klapps auf Finger!

Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer
15.03.2010 | 28 Antworten
Wie haltet ihr das so mit der Bestrafung von kleinkinder, mein Söhnchen ist zwar erst 11 monaten alt doch manchmal schon ein Mini Lausbub-
Er versteht zwar schon das Wort NEIN doch manchmal ignoriert er mich einfach und macht einfach weiter mit dem was er jetzt will. ich sag dann laut und bestimment NEIN, und kuck ihn dabei an.wiederhol das ca 3-4 mal dann hau ich ihm manchmal auch auf die Fingerchen, er weint natürlich- hats vorerst erst mal kapiert und am nächsten tag wieder das gleiche!
Was fruchtet wirklich, ich will ja keine Monstermami sein. meine Schwiegermutter macht es mir richtig schwer, sie wohnt unten drunter und ist ständig am kontrollieren was der Bub macht und turtelt non stop mit ihm rum, er will nur noch getragen werden wenn er sie sieht- gr


Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

28 Antworten (neue Antworten zuerst)

28 Antwort
@romytubbie
...wer sich Deine Antworten durchliest, weiß, was ich meine... Du kannst doch nicht wirklich die Klapser damit rechtfertigen, dass es schließlich keine Schläge sind, die Du kennst, weil Du als Kind geschlagen wurdest??? Jeder hat andere Auffassung was schläge oder klapse angeht - stimmt! Aber es gibt kinderrechte! Die EU in Brüssel hat einige formuliert und festgelegt, eines lautet: JEDES KIND HAT DAS RECHT AUF EINE GEWALTFREIE ERZIEHUNG!!! ich weiß, Du liebst Dein Kind-aber deine "erfahrenen Schläge" in einer "Super-Soft-Version zu Rechtfertigen zeigt auch, dass Du vielleicht selber nie erfahren/gelernt hast dass es ganz ohne geht-auch wenn man seine Kinder manchmal zum Mond schießen will! Und da hast Du recht, das Bedürfniss haben alle Eltern früher oder später mal. Ich hoffe Dir ist klar, dass ich deine gefühle für dein Kind nicht infrage stelle, sondern ausschließlich Deine banalisierung von klapsern verurteile. Es geht IMMER anders! Alles Gute
Honeylein
Honeylein | 15.03.2010
27 Antwort
@Honeylein
wo bitte habe ich denn geschrieben das er es auf nen klapser anlegt. lern mal richtig lesen ich habe geschrieben das er es mit dem schubkasten imer nur gemacht hat wenn er gemerkt hat das wir geschaut haben. und ich bin auch als kind geschlagen worden und sage trotzdem ein klapser mit dem zeigefinger auf seine finger ist was ganz anderes als wenn ich das kind richtig schlage. aber darüber hat halt jeder eine andere auffassung was ein schlag und was ein klaps ist. und ich weiß genau das ich eine liebende Mutter bin und lass mir def von keinem was anderes sagen. mir kann def keiner erzählen das er sein kind nicht ab und zu auf den mond schießen möchte. und wie gesagt wenn ich mit meinem zeigefinger auf seine finger tippse ist das für mich ein klapser und kein schlagen und ich weiß was schläge sind
romytubbie
romytubbie | 15.03.2010
26 Antwort
Verständnis, Geduld und Konsequenz ... mehr sag ich da nich.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 15.03.2010
25 Antwort
Ob Klaps oder Schlag ... ob auf den Po, die Fingerchen oder ins Gesicht ... wer das tut, sollte wegen Misshandlung bestraft werden !!
Es gibt andee Methoden, sein Kind zu erziehn, da muss man nich drauf hauen. Meine Meinung.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 15.03.2010
24 Antwort
@pipmatz und @romytubbie
