Wachstumsschub?

Dezembermami
Dezembermami
12.01.2009 | 11 Antworten
Hallo ihr Lieben,

langsam bin ich echt irgendwie überfragt!?
Meine Hebamme meinte, es sei wegen dem Wachstumsschub, der wohl anstehen würde ..

Fange aber lieber mal von vorne an:
Und zwar trinkt mein Kleiner (morgen ist er 4 Wochen alt) wie ein wahnsinniger! Ich stille voll. Er kommt fast den ganzen Tag jede Stunde und möchte gestillt werden. Er fängt auch richtig an zu weinen vor Hunger. Seitdem ist er auch fast nurnoch damit beschäftigt, Pupse herauszudrücken. Er drückt auch immer so stark, dass man denkt, sein Kopf würde gleich platzen .. ! manchmal hat er dann auch schmerzen .. von der ganzen Luft.
Hatten das eure Kleinen auch?
Wenn es nur ein paar tage wären .. ?! Aber mein Kleiner macht es schon so seit etwa einer Woche oder sogar länger .. habe irgendwie mein Gefühl für Zeit verloren .. ! Aber es geht auf alle Fälle schon seit mindestens einer Woche so..?
Das ist doch nicht nur der Wachtumsschub, oder?

Brauche echt eure erfahrungen ..
(traurig01)
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

