Ganztageskindergarten

Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer
31.01.2009 | 17 Antworten
Was haltet ihr eigentlich von ner Ganztagesbetreuung? Bin grad ein bissi gestresst weil, ich eben ne Auseinandersetzung mit meinem Freund hatte wegen der Betreuung. Ich will im Aug 2010 ne neue Ausbildung machen weil ich diese mit der Betreuung vereinbaren könnte und meine Ausbildung gemacht hab (Bäckereifachverkäuferin) bei der ging das nicht und ich bräuchte halt wenn ich ne neue Ausbildung bekäme für 2010 ne Ganztagesbetreuung weil ich ja noch nich weiß wie ich arbeiten müsste. Mein FReund meint dann hätten wir gar nix von unsere Kleinen und sie würd uns nur noch abends und wochenends sehen und würde uns gar nich mehr richtig kennen und wir würden gar nix mehr von ihr mitkriegen. Ich bin da ein wenig anderer Meinung was haltet ihr davon? Bzw würdet ihr euer Kind auch in eine Ganztagsbetreuung geben?
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

17 Antworten

[ Antworten von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
hmm
das könnte ich nicht.. aber ne Ausbildungen ist auch wichtig..echt schiwierig..
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 31.01.2009
2 Antwort
kann doch dein männe
nur halbtags gehen und du machst die ausbildung! ich hatte jetzt nen lehrgang und meine beiden mussten 1 woche voll gehen.....und sie wollten 15 uhr nicht mit mir nach hause so gerne waren sie dort. ich verstehe deinen freund schon irgendwie aber du willst ja auch weiterkommen. wenn du die zeit mit deinen kindern effektiv nutzt kann aber auch ne ganztagesbetreuung funktionieren
candy7
candy7 | 31.01.2009
3 Antwort
Ganztagesbetreuung
Hallo, du musst deine Maus nicht jeden Tag komplett in der KIGA lassen, du musst ja nicht jeden Tag von Morgens bis Abends arbeiten , hast normalerweise einen Tag nach der BS frei.Also kannst du ja deine Maus an den Tagen wo du nicht so lange arbeiten musst früher abholen.Finde es super das du deine Ausbildung machen willst , aber dein Partner hat Recht damit, es wird sehr stressig.Alles Gute wünsch ich dir und deiner kleinen Familie!!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 31.01.2009
4 Antwort
....
Meine kleine muss anfang august in eine ganztagsbetreuung...bin auch nicht begeistert weil uns dann gaaanz viel zeit fehlen wird...aber ich muss unbedingt meine ausbildung machen..werde ja auch nicht jünger :-( ich werde dafür nach der schule jede sekunde mit ihr auskosten und versuchen mit ihr noch gaaanz viel zu machen..spielen etc.! manchmal hat man eben keine andere wahl... LG
Nette071086
Nette071086 | 31.01.2009
5 Antwort
Ich finde das gut, was du vorhast!!!
Die Diskussion war hier schon öfter und viele Mütter sind der Meinung, dass das das letzte ist, ein Kind in die Ganztagsbetreuung zu geben. Bezeichnenderweise ist das nur in Deutschland ein Thema. Gehst du nach Frankreich oder Spanien, ist das dort ganz normal. Da gehen viele Frauen schon nach 3 Monaten wieder arbeiten und geben das Kind zu einer Tagesmutter und später in ein Hort. Nur im pädagogik-verplanten Deutschland bist du eine Rabenmutter, wenn du das tust. Ich gebe zu, ich würde auch, wenn ich kann, so lange wie möglich zu Hause bleiben, damit ich viel von der Entwicklung mitkriege, aber wenn ich aus finanziellen Gründen arbeiten muss, dann ist das eben so. Und ich finde es sehr viel verantwortungsvoller gegenüber dem Kind, wenn du eine Ausbildung machst als arbeitslos zu sein. Damit tust du langfristig so viel für dein Kind. Ich ziehe den Hut vor solchen Müttern, die für eine sichere Zukunft schweren Herzens darauf verzichten, ihr Kind tagsüber zu sehen! Tausend Daumen hoch!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 31.01.2009
