Blähungen

sonnenschein479
sonnenschein479
15.09.2011 | 9 Antworten
hi ich hab da ein Problem... mein Sohn (jetzt 2 1/2 wochen alt) hat total die blähungen haben daraufhin Sab Simplex uns vom kinderarzt verschreiben lassen aber uch dies hilft nicht.... hat jemand eine lösung wie man das noch beheben kann??

bitte um mithilfe und danke schonmal im vorraus
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

9 Antworten

[ Antworten von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
es gibt noch lefax,
die helfen manchmal besser als sab simplex, aber eigentlich ist das alles das gleiche... bei uns hat damals geholfen: warmes bad machen, danach den bauch im uhrzeigersinn mit windsalbe massieren, mit den beinen fahrradfahren... fliegergriff für leichteres einschlafen... es gibt auch kümmelzäpfchen. alles in allem kann man nur hoffen, dass die 3 monate schnell rumgehen, so lange dauern die koliken meistens. :( wünsch dir viel geduld und nerven! :D
Robbenlieberin
Robbenlieberin | 15.09.2011
2 Antwort
Hat
er denn dabei auch Schmerzen? Denn wenn die Kleinen pupsen und es kommt gut raus, ist das eigentlich kein Grund, was dagegen zu machen. Meine Große hatte richtige Koliken, aber die Kleine hat einfach nur wie ein Weltmeister gepupst. Hat ihr aber selten Schmerzen bereitet. Na ja, wenn er also auch Schmerzen dabei hat, dann kannst du nicht so wahnsinnig viel machen. Sind dann halt die Dreimonatskoliken, bei Jungs oft schlimmer als bei Mädchen und nach drei Monaten vorbei. So lange muss man da leider häufig durch. Lefax Liquid und Sab Simplex haben den gleichen Wirkstoff. Ich habe etwas bessere Erfahrungen mit Lefax, es ist zudem besser zu dosieren, weil man es direkt in den Mund spritzen kann ohne Löffel. Außerdem kannst du Chamomilla cupro culta, Radix Rh D3 Tropfen versuchen, das ist ein homöopathisches MIttel, das meiner Großen sehr geholfen hat. Gibst du 5 Tropfen vor jeder zweiten Mahlzeit , am ersten Tag ruhig stündlich. Ansonsten mit den Beinchen Fahrrad fahren oder auch mal die Beine bzw. die Knie mit etwas Druck gegen den Bauch drücken und wieder lang machen im Wechsel. Da lösen sich gerne mal die Winde. Immer wieder den Bauch leicht massieren, indem du mit dem Uhrzeigersinn um den Bauchnabel streichst. Etwas Öl erleichtert das. Windsalbe hat nachweislich keinen Effekt, kannst dir das Geld dafür sparen. Öl tut es auch. Und du kannst auch noch Kümmelzäpfchen versuchen. Die musst du aber schon langfristig geben, damit die helfen - auch wenn in der Beilage was anderes steht.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 15.09.2011
3 Antwort
Bauchweh
Ich habe die besten Erfahrungen mit den Carum Carvi Zäpfchen gemacht! Hat bei allen vier Kindern viel besser geholfen als Sab simplex und Lefax!
Ponylein171
Ponylein171 | 15.09.2011
4 Antwort
Stilllst
du oder gibst du die Flasche? Kann auch die falsche Trinktechnik sein. Sowohl an der Brust als auch an der Flasche. Wenn du die Flasche gibst, versuch mal die MAM-Flaschen, sie sind wirklich klasse, weil sie absolut keine Luft mit ziehen durch den Ventilboden. Meine Große hat damals wohl auch zu hektisch an der Brust getrunken und dabei viel Luft geschluckt. Da kann man nicht allzu viel dran machen, außer halt gucken, dass das Baby den Mund ganz weit aufmacht beim Anlegen und es viel bäuern lassen (das wird aber erst mit ca. 6 Wochen besser, wenn das Kind jetzt Probleme damit hat.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 15.09.2011
5 Antwort
Fenchel-Anis-Kümmel Tee
uns hat die hebamme als alternative lefax empfohlen, sie meinte damit bessere erfahrungen gemacht zu haben als mit sab. unserem kleinen hat es weniger geholfen - aber das muss man wohl testen. der kleine ist ein reines flaschen kind und wir rühren die milch mit einem fenchel-anis-kümmel tee an. die blähungen sind dadurch nicht weg aber wesentlich besser geworden. lg
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 15.09.2011
6 Antwort
mmh
meiner wurde von Anfang an mit Homöopathischen mitteln behandelt und hatte noch nie Bauchschmerzen / Blähungen oder sonst was..
Baby_Xx
Baby_Xx | 15.09.2011
7 Antwort
@Robbenlieberin
das sind auch so unsere "Methoden" um es dem Kleinen ein bisschen leichter zu machen.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 15.09.2011
8 Antwort
Bigaia
Ich habe auch das problem, dass mein kleiner dadurch helfen die ganzen mittelchen nicht richtig, weil angeblich die nerven vom darm an dieser stelle enden. naja hoffe ja das sie die blokade lösen kann und es irgendwann besser wird. Wünsche dir viel erfolg. grüßle...
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 22.09.2011
9 Antwort
Blockaden der kopfgelenke
Hab da grad einen link gefunden zu blockaden der kopfgelenke und der einfluss auf das verdauungssystem. http://kiss-therapie.de/kiss-kidd/dreimonatskoliken/ gruß :)
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 22.09.2011

ERFAHRE MEHR:

Zahnen und Blähungen
16.10.2011 | 12 Antworten
blähungen und übelkeit
07.08.2010 | 8 Antworten
Blähungen beim Baby Brauch hilfe!
27.06.2010 | 11 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen



uploading