11 Antworten

[ Antworten von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
Hallo
Elias ist jetzt morgen 6 Wochen alt. Er hatte das auch mal eine Zeit lang mit den Blähungen. Uns haben Kümmelzäpfchen gut geholfen. Das was du beschreibst kenn ich auch. Elias hatte so ca. 2 Wochen nach der Geburt ständig Hunger. Da meinte die Hebamme wäre der Wachstumsschub. LG Denise
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 12.01.2009
2 Antwort
Huhu
alo unser ist auch sehr beschäftigt mit den 3monatskoloken hoffe wir haben es bald geschafft! Nehmt ihr Sabtropfen oder so! Bauch massieren mit Kümmelanisfenchelöl hilft auch und wärme! Wenn unser ganz arg damit zu tun hat, ärgern wir den Poschi etwas mit dem Fieberthermometer ...das hilft ihm super, man merkt richtig wie er erleichter is dabei! Und was da an Pupsen und Kack raus kommt manchmal ist der wahnsinn!!! Ob das viele trinken mit wachstumsschub zu tun hat keine Ahnung!!! Unser nuckelt schon seid Wochen, grad Abens 2 bis 3 Stunden.....wahnsinn, alle meinten es is ne Phase....abver er machts noch immer, erst wenn er wohl richtig zufrieden ist pennt er!!!
Ninchen2309
Ninchen2309 | 12.01.2009
3 Antwort
hi
meiner ist heute n monat alt und es ist genau das selbe.ist ne 3-monatskolik.war heute zur u3 beim kia und die meinte, das die kleinen noch net zwischen hunger und schmerzen unterscheiden.halte ihn jetzt mindestens 2, 5 h hin, weil wenn frische milch auf halb verdaute trifft, werden die bauchschmerzen noch schlimmer. hast du n trageuch?wenn nicht besorg dir eins...is echt hlfreich bei den koliken...kannst ihn mit dir rumtragen, hast aber beide hände frei.unsrem schatz tut das so gut, beruhigt sich meistens nur im tragetuch und schläft dann ein.alles gute. schöne grüße jenny mit colin tamino
SueAnn86
SueAnn86 | 12.01.2009
4 Antwort
genau
Kümmelzäpfchen gibts noch gegen die Blähungen und Tee trinken!!!
Ninchen2309
Ninchen2309 | 12.01.2009
5 Antwort
Wachstumsschub
Kann ein Schub sein. Hatte meine auch gehabt. Der erste Schub ist so um 6 Wochen herum. Das war echt hart. Ich konnte stündlich stillen. Aber auch das geht vorbei. Wenn du der Meinung bist, dass dein Kind aber trotzdem nicht richtig satt wird, würde ich hin und wieder zufüttern. Habe ich auch gemacht. Die Milchmenge ist trotzdem mehr geworden in der Brust. Erst die Brust, dann die Flasche. Nimmt dein Kleiner denn noch zu? Sonst hast du vielleicht zu wenig Milch? Und das mit den Bauchschmerzen ist leider so. Hatten wir auch. Der Kleinen hat es geholfen, wenn wir sie auf dem Bauch getragen haben. Also sie lag auf dem Bauch auf unseren Armen.
krenz82
krenz82 | 12.01.2009
6 Antwort
Hi!
Meine Kleine ist 6 Wochen und hat das auch seit so ca. 2 Wochen. Mir wurde gesagt, der W.schub dauert mal 2/3 Tage... Also, du bist nicht allein !
SusieQ
SusieQ | 12.01.2009
7 Antwort
Stillen
Hi, meine ist zwar schon 3 1/2 Monate, aber ich kann mich noch allzu gut errinnern wie es am anfang mit dem stillen war... ich dachte ich verzweifle... meine maus, hat wie dein kleiner jede stunde trinken wollen... das ich dachte, das gibt es doch nicht, ich habe dann nach einer zeit eine hebamme angerufen und nachgefragt ob das schon normal sei... sie meinte, es kann sein, das die babies die brust als eine art schnullerersatz sehen... und nicht immer daran saugen, sondern auch nuckeln... beobachte deinen kleinen genau ob er auch wirklich schluckt und fahr mit dem finger immer vom kinn die kehle den hals hinunter um ihn zu zeigen, dass er auch schlucken soll... ich habe es probiert und es hat tatsächlich funktioniert, so musste ich nicht wie vorher jede std.meine brust herhalten, sondern es hat sich schön langsam auf 2-3 std eingebendelt... und in der nacht schläft sie zwischen 6-8 std... probiers mal, vielleicht konnte ich dir ja damit helfen... ganz liebe grüsse, anna
AnnaZechner
AnnaZechner | 12.01.2009
8 Antwort
Gib ihr die Brust wenn sie danach verlangt.
Hör auf dich und dein Baby. Dein Baby gibt die genau die Signale die du brauchst... und zufüttern ist kein Weg wenn du genug Milch hast!!! Mein KiA meinte auch ich solle sie auf 4 Stunden!! hinauszögern... ich habe aber auf mich und meinem Baby gehört, denn ich lasse mein Baby nicht schreien... es können noch soviele Phasen kommen, wie Brustanschreiphase, Dauernuckelphase, stündliches Stillen etc... alles haben wir durch. Das sind aber nur Phasen, die auch mehrere Tage oder Wochen anhalten können. Meine war eine sehr langsame Trinkerin, wo ich die Schluckgeräusche so gut wie nie hören konnte und trotzdem hat sie getrunken!!! Mittlerweile ist meine Kleine fast 8 Monate alt und wird immernoch fast voll gestillt, aber hat einen guten Rhythmus gefunden. Das dauert alles seine Zeit bis sich dein Baby zurecht gefunden hat. Du kannst versuchen durch Tragetuch das Trinken weiter nach hinten zu verschieben. Aber sobald sie schreit, gib ihr die Brust. LG Christin
pursuit1985
pursuit1985 | 12.01.2009
9 Antwort
Ohja
Wir hatten mit 6 Wochen so eine extreme Phase, hat etwa 2 Wochen angedauert. Vormittags war immer 45 Minuten stillen und dann hat sie 15 Minuten geschlafen und wieder von vorne. Immer wenn sie aufgewacht ist hat sie wieder geweint. Die Babys trösten sich ja auch an der Brust. Das war dann schlagartig vorbei, sie hat plötzlich tagsüber 3, 4 oder 5h am Stück gepennt und ich stand da mit meiner Milch *g*. Ich wpnsche Dir viel Geduld und gute Nerven!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 12.01.2009
10 Antwort
Oh man, ihr seid ja ne Wucht!!!
Vielen, vielen Dank für eure Antworten!! Man ist ja auf alle Fälle total erleichtert, wenn man weiß, dass es anderen genauso ergeht oder ergangen ist...! Man schöpft dann irgendwie neue Kraft. Und das mit dem Tuch werde ich wohl auch ausprobieren. Mein Muckelchen ist auch ein ganz anhänglicher! Ich bin euch wirklich unheimlich Dankbar! Dankeschön!!!
Dezembermami
Dezembermami | 12.01.2009
11 Antwort
Das
kenne ich von meinem auch noch. Aber bei meinem war es nicht Hunger, sondern Schmerzen. Er hatte wahnsinnig heftige Blähungen. Dagegen hilft Sab Simplex oder Lefax. Bauchmassage im Uhrzeigersinn ist auch super. Oder der Fliegergriff. Meinem hat es auch immer gut getan wenn er Bauch an Bauch bei mir gelegen ist. Würde versuchen zwischen den Stillmahlzeiten ca. 2 Stunden zu lassen. Sonst werden die Blähungen noch schlimmer, weil die unverdaute Milch mit der neuen Milch zu neuen Blähungen führt. Es wird aber besser .... war bei uns auch eine schlimme Zeit, aber nach drei Monaten sind die Koliken wie weggeblasen ;-))
Dany-Luca
Dany-Luca | 12.01.2009

ERFAHRE MEHR:

Wachstumsschub von babys :)
16.07.2014 | 10 Antworten
wachstumsschub 6.woche, wie lange noch?
06.09.2012 | 4 Antworten
Wachstumsschub mit zwei Jahren?
05.03.2012 | 7 Antworten
Wachstumsschub mit 24 Monaten?
03.12.2011 | 2 Antworten
Babybauch-Wachstumsschub -wann wieder?
07.07.2011 | 9 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen



uploading