Keine Muttermilch mehr!

Furby2304
Furby2304
16.02.2009 | 8 Antworten
guten morgen, und zwar hab ich folgendes problem: seit ungefähr 5 tagen kommt bei mir fast keine muttermilch mehr. um genau zu sein nicht mehr wie 20ml (an beiden brüsten, zusammen)! hab glaub ich schon alles versucht, öfters anlegen, malzbier, stilltee, warme umschläge usw .. aber es kommt einfach nicht mehr milch! musste deswegen pre nahrung zufüttern. und die macht meinen 3 wochen alten schatz auch nicht satt.
dazu kommt noch, das wenn ich ihn anlege, saugt er vielleicht drei-viermal und dann fängt er an zu weinen, weil es ihn natürlich im gegensatz zur flasche zu anstrengend ist.
ging es hier jemanden genau so oder kann mir vielleicht wer helfen?
möchte nämlich gerne wieder weiter stillen.
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

8 Antworten (neue Antworten zuerst)

8 Antwort
besorg dir
am besten eine stillberaterin der AFS oder lalechliga. der griff zur flasche kann oft der erste schritt zum abstillen sein. die mäuse haben immer wieder einen wachstumsschub, in dem sie viel milch brauchen - und viel nähe! an der brust wird nicht nur der hunger gestillt, sondern es gibt den kleinen mäusen auch ganz viel kuscheleinheiten und geborgenheit. in einem wachstumsschub braucht deine brust zeit, sich auf die erhöhte nachfrage einzustellen. also baby - notfalls auch halbstündlich -immer und immer wieder anlegen. wenn du zur flasche greifst, bringst du das angebot-/nachfrage-verhältnis durcheinander. bei mir hat sich in schüben die milchmenge immer innerhalb von 2 - 3 tagen angepasst. aber bis dahin war ich tag und nacht nur am stillen :) ach ja- und nicht zu viel stilltee trinken! bei kräutertee kann zu viel genau das gegenteil bewirken. also eher bei 1 - 2 tassen pro tag bleiben. und jetzt noch schnell: herzlichen glückwunsch zur geburt deines kleinen wunders!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 16.02.2009
7 Antwort
..weiter
zudem hat dein baby seinen ersten wachstumschub.und dabei hat sich deine brust gerade auf die bis vor 5 tagen- trinkmenge des kleinen eingestellt...jetzt benötigt deine maus aber mehr und bis das ständig parart ist..heißt es auch 3 tage häufiger anlegen , dann kommt die milchbildung wieder in gang ;-) schaffst du bestimmt...daumen drück :-)
4children
4children | 16.02.2009
6 Antwort
ersteinmal
herzlichen glückwunsch zur geburt!! Am besten holst du dir eine Hebamme nach hause..die kann es besser abschätzen.... hast du denn genug gegessen und getrunken ?Wie sieht es mit Stress aus ?Setzt du dich selbst unter Druck? ich würde dir raten 3 Tage alle 2-3 std. 20 min zu pumpen +das normale Anlegen...wenn du magst oder du gibst es aus der Flasche...aber bitte versuche es erst 3 Tage...die pumpe "saugt"ganz anders als Babys..und auf dieses neue Saugverhalten muss sich deine Brust erst einstellen... wichtig ist , das du dir aber keinen Stress machst... klar weint dein kleiner sonnenschein..er hat Hunger und es geht ihm nicht schnell genug....aber mit Geduld und zeit kommt das wieder..und wenn nicht , dann ist natürlich schade , mit dem stillen ; allerdings kein Halsbruch ;-) versuch es doch noch 3-4 Tage und wenn es nichts bringt..oder du dich nur gestresst fühlst und deine hebi es auch nicht verbessert..na dann bleibst du bei der pre-nahrung..und später dann die 1-er nahrung ;-) bist du dir denn sicher das es hunger ist ?oder könnte da auch was andres hinterstecken ?
4children
