HILFE

chantal-mausi
chantal-mausi
20.01.2009 | 11 Antworten
Hab die Frage heute Mittag schon mal gestellt - hab leider nur eine Antwort erhalten. Also versuch ich es nochmals:

Hallo, hab auch mal wieder ne Frage.
Also unsere Jüngste (knapp 22 Monate) ist ja wirklich ein süßer und eigentlich problemloser Zwerg!

NUR: wenn dem Fräulein was nicht paßt - einfach ein NEIN! - dann schlägt die sich doch selber den Kopf auf den harten Steinboden. 2 - 3 Mal. Manchmal auch gegen den Marmortisch oder die Treppen. Kennt das noch jemand. Also mir ist das neu und es erschreckt mich ehrlich gesagt ganz schön. Ich beachte es gar nicht - wobei mir da echt das Herz blutet.

Die Kleine ist ja ein Pflegekind - habe es also mit ihrer leibl. Mutter besprochen - die meinte das habe sie auch immer gemacht. So lange bis es blutet. HILFE!

Kennt das noch jemand? Und wie verhält man sich da am besten? Ich denke halt - je mehr ich darauf eingehe desto mehr macht sie es.

Danke für Eure Antworten

Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

11 Antworten

[ Antworten von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
.....
Hi mein Sohn ist 15 Mon und macht das auch, aber nicht so extrem bis es blutet.Er haut sich den Kopf auch ein zwei mal an.Meine Ärztin hat heute auch gemeint man soll nicht hin schauen und so tun als wenn nix wär.Ob´s was bringt weiß ich noch nicht. Meiner will dann meistens auf den Arm und "schleimen" wenn er merkt, dass es weh tut.Dann barucht er halt ne Kuscheleinheit.
Luna108
Luna108 | 20.01.2009
2 Antwort
Oh
Ich würde mit ihr mal zum Kinderarzt gehen. Vielleicht kann er dir besser helfen. Das hört sich ja schrecklich an. Macht sie das denn nur wenn du NEIN sagst oder auch so?
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 20.01.2009
3 Antwort
habe mir neulich sagen lassen
dass dies ADS kinder auch machen. sag es mal zum doc. Ich kenn aber auch viele die es nur so machen nei meinem war das genauso hab ihn aber immer auf n arm genommen. kann ja auch gefärlich werden . . . LG
Niki82
Niki82 | 20.01.2009
4 Antwort
wow, bin schockiert
interessant, dass die leibliche Mutter das auch gemacht hat, dass soetwas vererbt wird, hätte ich niemals gedacht. Auf jeden fall hört sich das nícht normal an und gefährlich ist es ja auch, denn was ist wen die Kleine mal zu hart aufschlögt bzw es einfach zu oft tut bis es sich negativ auswirkt wer weiss wie. würde das mit nem Kinderarzt besprechen um sich abzusichern. Alles Liebe martina
LonelyMiss
LonelyMiss | 20.01.2009
5 Antwort
...
schönen guten abend also ich persönlich kenne das nicht, doch meine cousine ihr kleiner hat das auch gemacht. sie hat aber nich gewartet bis es blutet. erst hat sie sehr ruhig mit ihm darüber geredet, wenn er es nur en bissl gemacht hat, so das nix passieren kann so wie teppich, dann hat sie ihn nich beachtet. laut ihr war es ne phase, kopf durchsetzten, aufmerksamkeit usw. da es nich dein kind ist, rede immer mit ihm darüber u versuche es bei dir zu unterbinden, denn wenn wirklich mal was passiert, dann ist es deine aufsichtspflicht. wenn die eigene mutter es zu hause ignoriert, ist es ihr problem, aber man weis nie ob die mutter dir nich en strick dreht, wenn was bei deiner aufsicht was passiert
cory1012
cory1012 | 20.01.2009
6 Antwort
das kenne ich auch.
Hallo, ich kenne das auch von meinem Sohn . Er hat mit ca. 2 Jahren damit angefangen. Es ist ein ziemlich mieses Gefühl zu sehen wenn das eigene Kind sich bewußt weh tut. Ich hatte am Anfang Angst, es könnte etwas ernstes dahinter stecken. Sonst hat er sich ziemlich problemlos und pflegeleicht entwickelt. Irgendwann habe ich mal die Kinderärztin zu Rate gezogen und die meinte, es handele sich hierbei um ein erlerntes Verhalten. Begründung: Ich bin Krankenschwester und habe manchmal meinen Sohn mit zur arbeit nehmen müssen. dort hat er gesehen wie ich mich um Kranke Kinder gekümmert habe und war eifersüchtig. Gleichzeitig hat er bemerkt, daß man kranken mehr durchgehen läßt und aus einem Nein schnell wieder ein ja wird. Das hat mich ziemlich erschreckt, denn ich hätte nie erwartet, daß er so weit gehen würde. Ich habe dann mit ihm geredet und versucht alles zu erklären aber das hat gedauert. Er hat es immer mal wieder gemacht. Daraufhin habe ich ihn nicht mehr mit zur Arbeit
