Wie kann ich mein kind noch zum essen geben

Jessy199029
Jessy199029
16.04.2019 | 20 Antworten
Hey ich hätte eine Frage wie kann ich meine kleine dazu bringen das sie zunimmt. Es ist nämlich so meine kleine ist von Geburt an sehr zierlich und war schon nach der Geburt immer unter der Linie der Kinderarzt findet sie so wie sie ist ok er hat auch gemeint es liegt bei ihr in den Genen da ich und ihr Vater auch sehr schlank sind obwohl wir sehr viel essen das Problem ist das Jugend Amt meint sie ist zu dünn wir sollen sie besser gesagt dazu zwingen noch mehr zu essen da sie in ihren Augen zu dünn ist sie ist 8 Monate und hat 7, 5 kg nur ich weiß nicht mehr was ich sonst noch machen kann damit sie zunimmt vielleicht könnts ihr mir Tipps geben was ich noch ihr geben kann bin echt schon am Limit meiner nerven da es immer heißt sie muss noch mehr zunehmen
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

20 Antworten

[ Antworten von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
Versucht es ihr spielerisch zu geben, in dem ihr den Löffel Schlangen/wellenartig bewegt und sagt, , hier kommt das Flugzeug , das hat bei meinem kleinen Cousin, meiner kleinen Cousine und der Tochter meiner einen Freundin super funktioniert Sonst versuche noch mehr verschiedene breis aus
Phoebs
Phoebs | 16.04.2019
2 Antwort
@Phoebs Hallo danke fürs antworten ja wir machen es spielerisch mitn essen geben das ist auch nicht das Problem sie isst eh wenn sie Hunger hat oder wir ihr was anbieten dem Kinderarzt passt das auch was sie am Tag so isst mache nämlich ein Essens Protokoll aber dem Jugend Amt passt es nicht die meinen es ist viel zu wenig
Jessy199029
Jessy199029 | 16.04.2019
3 Antwort
nimm mal den Stress raus, lass es dir vom Kinderarzt bestätigen, ass es okay ist und lass dein Kind, esstörungen kann man auch anerziehen, müssten die vom JA eigentlich wissen
eniswiss
eniswiss | 16.04.2019
4 Antwort
@eniswiss Ja aber die meinen dass das der Arzt sagt nicht ihren Richtlinien übereinstimmen hab ihnen auch schon gesagt wenn ich die kleine zum Essen zwinge wird sie mir irgendwann dass essen dann ganz verweigern und mein Kinderarzt hat das denen auch gesagt aber sie wollen unbedingt das sie noch mehr zunimmt und mehr kilo hat da ist ihnen die Meinung vom Arzt egal wenn die sagen es ist so dann ist es so und ich weiß echt nicht weiter bin echt schon verzweifelt da ich nicht weiter weiß sogar der Arzt sieht es mir an das ich fertig bin ich geb ihr wirklich schon alles was Kalorien hat und gesund ist und trotzdem nimmt sie nicht zu
Jessy199029
Jessy199029 | 16.04.2019
5 Antwort
Hol Dir ein Attest vom Kinderarzt. Was hat das Jugendamt mit euch zu tun? Warum wissen sie überhaupt von Deinem Kind und dessen Gewicht? Welche Probleme habt ihr sonst?
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 16.04.2019
6 Antwort
@GollumXXL Andere Probleme gibt es nicht das Jugendamt hab ich wegen meiner ältesten Tochter da mein ex falsche Anschuldigungen gemacht hat und es sich heraustellte das alles ok ist mit der großen die kleine ist auch normal entwickelt altersgemäß hat der Kinderarzt auch bestätigt es ist nur wegen dem Gewicht wo sie so einen Druck machen da sie meinen das sie noch viel zu dünn ist sonst gibt es nichts sonst komm ich eh klar
Jessy199029
Jessy199029 | 16.04.2019
7 Antwort
