Sollen Kinder im Haushalt helfen?

Pluemchen
Pluemchen
01.06.2012 | 16 Antworten
Diesbezüglich gibt es schon einen kleinen Artikel: http://www.mamiweb.de/familie/sollen-kinder-im-haushalt-helfen/1

Leider ist der Artikel nicht wertfrei, neutral, geschrieben worden, was man eigentlich in einem Artikel immer beachten sollte. Aber mich interessiert das Thema selbst sehr. Da die Meinungen unter dem Artikel schon eins bis zwei Jahre alt sind, möchte ich um erneute Stellungnahme bitten. ;-)

Bitte begründet eure Meinung und WIE ihr die Kinder in den Haushalt miteinbezieht. Das ist mir aus dem Grund wichtig, weil ich gerne jede Sichtweise höre/lese und gerne sehe, inwiefern ein Erlebnis/eine Begründung die Entscheidung beeinflusst.

---

Ich selbst wurde von meiner Mutter mit in den Haushalt einbezogen, am Anfang. Hat mir als kleines Mädchen viel Spaß gemacht, dass ich helfen konnte und Lob von meiner Mutter erhalten habe. Später jedoch ließ das nach, da ich Probleme mit ihrem Mann hatte, der ständig am nörgeln war, weil der gute Herr Frührentner ist, faul auf der Couch lag und heute noch liegt, meine Mutter ihn von vorne bis hinten bekocht und mir dann des Öfteren der Kragen geplatzt ist. Jedes Mal, wenn ich gesaugt oder gespült habe, kam immer irgendein dämliches Kommentar von ihm, sodass ein Streit auch beinahe eskaliert wäre, zwischen ihm und mir (da bin ich böse ausgerastet, Loch in der Tür und wäre meine Mutter nicht dazwischen gegangen, hätte ich seinen faulen Arsch auf die Straße befördert). Er beleidigte sogar meine Mutter einmal, da saß er, als ich mit ihr von der Arbeit kamen, auf der Couch und trank Bier, war am maulen, weil wir noch einkaufen waren und noch nicht gespült war. Anzumerken ist: Meine Mutter kocht heute noch für ihn vor, er muss das Essen nur warm machen und essen. Er macht nichts im Haushalt, gar nichts!

Jedenfalls hat meine Mutter damals immer gesagt, ich soll es lassen, weil sie Streit nicht mag. Sie hat auch oft mein Zimmer aufgeräumt, weil ich oft nicht wusste wo ich anfangen soll. War natürlich schön. ;-)
Allerdings hätte sie mich ruhig miteinbeziehen sollen, auch wenn ich heute trotzdem weiß wo ich anfangen soll.

Eine gute Bekannte, die ein Jahr jünger ist, hat enorme Probleme mit dem Haushalt und hat eine kleine Familie. Sie ist dermaßen überfordert, dass ihr Freund sogar darüber nachdenkt, sie rauszuschmeißen, wenn sie sich nicht ändert. Ihre Begründung hierfür: Sie habe es nicht anders gelernt und wäre auf einer festgefahrenen Schiene.
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

