Kann ich meinem 10Jährigen schon Filme wie Men in Black zumuten?

CerseiBaratheon
CerseiBaratheon
01.09.2014 | 64 Antworten
Der Film ist ab 12 aber eigentlich ist er nicht so schlimm. Ich erinnere mich auch mit 6 oder 7 Jahren Ghostbuster gesehen zun haben und ich fand den Film toll. Beide spielen irgendwie in einer Liga. Ich trau es ihm zu aber würde gerne andere Meinungen hören wollen.
Auch zu Jurassic Park würde mich eure Meinung interessieren. Der Film ist auch ab 12 aber etwas gruseliger.
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

64 Antworten

[ Antworten von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
In Jurassic Park werden vor allem Menschen getötet und es wird geschrien und geweint. Den würde ich nicht unter 12 zeigen. Bei Men in Black werden eher Aliens getötet, die aussehen wie Monster, manchmal wird einem auch der Kopf abgeschossen, aber der wächst ja wieder nach . Wenn du deinem Sohn zutraust, dass er Fiktion von Wirklichkeit unterscheiden kann, kann man den vielleicht zusammen schauen. Ich finde es aber nicht unkritisch, denn diese Altersfreigabe hat ja ihren Zweck. Bei uns im Kino steht immer dabei, wenn der Film beispielsweise ab 12 ist, aber ab 6, wenn ein Erwachsener mitgeht oder auch ab 6 und entsprechend ab 0. Da kommt es auf das Kind und auch auf die Inhalte des Filmes an. Siehe auch Jurassic Park und Men in Black. Ich finde, die beiden Filme vollkommen unterschiedlich im Wirken auf eine Kinderseele.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 01.09.2014
2 Antwort
Also ich frage mich warum man dieses Risiko eingehen muss? Es gibt doch so viele Filme die ein Kind schauen kann... Und wenn du im Nachhinein merkst, dass es doch noch nichts für ihn war-dann hast du das Problem... Es wäre ein Risiko, welches ich vermeiden würde...damit provozierst du evtl Ängste, die dein Kind vorher nicht hatte...Wozu?
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 01.09.2014
3 Antwort
Also, ich habe auch erst überlegt, ob ich dir erzähle, dass es doch nicht nötig ist, dass dein Sohn so einen Film schaut. Das sind ja immer die hilfreichsten Antworten . Ich finde es gut, dass du dir darüber Gedanken machst und ich weiß auch, wie 10-Jährige sein können und einen löchern, vor allem, wenn die Klassenkameraden von den ganzen Filmen erzählen, denn die meisten Kindern haben keinen elterlichen Filter zu Hause, der verbietet oder erlaubt, was für Filme gesehen werden dürfen. Von daher glaube ich zu wissen, warum du nicht einfach sagst, dass er diese Filme eben erst guckt, wenn er 12 ist, sondern hier nach unserer Einschätzung fragst. Und genau das finde ich gut und zeigt, dass du verantwortungsvoll damit umgehst. Natürlich ist es ein Risiko, aber ein bisschen denke ich, kannst du sowohl die Filme als auch das Gemüt deines Sohnes einschätzen. :)
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 01.09.2014
4 Antwort
den ersten kenne ich nicht, aber jurassic park würde ich nicht unter 16 herzeigen .. da werden menschen gefressen ..
DASM
DASM | 01.09.2014
5 Antwort
@Maulende-Myrthe...deswegen FRAGE ich ja, WARUM man dieses Risiko eingehen möchte... Ich habe nicht gesagt, dass es nicht nötig ist, ich habe gesagt dass Ängste provoziert werden könnten, die vorher nicht da waren und dass ICH dieses Risiko nicht eingehen würde...
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 01.09.2014
6 Antwort
Wenn es wirklich an der Klassen-Gesellschaft liegt, sollte man abwägen ob man es riskiert oder nicht-ob man es dem Kind zutrauen kann oder nicht... Ich habe eine ganz eigene Einstellung zu diesem Thema und verzichte auf so etwas... Ich rede mit meinem Sohn und erkläre ihm gern, warum dies oder jenes noch nicht geht...
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 01.09.2014
7 Antwort
na ich weiß ja nicht was ihr euren Kindern so vorlest, aber wenn ich mal so an Rotkäppchen denke, oder an Max und Moritz, der Stuwwelpeter.... diese Geschichten können da locker mit den Filmen mithalten und komischerweise machen sich da weniger Mütter verrückt! Egal...man sollte es vom Kind selbst abhängig machen. Mein Sohn ist auch 10 und hat mit den Filmen kein Problem
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 01.09.2014
8 Antwort
Ich achte ebenso bei Büchern darauf, was ich da vorlese ;) Aber ein Film ist meiner Meinung nach auch nochmal etwas ganz anderes....
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 01.09.2014
9 Antwort
Auch wenn mich jetzt einige steinigen, aber Men in Black und Jurassic Park gehören zu den Lieblingsfilmen meiner 6jährigen Tochter. Erst gestern guckten wir den 3. Teil von MIB, den fand sie zwar was gruselig, aber war okay. Sie hat keine Albträume davon getragen. Allerdings kommt es aufs Kind an, ob es grundsätzlich ängstlich ist bzw. Schwierigkeiten Fiktion und Realität auseinander zu halten. Meine Tochter weiß, dass es solche Ausserirdischen nicht gibt, dass es keine Vampire gibt und das die Dinos ausgestorben sind, weiß sie auch. Allerdings gibt es grad bei Jurassic Park ein paar Szenen, die hat sie noch nie gesehen . Da hab ich sie immer abgelenkt, aus Versehen umgeschaltet oder ihr einfach die Augen zugehalten. So und nun zerreißt mich