pipmatz: Schön, dass Du es verstanden hast, dass nicht Dein Sohn das Problem ist. Du bist eine gute Mami, weil Du Dein Verhalten nicht noch entschuldigst und rechtfertigst. Dein Kleiner kann stolz auf Dich sein! @romytubbie: Ist Dir eigentlich bewusst was Du da schreibst??? Ein 1Jahr altes Kind legt es drauf an nen klapser zu kriege??? Natürlich "können sie Klapser ab"-körperlich zerbrechen sie daran nicht- - aber was tust Du dieser kleinen Menschenseele an Erniedrigung und Demütigung -auch bei "nur Klapser"-an??? Und du lässt Dich nicht als Monster hinstellen...- ja ne...is klar...! Ich frage mich echt, wo ich hier gelandet bin , wenn ich sowas lese! Mein 2.Sohn ist behindert und sehr krank! Weisst Du eigentlich was es für ein Geschenk ist ein gesundes Kind zu haben??? Und diesem Geschenk willst Du mit Klapsern Grenzen auzeigen, wo es doch viel leichter für euch beide mit Ruhe, Geduld und viel Liebe geht??? Bitte-lerne-Deinem Kind zuliebe!!!
Honeylein
Honeylein | 15.03.2010
23 Antwort
@pipmatz
Das ist eine sehr gute Idee meine Süße!!!! Du wirst das schon hinbekommen!!! Lass dich hier nicht unterkriegen! Nimm aus dieser Frage einfach die Antworten mit die dir etwas gebracht haben! Ansonsten können die anderen hier ruhig weiter disskutieren Ich drück dich!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 15.03.2010
22 Antwort
@pipmatz
ich kann dich voll verstehen finde das auch immer doof das dann nur drauf rumgehackt wird und man eig keine ordentlichen tipps bekommt. also wie gesagt wir haben es mit diesen klettverschlüssen gemacht und hatten nunja mäßigen erfolg. vlt kansnt du ihm ja auch einen schubkasten oder ein regal oder sowas für sein spielzeug freimachen also bei uns hat das gut geholfen so lässt er zumindest die anderen sachen in ruhe die aber trotzdem noch diese klettverschlüsse dran haben.
romytubbie
romytubbie | 15.03.2010
21 Antwort
@JonahElia
nein das habe ich so nicht geschrieben. ich habe geschrieben das er immer wieder an den schubkasten gegangen ist er ist hingekrabbelt hat geschaut ob jemand schaut und wenn keiner geschaut hat hat er ihn in ruhe gelassen wenn aber ich oder mein mann geschaut haben hat er frecht gegrinst und während er das tat mit der hand schubkasten aufgemacht. natürlich haben wir auch erst immer ein paar mal geschimpft und dann gabs nen klapps auf die finger. da ich das aber auch nicht ständig machen woltle habe ich halt geschaut was es für möglichkeiten gibt solche sachen kindersicher zu machen. was ja aber auch nichts gebracht hatte wie ich geschrieben habe denn da hatten wir den gleichen effekt. also habe ich eig nachgegegeben und ihm ein schubkasten zur verfügug gestellt und seit dem haben wir ruhe. ich finde es halt nur nicht gut das man hier gleich als sonstwas hingestellt wird nur weil man dem kind mal nen klaps auf die finger gibt es geht hier ja nicht drum das kind zu verhauen.
romytubbie
romytubbie | 15.03.2010
20 Antwort
MEINE GÜTE
meint ihr ich hätte die frage gestellt, wenn ich nicht an dem Finger klappsen zweifeln würde- das habe ich jetzt 2 mal gemacht- vlt- war das auch 2 mal zuviel. Doch ich hör mir jetzt nicht x-mal an. NEIN TUE DAS NICHT- wollte wissen was KANN ich besser tun. Zuerst werd ich mich mit meinem Mann zusammen setzten und mal überlegen wie wir die Schwiegermutter von der Pelle bekommen- Sie ist sehr gutmütig aber auch eine Klette- ich denke sie ist das problem dieses ständige Gegaffe. sorry für den Aufstand
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 15.03.2010
19 Antwort
@romytubbie
Du versuchst es also erst mit einem Klaps und hinterher machst du es so vernünftig und toll wie beschrieben, warum nicht andersrum
JonahElia
JonahElia | 15.03.2010
18 Antwort
@romytubbie
