mit 2 Monaten immernoch alle 2h trinken?

yummi
yummi
13.05.2009 | 14 Antworten
Mein Sohn ist jetzt 2 Monate alt und will immernoch etwa alle 2h an die Brust, Abends ist es noch schlimmer da scheint er unersättlich zu sein. Ist das ein Zeichen das ich zu wenig Milch habe? Oder wie könnte ich die Abstände zwischen den Mahlzeiten vergrößern ohne ihn hungern zu lassen?
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

14 Antworten (neue Antworten zuerst)

14 Antwort
@julchen819
das kann sein, er ist wirklich sehr 'anhänglich'. es gibt Tage da kann ich ihn gar nicht hin legen, weil er dann sofort los weint
yummi
yummi | 13.05.2009
13 Antwort
@yummi
stillen ist ja auch viel mehr als das kind ernähren! vielleicht braucht er dich ganz nah, will viel kuscheln und braucht einfach die nähe!
julchen819
julchen819 | 13.05.2009
12 Antwort
Fläschchen
also ich hab ihm schonmal Fläschchen mit Tee gegeben als er ganz schlimm Bauchweh und Blähungen hatte. Er trinkt trotzdem weiter an der Brust. Allerdings scheint ihm das Fläschchen nicht zu reichen denn er wollte danach immer noch an der Brust trinken.
yummi
yummi | 13.05.2009
11 Antwort
@MamavRene
ich habe geschrieben "biete ihr vielleicht" und "das stillen reicht zwar". für unterwegs hatte ich immer eine flasche mit fencheltee dabei, auch wenn die maus bauchweh hatte ist der fencheltee super gewesen. es gab nie saugverwirrungen und ich habe 12 monate gestillt.
julchen819
julchen819 | 13.05.2009
10 Antwort
stillen
Jedes Kind ist anders. Man hat uns nur beigebracht, auf alle möglichen Aussagen zu hören und ihnen Glauben zu schenken und dann stehen wir da mit unserem Kind und vergleichen es mit anderen, mit Tabellen, mit Lehrbüchern, mit Meinungen anderer und werden völlig konfus, weil unser Kind sich "anders" verhält. Das Problem ist, dass wir mit der Geburt eine Fahrplan für unser Kind im Kopf abrufen, der nicht der unsere und auch nicht der unseres Kindes ist. Keiner kann dir sagen, was dein Kind wann macht, wann es sich wie entwickeln wird. Erwarte nichts zu einem bestimmten Zeitpunkt, nur weil ein anderes Kind es tut. Dein Sohn ist dein Sohn, nicht das andere Kind. Er lebt SEIN Leben und das unterscheidet sich völlig von dem anderer. Sei einfach jeden Tag neugierig auf das, was er macht. Vielleicht trinkt er ein halbes Jahr alle 2 Stunden , ich will damit nur sagen, erwarte nichts von ihm, sondern nimm ihn wahr. Erlebe ihn. Schau nicht auf sein Alter und sag dir, jetzt müsste er bald Zähne kriegen oder durchschlafen oder dies oder das, weil ich das so gehört hab. Er wird dir immer wieder einen Strich durch die Rechnung machen, mit dem Ergebnis, dass du frustriert bist, weil du etwas von ihm erwartest und er es dann nicht lebt, wenn du es möchtest. Ich hab mit meinem Jüngsten oft tagelang im Bett gelegen, weil er nur trinken und nuckeln wollte. Es gibt sensible Kinder, die das mehr brauchen als andere. Klar braucht es Mut, die Dinge anders zu machen, als alle anderen es dir erzählen werden. Aber es geht. Mit lieben Grüßen, Ev
eva68
eva68 | 13.05.2009
9 Antwort
@julchen819
hmm ich habe etwas über Deine Antwort gestaunt. Denn es ist doch eigentlich bekannt, das Baby`s in diesem Alter nichts anderes brauchen als die Muttermilch. Selbst der Durst . Außerdem ist bei Flaschengabe die Gefahr gegeben, dass sich das Kind zu sehr an die Flasche gewöhnt und sich von der Brust frühzeitig abstillt bzw es zu Saugverwirrungen kommen kann. LG Natascha
MamavRene
MamavRene | 13.05.2009
8 Antwort
Hallo Yummi,