6 Antwort
nee
Ich könnte das nicht mit mir vereinbaren. Da hätte ich ja dann kein Kind in die Welt setzten müssen wenn ich es eh nur zum schlafen bei mir hätte. Finde es nicht gut sowas zu machen!!!! Aber das muss ja gott sei dank jeder selber wissen
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 31.01.2009
7 Antwort
ja
soviele kinder werden den ganzen tag betreut das is doch kein problem dafür is das da um auch arbeiten zu gehen. unsere kleine is auch den ganzen tag in betreuung und wir sind arbeiten was soll man da machen ach und so ein quatsch sie weiß ganz genau wer ihr seit die vergisst das ni ihr habt doch danach noch zeit für einander und wochenede das klappt schon
katja190406
katja190406 | 31.01.2009
8 Antwort
Betreuung
Also ich persönlcih würde es nciht machen, stehe da eher auf Seiten deines Freundes...kann es aber nachvollziehen, wenn es denn nciht anders geht... Bei uns ist die Diskussion im Moment ähnlich, wir möchten ein zweites Kind und ich danach auch eine zweite Ausbildung machen , im Moment bin ich selbstständig. Wir haben es jetzt so geklärt, dass mein Mann dann von Zuhause aus arbeitet und auf die zwei aufpassen kann. Gäbe es in deinem Fall denn nciht Oma oder opa in der Nähe, die Mittags aufpassen können? Damit könnte sich dein Freund bestimmt eher anfreunden!
Zwilling87
Zwilling87 | 31.01.2009
9 Antwort
Ganztagsbetreung
Hallo.Also meine Tochter 1 1/2 Jahr geht seit September in die Krippe und hat dort ein Ganztagsplatz. Ich arbeite in Schicht und meine Freund von 7 - 16 Uhr. Also kann es mal sein das meine kleine von 7-16.30 in die Krippe muss. Es geht nun mal nicht anders. Entweder gehen wir arbeiten und können unser Kind was bieten oder ich bleibe Zuhaus. Ich arbeite auch nur 30 Std. die Woche, aber manchmal hab ich echt blöden Dienst. Donnerstag musste ich von 8 bis 17 Uhr arbeiten u. mein Mann sollte d. kleine holen er konnte erst kurz vor 17 Uhr da sein, weil er länger arbeiten musste. Es tat mir zwar total leid, aber was sollen wir machen.Ihr gefällt die Krippe total gut. Ich finde eine Ausbildung ist wichtig.
gefjon
gefjon | 31.01.2009
10 Antwort
Danke schonmal für die vielen Antworte...
Ich hab nur meine Schwester meine Schwester ist auch Vollzeitangestellte und meine Omi ja der will ich es nich mehr zumuten die hat schon mich und meine Schwester sozusagen großgezogen weil meine Eltern damals das Geld brauchten und deshalb arbeiten gegangen sind ja und die andere Oma und Opa die wohnen nich hier
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 31.01.2009
11 Antwort
versteh
das garni da macht ihr lieber alle auf arbeitslos. man kann doch heutzutage hier froh sein das man überhaupt arbeit bekommt und bissel geld verdienen kann oder wolt ihr euren kindern kein vorbild sein. und das hier manche gleich wieder vorwürfe machen wie z.B. da hätte man sich kein kind anschaffen brauchen echt mal was soll das also manche überlegen sich nix hier
katja190406
katja190406 | 31.01.2009
12 Antwort
Warum
