Trotzphase (sorry, etwas länger zu lesen)

Leya1973
Leya1973
27.08.2010 | 38 Antworten
Hallo!

Ich hab die Frage heut Mittag schon mal gestellt..

Unsere Motti ist nun 34 Monate alt und sie steckt grad richtig schön in der bockigsten Trotzphase ..
Auf der einen Seite kann sie alles alleine, möchte sich nix sagen lassen, ignoriert einen völlig wenn man etwas von ihr möchte oder sie hören soll schaltet sie voll auf Durchzug.
Bekommt sie etwas nicht so wie sie es möchte schreit sie wie im Spieß, schmeißt Sachen durch die Gegend die ihr grad so in die Quere kommen oder kann sein dass sie zu hauen oder zwicken anfängt und brüllt einen an dass sie ihre Ruhe möchte, man nicht mehr ihre Freundin ist oder man weg gehen soll ..
Bei mir ist es besonders ausgeprägt, bei Papa etwas weniger.
Ich muß zugeben dass ich ihr schon das ein oder andre mal auf die Finger geklopft habe wenn es besonders schlimm war oder mal nen Klaps auf den Popo gab wenn meine Nerven mit mir durch gingen (hinterher hatte ich dann ein mega schlechtes Gewissen). Ansonsten schicken wir sie in letzter Zeit öfter mal ins Bett oder versuchen sie zu ignorieren.

Meine Frage an Euch .. wie geht ihr mit diesen Trotzphasen um und wie reagiert man denn nun richtig? Bin manchmal echt mit meinem Latain am Ende und zweifel manchmal an mir selber
Bin für jeden Tip dankbar!

Ach so..
seit Wochen will sie dann aber Abends / Nachts nicht alleine schlafen.. da braucht sie dann immer die Mama zum Händchen halten und einschlafen .. kommt 1- 3 x Nachts und will dann zu uns ins Bett oder sucht mich.
Durchschlafen war sonst NIE ein Problem .. aber seit paar Wochen keine Nacht daran zu denken.
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

