teller wieder hin. wenn er dann wieder ausfsteht ist der teller weg... ich weiß dann das er keinen hunger hat und er muss dann nicht essen. ansonsten konsequent sein. ich mecker bestimmt nicht bei jedem bißchen aber es gibt so tage da übertreibt er in einer tour. wenn er was schmeißt z.B. muss er es aufheben. und wenn er es nicht aufhebt dann muss er kurz vor die wohnzimmertür. entweder hebt er dann auf oder er geht wieder vor die tür. so lange bis er es aufhebt. das kommt echt selten vor. nichtmal einmal die woche. das hilft wirklich. man sagt wenn kinder so in rage sind tut denen die auszeit vor der tür gut. ist wie die stille treppe sozusagen.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 21.09.2011
5 Antwort
...
wenn spielzeug durch die gegend geschmissen wird, dann kündige ich an: beim nächsten mal räume ich es weg und es bleibt dann erstmal 2 wochen im schrank. passierts nochmal, dann isses halt weg. aufräumen: räumen die kids nich auf, dann räume ich auf und dann is das ganze auch im schrank für 2 wochen ;) aufstehen: da sag ich vorher, wenn sie aufstehen wollen is das ok, aber die nächste mahlzeit gibts erst in ... stunden. das ganze funzt allerdings erst, seid die kids verstehen was ich meine ;) vorher muss man halt animieren und mithelfen. beim essen halt gut ablenken.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 21.09.2011
4 Antwort
----------
Wer vom Esstisch aufsteht, hat auch keinen Hunger! Ich würde ihm also erstmal nix mehr anbieten. Wenn er essen möchte, muss er sitzenbleiben! Aufräumen solltest du immer mit ihm. Kein Kind räumt gerne allein auf. Und was rumgeschmissen wird, kannst du ihm wegnehmen. Leg eine Kiste an, in die solche Sachen landen. Die Kiste steht am besten auf dem Schrank. In jedem Fall irgendwo, wo er nicht drankommt.
Noobsy
Noobsy | 21.09.2011
3 Antwort
wie alt ist er den ?
beim aufräumen mach ich immer ein spiel draus mit meinen kids , wir machen immer 1 2 3 wer hat es schneller aufgehobne un din der kiste odre wer findet den playmobil pirat und hat den erster in der kiste
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 21.09.2011
2 Antwort
,,
wichtig ist wenn mann etwas sagt muss mann es umbedingt einhalten , weill die kinder einen anhaltspunkt haben mûssen
Jackey
Jackey | 21.09.2011
1 Antwort
....
versuche es mal spielerisch... hilf ihm beim aufrämen... wer kann mehr aufräumen etc... und mit dem essen, da musst du konsequent bleiben...
sternchen2310
sternchen2310 | 21.09.2011

ERFAHRE MEHR:

Ähnliche Fragen finden

Kategorie: Erziehung

Unterkategorien:

In den Fragen suchen


uploading