Thema Abnehmen

dreikuecken
dreikuecken
10.04.2010 | 4 Antworten
habe gerade gelesen, man sollte es einmal mit einer Kohlsuppendiät probieren. Wie geht das, gibts da den ganzen Tag/Woche Kohlsuppe? Macht man die selbst - wenn ja wie? - oder kann man so eine Suppe schon fertig kaufen. Muß ich unbedingt ausprobieren! (denk)

Wäre schön wenn ihr mir weiterhelfen könntet! DANKE. (top) (top) (schnull) (top) :-))
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

4 Antworten

[ Antworten von alt nach neu sortieren ]
4 Antwort
Danke für Eure Antworten...
mir ist schon klar, dass das auf Dauer nichts ist, mache auch schon seit August 09 diät und viel Sport, habe super viel schon abgenommen. Fand das nur mit der Kohlsuppe einmal ein wenig Abwechslung.
dreikuecken
dreikuecken | 10.04.2010
3 Antwort
Man liest viel
Du findest, wo du suchst, tausend verschiedene Diäten, die alle Erfolg versprechen. Und am besten erscheinen die, bei denen man in vier Wochen bis zu 15 Kilo abnimmt. Mit viel Disziplin und Glück klappt das auch. Von den 15 Kilo verlierst du 5 Kilo Wasser und 8 Kilo Muskelmasse und 7 Kilo Fett und fühlst dich schlank. Und da man ja mit solchen Diäten auf Dauer nicht weitermachen kann, fängst du einigermaßen normal wieder an zu essen und innerhalb kürzester Zeit klaubt sich dein Körper alles zusammen, was er kriegen kann und du nimmst wieder zu, nicht selten mehr, als du abgenommen hast. So sehr wir uns auch wünschen, dass es anders geht und so sehr wir es auch immer wieder glauben wollen, dass man schnell und langfristig abnehmen kann: Es ist ein Trugschluss und du wirst immer und immer wieder davon eingeholt werden. Das einzige, womit man langfristig abnehmen kann, ist eine dauerhafte Umstellung der Ernährung, heißt, wenige und vor allem die richtigen Kohlenhydrate und viel Eiweiß, wie auch die richtigen Fette. Eine nahezu fettfreie Ernährung hingegen führt dazu, dass der Körper kein Fett mehr abbauen kann. Dazu kommt mindestens dreimal die Woche Bewegung, am effektivsten moderates Krafttraining im Fitnessstudio, aber eine Stunde Radfahren oder zügiges Gehen tut es auch. Berherzigst du das nicht, wirst du vielleicht mit Diäten oder Pülverchen tolle kurzfristige Erfolge verbuchen, langfristig aber auf deinen Pfunden sitzen bleiben oder noch wahrscheinlicher am Ende mehr Kilos drauf haben als vor der "Diät". Du machst dir deinen Stoffwechsel auf diese Art kaputt. Hinzu kommt: Mehr als zwei Kilo im Monat sind nicht gesund und können nicht langfristig weg bleiben. Glaub das bitte, ich weiß, wovon ich spreche! Zum Thema Kohlsuppendiät: Eine Kohlsuppendiät entschlackt und entwässert und irgendwann nimmst du auch ab, sicherlich auch Fett, wie bei jeder Diät. Am 3. Tag hängt dir die Suppe zum Hals raus, denn in der Tat ernährst du dich fast ausschließlich davon. Es ist nicht ungesund, mal ein paar Tage Kohlsuppe einzuschieben, weil sie wirklich den Körper entgiften kann. Aber zum langfristigen Abnehmen ist sie nicht geeignet. Vielmehr wird empfohlen, zum Einstieg in eine langfristige Ernährungsumstellung mit einem niedrigen glykämischen Index mit zwei bis drei Tagen Kohlsuppendiät zu beginnen, um den Körper zu entschlacken und auf die richtige Spur zu bringen. Es geht aber durchaus auch ohne, dauert dann nur ein paar Tage länger. Wenn du so was machen willst, empfehle ich dir folgendes : Du schaust, dass du mindestens einmal am Tag Gemüsesuppe isst, zumindest so lange, bis dein Stoffwechsel reagiert und du anfängst abzunehmen. Es muss keine Kohlsuppe sein, du kannst auch jedes andere Gemüse zu einer Suppe verarbeiten. Meine Mutter macht das schon seit einiger Zeit und erzielt damit super Erfolge. Sie kocht abwechslungsreiche Suppen, indem sie verschiedene Gemüse wie Möhren, Tomaten, Kohlrabi, Blumenkohl, Broccoli, grüne Böhnchen, Zucchini und was es sonst noch alles so gibt, in verschiedenen Kombinationen zu Suppe verarbeitet. Alle zwei Tage was anderes . Sprich, viel Gemüse und mageres Fleisch wie Geflügel, Rind oder Lamm. Dazu viel trinken, keine Säfte, am besten nur stilles Wasser. Du kannst zwischendurch natürlich auch mal Obst essen oder auch ungesüßten Joghurt, aber Obst fordert häufig viel Insulin, also nicht übertreiben. Das ist nur eine Empfehlung, weil man nicht hungern muss. Du kannst dich selbstverständlich auch anders ernähren, aber die Vermeidung von Kohlenhydraten, vor allem abends , ist wirklich hilfreich. Wenn das nichts für dich ist, dann versuch es bei Weight Watchers. Das System ist anders, funktioniert aber auch super.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 10.04.2010
2 Antwort
halloooo
also ich persöhnlich halte nichts von einseitigen diäten, das kann zwar schnell zum erfolg führen aber genau so schnell hast das doppelte wieder drauf, ichhabe in 6 monten 13 kg abgenommen und zwar ist das die beste diät die es gibt, alles essen worauf man lust hat und ab 18 uhr nichts mehr auser obst apfel oder nen joghurt, aber die tage über das gewicht kontrolliren, lg
soko
soko | 10.04.2010
1 Antwort
huhu
ich habe sie mal ausprobiert es klappt ganz gut du musst sie selber kochen je mehr du davon isst um so mehr nimmt man ab... aber man sollte dann nur noch Rohkost und Obst dazu essen eine Woche habe ich es gemacht und es hatauch was gebracht aber es ich nur eine art Fasten... Es hat mehr einen JOJO efekt. Ich trinke mom nur stilles Wasser und versichte abends auf Kolehydrate das klappt gut und vieeeel bewegen
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 10.04.2010

ERFAHRE MEHR:

abnehmen nach zweiter Schwangerschaft
23.10.2012 | 14 Antworten
Abnehmen mit Almased und Sport
25.03.2011 | 7 Antworten
ungewolltes abnehmen in der ss
16.12.2010 | 12 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen



uploading