Mache mir langsam Sorgen - Kind koperiert mit allen, nur nicht mit mir!

Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer
01.03.2010 | 17 Antworten
Hallo Mädels (wink)!

Ich bin langsam besorgt und auch verzweifelt. Meine Tochter ist 15 Monate alt und testet langsam ihre Grenzen aus. Ist ja ganz normal. Ich versuche sehr konsequent aber gleichzeitig liebevoll zu sein. Ich kann ja nicht den ganzen Tag nur rumkollern und "nein" sagen, da werden wir ja beide unglücklich und blöd bei. Ich verstärke halt lieber positives Verhalten durch Lob, wenn es möglich ist.

Nun geht es mir aber langsam echt an die Nieren und ich weiß nicht mehr weiter. Denn es ist so, dass sie mit allen aus der Familie total kooperativ ist außer mit mir. Sagen mein Vater, meine Schwiegereltern oder mein Mann, dass sie ne frische Windel kriegen soll, dann holt sie ne Windel und legt sich hin und strahlt. Sage ich, sie kriegt ne neue Windel, rennt sie weg und auf dem Wickeltisch ist es ein einziger Kampf. Ich muss sie schon gewaltsam festhalten, um sie zu wickeln und anzuziehen. Alle Ablenkungsmanöver (die die anderen alle nicht brauchen) schlagen fehl.

Sie ist das liebste Kind, wenn andere dabei sind. In dem Moment, wo wir allein sind, fängt sie häufig sofort an zu nörgeln, wird unleidlich oder kriegt Wutanfälle.

Und nun ist es so weit, dass sie von mir nichts mehr isst, jedenfalls nichts, was mit dem Löffel gefüttert werden muss. Egal, was ich ihr anbiete, sie verweigert es mit einem angewiderten Gesicht. Bei meinem Mann und meinen Eltern/Schwiegereltern isst sie sofort. Heute habe ich das gleiche Essen, das sie bei mir nicht essen wollte, runter zu meiner Schwiegermutter genommen und hab gesagt, sie soll mal versuchen, sie zu füttern. Und violà, sie isst ohne zu mucken.

Sie will immer bei mir sein, sie will nicht, dass ich gehe, will immer auf den Arm und spielen. Ich versuche die meiste Zeit, ihr gerecht zu werden - auch wenn ICH ihr fast nichts recht machen kann zur Zeit. Sie ist also schon auf mich fixiert, es liegt sicher nicht daran, dass ich sie schlecht behandeln würde. Aber ich fange an, das persönlich zu nehmen, dass ihre Grundbedürfnisse von allen gedeckt werden dürfen, nur nicht von mir. MIr erzählt jeder, was das für ein liebes Kind ist und meine Schwiegermutter meint, ich müsste strenger sein. Bei mir ist sie wie ausgewechselt, vor allem, wenn sie nicht tausend Prozent Aufmerksamkeit von mir bekommt. Und ich BIN streng und konsequent. Ich bin nicht blöd, ich weiß, wie Erziehung funktioniert.

Warum boykottiert sie mich so? Es macht mich fertig, echt! Hat jemand das auch schon durch und kann mir erklären, warum sie das macht? Liegt das an mir? Was mach ich denn falsch?

Sorry, dass es so lang geworden ist.
(danke) für jede Antwort!
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

