Hallo, meine Tochter hat kein Feunde in der Grundschule

Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer
14.11.2009 | 3 Antworten
Meine Tochter hat zur Zeit Probleme in der Schule, sie wurde dort zu Beginn von einem Jungen gehänselt und hat sich nach Wochen endlich getraut sich zu wehren, sie hat ihn verprügelt. Nicht die schöne Art aber jetzt verstehen sie sich ganz gut. Leider hat sie dennoch keine Freunde, eine Mädchengruppe hänselt sie und ihre bisherige Freundin hat sich weggesetzt. Zuhause spielt diese aber mit meiner Tochter.
Ihre Mutter berichtet, dass sie sich weggesetzt habe, weil meine Tochter sie gehauen haben soll und ihr das Heft vollgemalt hat. Das Mädchen selber sagt aber, dass sie auch das Heft meiner Tochter vollgemalt hat und dass ein anderes Mädchen sie unter Druck setzt.
(Kommt Ihr noch mit?)
Auf jeden Fall berichtet jetzt diese Mutter, dass sie sich gut vorstellen kann, das meine Tochter keinen hat, wenn sie sich ständig schlage.

Wir haben derzeit eine schwierige Situation, aber Änderung ist in sicht, ich glaube nur nicht, dass meine Tochter so aggressiv ist, wie diese Mutter dastellt, sonst würde ihre Tochter wohl auch nicht zu uns kommen.
Bin so generv.

Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

3 Antworten (neue Antworten zuerst)

3 Antwort
@72sunshine
Mir ging es nicht anders, ich war damals auch eine Außenseiterin. Ich habe mich auch viel gerauft und geschlagen, irgendwann hab ich dann versucht mich zu ändern und siehe da, jetzt hab ich sogar ein paar Freundinnnen gefunden. Ich denke einfach, wenn eins der anderen Mädels kommen, und die beiden spielen mit einander, das sie einander einfach besser kennenlernen. Und vllt geht somit die Problemmatik weg. Warum hast du davor angst? LG P.S. Mamis sind dafür da um ihre Kinder zu stärken, egal was früher einmal war. Und ich denke, das du stark genug bist um deiner Tochter zu helfen und ihr Sicherheit zu vermitteln.
Mami_im_Netz
Mami_im_Netz | 14.11.2009
2 Antwort
ja das wäre mutig
meine Maus hat mir von der einen "Schlägerei" mit dem Jungen berichtet und dass sie mal eine gestubst hat. Sie berichtet mir aber eher davon, dass die andren Mädchen gemein zu ihr seien, sie vom Spielen ausschließen und so weiter. Wir haben bald Elternabend, da will ich erst einmal die Lehrerin fragen. Die Mutter ihrer FReundin kommt mir komisch vor, ich habe ein sehr schlechtes Bauchgefühl bei ihr, kann das aber noch nicht so einordnen. Sind schon mehr so komische Sachen passiert. Vielleicht ist das eine Hilfe, diese Mädchen einzuladen, hab ein bisschen Angst davor. Ich war leider als Kind immer Außenseiter, jetzt teilweise noch und ich wünsche meiner Maus einfach ein anderes Schicksal.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 14.11.2009
1 Antwort
Huhu...
Das klingt schwierig. Vllt solltest du mal ein Gespräch mit deiner Tochter führen um die Ursache raus zu finden, kritisiere sie aber nicht zu arg, sie soll sich ja nicht verschließen, sondern vertrauen zu dir haben. Vllt könnt ihr dann zusammen daran arbeiten. Evtl kann deine Tochter ja so taff sein, eine der Hänselmädchen einzuladen und nach und nach mit all diesen Mädchen Kontakt aufzunehmen. Vllt finden die Vorurteile dann ein Ende. LG
Mami_im_Netz
Mami_im_Netz | 14.11.2009

ERFAHRE MEHR:

Judo für Grundschüler
21.08.2012 | 9 Antworten
meine tochter nimmt mich nicht fürvoll
12.07.2012 | 5 Antworten
gu Grundschule
01.07.2012 | 4 Antworten
Abschlussfest Grundschule
11.06.2012 | 9 Antworten
Rechenaufgabe aus der 4 Klasse
17.12.2011 | 9 Antworten

Ähnliche Fragen finden

Kategorie: Erziehung

Unterkategorien:

In den Fragen suchen


uploading