38 Antworten

[ Antworten von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
mein sohn
ist 21monate und hat im moment auch diese phase es ist kaum auszuhalten mr hat man den tipp gegeben das kind dann einfach mal schreien lassen und ignorieren. mein sohn haut uns schreit rum knallt sogar die türe zu wir sind auch manchmal überfordert aber wenn er so wird ignorieren wir ihn einfach nach einer zeit er merkt er das ihm keiner zu hört und ihn nicht anschaut dann kommt er wieder von alleine und verteilt seine küsse. probier es einfach mal deine tochter dann nicht zu beachten lass sie einfach mal schreien.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 27.08.2010
2 Antwort
hm
von kläppsen..oder wie mans auch nennen mag, wohin auch immer...halte ich mal gar nichts...was soll dabei rum kommen? wenn du haust, darfst dich nicht beschweren wenn sie haut!! wenn sie meint sie kann was allein, dann lass sie halt, natürlich nur solang nichts passieren kann...sie wird schon merken wenn sie mal nicht weiter kommt, das ist nur gut für ihre entwicklung, eigene lösungen und wege finden, und wenn alles nichts hilft nach hilfe fragen wenn sie sagt sie möchte ihre ruhe, dann auch in ruhe lassen... wenn meiner sachen schmeißt, sag ich ihm das er das nicht tun soll, wenn ers dann noch mal macht nehm ichs ihm weg wenn ichs ihm wegnehm und er dann brüllt...sag ich ihm noch mal in ruhe das er das nicht sollte, bla bla...und fange an etwas anderes zu machen...wenn er sich ein wenig beruhigt hat, rede ich wieder ruhig mit ihm..aber versuche mit ihm in eine völlig andere situation zu kommen... so in dem dreh hand hab ich das
evil-bunny
evil-bunny | 27.08.2010
3 Antwort
oh je
meine ist 2, 5 jahre alt und ist genauso!ich kann auch gut verstehen wenn man mit den nerven am ende ist, man ist ja schlciht und einfach überfordert! meine hat letztens auch eine auf die finger bekommen, sie malte mit einem kuli auf meinem weißen wohnzimmertisch!als ich schimpfte malte sie aus trotz lustig weiter......ich dachte ich flipp aus, in dem tisch sind jetzt tiefe blaue rillen, der tisch war gerade 4 wochen alt und schon zerstört! wie man in solchen situationen richtig reagiert, weiß ich nicht..............da muß bei uns wohl die super nany her ;-)
florabini
florabini | 27.08.2010
4 Antwort
Es gibt strenggenommen keine Trotzphase/kein Trotzalter
es gibt nur Trotzverhalten. Ich würde dir gerne einen Artikel dazu reinstellen, aber der ist in meinem Buch und ihn zusammenzufassen, wäre sehr lanwierig. Ich habe hier mal einen Artikel, der zwar von Trotzphasen spricht, aber es ganz gut erklärt. Vielleicht machst du dir mal die Mühe, das zu lesen. Mir hat ein inhaltlich ähnlicher Bericht geholfen, mit den Trotzanfällen meiner Tochter umzugehen. http://www.familienhandbuch.de/cmain/f_Aktuelles/a_Haeufige_Probleme/s_485.html
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 27.08.2010
5 Antwort
kenn ich
nur zuuuu gut. Meine Tochter ist auch noch in der Trotzphase. Zum Glück aber nicht mehr so arg. Ich ignoriere sie dann meistens. Beim Einkaufen war das letzt wieder was. Sie wollte nicht mitlaufen, also hab ich sie stehen lassen. Bis sie mich nicht mehr gesehen hat. Dann hat sie natürlich geweint. Dann haben sich die Leute aufgeregt und dumme Sprüche abgelassen. Ich könnt dann immer ausrasten...
Talisaja
Talisaja | 27.08.2010
6 Antwort
@all
1. Haue ich mein Kind nicht täglich sondern hat einfach mal nen Klapps auf die Finger bekommen. Da hat sie schon weit vorher oder öfter nach uns geschlagen oder auch mal getreten. 2. lassen wir sehr wohl auch das ein oder andre wo keine Gefahr dahinter steckt sie auch alleine ausprobieren und austesten 3. weisen wir sie auf Gefahren hin - ein Nein wird oft nicht akzeptiert und dann erfährt sie eben selbst wenn sie hin fällt, stolpert, sich stösst oder ähnliches... 4. Versuchen wir es immer wieder mit ignorieren oder ihr die Gegenstände die sie wirft weg zu nehmen... bisher interessiert sie das wenig oder auch nicht lange. 5. kann ich sie schlecht in Ruhe lassen wenn wir z.B. beim zu Bett gehen sind, gerade auf dem Wickeltisch beim waschen sitzen und es einfach Zeit ist zu schlafen weil sie auch Morgens um 7:00 Uhr zur Krippe aufstehen muß
Leya1973
Leya1973 | 27.08.2010
7 Antwort
@all
Ich hab Anfangs auch ALLES in Ruhe versucht zu erklären und ihr verständlich zu machen... sie beachtet es seit Wochen aber überhaupt nicht und macht von vielem einfach das Gegenteil was man ihr sagt oder stellt die Ohren voll auf Durchzug als ob man gar nichts sagen würde. Sorry, aber es kann mir KEINER erzählen dass er dabei NUR ruhig bleibt und nicht auch über das ein oder andre stinkig wird. Ich lieb meine Tochter über alles und kann ihr auch nicht lange böse sein, aber dennoch soll sie ihre Grenzen erfahren und nicht anders rum! Nur das RUHE ist soll man sie alles gewähren lassen? Das kann nicht wirklich die Lösung sein
Leya1973
Leya1973 | 27.08.2010
8 Antwort
@MAulende Myrthe
schön für den Link - ich werd ihn mir auf alle Fälle mal zu Gemüte führen!
Leya1973
Leya1973 | 27.08.2010
9 Antwort
@Talisaja
Ja genau so machen wir es auch wenn sie beim einkaufen oder draußen bockt. Mir ist das egal was die Leute dann sagen - ich lass sie dann wirklich auch mal stehn, ignoriere sie ne Weile und sag dann geht Mama eben alleine weiter o.ä. - sie ruft dann irgendwann nach uns oder fängt an rum zu knatschen....für kurze Zeit is es dann mal besser... aber dann gehts auch wieder weiter...
Leya1973
Leya1973 | 27.08.2010
10 Antwort
du
