Das Durchschlafbuch

Anja_K
Anja_K
16.04.2009 | 12 Antworten
Hallo!
Ich hab die Frage zwar schon einmal gestellt, aber leider nicht so viele Antworten bekommen, deshalb heute noch mal ..
Kennt jemand von euch das Buch oder hat sogar schon Erfahrungen damit gemacht?
Ich hab es seit zwei Tagen und bin noch nicht mal bis zur Hälfte mit lesen fertig. Die ersten Kapitel sind doch sehr langatmig. Aber egal ..
Ich bin jetzt für jeden Strohhalm dankbar, denn unser 7 Monate alter Sonnenschein kann einfach nicht mehr richtig schlafen. Am Abend geht es gut, aber nach spätestens drei Stunden ist die Nacht zu ende (traurig)
Er lässt sich durch nichts beruhigen ausser Stillen (und das kann ja nicht die Lösung sein wenn es vier mal in der Nacht sein muss, ausserdem macht es mich fertig)

Also bitte bitte gebt mir Erfahrungen und meinungen weiter.
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

12 Antworten (neue Antworten zuerst)

12 Antwort
also,
ich kann dir nur aus eigener erfahrung sagen:lass dein kind nicht an der brust einschlafen, denn wenn er aufwacht, kann er sich nicht alleine beruhigen, dh nur das stillen beruhigt ihn.ich kann dir nur raten gewöhne ihm das einschlafen an der brust ab. es ist hart, aber du wirst sehen, es wird sich bessern.ich habe übrigens fast 15 monate gestillt, bei uns war es exakt das selbe wie bei euch, erst als ich ihn abgestillt hatte, klappte es plötzlich mit dem durchschlafen, in den ersten nächten ist er noch ca. 2x aufgewacht und dann hat er sehr bald durchgeschlafen. alles gute!
Lia23
Lia23 | 16.04.2009
11 Antwort
@ Siena nein das Buch mein ich nicht
das Buch mein ich nicht. Ich bin selbst ein strenger Gegner von "lass ihn doch mal schreien, er wird dann schon einschlafen"... es ist eben genau das Gegenteil davon
Anja_K
Anja_K | 16.04.2009
10 Antwort
einschlafen...
wie gesagt... gegen sechs / halb sieben Brei und kurz vor dem Schlafen stillen. Ich möchte eigentzlich nicht dass er an der Brust einschläft, denn wenn erdann wieder aufwacht und er hat die Brust nicht mehr ist das auch nicht schön für ihn. Und das einschlafen am Abend ist gar kein Problem... er weint da auch nicht. Nur eben Nachts ningelt er immer öfter, wird selbst anscheinend nicht mal richtig wach...
Anja_K
Anja_K | 16.04.2009
9 Antwort
trotzdem würde ich ihm vor dem schlafen gehen
brei oder michnahrung geben. vielleicht reicht ihm nachts das stillen nicht. bei mir hats denn auch super geklappt.
lillyfee08
lillyfee08 | 16.04.2009
8 Antwort
Hi,
Meinst du ds Buch "Jedes Kind kann schlafen lernen"? Wenn ja, das Buch ist der blanke Horror! Der Autor selbst hat sich von dem Inhalt inzwischen distanziert. Gezieltes Schreien lassen, wie furchtbar. Wenn dein Kleiner alle drei Stunden kommt und an der Brust ruhig wird, dann tu ihm doch den Gefallen. Er braucht anscheinend deine Nähe. Meine Kleine war auch so und ich hab ihr die Nähe gerne gegeben, auch wenn es für mich anstrengend war. Sie hat dann übrigens von ganz alleine mit 8, 5 Monaten durchgeschlafen. Das kommt dann, wenn die Kleinen so weit sind. Tu ihm das bitte nicht an.
Siena
Siena | 16.04.2009
7 Antwort
oh je
kann mich meiner Vorrednerin nur anschließen, klingt ganz so, als ob er wirklich Hunger hätte, was füttert Ihr denn sonst so? schon mal diese Gute-Nacht-Breis probiert, mit denen machen wir gerade echt gute Erfahrungen, unser kleiner Zwerg schlief zwar schon immer nachts gut, aber mittlerweile bringt er es auf 11-12 Stunden nachts ohne Essen Mit Deiner Lektüre kann ich Dir leider nicht weiter helfen lg dreikiwis
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 16.04.2009
6 Antwort
Warum kann "Stillen" nicht
die Lösung sein? Vielleicht sucht er einfach nur die Nähe und Geborgenheit. Lass ihn an der Brust einschlafen, das macht doch nichts. Er sehnt sich nach Mamis Wärme. Ich hab es auch so gemacht und sie schläft schon Monate lang von 18:00 bis &:30 durch-ohne einen Mucks von sich zu geben. Viel Erfolg euch!
susepuse
susepuse | 16.04.2009
5 Antwort
mein kleiner
hat bis vor kurzem auch die nacht zum tag gemacht das ganze ging 4 wochen lang und ich hab gedacht ich werd wahnsinng, hab bücher gelesen, war mit ihm beim kinderarzt, hab gesungen gesssccccchht und papa ist mit ihm spazieren gelaufen. hat alles nichts gebracht... haben dann zufällig entdeckt dass er oben nen zahn bekommen hat anstatt seinen zweiten unteren, seit ner woche schläft er wieder normal wünsch dir viel glück und dass es sich von selbst regelt
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 16.04.2009
4 Antwort
brei
gibst du ihm am abend schon einen brei oder bekommt er da noch die brust? mit 7 monaten kannst du am abend gut schon einen griessbrei oder so geben. versuchs einfach mal aus.
swisslady
swisslady | 16.04.2009
3 Antwort
@lillifee08
ich bin mir sicher dass er satt wird. Er bekommt brei und dann vorm Schlafen wird er noch mal gestillt. Tagsüber geht es ja auch... Und bis jetzt war es auch nicht so schlimm. Selbst wenn ich ihn nach unzähligen Beruhigunhsversuchen anlege trinkt er kaum sondern nuckelt nur...
Anja_K
Anja_K | 16.04.2009
2 Antwort
...
Ich denke, dass es an den Einschlafgewohnheiten deines Zwerges liegt. Schläft er beim Stillen ein? Wenn ja, dann will er deine Brust wiederhaben, damit der Zwerg einschlafen kann
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 16.04.2009
1 Antwort
ich denke mal er wird nicht satt!
füttere michnahrung dazu!
lillyfee08
lillyfee08 | 16.04.2009

ERFAHRE MEHR:

ach mensch, sie schläft so schlecht
14.02.2009 | 12 Antworten
Einschlafprobleme
26.10.2008 | 6 Antworten
Durchschlafkur nach Anna Wahlgren
12.10.2008 | 11 Antworten

Ähnliche Fragen finden

Kategorie: Erziehung

Unterkategorien:

In den Fragen suchen


uploading