Nein, Du hast nicht zu wenig Milch. Wenn Dein Sohn "nur" alle zwei Stunden kommt ist das doch schon super für sein Alter. Was Dein Sohn da abends macht nennt sich Cluster-Feeding. Er scheint unersättlich - das war bei Bennet auch so - und ich war kurz vorm verzweifeln, weil ich, wie Du, dachte ich hätte zu wenig Milch. Die Kleinen trinken sich nur einen Vorrat für die Nacht. Also auch dieses Verhalten ist vollkommen normal. Stille Deinen Sohn nach Bedarf und wenn es alle halbe Stunde ist. Dieser "Zustand" wird nicht mehr lange anhalten... Ich denke in etwa vier Wochen wirde er einen Rhythmus finden. Stillen ist manchmal kräftezehrend, aber das ist von der Natur schon alles so eingerichtet, dass es gut funktioniert. Im Übrigen holt sich Dein Kind ja nicht nur Nahrung an der Brust, sondern auch Nähe und Geborgenheit... Hab Geduld! Liebe Grüße und noch etwas Durchhaltevermögen, Henni
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 13.05.2009
7 Antwort
Das ist ganz normal!
Meine Kinder waren IMMER so, alle 3, ich habe sie länger als 6 Monate voll gestillt und sie wuchsen und gediehen immer prächtig. Sie haben einfach lieber viele kleinere Portionen am Tag. Mein Kleiner ist 9 Monate alt und hat auch den alle-2-Stunden-Rhythmus. Mach Dir keine Gedanken.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 13.05.2009
6 Antwort
...
er nimmt super zu und auch sonst entwickelt er sich super. Er hat halt nur immer hunger...
yummi
yummi | 13.05.2009
5 Antwort
Stillen und immer nur stillen :-)
Hallo, meine Maus ist jetzt 3 Monate und auch sie hat Phasen in denen sie alle 2 Stunden trinken will. Und das Baby`s zum späten Nachmittag, frühen Abend hin vermehrt an die Brust wollen ist ganz normal. Wenn Dein Sohn ansonsten fit ist, genug nasse Windel hat, eine gesunde Hausfarbe hat, dann hast Du auch ausreichend Milch. Wenn Du magst kannst Du mir auch gerne schreiben. Ach ja, wenn Dein Sohn an die Brust will, dann lege ihn an. Stillen nach Bedarf ist das beste was Du Deinem Schatz anbieten kannst. Die Stillabstände verlängern sich von alleine. LG Natascha
MamavRene
MamavRene | 13.05.2009
4 Antwort
Trinkrhythmus
Nein, das ist kein Zeichen für zu wenig Milch. Ein 2h Rhythmus ist vollkommen normal! Ein 2h Rhythmus ist sogar sehr sehr gut! Es kann auch sein, dass ein 6Monate altes Kind noch einen solchen Rhythmus hat, deswegen soll man ja nach Bedarf stillen. Bei Stillkindern ist eigentlich jeder Rhythmus ok, solange man nur nach Bedarf stillt. Ich hätte mich über einen 2Stunden Rhythmus gefreut ;) Stille einfach weiter nach Bedarf, dann ist dein Kind bestens versorgt
scarlet_rose
scarlet_rose | 13.05.2009
3 Antwort
......
könnte schon ein zeichen sein oder sie hat einfach öfters hunger.er nimmt aber zu oder? solange er zunimmt reicht ihm die milch aber wenn er abnimmt solltest vllt mit flasche zufüttern.
smartie1983
smartie1983 | 13.05.2009
2 Antwort
aw
vielleicht macht er einen wachstumsschub und braucht mehr.meine tochter ist jetzt 3 mon bei ihr war das auch so.lg dolce
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 13.05.2009
1 Antwort
das ist völlig normal!
wenn die milch dicker wird, werden sich die abstände automatisch verlängern. ist auch kein zeichen, dass du zu wenig milch hast! nur wenn er nicht mehr zunimmt, ist das ein zeichen. leg ihn so oft an wie er möchte, biete zwischendurch vielleicht ein bisschen fencheltee an, manchmal haben die kleinen einfach nur durst. es reicht zwar das stillen, aber ich hab auch immer mal tee angeboten, gerade im sommer. glaub mir, es wird bald besser :)
julchen819
julchen819 | 13.05.2009

ERFAHRE MEHR:

Immernoch die Fäden drin
23.04.2014 | 13 Antworten
41 ssw und immernoch keine anzeichen..
20.05.2013 | 11 Antworten
Wie groß mit 22 Monaten?
05.02.2011 | 12 Antworten
Wieviel trinken mit 11 monaten?
12.01.2010 | 2 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen


uploading