Du sagst dein Kleiner hat es mit einem Jahr regelrecht darauf angelegt von dir einen Klaps zu bekommen????????????????Sorry, aber das ist wohl die Schlechteste Ausrede, die es gibt....................
JonahElia
JonahElia | 15.03.2010
17 Antwort
....
ich wurde auch als kind oft genug verdroschen und habe mir auch vorgenommen sowas nie meinem kind anzutun aber von nem klaps auf den finger oder auf den po ist def noch keiner kaputt gegangen. ich lasse mich da auch von keinem als monster oder sonstiges hinstellen. sicherlich sollte man das kind nicht blau schlagen aber nen klapser können sie denke ich schon ab. und was deine schwiegermutter betrifft setzte klare regeln sonst wirst du defentiv nicht glücklich und irgendann eskaliert die situation und im schlimmsten fall sogarr vor dem kind. Gib ihr am besten feste Zeiten vor ich meine es ist ja eure Wohnung und auch die Regeln die du in der Erziehung deines kindes aufstellst sollte sie beachten sonst würde ich halt konsequenzen daraus ziehen. so hab ich es auch gemacht. Immer dran denken du bist die mama und es ist dein bzw eurer kind!!! Lg Romy
romytubbie
romytubbie | 15.03.2010
16 Antwort
@pipmatz LESE RICHTIG!!!
Ich habe Dich Nicht erbärmlich genannt -HAUEN ist erbärmlich!!! Zum Deinem "erziehungsberater-gehts noch?": ERZIEHUNGSRATGEBER!!! ! Das ist nix schlimmes-aber da geben Fachleute Tipps und Hilfestellungen! Ich habe deutlich geschrieben, dass ich es sehr gut finde, dass Du dir hier Hilfe suchst-Du musst aber auch verstehen, dass sich anderen Eltern die Nackenhaare sträuben, wenn Sie lesen, dass Du einem 11MONATE altem Baby auf die Finger haust! Das ist durchaus nicht normal! Vielleicht hängt Deine Überforderung mehr mit Deiner Schwimu zusammen. Wenn Du dich ständig beobachtet fühlst und immer angst hast es nicht richtig zu machen, kann es nur einen "leidtragenden" geben und das ist Dein Sohn! Ich hoffe, Du hast meine Antwort nun richtig verstanden und fühlst Dich nicht so sehr angegriffen-das ist nicht meine Absicht! Aber die Wahrheit ist nun mal kein Zuckerschlecken wenn es um hauen/schlagen oder sonstige Gewalt an Kindern geht. Alles Gute!
Honeylein
Honeylein | 15.03.2010
15 Antwort
hallo
also ich halte die frage auch nicht für falsch und mein kleiner ist jetzt 1 jahr und hat auch diese phase wo er überall rein schauen muss und schränke öffnnen und schubkästen öffnen muss. ich habe es auch mit immer wieder nein und ihn davon tragen probiert keine chanche dann habe ich ihm auch mal nen klaps auf die finger gegeben weil er regelrecht drauf angeelgt hat was passiert wenn er den schub öffnet. also hab ich mir für schubkästen und schränke solche klettverschlüsse zugelegt . das problem hierbei war nur das er es ja dann lustig fand und versucht hat diese abzupobeln. hab ihm das natürlich auch untersagt auch wieder das gleiche wie ohne diese verschlüsse. dann hab ich ihm ein schubkasten zur verfügung gestellt wo sein spielzeug reinkommt und seit dem habe ich ruhe. aber halte es trotzdem nicht verkehrt es vorher anders zu probieren.....
romytubbie
romytubbie | 15.03.2010
14 Antwort
ich halte
gar nichts von klappsen, egal welcher art. meine schwiegermutter meinte mal zu mir, nen klapps wäre jawohl nicht schlimm und wenn die kleine irgendwo drangeht, wo sie nicht soll, dann sollte man auf die finger hauen, ich bin direkt an die decke gesprungen und habe ihr gesagt, sollte sie es sich wagen, würde sie von mir eine gelangt bekommen. kinder sind in dem alter einfach so, sie erforschen die ganze welt, sie müssen alles anfassen und fühlen und trotzreaktionen sind total normal. ich verzweifle zwar auch manchmal, denn meine große ist 21 monate und hört einfach nicht. aber sie wird älter und eines tages wird sie schon verstehen, warum sie was nicht soll. bis dahin muss ich halt aufpassen, dass ihr in ihrem forschungsdrang nichts passiert. ich bin strickt gegen jegliche art solcher bestrafungen.
