Kann man ein Baby verwöhnen?

Ashley2008
Ashley2008
19.02.2009 | 16 Antworten
Ich bekomme immer wieder zu hören das ich meine Tochter (fast 10 Monate) verwöhnen würde.
Ich würde nicht konsequent genug sein, z.B. wenn sie etwas habe möchte (ausm Schrank z.B. eine Figur)
und sie immer hochnehme wenn sie weint.
ich kann sie eben nicht heulen lassen und mir macht es nix aus wenn sie was aus der Anbauwand nimmt. Ich hab ja kein meissner Prozellan im Regal stehen und kaputt macht sie ja auch nix.
Ich bin der Meinung man kann kein baby verwöhnen .. ein Kind schon (indem man alles kauft, immer ja sagt usw.) aber doc kein baby!
Die Tante meines Freundes sagt immer wieder ich müsse härter durchgreifen, sonst würde sie mir mit 2 Jahren auf der Nase rumtanzen..



Wie seht ihr das? (schwiegerm)
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

16 Antworten (neue Antworten zuerst)

16 Antwort
Verwöhnen?
Hm, der Grundgedanke ist schon bissel falsch, verwöhnen ist nicht grundsätzlich etwas negatives.Grenzen setzen widerspricht dem nicht.Man kann so ein kleines Baby nicht genug verwöhnen:mit Liebe, Zuwendung und Offenheit.Trotzdem muß es Grenzen lernen, um sich in der Welt zurecht zu finden.So ist das Leben und es schadet ihm nicht, Regeln zu erlernen.Wenn du es jetzt nicht aushalten kannst, dein Kleines weinen zu sehen , dann denke daran, dass es ihm hilft, groß zu werden.Wenn es nämlich älter wird, wird die Kraft seiner Wut größer sein und der Frust , nun plötzlich etwas nicht zu bekommen, was selbstverständlich war.Kinder akzeptieren Regeln, wenn man sie gezielt einsetzt und selbst einhält!Kleiner Tipp: Sage nEIN und lenke dein Kind einfach ab, du wirst sehen, das geht ganz schnell und ihr kommt beide da gut zurecht! Alles Gute! Cherriess
Cherriess
Cherriess | 22.02.2009
15 Antwort
MAN KANN EIN KIND NICHT VERWÖHNEN...
... man kann es nur von Herzen lieben. Wir ERMÖGLICHEN
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 20.02.2009
14 Antwort
Ja, man kann sie mit 10 Monaten verwöhnen
... in dem Alter wissen sie ganz genau wann und wie man das Weinen gezielt einsetzen kann Versuche sie nicht mehr bei jeder Kleinigkeit hochzunehmen, sage wenig, aber konsequent nein. Ein zu häufiges Nein kann aber auch deprimieren. Dein Nein, sollte also gut überlegt sein und dann bleibe auch dabei Kinder entdecken die welt und mit 10 Monaten können sie auch die eine oder andere erfahrung machen ... auch wenn sie im ersten Moment nicht gerade positiv ist fürs Kind. Auf lange Sicht kann sich das lohnen Setze ihr eindeutige Grenzen und halte sie liebevoll für sie ein. Es wird für sie eine Sicherheit darstellen und sie weiß woran sie ist LG
Solo-Mami
Solo-Mami | 19.02.2009
13 Antwort
....
denke das du weder dir noch deiner Tochter einen Gefallen damit tust alles zu dürfen bzw zuzulassen...Inkonsequenz ist so ziemlich das grösste Eigentor was man sich als Eltern schiessen kann...irgentwann kommt der Tag wo sie was nimmt was dir nicht passt bzw es auch bei anderen so macht....und dann?wie willst du ihr dann vermitteln das es auf einmal doch tabu ist?Grenzen zu setzen hat auch etwas mitVerantwortung zu tun...auf solche wird sie ihr Leben lang stossen...
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 19.02.2009
12 Antwort
@ashley
lesen ist wohl nicht deine stärke ... nen nick abzulesen ist wohl das minderste wenn man wen persönlich ansprechen will! und ich weiß wovon ich rede, hab 3 kinder und der älteste is 4 bei dem ichs genauso gemacht hab wie du jetzt! also den ganzen tag nur rumgetragen, und raufgehoben und wieder und wieder .. und schrein ließ ich ihn nie! nie wieder! machs jetzt bei den zwillingen ganz anders und siehe da, sie verstehen mittlerweile schon ein nein! ich lieb sie trotzdem genauso wie den großen nur werden sie anders erzogen! bei denen möcht ich mich nimmer blöd anschaun lassen zb. im supermarkt wenns was haben wollen und nicht bekommen!
kloibi100
kloibi100 | 19.02.2009
11 Antwort
also von mir hört sie nicht ständig ein nein..