Hm, ich kann das Jugendamt da auch nicht verstehen. Wenn deine Kleine in ihrer persönlichen Kurve stetig zunimmt ist doch alles okay. Es sind doch nicht alle Kinder gleich?! Als Tipp könnte ich dir aber dennoch geben deinen Kinderarzt mal nach hochkalorischer Zusatzkost zu fragen. Gibt es zum Beispiel von Nutrini. Das kann er dir mit nem Rezept verschreiben. Weiß halt nur nicht, ob das bei so kleinen Zwergen schon geht.
JennyBa
JennyBa | 16.04.2019
8 Antwort
@JennyBa Oh danke ja am Donnerstag bin ich wieder bei ihm und werd ihn mal fragen Nja er versteht das auch nicht was die wollen er schreibt am Donnerstag denen einen Brief nach dem er wieder bestätigt das die kleinen passt wie sie ist und nicht zu dünn ist danke
Jessy199029
Jessy199029 | 16.04.2019
9 Antwort
Der KiA wird auf gar keinen Fall hochkalorische Kost verschreiben wenn er das Gewicht des Kindes für in Ordnung hält. Ist auch richtig so. Wenn beide Eltern sehr schlank sind wird das Kind nunmal höchstwahrscheinlich kein Wonneproppen sein. Solange sie gesund und normal isst, ist alles in Ordnung und man sollte da nicht "rumpfuschen". Dann macht man nämlich das gesunde Sättigungsgefühl kaputt und das Kind könnte dann später dadurch große Schwierigkeiten beim Essverhalten bekommen. Manche Kinder sind halt gute Futterverwerter. Ist z.B. bei unserem Sohn auch so. Er kann essen wie ein Scheunendrescher und nimmt nicht wirklich zu. Er ist sehr schlank und muß auch immer darauf achten, daß er nicht zu wenig wiegt. Er hat das aber auch schon mehrfach vom Arzt überprüfen lassen und es ist körperlich alles okay. Er ist halt eben einer dieser guten "Futterverwerter". Besorge Dir ein Attest vom KiA und lege es dem JA vor. Sollte Euer Betreuer/Eure Betreuerin dann immer noch etwas auszusetzen haben wende Dich an den Vorgesetzten und lege auch diesem die Atteste vor. Dann sollte auch Ruhe im Karton sein. Denn nur weil irgendwelche Sozialarbeiter irgendwas meinen muß es ja nicht zwangsläufig auch so sein. Man darf sich auch gegen solche falschen Einschätzungen wehren. Sie sind ja keine Ärzte und solange eben diese Ärzte mit dem Kind und seiner Entwicklung zufrieden sind, haben sie auch keine Handhabe.
babyemily1
babyemily1 | 16.04.2019
10 Antwort
@babyemily1 Jop die kleine ist gesund der Arzt hat auch gesagt es liegt ihr in den Genen das sie schlank ist und er hat das haargenau so auch zu mir gesagt was sie da geschrieben haben am Donnerstag schreibt er sowieso einen Brief fürs JA und wenn es ihnen noch immer nicht passt gehe ich sowieso zum Chef von denen weil mein Arzt hat gesagt das wenn die jetzt wollen das wir die kleine zwingen zum Essen sie es dann verweigert und sie dann dadurch eine Esstörung bekommt und das lässt er nicht zu
Jessy199029
Jessy199029 | 16.04.2019
11 Antwort
Liebe Jessy199029, Du kannst ruhig Du "sagen". Wir duzen uns hier im Forum. Sitzen ja alle irgendwie im gleichen Boot und es lässt sich auch so leichter über auch schon mal intimere Probleme sprechen. ;-) Du hast eine sehr gute Einstellung zu dem Thema. Laß Dir da nicht "die Butter vom Brot nehmen". Sofern der Arzt keine Veranlassung sieht einzuschreiten ist alles okay. Er wird wissen, wann man wirklich etwas machen müßte, denn er hat Medizin studiert, im Gegensatz zu den MA vom JA. Ich denke mal er weiß was er macht und wird Euch unterstützen. Notfalls würde ich wie gesagt nochmal eine zweite Meinung vom einem anderen KiA einholen . So können die MA vom JA dann wirklich absolut nicht mehr einwenden wenn zwei unabhängige KiÄ die gleiche Diagnose stellen.
