Beikost einführen - sag mag den Brei nicht

Jalapenio
Jalapenio
13.07.2009 | 4 Antworten
hallo mädels,

habt ihr ne idee wie ich meine kleine so langsam aber sicher an beikost heranführen kann. ich versuche es seit 3 wochen mittags aber sie isst nicht merh als 2-3 löffel und zieht dann ne mega show ab. habe es jetzt abends mal spaßeshalber mit nem grießbrei versucht, da warens ja immerhin gute 100 gramm die sie verputzt hat. also generell funktionierts schon mit dem schlucken und mund auf machen und so. nur möchte ich sie net halt gleich am anfang nur mit solchem süßen zeug füttern, sie soll ja auch gemüse essen und ich habe gelesen dass sie sich dann sehr an das süße gewöhnen und halt gemüse ablehnen. hab ne menge sorten durchprobiert, karotte, pastinake, kürbis, gemüseallerlei .. mag sie alles nicht.

so langsam aber sicher will ich ja auch mal die ein oder andere stillmahlzeit weniger haben, vor allem um dann auch mal den abendbrei einzuführen und nachts evt. besser und länger schlafen zu können. momentan hat sie sich ein stündliches an der brust nuckeln angewöhnt und ich will sie gerade nicht mit entwöhnungen stressen da sie die ersten beißer bekommt.

also über tipps zum beikoststart würde ich mich freuen.
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

4 Antworten (neue Antworten zuerst)

4 Antwort
Beikost - Mischfutterphase
Hallo, schönes Buch zu dem Thema: "Mein Kind will nicht essen" von Dr. Gonzalez oder auch "In Liebe wachsen" auch von Dr. Gonzalez und zum Abendbrei und Nachtschlaf - wusstest Du, daß 100 ml Muttermilch ca. Doppelt soviele Kalorien haben wie ein toller Gute-Nacht-Brei von xxx? Durchschlafen wird ein Kind dann, wenn es gelernt hat, selber wieder einzuschlafen - was man genauso wenig ohne Verletzungen und Schäden zu verursachen trainieren kann wie laufen!!!!!! Ganz viel Spaß mit Deinem Kind- die Zeit wo sie so nah bei einem sein wollen ist so schnell vorbei! Grüße von Krakra mit 19 Monate altem Stillkind
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 13.07.2009
3 Antwort
essen
hallo ich habe meinem auch verschiedene breis angeboten. von gemüse bis zum griesbrei war alles dabei. ich hatte nie das problem das meiner kein gemüse mehr ass wen er griess hatte. im grossen und ganzen isst er alles recht gut. er isst auch schon sehr viel vom tisch mit. da er schon 8 zähnchen hat geht das auch recht gut :-) vom durchschlafen her ist es nicht sicher das es klappt. mein jüngster hat mit 8 wochen durch geschlafen der älter mit 6 wochen. ABER als das zahnen anfing war damit schluss. beides stillkinder! der kleiner wird am 14. 9Monate und schläft jetzt hie und da wieder durch. LG
mc_speedy
mc_speedy | 13.07.2009
2 Antwort
hallo
meiner hat am anfang auch kein gemüse gemocht, aber ich habe es immer weiter probiert.jeden tag ein löffel mehr und irgendwann, hat er ein ganzes gläschen geschafft.am anfang nicht so oft das gemüse wechseln, am besten wöchentlich wechseln, da merkst du auch, wenn dein kind was nicht verträgt.abends ist ein milchbrei ok, gibt es doch viele verschiedene sorten und mittags gibst du gemüsebrei.versuche den brei gegen 18.00 uhr zu geben, dann evtl.um zehn nochmal die brust und dann könntest du nachts in ruhe schlafen.hat bei mir auch geklappt.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 13.07.2009
1 Antwort
Brei essen und Durchschlafen
Vielleicht ist sie einfach noch nicht soweit, lass ihr noch Zeit - lange wird es nicht mehr dauern und dann mag sie auch Brei essen Das mit dem Gemüse und so hast Du schon richtig verstanden, fängt man mit was Süßem an, kann man mit seinem Gemüse "abfahren" Leider muss ich Dir sagen, dass es nichts damit zu tun hat, was ein Baby abends zum Essen bekommt, damit es dann durchschläft. Ich persönlich kenne KEIN Stillkind das so bald durchschlief, obwohl es solche geben soll Mein Sohn schlief mit 16 Monaten durch, meine Tochter schläft noch nicht durch. LG
Tornado
Tornado | 13.07.2009

ERFAHRE MEHR:

Wie oft in der Woche Fleisch?
09.05.2011 | 4 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen



uploading