17 Antworten (neue Antworten zuerst)

17 Antwort
...
das ist eine völlig normale phase . dein kind bricht die enge bindung zu dir auf und sucht sich andere bezugspersonen. dabei MUSS sie sich in irgendeiner weise gegen dich auflehnen. das ist die ganz normale entwicklung, aber leider anstrengend. machen kannst du nichts außer warten.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 01.03.2010
16 Antwort
@Maulende-Myrthe
rede doch mal mit deiner schwiegermama vieleicht hat der krümel es ja auch bei ihr mal versucht
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 01.03.2010
15 Antwort
@Maulende-Myrthe
du sollst sie nicht ohne was zu essen hinlegen nur denk doch mal nach egal was du ihr gibst sie will nicht sondern erst wenn deine schwiegermama ihr das gibt die kleine wickelt dich ohne das du es merkst um den finger
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 01.03.2010
14 Antwort
@all
Ich danke euch . Ich lass sie mir auch ganz viel helfen. Sie darf sogar den Tisch decken oder mithelfen, die Spülmaschine auszuräumen. Auch wenn da was kaputt gehen könnte. Sie macht das so gerne. Und sie will natürlich auch immer alleine essen- BEI MIR!!! Wenn sie verweigert, gebe ich ihr auch den Löffel, aber das bringt es dann auch nicht. Na ja .
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 01.03.2010
13 Antwort
Seh es positiv! Eure Bindung scheint ja sehr stabil zu sein.
Nur sicher gebundene Kinder "trauen" sich das. Deshalb macht sie das eben auch nur bei dir. Ist wenn du es von der Seite her siehst eher eine Auszeichnung. lG
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 01.03.2010
12 Antwort
@Mia80
Danke. Das ist ein guter Tipp. Das werde ich mal versuchen.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 01.03.2010
11 Antwort
@Seeelfe
Ich mach mich zum Sklaven meines Kindes, weil ich ihr mittags was zu essen geben will? Das verstehe ich nicht. Sie hat ihre festen Essenszeiten, ob bei mir oder bei meinen Schwiegereltern. Bei mir isst sie nicht, bei meinen Schwiegereltern oder abends bei meinem Mann schon. Heute wollte ich einfach wissen, ob es am Essen liegt und hab deswegen eine Alternative angeboten. Auch die hat sie nur von meiner Schwiemu gegessen . Und wickeln muss ich ja nun, wenn die Windel voll ist. Also, bei Essen und windeln weiß ich in der Tat, was gut für mein Kind ist und ich habe Zweifel, dass sie damit 15 Monaten auch weiß. Ich weiß nicht, ob das was damit zu tun hat, dass ich mich zum Sklave mache. Was würdest du denn tun? Ich bin für Vorschläge offen. Soll ich sie ohne Essen mittags und abends ins Bett tun, wenn sie von mir nichts will?
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 01.03.2010
10 Antwort
....
Kann dich gut verstehen. Meine ist erst 13, 5 M, nicht so extrem, wie bei euch, aber diese Gefühl kenn ich auch. Könnt an manchen Tagen auch von früh bis abends nein sagen, u nichts anderes. Ertappe mich dann selber dabei, u komm mir vor, wie die strenge Obermama. Aber ich denke, das es bei vielen Mama s so ist.
kati3010
kati3010 | 01.03.2010
9 Antwort
Ist bei mir ähnlich,
nur nicht ganz so schlimm, Jonah ist 14 Monate alt und wenn er seinen Willen nicht bekommt, schmeißt er sich sofort auf den Boden und weint. Mein "nein" wird auch nur "begrinst" und er macht es trotzdem, wenn mein Mann oder Oma/Opa nein sagen, kann er aufeinmal viel besser hören. Essen klappt zum Glück super, Wickeln je nach Laune, aber wehe-dann wird das auch ein echter Krampf. Die Tochter von einer Freundin ist schon vier Jahre alt. Sie hat zu Hause immer Probleme mit der Kleinen und sie sagt "MAma ist böse, ich ziehe aus, ...."- Papa ist der Beste-das Leid einer liebenden Mutter....
JonahElia
JonahElia | 01.03.2010
8 Antwort
also lass den kopf nicht hängen
sie ist dir täglich am meisten "ausgeliefert", dass sie sich von dir abnabeln will, ist ganz normal.
julchen819
julchen819 | 01.03.2010
7 Antwort
sie will sich abnabeln