connorababy
connorababy | 20.01.2009
7 Antwort
Fortsetzung
genommen. Das hat aber die Eifersucht nicht beseitigt. Als er in den Kindergarten kam hat das Problem zugenommen. Die anderen Kinder haben ihn bewundert wenn er mit dem Kopf auf den Boden gehauen hat. Das hat ihn nur noch bestärkt. Erst mit knapp 5 kam der Durchbruch, als mal andere Kinder zu ihm gesagt haben er sei noch ein kleines dummes Baby. Das hat ihn sehr geärgert. Aber geholfen! Seitdem haut er sich nur noch ganz selten mal mit der Hand vor den Kopf und dann schaut er gleich ob das jemand anderes gesehen hat. Er5 wollte einfach nur Aufmerksamkeit auf sich ziehen und das hat leider auch viel zu lange geklappt. Das und der Anblick wie seine Mama sich um andere Kinder kümmert hat alles hervorgerufen. Wie verhältst du dich denn wenn sie das macht? Jedenfalls ist das nichts erbliches oder unnormales. Ich hoffe das hilft dir weiter. Liebe Grüße Anja
connorababy
connorababy | 20.01.2009
8 Antwort
-------
Hallo, Na zumindest steh ich mit dem Problem nicht alleine. Danke, ja werde beim nächstem Mal mit dem Ki-arzt reden!! Hoffe das ist nur vorübergehend. Problem ist halt das die Mutter geistig Behindert ist-hoffe das hat damit nichts zu tun!!
chantal-mausi
chantal-mausi | 20.01.2009
9 Antwort
Oh mein Gott!!!
Ich bin zwar keine Expertin aber ich würde auch einem Kind kein einfaches NEIN dahin schleudern und gut ist. Man kann dem Kind erklären wieso es was nicht darf und z.B. die Süssigkeit auf einen späteren Zeitpunkt verschieben. Wenn sie sich nicht ablenken lässt und auf jedes Nein eine Attacke gegen sich selbst verübt dann würde ich mir professionelle Hilfe holen, es verletzt sich selbst und gerät dabei in Rage, sonst würde es gleich nach dem ersten Schlag aufhören weil es weh tut. Das ist gefährlich, es könnte sogar zu einer Gehirnerschütterung kommen. Vielleicht fehlt der Kleinen ein Botenstoff oder es hängt mit ihrer Vergangenheit zusammen. Ich will jetzt auch nicht den Teufel an die Wand malen aber man holt sich lieber einmal zu viel Hilfe als einmal zu wenig. liebe Grüße harula
harula
harula | 20.01.2009
10 Antwort
-------
ich sage ja nicht nur NEIN - ne ne das hast Du falsch verstanden. Ich begründe mein Nein natürlich schon!!!! Tja und wenn sie es macht reagiere ich gar nicht darauf. Sie kommt dann irgendwann zum trösten. Ich denke auch es hat etwas mit Eifersucht und Aufmerksamkeit zu tun. Die Kleine hat ja 2 Große Schwestern - sie geht liebend gerne dazwischen wenn wir schmusen. So als würde ich ihr alleine gehören. Was ja aber nicht geht!!
chantal-mausi
chantal-mausi | 20.01.2009
11 Antwort
mitfühl
oh ja das kann meine anna auch ganz gut, richitg wüten wenn es nicht nach ihrem kopf geht.sie macht es zwar nicht in diesem extrem das sie ihren kopf aufschlägt, aber sie wirft auch dann schon mal sachen um sich dioe sie grade griffbereit hat oder stampft wie losgelassen mit den füssen auf den boden etc.sie kann da richtig derbe sein....bei anna weiß ich, das es nur der dickschädel ist, eine zeit geht es super und dann fängt sie wieder mal an....da muss ich leider durch
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 20.01.2009

ERFAHRE MEHR:

leider doch eine op
15.08.2012 | 10 Antworten

Ähnliche Fragen finden

Kategorie: Erziehung

Unterkategorien:

In den Fragen suchen



uploading