Milchbildung, Stillen

76hexe
76hexe
19.03.2009 | 11 Antworten
Guten Morgen. Meine Kleine 7 Wochen wird nicht mehr satt. Habe leider nicht mehr genug Milch und muss zufüttern.
Habt Ihr zufällig ein paar Tricks auf Lager, wie ich meine Milchproduktion anregen kann. Habe es bereits mit Stilltee, Stillsaft, ein Glässchen Sekt am Abend und auch mit Malzbier versucht. Wird aber leider nicht mehr.
Danke für Eure Hilfe
Tina
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

11 Antworten (neue Antworten zuerst)

11 Antwort
..
ruf sonst mal eine stillbauftragte an.. gibt nicht auf, sonst pump ab, damit die milchproduktion nicht ins stocken kommt ich weiß nicht warum manche immer sagen, man hat immer milch.. das stimmt nicht.. 1. nach stündlichen anlegen hat man wunde brüste und 2. es ist bei jedem unterschiedlich ich habe 2 monate lang gestillt und ich hatte nicht genug milch und habe nicht zugefüttert, weil auch alle diese meinung hatten, dass man immer milch hat und mein kind hat 2 monate lang geschrien wie am spies und als ich die flasche gegeben habe, ab da an war alles gut
Monchichi08
Monchichi08 | 19.03.2009
10 Antwort
stillen stillen stillen
immer wieder anlegen! das hilft am besten. wenn du anfängst zuzufüttern hemmst du deine milchproduktion nur noch mehr! dadurch das du automatisch weniger stillst. vieleicht hat sie nur einen wachstumsschub. leg einfach ständig an. dann reguliert sich deine milch. anfrage = produktion =)
kleene89
kleene89 | 19.03.2009
9 Antwort
Stillen
Das erste ist: Flasche weglegen. Du hast genug MIlch. Auf der ganzen Welt stillen Frauen und haben genug Milch, nur in unseren Kreisen haben komischerweise alle "zu wenig MIlch". Lass dir das bitte nicht einreden! Du brauchst keine Flasche, sondern musst einfach nur auf deinen Instinkt und das Bedürfnis deines Kindes hören. Ein nach Bedarf gestilltes Kind wird immer satt! Durch die Flasche kann die Milch nur noch mehr zurück gehen. Beim Stillen ist auch ein 1STundenrhythmus ok. Wichtig ist immer nach Bedarf zu stillen und sich selbst zu vertrauen. Dieses "zu wenig Milch" garnichterst in Frage kommen lassen, denn die meisten Stillprobleme sind psychisch bedingt und kommen davon, dass man sie sich einredet. Alles Gute beim Weiterstillen
scarlet_rose
scarlet_rose | 19.03.2009
8 Antwort
hi
bei mir hat was homeopathisches geholfen, das ist 1 A heißt "ricinus communis D 4", gibt es in der apotheke und kostet 8 euro, weiß aber nicht mehr, wieviele man nehmem muß dass sind kügelchen die nimmst vor dem stillen, nach 2 tagen einnehmen lief mir nur so die milch aus den brüsten viel glück.. und herzlichen glückwunsch zu deiner kleinen!!
Monchichi08
Monchichi08 | 19.03.2009
7 Antwort
jede stunde anlegen ist ok
vielleicht hat sie einen wachstumsschub! hast du deine hebamme angerufen und habt ihr mal ne stillprobe gemacht? oder ruf bei einer stillberaterin an. das ist wichtig, denn die meisten mütter denken, ihre kinder werden nicht satt, obwohl es mehrere gründe gibt, warum die kinder schreien. 80% der milch wird erst während des stillens gebildet. ansonsten kannst du nur anlegen, anlegen, anlegen! zwischendurch ein-2 min abpumpen, um den milchfluss anzuregen. ansonsten mind. 1 liter stilltee am tag, das hilft eigentlich immer.
julchen819
julchen819 | 19.03.2009
6 Antwort
Milchbildung
Besorg dir mal in der Apotheke Milchbildungstee . Hast du die nötige Ruhe zum stillen ? Oder wirst du viel abgelenkt ? Vielleicht hat deine kleine auch grade einen Wachstumsschub , dann mußt du sie sowieso öfter anlegen, dann wird die Milch automatisch mehr ! Wenn du noch tipps brauchst , schreib mich an.Ich habe meine Zwillis drei Jahre lang gestillt . Liebe Grüße Sabine Und nicht aufgeben!
Spielermama
Spielermama | 19.03.2009
5 Antwort
Um
so öfter du die kleine anlegst um so mehr wird die Milch produziert. Also leg ihn anstatt alle 4std alle 3std an dadurch wird die Milchproduktion angeregt... Oder frag doch mal deine Hebamme was sie noch für Tricks auf lager hat....
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 19.03.2009
4 Antwort
Hallo,
Ich kann mich piccolina nur anschließen: Nicht zufüttern! Dann kann die Milch ja nicht mehr werden! Malzbier hilft gut, Und Stilltee . Und ganz oft anlegen. Du bist dann zwar ein paar Tage hauptsächlich mit Stillen beschäftigt ;), aber danach hat sich die Milchproduktion wieder eingestellt, und alles funktioniert wieder. Liebe Grüße, Greta
GretaMartina
GretaMartina | 19.03.2009
3 Antwort
hmmm...
ich selbst stille auch und frage mich immer wie manche mamis merken dass die milch nicht reicht?? also wenn meine kleine nicht satt wird bekommt sie zwei brüste und wenn das nicht reicht dann halt öfter anlegen. die milch wird dann schon automatisch mehr. ich würde dir jedenfalls raten nicht zuzufüttern. vielleicht hilft ja zwischendurch abpumpen damit die milchbildung angeregt wird.
Jalapenio
Jalapenio | 19.03.2009
2 Antwort
@piccolina
Ich kann leider nicht anders als zufüttern. Meine Kleine schreit vor Hunger. Mußte Sie schon jede Stunde anlegen und es hat nicht geholfen.
76hexe
76hexe | 19.03.2009
1 Antwort
NICHT ZUFÜTTERN
so kann die milch ja gar nicht mehr werden, wenn dein kind eine oder mehrere stillmahlzeiten ersetzt bekommt durch die flasche. trinke 3liter pro tag.auch milch flörderndes und stille NUR.
piccolina
piccolina | 19.03.2009

ERFAHRE MEHR:

Ab wann Milchbildung?
31.03.2012 | 11 Antworten
Milchbildung nach Fehlgeburt
27.01.2012 | 3 Antworten
was fördert die milchbildung
06.10.2010 | 14 Antworten
Akupunktur zur Milchbildung
01.12.2009 | 2 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen



uploading