Lange geshcichte wie schaff ich es, das er nachts nicht mehr trinkt?

bububaby
bububaby
25.01.2011 | 16 Antworten
er ist jetzt fast 1, 5 jahre und er trinkt mir nachts immer noch und das nicht einmal. also er geht um 8 schlafen und will dann um 1 sein fläschchen dann normalerweise erst am morgen. er kommt aber auch vor das er die nächste um 3 will. wenn ich ihm statt milch, wasser gebe, trinkt er mir sogar 3 flaschen. und ihm nichts geben kann ich nicht, denn er weint dann. also jetzt nicht nur nörgeln, sonder weinen. er wird wach und will unbedingt seine flasche. ich hab auch schon versucht mit ständig schnulli geben. aber das bringt nichts, das kann ich vielleicht paar minuten so machen und dann geht das geschrei los. bin echt verzweifelt :( will auch ehrlich gesagt mal etwas länger als 3 stunden am stück schlafen. nach 1.5 jahren find ich ist es echt an der zeit. was soll ich machen
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

16 Antworten

[ Antworten von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
bekommt er tagsüber
auch nich sein trinken aus der flasche?
jasy08
jasy08 | 25.01.2011
2 Antwort
bekommt er tagsüber
auch nich sein trinken aus der flasche?
jasy08
jasy08 | 25.01.2011
3 Antwort
willkommen im Club
meiner macht das auch noch nachts, wobei ich sagen muss, dass er durchschlafen kann. es gab schon zeiten wo er von heute auf morgen mal ein paar Tage oder gar 1-2 Wochen durchgeschlafen hat und dann kam er auf einmal wieder an. Bei Schüben ist es ganz schlimm und dann will er auch 2x nachts was haben aber in der Regel 1x, was aber auch schon nervt. Wir haben auch schon alles versucht aber nichts hilft. lg
melle2711
melle2711 | 25.01.2011
4 Antwort
vi hat er ja irgendwas
weshalb er nachts so durst hat warst du schonmal deswegen beim arzt ! trinken verweigern würde ich nicht tun weil er das dann braucht ! oder vi will er nur aufmerksamkeit oder hat nachts angst ???
bambiii
bambiii | 25.01.2011
5 Antwort
Hallo
mein Krümel hat bis Anfang Dezember in der Nacht noch mind einmal Milch getrunken, da war er 27 Monate. Im Alter von 1, 5 Jahren hat er auch bis zu 3mal in der Nacht nach seiner Milch verlangt. Dann ging es im Dezember von jetzt auf gleich das er durchschlief, er wachte zwar immer mal wieder auf, beruhigte sich aber von allein wieder ohne das einer von uns in sein Zimmer musste. Auch das durchschlafen ist ein Entwicklungsschritt den man nicht unbedingt erzwingen kann. Manche Kinder brauchen einfach länger und wenn Du merkst das Dein Krümel in der Nacht noch Milch braucht dann gebe sie ihm. Irgendwann hat noch jedes Kind das durchschlafen gelernt. Meiner war kam es von jetzt auf gleich das er durchschlief, habe also Geduld und schaffe Dir am Tag Ruhemöglichkeiten wenn er Mittagsschlaf macht.
coniectrix
coniectrix | 25.01.2011
6 Antwort
Hallo
Wieviel isst und trinkt er denn tagsüber?Sophia braucht zwar schon lange keine Flasche mehr aber kurz vorm ersten Geb. hatte sie so eine Phase wo sie plötzlich 1-2 Milchflaschen nachts gebraucht hat und sie hat es dann von sich aus wieder nicht mehr wollen. Aber sie hat mir trotzdem sie keine Milch mehr wollte oft 1-3 Flaschen mit 300ml Tee getrunken, mir hat dann auch die KiÄ gesagt, wenn es nur Tee ist, dass sie nachts möchte, ist auch es komplett ok. Seit sie tagsüber fast nur mehr aus dem Becher trinkt, mag sie nachts auch keinen Tee mehr über die Flasche. Bei Sophia war immer das Zahnen das Problem, dass sie nie durchgeschlafen hat, wir waren oft 5-10x nachts munter wo sie alles abgelehnt hat. seit ich ihr die Schüsslersalze füs Zahnen geb, hat sie 3 Tage später angefangen zum durchschlafen. Ich weiß da auch keinen wirklichen Rat, außer halt nur mehr Wasser oder Tee anbieten, für die Zähne ist das ja auch nicht so toll, wenn er nachts 1-2 mal Milch trinkt... lg Carmen
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 25.01.2011
7 Antwort
@jasy08
ja er bekommt zum nachmittagsschläfchen etwas milch aus der flasche. also ich gebe ihm halt noch das fläschchen zum einschlafen. zu trinken bekommt er eigendlich sein trinkbecher. was auch ganz gut klappt. ja meinste das liegt an der flsche selbst. also um ihm das fläschen ganz abzuschaffen, find ich ihn dann doch noch zu jung. er ist er 17 monate. und naja er beruhigt ihn auch.
bububaby
bububaby | 25.01.2011
8 Antwort
@_Carmen_
ja also er bekommt tagsüber eigendlich sein trinkbecher. aber auch noch die flasche. eben das mit den zähnen ist für mich auch ein grund endlich mit der milchflasche aufzuhören, aber wie gesagt, wasser oder tee selbst trinkt er nur will er dann noch mehr als wenn er gleich seine milch bekommen hätte. ja und ihm ganz die flsche nicht zu geben will ich im moment auch nicht, da er ja so daran hängt und aber auch noch nicht so alt ist das ich sage "ne du bist zu alt, schluss mit lustig. " aber das mit dem zahnen kann auch ein grund dafür sein. was ist das was du da gibst "Schüsslersalzer"?