wie du hier sagst.. es gibt aber sachen, wo sie nicht ran soll.. allein heizung zb. da grabbelt sie oben auf die vorrichtung. hab angst, dass ihre finger stecken bleiben.. genauso ist tabu, katzenklo, katzennäpfe, oder an kabeln ziehn, die sie doch mal irgendwie greifen kann.. ansonsten ist mir auch egal ob sie mir die schränke ausräumt.. trotzdem: nein heißt nein..
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 19.02.2009
10 Antwort
....
mein sohn ist jetzt 2 und voll im trotzalter. wenn du jetzt nicht langsam anfängst wird es immer schwerer wenn sie ihre grenzen austesten. dann wünsch ich dir da viel spaß
jessiunit
jessiunit | 19.02.2009
9 Antwort
ähm doch! schon im baby-alter fängt erziehung an!
wenn du ihr jetzt alles gibst, wird sie später IMMER darauf bestehen, dass zu bekommen was sie will.. bei uns ist das so: zb. blumen sind tabu.. geht sie ran, sag ich nein und trag sie weg.. wenn sie wieder hin will mach ich das solange bis sie da nicht mehr rangeht. auch wenn sie aus gnatz weint. eben weil sie das jetzt so will.. und wenn man jetzt schon nicht konsequent ist, dann ist das nunmal so, dass die kinder wissen, dass sie nur lange genug weinen müssen, und schon dürfen sie es doch.. ps: meine tochter ist auch 10monate.. wie gesagt: sie weiß was nein heißt und testet trotzdem ab und an, ob ich dabei bleibe. aber jetzt ist es sogar schon so, dass sie wenn ich nein sage, meist doch lieber nicht ran geht..
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 19.02.2009
8 Antwort
@all
wie gesagt sie soll ihre welt entdecken ohne ständig ein Nein zu hören. Natürlich nehme ich ihr die Sachen weg die sie verletzen können.
Ashley2008
Ashley2008 | 19.02.2009
7 Antwort
@Kolibi oder so
ich werde auf jeden fall vor ihrem 3. jahr anfangen aber sie ist noch ein Baby und entdeckt grade die Welt und das soll sie tun ohne das sie ständig ein NEIN! hört! Und ein baby zu tragen ist ja wohl etwas natürliches
Ashley2008
Ashley2008 | 19.02.2009
6 Antwort
Ich denke schon das man Kinder verwöhnen kann!
Und Du wirst Ihr mit Sicherheit auch Grenzen setzen!!!! Es gibt mit Sicherheit auch Dinge Dir dir wichtig sind und wo Du auch durchgreifst!????! Regeln und Normen sind wichtig für ein Kind, aber wieviele Regeln und wofür das bestimmstz erst mal Du als Mama!!!!!!
AnnaLuisaPüppi
AnnaLuisaPüppi | 19.02.2009
5 Antwort
Denk mal an später.
Wenn deine Maus jetz alles aus dem Schrank oder von der Anbauwand bekommt, was sie ham will, dann nimmt sie es sich später auch. Und wenn dann mal da was steht, was sie nich nehmen sollte, dann bekommst du ein Problem. Konsequenz is das "A" & "O" in Sachen Erziehung. Und Erziehung beginnt bereits im Babyalter.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 19.02.2009
4 Antwort
....
naja mit 10 mn sollte es ein kind auch verstehen das es nicht alles gibt was man will. jetzt macht es dir nichts aus ihr mal was aus dem schrank zu geben. aber wenn dein kind ins trotzalter kommt und es kennt das du hüpfst wenn sie schreit und sie bekommt was sie will dann wird es sicherlich nicht einfach
jessiunit
jessiunit | 19.02.2009
3 Antwort
..
ich seh das leider genauso, musst ja beim baby schon anfangen damit konsequent zu sein, gut wenns was aus dem schrank nehmen is is harmlos, aber wenn das jetzt in der stunde 5 mal is nur weil sie es haben will dann fängts schon an! du kannst jetzt nicht wenn sie mal 3 jahre is sagen so jetzt fang ich mal an mit dem strenger sein ...
kloibi100
kloibi100 | 19.02.2009
2 Antwort
mein sohn wird 18 monate
und ich mache das auch so wie du... er darf mit allem spielen oder auch alles anfassen.. ausser die sachen wo er sich verletzen kann die bekommt er nicht .. aber dann sag ich nein dann machst du aua oder sowas und dann ist auch gut...
tatjana1987
tatjana1987 | 19.02.2009
1 Antwort
Ich sage mal ab 1 Jahr sollte man al durchgreifen,
aber vorher ist es nicht nötig. Habe ich auch net gemacht!
mum21
mum21 | 19.02.2009

ERFAHRE MEHR:

männer verwöhnen
05.07.2012 | 5 Antworten
6 Wochen altes Baby schreit nur hilfee!
23.03.2012 | 7 Antworten
Baby so unruhig weis nicht mehr weiter
26.09.2010 | 10 Antworten

Ähnliche Fragen finden

Kategorie: Erziehung

Unterkategorien:

In den Fragen suchen


uploading