hast gefragt...ich habe geantwortet...du musst dich nict gleich so angegriffen fühlen...mir ist es aber auch egal, ob du ihr einmal oder mehrmals oder wann auch immer nen klapps gibst, fakt ist...was du nicht möchtest das sie tut, das tu auch selbst nicht! egal ob sie damit angefangen hat oder nicht...das ist ein wenig albern.. und ich hab auch nie gesagt, das mich nicht das ein oder andere ärgert, nur was ich denke und wie ich es mache...mehr nicht...bei meinem klappt es...noch...
evil-bunny
evil-bunny | 27.08.2010
11 Antwort
@Talisaja
Davon abgesehen, dass es keinen was angeht, wie du deine Erziehung handhabst , kann ich nachvollziehen, dass sich jemand wundert. Ein Kind zu ignorieren ist nicht gerade förderlich für die Erziehung.
Myrmidone
Myrmidone | 27.08.2010
12 Antwort
...
Auch ein Klaps ist schon Gewalt, und Gewalt muss auch gar nicht körperlich sein, um Gewalt zu sein, nur ums mal zu erwähnen. Es mag ja sein, dass so was früher normal war, aber es gab auch Zeiten, in denen Leute zur Strafe ausgepeitscht wurden. Macht man heute ja auch nicht mehr. Würden wir alles machen wie früher, würden wir immer noch leben wie früher.
Myrmidone
Myrmidone | 27.08.2010
13 Antwort
Evil-Bunny
Hab ich gesagt dass ich mich angegriffen fühle? Ich hab lediglich erklärt wie bei uns das ein oder andre geschieht. und ALBERN find ich es bei weitem nicht.. diesen Kommentar hättest Dir mal sparen können... es ist wohl nicht all zu toll wenn man ohne Grund vom eigenen Kind gezwickt oder gehauen wird nur weil man nicht waschen möchte oder ähnliches... Aber lass gut sein.. Du kannst wohl nicht anders
Leya1973
Leya1973 | 27.08.2010
14 Antwort
@Leya1973
Hey, du willst hier Meinungen hören, also beschwer dich nicht, wenn sie nicht mit deiner übereinstimmen oder jemand was sagt, was dir nicht gefällt.
Myrmidone
Myrmidone | 27.08.2010
15 Antwort
Myrmidone
ich hab mich nicht über ne Antwort beschwert oder über ne Meinung.. nur lass ich mein Problem sicherlich nicht als ALBERN hinstellen!
Leya1973
Leya1973 | 27.08.2010
16 Antwort
@Leya1973
ALBERN meinte ich nicht, DAS deine tochter das tut...sondern DICH...wenn du meinst SIE hat aber angefangen damit...DIESE EINE AUSSAGE VON DIR...brachte mich dazu zu sagen ALBERN verstanden?
evil-bunny
evil-bunny | 27.08.2010
17 Antwort
Evil-Bunny
Es war sicherlich nicht so gemeint dass sie von mir auf die Finger bekommen hat weil sie zuerst gehauen hat... aber wenn man es so verstehen möchte.. bitte schön... man kann es sich auch schön hindrehen um andre als dumme Mütter hinzustellen... egal.. vergesst die Frage einfach... das hätt ich mir auch sparen können...
Leya1973
Leya1973 | 27.08.2010
18 Antwort
huhu
also bei mir ist es auch so mom. Einkaufen geh ich grundsätzlich alleine^^ Wenn mein Sohn meint er muss das haben was er will und ich gib ihm alles da hat er sich getäuscht... ich sag einmal nein, ein zweites mal nicht, dann kann er in seinem Zimmer verschwinden. Zum Thema Nachts/Abends nicht alleine schlafen, ich hab zu ihm gesagt dass das nicht geht, anfangs hatte ich seine Türe aufgelassen, dies ging nicht gut, dann sagte ich klipp und klar zu ihm wenn dies nun so weiter geht mach ich die Türe zu und dann bleibt sie auch zu. Er Stande wieder auf, ich stand auf schließte seine Türe zu. er probierte dies dann 1-3 mal und seit dem bleibt er im Bett. Auch wenn welche nun meinen ich wäre ne Rabenmutter, die Kinder probieren alles aus, und wenn es nicht anderst geht greift man halt harte Sachen... und ich finde mal die Türe zu zuschließen zum Testen geht die Welt nicht unter und oben rein ist es besser als ein klatsch auf den Hintern.
Phanthera
Phanthera | 27.08.2010
19 Antwort
also meine motte rchlebt auch grad diese für mich sehr nervige phase
und wenn ich 10 mal nein sage , dann lacht sie immer noch und sagt doch---wenn sie es dann getan hat und ich schümpfe fängt sie an zu lachen, weil sie weiß das es mich zur weißglut bringt...wenn ich etwas von ihr möchte kann sie es plötzlich nicht mehr oder sie hört mich nicht^^wenn ich ihr helfen soll und es falsch mache weil ich sie nicht richtig verstanden habe heult sie los als wenn sie sich sonst was getan hätte meine mama bekommt den satz zur zeit sehr oft von ihr zu hören selbst wenn wir nichts machen... es ist einfach nur noch nervig teilweise wenn sie was nicht soll sage ich drei mal nein wenn sie meint immer noch nicht hören zu müssen sage ich ihr ok wie du meinst wenn du dir weh tust brauchst du nicht zu mir kommen und weinen oder wenn sie einfach nicht hört sage ich ok mama geht jetzt wenn du weißt was du falsch gemacht
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 27.08.2010
20 Antwort
teil 2
hast und wieder lieb bist kannst du wieder kommen vorher möchte ich nicht mehr mit dir reden und meist kommt sie dann schneller als ich aus der tür ghen kann und sagt ich bin wieder lieb ich wollte das nicht hmm wenn gar nichts bringt werde ich nen wenig lauter und lasse sie brüllen und verlasse den raum ich habe kein nerv das meine nerven auf 180 hoch gehen und wir und gegen seitig hoch pushen hihi
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 27.08.2010

1 von 3
»

ERFAHRE MEHR:

Trotzphase mit 5 ? (geb.17.02.11)
04.06.2016 | 4 Antworten
Mama-Trotzphase: Bin am Ende
12.09.2015 | 17 Antworten
HILFEEE Trotzphase mit 4 1/2 ?
18.08.2015 | 5 Antworten
Trotzphase
17.11.2013 | 15 Antworten
Trotzphase-noch normal oder nicht?
09.12.2010 | 3 Antworten

Ähnliche Fragen finden

Kategorie: Erziehung

Unterkategorien:

In den Fragen suchen



uploading