Ab 6 Monaten mit vom Tisch mitessen?

JonahElia
JonahElia
16.08.2013 | 17 Antworten
Laut meiner Kollegin der neueste Trend....nix mit Brei anfangen...die Kleinen nehmen sich vom Tisch, was sie wollen und was sie nicht schlucken können, würden sie wieder ausspucken....habt ihr da Erfahrung mit?
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

17 Antworten (neue Antworten zuerst)

17 Antwort
@Izzy78 das könnte daran liegen - aber meine beiden haben beide ab ca dem 5. lbm gläschenbekommen. fiona bis ca zum ersten lebensjahr, dann haben wir angefangen das ganz normal essen zu geben. felix war, wie gesagt, 10 moante und es hatte beiden gut getan. sind beide sooo selten krank und wenn, dann nur nen schnupfen oder husten. ich fand es einfach praktischer mit den gläschen - grade beim 2., wo es ja oft noch mal nen bissi weniger zeit zum kochen war. aber wie du schreibst, es muß jeder selber entscheiden. ich finde es okay und würde es immer wieder so machen. geschadet hat´s jedenfalls keinem von beiden ;-)
mama-mia82
mama-mia82 | 17.08.2013
16 Antwort
mein sohn saß auch immer mit am tisch und da er jegliche art von glas verweigerte und nur das klicken des glases großes Geschrei aus löste! hab ich abends für ihn mit gekocht! ich hab halt nichts gewürzt hab auch immer nur eine Gemüse art gekocht. aber wenn ich jetzt drüber nach denke als er dann sitzen konnte hat er wirklich nach den Sachen vom tisch gegriffen und die dann ausprobiert und ich habs beobachtet. Er hat sich einmal verschluckt an einer Wiener aber da war er schon weit über ein Jahr! ich glaube als Mama hat man da ein gutes Gefühl für. meine Nichte z.B. hat jegliche Art von fester Nahrung verweigert sie hat fast bis zu ihrem zweiten Geburtstag nur von Milch ernährt . so unterschiedlich ist das !
sweetwenki
sweetwenki | 16.08.2013
15 Antwort
so neu ist das gar nicht, hier kann man sich belesen http://www.babycenter.de/a34861/baby-led-weaning http://verkocht.wordpress.com/2013/01/08/blw-einfuehrung/
pink-lilie
pink-lilie | 16.08.2013
14 Antwort
Mein Großer hat mit 6 Monaten auch vom Tisch mit gegessen, aber davor Brei. Vom Tisch hiess bei Ihm aber auch z.B. Brot gelutscht oder ne Gurke. Oder an Heiligabend hat er Blätterteig gefuttert wir haben Ihm Kartoffeln dazu gemacht. Von seiner Tante hat er ungesalzene Pommes bekommen. Mit 8 Monaten wollte er unbedingt meine Currywurst probieren durfte er auch. Großer Fehler er wollte mehr Heute ist er 3 und isst wirklich alles ohne Ausnahme. Aber ich würde niemals gleich mit Stücken anfangen.
Babyschildi
Babyschildi | 16.08.2013
13 Antwort
meine jüngste mochte leider keinen brei oder jegliche art von gläschen somit muss ich für sie immer extra kochen bzw was bevor es gewürzt wird abnehmen...sie isst auch jetzt abends und morgens schon brot mit frischkäse, was für mich doch sehr ungewohnt war, da meine anderen alle abendbrei und morgens brei als säuglinge bekommen haben aber komplett vom tisch find ich nicht gut, da sie auch noch nicht so den geschmackssimm bzw empfinden haben aber jeder muss es selbst wissen
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 16.08.2013
12 Antwort
Nein eine Freundin von mir sagte mal das ihre älteste Tochter auch mit 6 monaten das gleiche bekommen hätte wie sie und der damalige freund. Ich würde es nicht machen finde das risikoreich weil so ein kleines kind sich noch relativ schnell verschlucken kann. Habe das vor ein paar Jahren mal im Radio gehört das sich ein zweijähriger an Studentenfutter verschluckt hatte er ist gestorben weil der Notarzt nicht schnell genug da war. Seit dem bin ich da echt vorsichtig.
Yvonne1982
Yvonne1982 | 16.08.2013
11 Antwort
