Trocken werden

ich1977
ich1977
23.02.2010 | 27 Antworten
Wie kann ich meiner Tochter beibringen trocken zu werdenß?
Sie ist jetzt 1 Jahr und 8 Monate alt aber will es einfach nicht lernen!
Wenn ich sie auf den Pott setze sitzt sie nur da ..
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

27 Antworten (neue Antworten zuerst)

27 Antwort
@Mamajustin
ich blauäugig? ich denke kaum... mit zeigen meinte ich nicht zeigen hier mama ich muss pipi. sondern als mutter muss man die zeichen seines kindes deuten..
juliesmum
juliesmum | 23.02.2010
26 Antwort
@juliesmum
Ich will net böse sein aber ein bisschen blauäugig ist das schon oder nicht? Wenn ich gewartet hätte bis er mir zeigt das er aufs klo würden mit sicherheit noch jahre vergehn. Sind wir mütter nich dazu da um in ein bisschen nach zu helfen? Und es sind manchmal tips und tricks dabei die man einfach weiter geben kann. Klar muss ein kind auch soweit sein es zu wollen aber man sollte schon das thema in den tag mit einbinden denn freiwillig ohne spass wird kein kind kommen und sagen mama es ist soweit hol das töpfchen. Das ist wie mit allen dingen die wir ihnen beibringen.
Mamajustin
Mamajustin | 23.02.2010
25 Antwort
@Mamajustin
ja was denn!? ich hab doch recht.. kinder werden trocken wenn sie soweit sind und es wollen! ich habe nicht gesagt kind können vor 2 jahre nicht trocken sein! aber wenn ein kind es noch nicht versteht oder den harndrang wahrnimmt kann es nicht trocken werden. man kann nicht mehr als ihnen die möglichkeit zu zeigen und zu bieten! ich versteh einfach nicht warum manch immer so ein drama darauß machen, anstatt einfach aufs kind zu achten denn die zeigen einen schon wenn sie so weit sind! kinder sind ja keine hunde die trainiert werden müssen.. ist nun mal meine meinung
juliesmum
juliesmum | 23.02.2010
24 Antwort
@Mamajustin
Hihi, dankeschön! Bin scho sehr, sehr gespannt, wie es laufen wird! Das Handy versuche ich ihm wieder abzugewöhnen, weil er immerzu irgendwo anruft, wenn er ein Telefon in die Finger kriegt. Das Töpfchen steht im Moment noch neben der Badewanne und ich hab ihm die Anti-Rutsch-Tiere, die normal unten in der Badewanne drin sind aussen rangemacht, direkt nebens Töpfchen. Da spielt er jetzt immer damit. Das klappt schon gut. Aber wenn ich das Töpfchen vorübergehen ins Wohnzimmer stellen will, muß ich mir was anderes einfallen lassen.
Colle77
Colle77 | 23.02.2010
23 Antwort
@Colle77
Jaaa meiner auch ein kleiner wirbelwind wir haben ihn immer mit papas handy gelockt da bilieb er dann auch mal mit sitzen. Viel spass euch beim pipi training
Mamajustin
Mamajustin | 23.02.2010
22 Antwort
@Mamajustin
Okay, ich danke Dir schon mal für Deine Antworten. Das war sehr hilfreich. Ich werde jetzt einfach mal noch ne Weile mit Windel dran weitermachen und dann mal vorsichtig an die "Ohne-Windel-Phase" rangehen. Wir haben ja erste Ende vergangene Woche angefangen. Mal sehen, wie wir vorankommen und wie schnell unser Spatz begreift, was Mama denn da wieder von ihm will. :-)) Ich bin ja schon mal begeistert, dass er überhaupt sitzen bleibt. Er hat nämlich nicht wirklich Zeit zum Sitzen - laufen ist doch viiiiiel besser.
Colle77
Colle77 | 23.02.2010
21 Antwort
@Colle77
ja zb. justin macht es so er findet es super eklick wenn seine hose nass ist hält an und rennt noch schnell aufs töpfchen. Es gibt ja auch diese runter zieh windeln. Auch ähnlich wie schlüpfer. Nachbarin die kleine ersten tag töpfchen training hat 16 strumpfhosen nass gemacht und am nächsten tag blos 6 lol. Ich denke die erste zeit diese runter höschen ist schon klasse. Habe tür auf zum bad weil er mitlerweile seine treppe benutzt. Und töpfchen steht auf dem flur oder er stellt es sich in die stube. Das lasse ich auch noch stehn denn manchmal ganz schön knapp
Mamajustin
Mamajustin | 23.02.2010
20 Antwort
@Mamajustin
Das heißt also, Du hast ihn ab der Gewöhnung ans Töpfchen ohne Windel laufen lassen? Hmm, dann sollte ich also das Töpfchen ins Wohnzimmer stellen. Denn zwischen Wohnzimmer und Bad ist ne verschlossene Tür, die er alleine nicht aufmachen kann. Das ist ganz schön kompliziert. Hab auch schon überlegt, so Unterhosen mit Saugeinlage zu kaufen, die zumindest mal ein kleines Mißgeschick aufnehmen.