bububaby
bububaby | 25.01.2011
9 Antwort
er trinkt auch 3 flaschen wasser aufeinmal in der nacht?
das würde ja theoretisch heißen er hat durst... würde das mit dem kiarzt mal besprechen. wenn er so ein durst hat nachts einfach abklären lassen...
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 25.01.2011
10 Antwort
@bububaby
ich würd ihm einfach nachts vorerst nur mehr Tee anbieten, egal wieviel er davon dann trinkt! Also nicht gleich die Flasche weglassen, sondern einfach keine Milch mehr anbieten auch beim Mittagsschlaf nicht mehr. Das hat uns auch unsere KiÄ geraten, weil wir bei Sophia auch den Verdacht hatten, dass sie das Kuhmilcheiweiß noch nicht so gut verträgt, wenn sie davon größere Mengen kriegt, weil sie extrem unruhig immer geschlafen hat und auch am Anfang nach Jogurt zb. immer kleine Mengen erbrochen hat... aber das ist ein andere Geschichte. Sie bekommt also Kindermilch weil da weniger Eiweiß drinnen ist, die verträgt sie und auch am Abend noch und in der Früh, da sie sonst keine Milchprodukte und Breis oder Pudding mag, nur Käse irgendwoher braucht sie auch noch Kalzium. Weil sie mir aber oft in der Nacht alles entgegengeschmissen hat, Flasche, Schnuller rausgerissen, oft einfach nur gebrüllt ohne Grund, bin ich dann wieder zu unserer KiÄ .
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 25.01.2011
11 Antwort
Fortsetzung
.... und hab das nochmal mit ihr besprochen weil ich echt das Gefühl hatte, dass es bei ihr nur am Zahnen gelegen ist, dass sie so schlecht schläft aber nix hilft, haben alles durch was die Pharmaindustrie zu bieten hat. Teilweise hat sie ja wochenlang stundenlang die Nacht zum Tage gemacht. Unsere KiÄ hat mir dann die Schüssler Salze Nr. 1 und 2 empfohlen, hat gemeint, die könnten wir auch noch probieren und plötzlich fing Sophia zum Durchschlafen an mit fast 15 Monaten. Und der letzte Backenzahn kam fast unbemerkt durch. Ich kann jetzt auch gar nicht wirklich erklären wie die wirken, habs irgendwann gegoogelt, wenn ich das vorher mal gelesen hätte hätt ich nie dacht, dass sowas auch helfen kann. Naja man lernt aus Erfahrung.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 25.01.2011
12 Antwort
@Schnubbie
nein also nicht wirklich hintereinander. also schon mit abstand aber wenns da nur wasser gab dann kleine abstände. so als ob er auch nicht satt wäre. aber das mit dem essen ist bei ihm auch theater. er bekommt abends eine ganze belegte scheibe brot und danach nochmal seine milch zum einschlafen. also hunger hat er normal keinen. ich wäre ja sogar davon satt.
bububaby
bububaby | 25.01.2011
13 Antwort
@_Carmen_
ja also das mit den salzen werd ich mal bei meiner kiÄ nachfragen. wobei ich das problem ansich mal anspräche. aber ich glaube ich werde ihm nachts tatsächlich solange nur wasser oder tee geben bis er merkt das es keine milch mehr gibt. wobei ich dazu sagen muss das ich ihm tagsüber die milch nicht verweigern werde.
bububaby
bububaby | 25.01.2011
14 Antwort
Danke an alle die mir geantwortet haben
...
bububaby
bububaby | 25.01.2011
15 Antwort
@bububaby
"....aber ich glaube ich werde ihm nachts tatsächlich solange nur wasser oder tee geben bis er merkt das es keine milch mehr gibt. " Das habe ich bei meinem auch versucht, habe es genau 17 Tage durchgezogen und in den ganzen 17 Tagen kamen wir auf höchstens 5 Stunden Schlaf in der Nacht weil er stundenlang am meckern war. Dann habe ich ihm wieder Milch gegeben und schon hat er sofort nach seiner Milch wieder weiter geschlafen. Klar sind die Zähne ein Thema, daher trank meiner auch nie allein seine Flasche, er trank sie immer auf meinem Arm und brauchte für 250ml höchstens 10min. Es gibt, und das bestätigte mir auch meine KÄ, einfach Kinder die länger in der Nacht Hunger haben als andere. Mein Kleiner ass am Abend sogar sehr gut, bei uns gibt es auf Abend warm und er ass immer eine gute Portion plus Obs zum Nachtisch und dann noch 200ml Milch. Trotzdem hat er bis er eben 27 Monate war in der Nacht seine Milch gebraucht. Versuche es mit dem Tee oder Wasser aber es kann auch sein das es nicht klappt.
coniectrix
coniectrix | 25.01.2011
16 Antwort
Danke ich werde jetzt mal einiges austesten
oder abewarten
bububaby
bububaby | 25.01.2011

ERFAHRE MEHR:

"Baby" trinkt nachts plötzlich weniger
25.08.2014 | 11 Antworten
Wieviel und was trinkt ihr am Tag?
12.11.2013 | 26 Antworten
trinken in der nacht
15.06.2012 | 29 Antworten
was trinkt ihr?
26.04.2011 | 16 Antworten
Wieviel Trinken eure Kinder nachts?
23.03.2011 | 19 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen



uploading