16 Antworten (neue Antworten zuerst)

16 Antwort
ich musste selbst viel im haushalt helfen..obwohl nur mein dad arbeiten war..und nich meine mum. ich selbst finde wenn man vollzeit arbeitet kann man die kinder/das kind schon bisschen mehr einbeziehen...ansonsten...ist zb die mama zuhause...find ich eigentlich is das die aufgabe der mutter...aber zb wenn mein kind raus geht zu freunden oder so und sie/er soll müll mit runter nehmen..finde ich das ok.
stylerplxx
stylerplxx | 01.06.2012
15 Antwort
Enya ist jetzt 3 und auch sie hilft mir gerne im Haushalt. Krümelt zum Beispiel ihr kleiner Bruder, nimmt sie selbstständig das Kehrblech und fegt es auf. Das hat sie bei mir gesehen und ahmt es jetzt nach. Sie backt auch gerne mit mir und kann auch schon einfach Dinge wie z.B. den Tisch decken, abtrocknen oder mal etwas aufwischen. Sie bringt auch ihren eigenen Müll in die Küche. Ich zwinge sie zu nichts, aber es macht ihr einfach Spaß. Sie macht das alles ja auch nicht schnell, sondern eben so wie sie es schafft. Auch mit Elias hilft sie mir gerne. Dann wirft sie die Windel in den Müll, reicht mir die Feuchttücher etc. Ich selber habe damals auch ab und zu etwas getan, nur mit dem Zimmer aufräumen habe ich es mir immer schwer getan, das hat dann meist meine Mutter erledigt. Aber trotzdem schmeiße ich meinen Haushalt und habe alles im Griff :-) Die Erklärung deiner Bekannten kann ich nicht so ganz verstehen, denn man überlegt ja bevor man eine Familie gründet, ob man es schafft :)
enyaundelias
enyaundelias | 01.06.2012
14 Antwort
Wenn die eltern vollzeit arbeiten, dann schon..Gibt viele mütter die den ganzen tag zu hause abhängen, die sollten sich mal um ihren haushalt kümmern.
susepuse
susepuse | 01.06.2012
13 Antwort
Ich mußte früher auch im Haushalt helfen. Meine Tochter, fast 4, hilft mir gerne. Sie hilft gerne beim Staubwischen, Fenster putzen, Wäsche ein/ausräumen, etc. Sie hilft der Oma immer im Garten. Das gefällt ihr ganz gut. Worum ich sie bete ist, wenn sie einen Joghurt gegessen hat, den Müll zu entsorgen und den Löffel in die Spüle zu legen. Ich find das nicht schlimm wenn Kinder helfen, wenn es altersgerecht ist.
Fruehlein83
Fruehlein83 | 01.06.2012
12 Antwort
@melle2711 So machen wir das auch ... Meiner wird im September 4 und sein Zeugs muss er so wie er kann auch in Ordnung halten. Und wie gesagt es sollte nicht selbstverständlich sein das "Mutti" alles macht auch wenn man es gerne tut.
MilanLee2009
MilanLee2009 | 01.06.2012
11 Antwort
also meiner wird nun 3 und hilft auch aber alles mit Spaß und für ihn ist es auch schon selbstverstänlich geworden. Es gibt sachen, die macht er einfach so gerne ohne das er es muss. z.b spülmaschine ausräumen, saugen, fegen, Schrankoberflächen in der küche mit abschrubben, kuchen backen. Es gibt dann aber noch dinge, die er machen "muss" und das ist tisch mitdecken und abräumen, spielsachen vorm bett gehen zusammen räumen, seinen müll z.b deckel vom joghurt selber in den müll räumen ich finds einfach wichtig, dass er es irgendwann nicht als selbstverständlich sieht das man im leben alles gemacht bekommt und gerade als "Mann" sollte er lernen, das Männer genauso viel machen können wie Frauen aber das sieht er ja auch bei seinem Papa :-) lg
melle2711
melle2711 | 01.06.2012
10 Antwort
aaron hilft mir oft beim kuchenbacken/teigrühren/gemüse-/obstschnipseln und er liebt staubsaugen!! ich finde das schon wichtig. wennich wäsche zamlege bringt er sie danach in die jeweiligen zimmer. das kann er auch in seinem alter schon. wir mussten immer mithelfen und ich find das wichtig und gut
larajoy666
larajoy666 | 01.06.2012
9 Antwort
Ich find es nicht schlimm. meine grosse ist6jahre alt und hilft gern. Sie räumt ihre Wäsche meistens selber weg, hilft bei der Spülmaschine, hilft Wäsche zusammen legen, holt sehr gern die Post. Geht auch schon alleine Brötchen holen, aber alles nur wenn sie will. Staubsaugen macht sie auch gern.
JACQUI85
JACQUI85 | 01.06.2012
8 Antwort
ich finds auch selbstverständlich das kinder mit im haushalt helfen..meine wird bald 4 und hat da auch mordsspaß dran..na da sag ich doch nich nein, wenns ihr spaß macht, wenn sie fragt, ob sie mit beim tischdecken helfen kann oder dergleichen..ich gebs ihr ausm kühlschrank und sie stellts dann aufn tisch, abräumen dann umgekehrt..sie schaut beim spülen zu, hilft mit die wäsche in die maschine zu machen und rauszuholen, reicht mir die klammern beim wäsche aufhängen, wir räumen gemeinsam ihr zimmer auf oder auch ma sie allein wenn sie keine hilfe möchte... meine geschwister und ich haben früher auch immer geholfen..jeder hat was gemacht und wir sind nich dran gestorben im kiga haben auch jede woche untersch. kinder tischdienst und meine is immer stolz wie bolle wenn sie dran war und tisch decken durfte usw..wie die großen eben ;-)
gina87
gina87 | 01.06.2012
7 Antwort
ich finde es selbstverständlich das die kinder mit im haushalt helfen. ich habe meine kleine von anfang an mit eingezogen z.b eigenes spielzeug aufreumen, das meiste habe ich ihr aber nicht gezeigt , sie macht es einfach mit sehr viel freude nach. sie ist jetzt 21monate und liebt es die waschmaschiene auszureumen, tisch mit abreumen, tisch abwichen, kehren, usw