Colle77
Colle77 | 23.02.2010
19 Antwort
@Colle77
Also justin erster tag auf töpfchen sah so aus das er 25 mal drauf saas und immer wieder tropfen rausdrückte weil er es klasse fand es wech zu bringen und wie ich mich freue. Die ersten tage muss mama hinter her sein sie vergessen es auch schnell wiedera die gewöhnung einfach laufen lassen drinne ist. Ich habe ihn zu anfang wenn er ohne lief alle 10 min erinnert pipi machen. Nch ein paar tagen kam er zeitweise auch alleine auf die idee ich setz mich mal rauf. Zu anfang wird es öfters passieren das mal was daneben geht weil halt die zeit mit windel noch so dicht ist die routine erst mal kommen muss. Wir haben dann pipi wech gebracht udn haben geklatscht und manchmal gabs dann bonbon dafür. Mitlerweile nach einem monat flitzt er los von allein und wenn er ne halbe std nicht war erinner ich ihn und er flitzt los. Mitlerweile nbekomme ich auch ein nein von ihm wenn ich mal frage und er rennt dann 2o min später hin und macht. Da muss man am ball bleiben ;-)
Mamajustin
Mamajustin | 23.02.2010
18 Antwort
trocken werden
SORRY mir ist ein dummer Fehler unterlaufen!!! Meine Tochter ist 2 Jahre und 8 Monate alt!
ich1977
ich1977 | 23.02.2010
17 Antwort
@Mamajustin
Hihi, wir reden immer noch aneinander vorbei. Dass er es erst begreifen muß, also dass es irgendwann klick machen muß, das ist mir schon klar. Lukas geht auch immer mit mir aufs Klo und ich schick ihn auch mit Papa mit, damit er sieht, was da los ist. Nur jetzt nehmen wir mal an, es macht nächste Woche schon "klick" bei ihm und er hats kapiert - was natürlich eher sehr unwahrscheinlich ist... Aber nehmen wirs mal an. Lukas redet ja noch nicht. Er kann ja nicht zu mir sagen: Mama ich muß Pipi! Wie teilt er mir das dann mit???
Colle77
Colle77 | 23.02.2010
16 Antwort
@Colle77
Wirklich wissen was er damit machen soll weiss meiner auch erst seit einem monat nach dem er rauf gemacht hat und es klick gemacht hat. Versteh jetzt was du meinst Ja das zu vermitteln geht halt nur wenn sie es machen. Das ist wirklich glück wenn sie dann auch rein machen aber wenn dieser mom kommt und sie es dann begreifen kann es los gehn. Du hättest justin mal sehn sollen als er drauf war und es kam was es sah aus als fällt ihm alles aus dem gesicht udn sein blick sagte ahhhhh das meinst du warum sagst das net gleich lol. Er war immer dabei wenn ich aufs klo bin Denn ich wollte ihm vermitteln das es dazu gehört
Mamajustin
Mamajustin | 23.02.2010
15 Antwort
sehe ich im Grunde auch so
mich hat nur diese Frage etwas irritiert. denn es gibt viele, die in dem Alter nicht trocken sind und noch das doppelte brauchen.... es hat sichhalt so angehört, als muss man das in dem Alter jetzt unbedingt drauf haben.
Sabine100583
Sabine100583 | 23.02.2010
14 Antwort
@Sabine100583
Ob sie die blase halten können oder nicht stimmt auch net so ganz es gibt viele die es in dme alter schon drauf haben. Sicher einige nicht was auch nicht schlimm ist denn sie sind auch noch klein. Alles ohne zwang und man kann als mama immer noch selber am besten einbschätzen wie sein kind reagiert. Eins ist wichtig spass ohne weinen und zwang denn dann kommt angst und null bock dazu dann dauert es lange bis sie wieder rauf gehn. Meiner hat sein töpgfchen seit einem jahr stehn. Hat es mal beachtet mal nicht. Habe immer wieder mal gefragt möchtest du rauf? mal ja mal nein und wenn saaas er kurz drauf und wieder runter was ok war. Es sollte bloss bestandteil sein immer im blick das er im hinterkopf behält ach ja da war ja was
Mamajustin
Mamajustin | 23.02.2010
13 Antwort
@Mamajustin
Nein, nein, mir gehts nicht darum, dass er es nicht versteht, was das Töpfchen ist. Das kennt er. Mir geht es rein darum, wenn er es begriffen hat: Hey, das Töpfchen ist zum Pipi machen da - wie kann er es MIR dann mitteilen, dass er mal muß? Wie gesagt, er redet nicht wirklich viel. Verstehen tut er nahezu alles, was man ihm sagt - wenn er will.