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 01.09.2014
10 Antwort
@SKKJFP naja beim Vorlesen gehts ja um die Phantasie, bei Filmen werden den Kindern Bildern vorgesetzt, die sie verarbeiten müssen.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 01.09.2014
11 Antwort
meine 10j. Tochter kennt beide teile und hat damit kein Problem, eher findet sie die filme eher lustig die Altersfreigabe ist in meinen Augen vielmehr willkür da sind Filme die ab 16j. frei gegeben sind schlimmer wie die ab 18j. oder die ab 12j. schlimmer wie die ab 16j. was meine kinder gucken und was nett endscheide ich indem ich zuerst die Filme schaue.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 01.09.2014
12 Antwort
@Mrs_Burns mhhh.. naja.. ich hatte einige Kinder im Kindergarten die nur beim Vorlesen die blanke Panik überkam.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 01.09.2014
13 Antwort
@SKKJFP naja, dann sind die vll. was zart beseitet. Ich fand Max & Moritz damals total lustig, jetzt als Erwachsene denke ich mir auch, na witzig ist das Ende nicht grad. Ich sag ja, kommt aufs Kind an, Romy hatte bisher beim Lesen öfter mal Angst als bei Filmen.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 01.09.2014
14 Antwort
Na ja, also Kinder empfinden die meisten Märchen nicht so wie wir, das sei mal gesagt. Und Märchen sind sehr lehrreich. Es gibt Märchen, wie die im Struwwelpeter von Hoffmann, die ich meinen Kindern unbedingt ersparen wollte . Meine Mutter erzählte mir vor Jahren, irgendeins dieser Märchen oder Bilder hätte sie über Jahre traumatisiert. Und diese Märchen sind meiner Ansicht nach auch nicht mehr zeitgemäß. Aber mein Mann hat sie meinen Kindern dann eines Tages vorgelesen und meine Kinder hatten kein Trauma - jedenfalls nicht, dass ich wüsste. Grimms Märchen sind absolut in Ordnung für Kinder, sie sehen den Horror und die Brutalität merkwürdigerweise mit ganz anderen Augen. Als ich ein ganzes Semester Grimms Märchen bei einem großartigen Professor und Grimm-Experten studierte, ist mir erstmals aufgegangen, was das für ein brutales Zeug ist. Und dennoch, Kinder empfinden das anders. Bestimmt empfinden das manche Kinder auch als schlimm, je nachdem, wie sie gestrickt sind, aber ich behaupte einfach mal, dass das die absolute Ausnahme ist. Von daher finde ich den Vergleich zu Märchen ebenfalls ein bisschen schräg.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 01.09.2014
15 Antwort
Meine Jahre schaut schon Fluch der Karibik 1-4 das ist ihr lieblingsfilm. Bei den Skeletten muss sie allerdings wegsehen. wenn er es nicht schlimm findet lass es ihn schauen und mache ihm klar das das nur ein ffilm ist im zweifelsfall das making off sehen lassen
violetta85
violetta85 | 01.09.2014
16 Antwort
Von "Der Teufel mit den drei goldenen Haaren" hatte ich Albträume als Kind und hab bei meiner Mutti schlafen müssen. Mit 10 hab ich die gleichen Filme geschaut wie meine älteren Geschwister. Also auch Jurassic Park, das hat mich gar nicht geschockt. Aber jedes Kind ist anders. Du musst einschätzen können was sie "vertragen können" und was nicht. Was haben sie denn sonst, unabhängig von Cars, Planes und Co, schon gesehen?
Dorilys
Dorilys | 01.09.2014
17 Antwort
ich hatte als kind vor ganz vielen filmen angst…habe aber immer behauptet sie würden mir nix ausmachen, damit ich sie schauen durfte. nachts hab ich mir dann trotzdem fast vor angst in die pyjamahose gepieselt… kommt immer auf die kinder an. meine tochter ist 7 und hat vor schneewittchen angst…während die 4-jährige den locker wegsteckt. ist übrigens ab 0 jahren freigegeben :D wie man sieht kann man das gar nicht so pauschal sagen. da musst du nach deinem gefühl gehen am ende :-)
tate
tate | 01.09.2014
18 Antwort
Ich bin schon der Meinung ;dass die altersangabe nen.Grund. hat! Warum sollte mein 10 jähriger Sohn Filme schauen;die noch nicht für sein Alter bestimmt sind! Was schaut ihr dann mit 12? Es gibt soviele schöne Filme, da muss ich doch nicht Filme ab 12 anschauen!
rudiline
rudiline | 01.09.2014
19 Antwort
Mit 8 Jahren die Fluch der Karibik Filme? ich bin entsetzt! absolut kindgerechter Film, spitzenmäßig!! *Vorsicht Ironie* !!! *kopfschüttel*
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 01.09.2014
20 Antwort
Meine oma hat mir mit 8 jahren den film.die vögel gezeigt danach war ich gefühlte 3 tage wach und wenn ich nur nen vogel gehört hab bin ich zusammen gezuckt Allerdings hab ich auch mit 12 jahren filme ab 16 gesehen wo ich mich tod gelacht hab Mein schlimmer finde ich die scheiss ballerspiele die die kinder heute spielen oder wie zb gta oder sowas da sind filme echt harmlos teilweise
blondehoelle
blondehoelle | 01.09.2014

1 von 5
»

ERFAHRE MEHR:

kostenlose filme /serien
23.01.2012 | 1 Antwort

Ähnliche Fragen finden

Kategorie: Erziehung

Unterkategorien:

In den Fragen suchen



uploading