Jessy8605
Jessy8605 | 01.06.2012
6 Antwort
Total in Ordnung finde ich z.B. wenn sich das Kind eine Katze wünscht und dann fürs Katzenklo zuständig ist, wenn es schon ein angemessenes Alter hat oder einen Hasen mit dem Stall oder mit dem Hund raus gehen bzw. kämmen. Auch sowas wie einen eigenen kleinen "Garten", ob Abschnitt oder eine Art Blumenkasten, selbst hegen und pflegen finde ich wichtig. Und so lange die/der Spaß daran hat, ist das ja auch in Ordnung. Manche Kinder/Jugendlichen lieben es ja zu backen oder so, warum dann nicht? Aber zu sagen: "Du musst..." finde ich generell blöd. Außer eben das eigene Zimmer sauber halten und sein Spielzeug abends aus dem Wohnzimmer räumen etc. Das ist schon wichtig, damit ein gutes Zusammenleben garantiert ist. Aber warum sollte man zb als Kind sein Zimmer wischen oder als Jugendlicher die Toilette ständig putzen? ^^
2011schneckchen
2011schneckchen | 01.06.2012
5 Antwort
Ich denke, dass kleine Kinder durchaus Spaß haben zu helfen, wie du es auch beschrieben hast. Da würde ich wirklich Kleinigkeiten an die Flocke abgeben. Aber später finde ich das einfach nur schrecklich. Auch ich wurde in Jugend mit eingespannt, weil meine Mama wie die meisten Mamas sagte, dass ich in ihrem Haushalt wohne, Erwachsen bin und deswegen es auch meine Pflicht ist. Wie WG... Ich denke, dass die Kinder ihr Zimmer schon selbst aufräumen sollten. Wenn sie noch klein sind, gemeinsam. Später sollte jeder sein Geschirr selbst wegmachen, Wäsche in den Korb, mir wäre es auch wichtig, dass ich meiner Tochter beibringe wie man wäscht und kocht. Allerdings habe ich kochen auch erst nach Auszug gelernt und bin echt gut mittlerweile etc. Aber ich fand es sooo schrecklich diesen Spruch "Du lebst in meinem Haushalt..." Meine Antwort immer: Das ist die Aufgabe einer Mutter. Ich denke mal, dass ich es später auch so umsetzen werde. Geschirr etc selbst weg, aber putzen etc. ist Mutteraufgabe!
2011schneckchen
2011schneckchen | 01.06.2012
4 Antwort
Ich finde es zwar durchaus wichtig bzw. gut, Kindern auch die Gelegenheit zu geben mitzuhelfen. Aber viel wichtiger, als die simple Erledigung der Tätigkeit wäre mir, was man letzendlich mit der Mithilfe vermittelt: bei mir wäre dass, das halt bestimmte Tätigkeiten gemacht werden müssen, damit alle Leute in einem Haushalt vernünftig zusammenleben können. Und mit der Mithilfe kann man einen Beitrag zum Erfolg des Zusammenlebens leisten. Ich glaube aber nicht, dass das auch keine Garantie dafür ist, dass diese Eigenschaft dann ein Leben lang auch so weiter gelebt wird. Ich habe früher regelmäßig geholfen, so sauber wie es bei meiner Mutter war, sieht es bei mir trotzdem nie aus. Bei uns darf die Kleine mithelfen, wo sie es schon kann: Tisch decken, Wäsche einräumen, Geschirr spülen, Kochen/Backen ... aber sie muss es nicht tun.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 01.06.2012
3 Antwort
kleine sachen die zum alter passen sollten schon gemacht werden :) meine tochter fragt immer ob sie leere sachen in den müll werfen darf. also frage ich auch so wenn ich was zum wegwerfen habe ob sie das machen möchte. so lernt sie die mülltrennung schon von klein auf und solange sie lust dazu hat sollte man das nicht unterbinden. ansonsten macht sie auch viel. wenn wir gegessen haben will sie zb immer die teller in die küche räumen wenn ich abwasche geht sie in ihre kinderküche und wäscht da ebenso ab. wenn ich staubsauge geht ihr staubsauger auch an und ihre spielecke wird "sauber" gemacht. solange man den kindern nicht zu schwere aufgaben gibt oder zu viel zu mutet. können sie ruhig helfen. MEINE MEINUNG !!!!
EmmasMutti08
EmmasMutti08 | 01.06.2012
2 Antwort
ich selbst musste nie etwas im haushalt machen, habe aber hier und da gerne mitgemacht. abwaschen, später geschirrspüler ausräumen, bügeln etc. aber alles auf freiwilliger basis. und so handhabe ich es mit meiner tochter auch. sie muss nichts machen, möchte aber immer mit staub wischen, hilft beim wäsche in und aus der waschmaschine/trockner räumen oder tischdecken. sie kommt, wenn sie lust hat und wenn sie keine hat, dann eben nicht. wenn sie alt genug ist, wird sie dann für das aufräumen ihres zimmers verantwortlich sein, aber da hat sie noch zeit. pflichten kommen schon noch früh genug!
julchen819
julchen819 | 01.06.2012
1 Antwort
mein großer hilft beim tisch decken und beim aufräumen von seim zimmer oder spielzimmer und wirft die wäsche was ich aus den zimmern in gang werf in wäschkorb. der kleine will auch helfen, der hikft beim tischdecken oder beim spülmaschine aus/einräumen
supimami2008
supimami2008 | 01.06.2012

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

Würde gern helfen aber wie
05.07.2012 | 4 Antworten
abwasch
28.06.2012 | 4 Antworten
Wie organisiert Ihr Euren Haushalt?
28.06.2012 | 13 Antworten
Waschmaschine-wie reinigen?
14.03.2011 | 8 Antworten

Kategorie: Erziehung

Unterkategorien:

In den Fragen suchen


uploading