Colle77
Colle77 | 23.02.2010
12 Antwort
@Colle77
Ähmmm also ganz ehrlich auch wenn sie in dem alter nicht sprechen können wusste meiner ganz genau wenn ich sage wo ist dein töpfchen dann brachte er es mir auch. Also da wieder spreche ich das kinder in dem alter noch nichts verstehn.
Mamajustin
Mamajustin | 23.02.2010
11 Antwort
ja das mag schon sein
dass es kinder gibt, die einfach schneller sind, aber in der Regel ists einfach so, dass Kinder mit 1, 5 Jahren ihre Blase noch nicht kontrollieren können. das sagte mir zumindest mein Kinderarzt.. und in der Frage hört sich das ja richtig so an, als müsse er jetzt unbeignt aufs Töpfchen gehen. ne Freundin von mir meinte auch, ihrer Kleinen nen Gefallen zu tun, wenn sie sie schon mit 4 Monaten jeden Tag aufs Töpfchen setzt und mir dann ganz voller Freude erzählt, dass sie da jeden Tag reinmacht. sie machts halt immer nach dem Aufstehen. meist müssen da ja die Kleinen eben Pipi. und was wars Ende vom Lied, sie ist jetzt 3 und macht totalen Terror wenn sie drauf muss. Obowhl ihr Kinderarzt gesagt hat, dass die Kleinen von selber kommen müssen und das vor 1, 5 Jahren überhaupt keinen Sinn macht, auch nur spielerisch das zu üben, hat sies nicht geglaubt und hat damit genau das Gegenteil bewirkt. war nicht böse gemeint, aber es kam eben so rüber, als muss das Kind mit 20 Monaten sauber sein
Sabine100583
Sabine100583 | 23.02.2010
10 Antwort
@Mamajustin
Da hätte ich doch gleich mal ne Frage. Wie läuft das eigentlich, grad wenn die Kinder schon mit 1 1/2 oder zwei Jahren trocken sind. So wirklich viel reden ist ja da noch nicht drin meißt. Wie teilen die Kleinen das mit, dass mal auf den Topf müssen? Wie ich unten schon geschrieben habe, probieren wir es ja jetzt auch schon. Halt spielerisch, ohne Druck. Aber unser Spatz ist nicht wirklich ein großer Redner mit seinen knapp 16 Monaten - was ja auch nicht unnormal ist - wie also wird er mir das mitteilen können, wenn er muß?
Colle77
Colle77 | 23.02.2010
9 Antwort
@Sabine100583
Du würdest erstaunt sien wieviele kinder ich kenne vor allem mädchen die mit eineinhalb schon tagsüber komplett trocken sind und nachts ab 2 j. In der regel sagt mädchen ca mit 2 jungs ab 3. Ist eine richtilinie klar jedes kind ist anders fakt ist aber desto eher man übt und es ihnen spielerisch beibringt desto einfacher ist es noch. Ab einem gewissen alter stellen sie auf stur und es wird schwerer. Wie gesagt mit spiel und spass ran und es wird. Mein sohn ist im dez 2 j geworden und ist jetzt seit einem monat trocken ohne zwang oder ständiges kontrolieren
Mamajustin
Mamajustin | 23.02.2010
8 Antwort
...
Ich glaub, da braucht jedes Kind ne andere Zeit. Unser Spatz ist jetzt knapp 16 Monate alt und ich hab jetzt angefangen ihn draufzusetzen. Er sitzt auch da, wie der Chef persönlich, aber mit Pipi ists nix. Am Samstag hatten wir durch Zufall ein Erfolgserlebnis. Nach dem Baden flitzte er noch nackig durchs Bad, blieb dann stehen und fing an auf die Fliesen zu pieseln. Da hab ich ihn geschnappt und aufs Töpfchen gesetzt und gesagt: So, und jetzt noch mal pieseln! Und offenbar war er wohl vorher noch nicht fertig gewesen, denn er hat nochmal in den Topf gepieselt. Ich bin dann natürlich gleich in Begeisterung ausgebrochen und hab ihn gelobt, aber mein Eindruck war, er hat das noch kein bißchen verstanden, was da jetzt grad los war. Einfach immer wieder probieren, ohne Zwang. Wie unten schon geschrieben wurde - irgendwann wirds wohl "klick" machen und dann klappts auch.
Colle77
Colle77 | 23.02.2010

1 von 2
»

ERFAHRE MEHR:

trockene, wunde fingerspitzen - hilfe!
09.11.2008 | 5 Antworten
Wie bekomme ich meinen Sohn trocken
27.10.2008 | 6 Antworten
Trockene Stellen am Oberkörper
11.10.2008 | 4 Antworten
Wann muss meine Tochter trocken sein?
27.08.2008 | 6 Antworten
Trockene Babyhaut!
07.08.2008 | 6 Antworten
Nachts Trocken, was ins Bett tun?
29.07.2008 | 11 Antworten

Ähnliche Fragen finden

Kategorie: Erziehung

Unterkategorien:

In den Fragen suchen


uploading