Macht euch das viele aufstehen nachts auch so zu schaffen?

sunshine2507
sunshine2507
05.06.2008 | 6 Antworten
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

6 Antworten

[ Antworten von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
nee...
macht mir nicht zu schaffen und hat es nie! darauf war ich eingestellt, das wusste ich im voraus und deswegen ist es auch kein problem für mich. ich denke das ist ein bisschen einstellungssache. wenn man das als belastung denkt und dem durchschlafen nachägt hat man mehr probleme, als wenn man eben einfach kurz aufsteht, es locker und selbstverständlich sieht und danach einfach wieder ins bett geht
scarlet_rose
scarlet_rose | 05.06.2008
2 Antwort
am anfang ja
aber maine kleine schläft schon schön durch so von 22-10uhr früh und ich muss nur 1mal um 7 ein Fläschchen geben, sonst nichts.viel glück
Amelie22
Amelie22 | 05.06.2008
3 Antwort
Nein hatte ich nicht
Also ich muss sagen ich hatte keine Probleme mit dem aufstehen.
Jenny21
Jenny21 | 05.06.2008
4 Antwort
Man gewöhnt sich an alles.
Mein Mann und ich wechseln uns in der Nacht ab, obwohl er arbeiten geht. Mittlerweile schläft Justin Lee durch, nur Jordan Tay bittet uns noch 1x pro Nacht ans Bett.Wir machen es ja gerne und irgendwann schlafen sie dann Beide hoffentlich durch.Es braucht halt seine Zeit. LG
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 05.06.2008
5 Antwort
Oh, ja
das hat mich ganz schön mitgenommen. So alle 3 Std. aufstehn und Fläschchen geben. Zum Glück hat mich mein Mann da mit unterstützt, obwohl er in die Arbeit mußte. Ich hab dann versucht mich am Tag so für ne Stunde aufs Ohr zu legen. Natürlich nur wenn mein kleiner auch schlief! Oder bin Abends sehr früh ins Bett und hab etwas vor geschlafen! Mittlerweile schläft er mit 41/2 Mon. durch. Die letzte Flasche kriegt er so um 22 Uhr und die erste früh um ca. 6 Uhr. Und das ist ok für mich. Lieben Gruß
Zookie
Zookie | 05.06.2008
6 Antwort
aufstehen..
oh ja, das machte mir und meinem berufstätigen Mann schon sehr zu schaffen. Klar, man weiss das natürlich schon im voraus, was auf einen zukommt, aber ich kann mir nicht denken, dass das Nachts aufstehen niemanden schlaucht. Tja, da ich stillte, hatte ich nach kurzem aber die Idee, den Kleinen einfach bei uns im Bett schlafen zu lassen. Ja, ich weiss, das ist gar nicht gut, aber okay, wir haben es getan. jedenfalls wenn der Kleine wach wurde, habe ich ihm einfach im liegen von der Seite die Brust gegeben, er hat getrunken und wir konnten alle weiter schlafen und geschadet hat es dem Kleinen auch nicht.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 05.06.2008

ERFAHRE MEHR:

Kind deckt sich nachts ständig auf
27.11.2011 | 13 Antworten
ab wann nachts keine Windel mehr?
06.06.2011 | 17 Antworten

Ähnliche Fragen finden

Kategorie: Erziehung

Unterkategorien:

In den Fragen suchen



uploading