Stillrhythmus

Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer
04.06.2008 | 7 Antworten
Ich habe mal eine Frage zum Stillrhythmus und -dauer. Mein Sohn ist jetzt 10 Wochen alt. Tagsüber könnte ich ihn immer noch stündlich stillen. Mittlerweile kann man ihn zwar mit Beschäftigung etwas ablenken, aber eben auch nicht ewig ziehen. Zumal man überall hört, dass zwischen den Stillmahlzeiten schon 2h liegen sollten. Wie macht ihr das?
Nachts schafft er zwischen 2, 5h und 5h (die 5h aber leider nicht jede Nacht).
Muss noch dazu sagen, dass die Stillerei für mich auch noch stressig ist, da ich seit Geburt bis heute wunde Brustwarzen habe und da bin ich für jede Minute Stillpause mehr sehr dankbar.
Ach ja, die reine Trinkzeit liegt zwischen 10 und 20 Minuten pro Mahlzeit.

Vielen Dank im voraus.
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

7 Antworten

[ Antworten von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
das ändert sich.....
ich habe schon Übung.. ... aber am Anfang habe ich auch stündlich gestillt ... gegen wunde Brustwarzen hilft Honig und an der Luft trocknen lassen, und sehr oft Stilleinlagen wechseln ...
Fabian22122007
Fabian22122007 | 04.06.2008
2 Antwort
!!!!!!!!!!!
es stimmt nicht, dass 2 stunden zwischen den stillmahlzeiten sein müssen, es gibt immer wieder wachstumsschübe und da ist es normal, dass babys alle stunde oder sogar noch öfter kommen. bei wunden brustwarzen helfen stillhütchen. versuch so wenig stress wie möglich an dich ran kommen zu lassen, denn das beeinträchtigt die milchproduktion. solltest du zu große probleme bekommen, dann such eine stillberaterin auf, diese wird bis zum 9 lebensmonat von der krankenkasse bezahlt.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 04.06.2008
3 Antwort
meiner ist jetzt 6 wochen...
und am tag haben wir es bis zu 3 1/2 stunden gezogen bekommen. mit tee. habe ihm dann tee aus der flasche gegeben und so haben wir jeden tag 10 minuten länger zeit gehabt. wichtig ist das du das langsam machst, nicht auf einmal eine stunde, sondern von tag zu tag so ca 10 minuten. der magen muss sich ja erst mal daran gewöhnen. ich habe meinen am anfang auch immer alle 2 stuunden gefüttert, halt nach bedarf. aber ich habe daraus gelernt. hatte schon nach kurzen zeit einen milchstau und, ... mein kleiner ist viel zu dick. man kann babys nämlich sehr wohl mit muttermilch überfüttern. also wie gesagt, gib ihm tee..am besten aufguß beutel..kümmel, anis und fenchel. ´nimm ruhig den etwas teureren, der ist besser. brauchst aber nicht den von milupa oder so. einfache tee beutel. und dann versuche immer 10 minutenb länger zu waretn am tag. dann habt ihr bald einen suoer rhytmus.
monjagreen
monjagreen | 04.06.2008
4 Antwort
Stillrythmus
Das hören wunde Brustwarzen zwar nicht sehr gern aber mit 10 Wochen hat dein Söhnchen noch Zeit einen Rythmus zu finden. Es wird auch später wieder Zeiten geben wo der Kleine öfter kommt oder eben mehr braucht. Das pendelt sich normalerweise dann aber recht schnell ein. Die gute Nachricht für die Brustwarzen - dass müßte sich normalerweise bald bessern. Auch die Nächte werden länger. Nur Geduld, es lohnt sich. Alles Gute weiterhin
julu
julu | 04.06.2008
5 Antwort
Stillrhythmuns bestimmt das Baby
Also, bei mir hat damals auch mein Sohn den Stillrhythmus bestimmt , es bringt ja nichts, wenn man sein Kind ablenkt oder vielleicht schreiend herumträgt, nur damit man nicht stillen muss. 2h Stillpause hieß es wegen der Verdauung, aber das ist auch eine veralterte Version. Es gilt "STILLEN NACH BEDARF" Außerdem wird die Milch weniger, wenn man sich an strikte Pausen hält. Vielleicht soll ja gerade jetzt Deine Milchmenge gesteigert werden, vielleicht ein Wachstumsschub oder Dein Sohn hat einfach nur viel Durst weil es heiß ist. Habe natürlich am Anfang auch viele Probleme mit blutigen Brustwarzen gehabt, da wäre eine Stillpause von 3 Std. SEHR hilfreich, aber ich hab "durchgebissen", die Schmerzen ließen bald nach und die Wunden heilten ab. - Du kannst Dir nach dem Stillen eine Salbe draufschmieren oder einfach ein paar Tropfen Muttermilch auf der Brustwarze verteilen - das heilt. - Achte darauf, dass Du Dein Kind richtig anlegst, denn Falschanlegen kann auch zu Problemen mit der Brust bzw. den Brustwarzen führen. Ich wünsche Dir alles Gute und halt durch. LG
Tornado
Tornado | 04.06.2008
6 Antwort
Stillrhythmus
Danke für die schnellen Antworten. An den jetzt heißen Tagen habe ich zwischendurch schon mal Tee bzw. Wasser probiert. Sobald er aber merkt, was es ist protestiert er lautstark und trinkt es nicht weiter. Milch habe ich gottseidank genug. LG Sabine
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 04.06.2008
7 Antwort
!!!!!!!!!!!
gestillte kinder brauchen keinen tee oder wasser, denn die milch verändert sich im laufe des stillvorgangs. am anfang ist die milch dünnflüssiger und damit durstlöschend, danach wird sie dicker und somit sättigend. jede stillberaterin wird davon abraten, dem baby zusätzlich flüssigkeit zu geben, denn es ist nicht nötig. außerdem müsste die flüssigkeit mit der flasche gegeben werden und das ist erstrecht nicht gut, denn es könnte zu saugverwirrungen kommen
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 04.06.2008

ERFAHRE MEHR:

Stillrhythmus mit 10 Wochen
29.01.2009 | 6 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen



uploading