4children | 16.02.2009
5 Antwort
wegen fläschchen
hallo also bei mir war auch nach der 5 wochen nichts mehr an milch da, meine kleine maus ist auch nicht von der pre milch satt geworden. ich habe ihr die milumil 1 gegeben die ist super!! probier es doch einfach damit ist zu empfehlen. seit dem schläft sie auch durch:) lg saskia ps. viel glück damit wenn du es probierst.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 16.02.2009
4 Antwort
Das problem hatte ich ganz genau so!
Ich hab allerdings die 1er Milch genommen, da meine Maus nicht satt wurde! Ich hab dann ungefähr 1 Liter Stilltee am Tag getrunken und 2 Liter Wasser! Hab dann alle 2 Std. versucht abzupumpen und die Milch gesammelt im Kühlschrank! Es hat etwa 1 Woche gedauert bis ich die Milchmenge steigern konnte auf ca. 100ml alle 3 Std.! Mehr ging nicht! Meine Milch ging dann schließlich im 4.LM ganz weg! Nichts mehr zu machen!
BelMonte
BelMonte | 16.02.2009
3 Antwort
Stillen
Hi, als erstes ist es wichtig, dass Du nicht zufütterst, sondern viel öfter anlegst. Ein Baby von drei Wochen darf alle 30 - 60 Minuten trinken. So kurbelst Du auch den Milchfluss an. Du hast einen kleinen Teufelskreis angefangen, indem Du schon zugefütterst hast.Durchbrich ihn und lass die Flaschen ab sofort komplett weg. Wenn du glaubst, nur 20ml geben zu können, hast du sie sicher abgepumpt. Aber Du bekommst mit der Milchpumpe niemals soviel Milch, wie Dein Kind selbst trinken kann. Du hast noch ein Anrecht auf Hebammenberatung, nimm sie in Anspruch, geh zu einer Stillberatung oder melde Dich noch einmal in Deiner Entbindugnsklinik, wenn sie dort das Stillen befürworten. Das häufige Anlegen klingt nur im ersten Moment sehr aufwändig, Du wirst sehen, dass Dein Baby zufriedener sein wird. Wecken brauchst Du es nicht, wenn es nicht zu lange schläft. Versuche es nur weiter.Liebe Grüße
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 16.02.2009
2 Antwort
:( hier ich- mir gings genauso
hab auch mit allen mitteln versucht meine mumi zu steigern- ohne erfolg. Nach 7 wochen, hat mein kleiner nur noch geweint vor hunger und er konnte deshalb au nimmer schlafen, dann hats mir gereicht... hatte natürlich voll die schuldgefühle, weil ich nimmer genug milch hatte, aber nachdem ich dann auf flasche umgestiegen bin war mein kleiner wie ausgewechselt. Anfangs hat er total gierig getrunken, au voll oft, bestimmt alle 1, 5h. bis er gemerkt hat, er wird jedesmal satt. dann hat er sich auf nen 3h rhythmus eingependelt. ich glaube mir hat das stillen am anfang mehr gefehlt wie ihm... hab versucht trotzdem noch beizustillen, aber er wollte dann au nimmer. war zu anstrengend. und innerhalb von 10tagen hatte ich abgestillt, ganz ohne tabletten. also war wirklich kaum mehr mumi da. ich denke es war so besser auf die flasche umzusteigen. lass dich nicht verrückt machen. du kannst die pre nahrung wie das stillen nach bedarf geben. Bei mir hat sichs nach ner woche von selbst eingespielt:) wenn du fragen hast kannst dich gern mal melden
Debbie87
Debbie87 | 16.02.2009
1 Antwort
stillberaterin
würde ich dir empfehlen. denn bei mir war es auch so und er ist dann gar net mehr an die brust sondern nur noch an die flasche gegangen. lg
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 16.02.2009

ERFAHRE MEHR:

Geht Pre gemischt mit Muttermilch?
21.04.2011 | 8 Antworten
wie lange muttermilch abpumpen?
25.02.2011 | 6 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen



uploading