wir haben schon bei beiden mit brei angefangen, das jedoch relativ früh im vergleich zu den meisten und meinen jungs haben dann mit gute 7 monaten auch weiches vom tisch mitgegessen. glaube das kommt auf das kind drauf an. mein kleiner hat z.b. länger gebraucht bis er kleine stückchen essen konnte als mein großer.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 16.08.2013
10 Antwort
@mama-mia82 nicht normal gewürztes essen! Man kann ZB extra vorkochen und kleine Potionen einfrieren oder es eben frisch zubereiten, kleine Portion extra kochen, falls man keine Lust hat ungewürztes essen nachzuwürzen ab dem 6 Monat . Ich glaube da geben die Kartoffeln mehr Nährstoffe und Energie, der Vorteil ist außerdem, dass die Kinder länger satt sind. Ich habe es damals so gemacht, dass ich keine Gläschen gegeben habe und werde es bei meinem zweiten auch nicht machen. Meine Tochter war selten krank und ich glaube, dass es auch sehr viel mit einer vollwertigen Ernährung zu tun hatte. Aber jeder wie er meint ...
Izzy78
Izzy78 | 16.08.2013
9 Antwort
nee, nicht wirklich ! ich hatte bei felix schon bedenken, als er sich partout mit 10 moanten nicht davon abbringen ließ von uns was mit abzuhaben. bei fiona haben wir zwar auch mit nem guten jahr angefangen, aber 10 moante war mir zu früh - aber gut, er vertrug es super und es hat GESCHMECKT: ich denke, wenn sie einem das essen mit den augen am liebsten wieder aus dem mund holen würden, und auch anstallten amchen, es essen zu wollen, DANN kann man das machen. aber mit 6 monaten völlig normal gewürztes esse... ich weiß nicht !
mama-mia82
mama-mia82 | 16.08.2013
8 Antwort
@Izzy78 genau das gleiche gabs für meine auch und mören, dazu gekochtes Geflügel.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 16.08.2013
7 Antwort
Ich habe damals ganz normal gekocht- ohne Salz etc- und habe es dann püriert. So muss das Kind kein "fertigzeugs" essen und kann das gleiche essen wie Mama und Papa. Nur beim würzen muss man halt aufpassen.. es gab oft Kartoffelpü und Blumenkohl oder Brokoli usw... Wenn es püriert ist brauch man auch keine Angst zu haben, dass das Kleine sich an festen Stücken verschluckt.
Izzy78
Izzy78 | 16.08.2013
6 Antwort
oh Gott, das hab ich noch nie gehört, das das ein Kind in dem alter macht, meine haben alle erst mit ca. 8 Mon. angefangen brei zu essen und mit ca. 1j. erst vom tisch.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 16.08.2013
5 Antwort
wir haben mir brei angefangen! und das ganz ganz langsam aufgestockt dann zum normalen essen. und ich würde einem kind nichts geben wo ich zuvor schon weiss, dass es evtl schwer zu schlucken sein könnte. ich persönlich finds etwas verantwortungslos. sowas zu machen...
piccolina
piccolina | 16.08.2013
4 Antwort
Na ich fang ja auch mit Brei an....sie hat ja nun auch das Problem, wie soll die kleine was vom Tisch nehmen, wenn sie noch nicht sitzen kann??????'
JonahElia
JonahElia | 16.08.2013
3 Antwort
man sollte nicht jeden neumodischen Trend mitmachen ... wenn die Kinder gut kauen können und Allergien und Unverträglichkeiten ausgeschlossen werden können - was in der heutigen Zeit leider nicht gang und gebe ist -rnährungssystem verfahren :)
Solo-Mami
Solo-Mami | 16.08.2013
2 Antwort
Das ist Quatsch, die verschlucken sich doch dabei :(
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 16.08.2013
1 Antwort
hab ich nicht versucht - ich bin da noch für die alte Schule: ein Gemüse nach dem anderen und das in Breiform. Kann ja net angehen, dass ein 6 Monate altes Kind Bratwurst oder Kuchen oder Steak bekommt
Solo-Mami
Solo-Mami | 16.08.2013

ERFAHRE MEHR:

Ab wann "normalen" Stuhl am Tisch?
25.02.2013 | 19 Antworten
kind mit kopf gegen tisch geknallt
21.06.2011 | 31 Antworten
Tisch für Kinder im Auto
08.06.2011 | 11 Antworten
24 Leute an einem Tisch?
25.03.2011 | 14 Antworten
Wie groß mit 22 Monaten?
05.02.2011 | 12 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen



uploading