und ist dabei im zwiespalt mit sich selbst, eigentlich möchte sie selbstständiger werden, möchte alles allein versuchen und sieht dabei die person, die ihr täglich bei allem hilft und somit zum "feind" wird. trotzdem braucht sie natürlich mamas sicherheit, die ihr den rücken stärken soll. du darfst das niemals persönlich nehmen, ein kind macht sowas nicht, um dich zu ärgern, eher ärgert sie sich über sich selbst, dass der verstand schon so weit ist, die umsetzung aber noch nicht funktioniert. bestärke sie in dem, was sie alleine versucht. besser ist auch immer zu sagen: "oh, hilfst du der mama? das ist aber lieb von dir!" anstatt zu sagen: "warte, ich helf dir" oder "nee, mach das mal so" lass sie sich ein bisschen abnabeln, mit deiner unterstützung! und mit dem wickeln hat sicher jeder in dem alter probleme, ich bin auf höschenwindeln umgestiegen oder hab sie gefragt, ob sie mir hilft und mal versucht, den hinterh hoch zu nehmen, das macht sie auch jetzt mit 23 monaten noch
julchen819
julchen819 | 01.03.2010
6 Antwort
Ich kann deine Gefühle so verstehen....
bei uns war und ist es ganz genauso.....meine Mausi macht das sogar noch so, angenommen wir sind bei der Tagesmutti und da ist noch eine andere Mami, will sie nur dort hin und von mir nichtsmehr wissen, ob sie diese nun schon kennt oder nicht, ich war auch immer sehr traurig, weil natürlich alle schnell dachten ich vernachlässige mein Kind und sie brauche dringend von außerhalb Aufmerksamkeit......echt verletzend, aber dann habe ich mir immer gesagt, die kennen meine Mamaqualitäten garnicht, also können sie garnicht urteilen.....aber warum die mäuse sich so verhalten?keine ahnung....vielleicht weiß dein Spatz das du ihn unendlich liebst und er/sie sich solche späße erlauben kann, weil du ihn/sie ja dann immernoch liebst.....
Engelchen-Lilly
Engelchen-Lilly | 01.03.2010
5 Antwort
weil mutterliebe grenzenlos ist
natürlich probieren die süßen kleinen aus und wollen grenzen spüren... mein kleiner ist genauso alt wie deine, und vieles kommt mir bekannt vor... ich will auch nicht die ganze zeit nur meckern... aber manchmal geht es nicht anders... wenn laurin nimmer ist, gut, dann geht er halt wieder spielen, aber ich esse weiter... normalerweise kommt er dann gleich wieder und hat doch hunger... vielleicht hilft es, nicht gleich zu nörgeln und zu ermahnen, sondern einfach die kleinen auch ein bißl konsequenz spüren zu lassen... laurin lenkt oft ganz schnell ein, wenn er merkt, dass ich ihn diesmal nicht hinterher laufe und versuche alles recht zu machen... und noch was... es ist sicher nur eine phase, das wird schon wieder... ;-) lg mia
Mia80
Mia80 | 01.03.2010
4 Antwort
sorry
aber so wie ich das jetzt versanden hab versuchs du mit allen mitteln dein kind dazu zu bewegen das zu machen was ich sagt mal gut für sie iss iss auch so weit völlig okay, nur eine winzigkeit hast du bei dein ganzen versuchen verpasst du hast dich zum klaven deines kindes gemacht du betelst darum das dein zwerg auf dich hört Z.B. wenn sie das oder jenes nich essen mag machst du was anderes
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 01.03.2010
3 Antwort
....
Und das mit der Windel haben wir auch durch ... Du musst das einfach nicht so zu Herzen nehmen. Bitte ... mach Dich nicht verrückt. Die Maus wird bald wieder entspannter.
deeley
deeley | 01.03.2010
2 Antwort
Meine Lia
ist zwar nicht ganz so extrem, aber ich verstehe was du meinst. Will ich sie füttern, stellt sie sich quer. Kommt Papi aber mitm Essen dann reisst sie von vornherein schon den Mund auf. Beim Wickeln und Anziehen macht sie Zicken wenn ich das mache, bei Papi widrum nicht. Ist halt so, noch nehm ichs gelassen und kann nur den Kopf schütteln.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 01.03.2010
1 Antwort
...
Meine Tochter war auch so ... bei allen anderen war alles SUPER und man glaubte mir nicht, warum ich dieses und jenes Problem mit meiner Tochter hatte. Tja .. ich dachte auch, Sie hat was gegen mich ... aber das ist QUATSCH. Die sind einfach so in dem Alter. Nimm das mal nicht persönlich. Fast ALLE Kinder machen das mit dem MAMAS und strapazieren die Nerven.
deeley
deeley | 01.03.2010

ERFAHRE MEHR:

Mache mir Sorgen um meinen Sohn
13.08.2012 | 15 Antworten
mache mir große sorgen
10.08.2012 | 15 Antworten
ich mach mir langsam echt sorgen
16.01.2012 | 8 Antworten
Mache mir manchmal etwas Sorgen?
08.12.2010 | 3 Antworten

Ähnliche Fragen finden

Kategorie: Erziehung

Unterkategorien:

In den Fragen suchen


uploading