babyemily1
babyemily1 | 16.04.2019
12 Antwort
Wenn es so ist dann lege Beschwerde bei den Vorgestzten ein. Es geht nicht an dass sie Sozialarbeiter sich über eine ärztliche Anordnung bzw ein Attest hinwegsetzen. Wenn dann immer noch Druck ausgeübt wird, ab zum Anwalt. Nur weil es ein Amt ist dürfen sie noch lange nicht alles.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 16.04.2019
13 Antwort
Ich seh es in dem Fall wie, babyemily1, das Jugendamt darf nur dann bestimmen wie ihr das kleine füttert, wenn es mangel Ernährung gibt oder Übergewicht Da der Arzt sagt das es in Ordnung ist haben die was das angeht nichts zu melden Geh am besten gleich nach dem Arzt Termin zum Chef von denen und zeig dem das Attest
Phoebs
Phoebs | 16.04.2019
14 Antwort
Danke für alle guten Ratschläge von euch und ab Donnerstag wenn's ihnen nicht passt gehe ich zum Chef von denen und gib ihm auch den Attest danke für eure Hilfe wüsste echt nicht mehr weiter
Jessy199029
Jessy199029 | 16.04.2019
15 Antwort
Kein Problem, dafür ist das Forum da
Phoebs
Phoebs | 16.04.2019
16 Antwort
Gerne. ;-)
babyemily1
babyemily1 | 16.04.2019
17 Antwort
irgendwie finde ich es komisch ... dass das Jugendamt an eigene Normwerte festhält ... ? in den Anfangsmonaten ist man doch ständig bei den U-Untersuchungen ... da steht doch auch der Gewichtsverlauf drin und eine Bemerkung des Kinderarzt , wenn er es als auffällig befindet ... das müsste als Attest auch ausreichen oder das Jugendamt soll sich mit dem Kinderarzt in Verbindung setzen ... wegen der Ernährung ... es kommt ja immer darauf an , was sie isst und wieviel ... trinkt sie noch Milchnahrung ? oder Breikost? Milchbrei mit Obstgläschen wäre z. b kalorienreich ...
130608
130608 | 16.04.2019
18 Antwort
Falls ich das mal so sagen darf: Das Jugendamt darf keine normwerte festlegen. Auch KEIN jugendamtsmotarbeiter ist berechtigt, über den gesundheitlichen Zustand eines Kindes zu urteilen. Wenn unstimmigkeiten herrschen, dann kommt der amtsarzt vom Gesundheitsamt ins Spiel. Dieser muss vom Jugendamt beauftragt werden, entsprechendes Kind zu untersuchen. Kenne ich aus eigener Erfahrung. Und dort wirst du bestimmt nix von mangelernährung hören. Ich würde hier auch den Weg zur Chefetage suchen, wenn so Druck gemacht wird. Geht gar nicht. Nebenbei ist mein Sohn 4. 103 cm groß und wiegt zarte 14, 5 Kilo. Auch hier wird medizinisch alle halbe Jahre alles abgeklärt und er ist gesund. Einfach ein zartes Kind. Sowas gibt es. Und bei uns in der Familie bei den Jungs sogar standardmäßig :D
xxWillowXx
xxWillowXx | 17.04.2019
19 Antwort
Meine.kleine ist 2 Jahre und wiegt 9, 9kg und war jetzt 1 Jahr lang bei 9, 4 stagniert. Ich war verwundert, dass sie jetzt fast die 10kg Grenze geknackt hat. Sie ist eine ganz schlanke und flinke. Von dem her denke ich, dass sie kaum viel mehr zu nehmen wird. Jedes Kind ist anders. Ihr cousin ist z.b. mit 5Monaten schon bei 8, 9kg gewesen ... so unterschiedlich sind kinder
MausiIn
MausiIn | 17.04.2019
20 Antwort
Wenn der Kinderarzt sagt, es ist okay, ist es doch gut! Besser als zu dick .
Helftkindern
Helftkindern | 18.04.2019

ERFAHRE MEHR:

Was zum Essen geben?
24.07.2014 | 8 Antworten
19 Monate altes Kind mag nicht essen
17.03.2011 | 17 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen



uploading