bernie79
bernie79 | 15.03.2010
13 Antwort
@JonahElia
danke für die Antwort- das wollt ich wissen ob andere mamis auch 5-6 mal was sagen müssen und wie sie es kapieren können- manchen Dinge sind halt einfach gefährlich und daran haben sie nichts zu suchen- zukünftig werd ich ihn auch weg von dem verbotenem setzen gedult habe ich genug- will mir nur nicht jetzt schon auf der nase rumtanzen lassen
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 15.03.2010
12 Antwort
Grenzen zeigen JA
Bestrafung definitiv NEIN!!! Man kann sixh durchaus auch anders durchsetzen als mit einem Klaps auf die Finger!!!! Finde es grausam denn dein Wurm weiss doch garnicht was ihm geschieht...!!! Er lernt seine Welt kennen und somit lernt er auch kennen dass er nun an Grenzen stösst...Das dauert bis er es versteht!!!Er meint es gewiss nicht böse oder Ähnliches...Wenn er etwas tut was er nicht soll dann sage ihm das NEIN und erkläre auch warum! Nimm ihn dann dort weg und geb ihm was anderes! Und wenn es 100mal geschieht...Erziehung ist kein Zuckerschlecken und bedarf Aufmerksamkeit und Gemüt ;-) Finde einen anderen Weg und geh nicht den Jetzigen wegen deinem Hausdrachen unter dir! Ich meine das wirklich nett und nicht angreifend!!! Wäre schöner wenn du dich gegen deine Schwiegermutter ärger durchsetzen würdest als gegen deinen Sohn....
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 15.03.2010
11 Antwort
@pipmatz
Die Frage war kein Fehler, aber ich habe dich ja vorgewarnt. Ein Kind kennt den Unterschied zwischen einem leichtem Klapps und verprügeln nicht, beides ist demütigend und macht Angst.......
JonahElia
JonahElia | 15.03.2010
10 Antwort
Nein, nein und nochmal nein
Jonah ist 15 Mon. und auch ein richtiger Lausbub. Ich setzte ihn weg, er schmeißt sich trotzig hin und weint für 10 sek., das gleiche Spiel geht 5-6 mal, oder noch mehr, dass nein wird zwar erkannt, aber in dem Alter möchte doch die Grenzen testen ohne Ende, man wird doch schließlich eine eigene Persönlichkeit. Lenke ihn mit was schönen ab, was er machen darf. Nach dem 7. Versuch geht Jonah dann an der Play Station vorbei, ohne sie anmachen zu wollen. Ich habe kaum etwas weggeräumt, wir schaffen das auch so super- mit viel Geduld und liebevoller Konsequenz.
JonahElia
JonahElia | 15.03.2010
9 Antwort
@Honeylein
warum nennst du mich erbärmlich??? Es gibt doch ein unterschied zwischen verprügeln und ein klapps auf die Fingerchen- Wenn erst mal ins Trotzalter kommt versteht er bestimmt mehr wie jetzt mit 11 monaten- und ich kann ihn ein paar minuten ins Zimmer schicken- ...ICH LIEB IHN ÜBER ALLES und werd mir sicherlich kein Erziehungsberater zulegen- gehts noch :-(- wollte nur fragen wie ihr das so in dem alter macht!! ich seh schon die frage war ein fehler, ich werd mir was anderes überlegen bin ja nicht auf den Kopf gefallen
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 15.03.2010

1 von 2
»

ERFAHRE MEHR:

Finger gequetscht
22.08.2012 | 1 Antwort
mumu 1 finger
15.03.2012 | 6 Antworten
Was würdet ihr machen?
11.01.2012 | 8 Antworten
Finger im Po normal?
09.01.2011 | 13 Antworten
Oft die Finger oder die Hand im Mund
02.01.2011 | 4 Antworten

Ähnliche Fragen finden

Kategorie: Erziehung

Unterkategorien:

In den Fragen suchen


uploading