sollte dein Kind bei Oma oder Schwester besser aufgehoben sein? Im Kindergarten hat es Spielkameraden und professionelle Erzieher. Ich muss Katja Recht geben. Der Staat überlegt sich wer weiß was, damit Mütter wieder schneller arbeiten gehen können und hier ist jemand, der sagt, dass er eine Ausbildung machen will, damit er eine gesicherte Zukunft für sich und das Kind hat und trotzdem sind da noch Mütter , die ihm ein schlechtes Gewissen vermitteln. Ich kann das nicht verstehen. Aber muss ich wohl auch nicht.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 31.01.2009
13 Antwort
Ja das ist wahr
Also ich möchte lieber arbeiten gehn als Harz 4 Empfänger zu sein. Auich wenn ich weniger Geld bekäme was definitiv so sein wird das nehm ich in Kauf. Weil ich möchte nen sicheren Arbeitsplatz, geregelte Arbeitszeiten und ich möchte meiner Tochter was bieten z.B nen Urlaub...usw ohne Arbeit geht das eben nich... Hab mein Glück zwar heute im Lotto versucht aber da klappt halt nich bei jedem. Auserdem ist ma auch so ne Art Vorbild wenn man arbeiten geht weil... man tut eben was und das bekommt dein Kind ja schließlich auch von dir vermittelt und wenn du arbeitslos bist auch und vielleicht färbt es ja dann auch ab und dann haste es davon .. En Arbeitsloses erwachsenes KInd was nicht arbeiten geht und lieber Harz 4 bezieht...
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 31.01.2009
14 Antwort
genau
so sieht es aus bin froh das ich ni ganz allein mit dieser meinung da stehe
katja190406
katja190406 | 31.01.2009
15 Antwort
Wenn ich dürfte
würdest du, Reesa, für den letzten Kommentar 35 Millionen Daumen bekommen . Ich hoffe, du kannst deinen Mann überzeugen!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 31.01.2009
16 Antwort
Meine beiden Kinder haben eine Ganztagsbetreuung (gehabt)
Nele ging und Lia geht 7-9 Stunden am Tag in die Kita 8 Uhr abgeben, dann frühstückt sie erstmal bis 10, 30 Uhr freies Spielen/Beschäftigungen 11 Uhr Mittag 12 - 14 Uhr schlafen 14.30 Uhr Vespa 15 - .... Uhr freies spielen 16 Uhr habe ich sie immer abgeholt und dann entweder auf den Spielplatz oder nach Hause, um 19.30 Uhr ab ins bett Nicht die Dauer ist wichtig, sondern die Art und Weise wie man sich dann mit dem Kind die verbleibene Zeit beschäftigt ist wichtig. Ich für meinen Teil bin mit der Variante sehr zufrieden und die Kinder machen auch nicht den Eindruck als ob ihnen was fehlt. Mache Du Deine Ausbildung so wie Du es vorhast und gib Dein Kind in Betreuung LG
Solo-Mami
Solo-Mami | 31.01.2009
17 Antwort
Danke für die vielen guten Ratschläge...
ich denke bzw.. hoffe dass ich dann mein Freund überzeugen kann... Ich liebe die kleine über alles und würd se nich mehr hergeben aber nur weil sie dann nich mehr so oft bei mir habe wie vorher bin ich bestimmt keine schlechte Mutter wie mich manche hier hinstellen...schließlich will ich ja die Ausbildung machen zum größten Teil wegen ihr weil wir dann irgendwann mal von was leben können und nich jeden cent 3 mal umdrehen müssten und schließlich hätte ich dann am wochenende genügend zeit für sie wo ich in meinem alten beruf hätte arbeiten müssen... wenn ich ausgelernt wäre könnte ich ja auch wieder teilzeit arbeiten gehn.. danke nochmal für die vielen und zahlreichen unterstützenden antworten.. bin euch echt dankbar
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 01.02.2009

ERFAHRE MEHR:

DRINGEND Probleme mit dem arbeitsamt
11.12.2009 | 31 Antworten

Ähnliche Fragen finden

Kategorie: Erziehung

Unterkategorien:

In den Fragen suchen



uploading