Zufüttern - wie genau gehts?

sontschi27
sontschi27
27.11.2007 | 5 Antworten
Meine Tochter ist jetzt 5 Monate alt u. wir haben samstag mit karotten begonnen. ich hätte mal eine frage, ob ich das so richtig mache. 1 woche karotten, 1 woche karotten mit kartoffel u. danach 1 woche karotten, kartoffel + fleisch. wie sieht das danach aus kann ich dann von stufe 1 alles anfangen zu geben also sprich zb brokkoli mit kartoffel oder andere gerichte? will nur nichts falsch machen. weiters hätte ich noch eine frage wie euer tagesrythmus aussieht sprich wann ihr welche mahlzeit gebt, denn wir haben nach wie vor keinen gescheiten rythmus drinnen. lg sontschi
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

5 Antworten

[ Antworten von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
trennkost oder was ;-)
du kannst deiner kleinen immer abwechslung anbieten - wenn sie es mag und es verträgt.. trennkost ist nichts für babys -- und probier es mal mit obst - das lieben sie .. c.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 27.11.2007
2 Antwort
trennkost-oder was..
nein aber ich fange doch erst mit karotten an und mir ist gesagt worden ich soll ihre milchmahlzeiten in 2 wochen rythmus ersetzen, das heißt in 2 wochen fangen wir ohnehin mit obstgläschen am vormittag an. also sicher keine trennkost; aber danke für deinen tipp, lg sontschi
sontschi27
sontschi27 | 27.11.2007
3 Antwort
Nahrungsumstellung
Hallo!!! So wie Du das beschrieben hast, also die 1. Woche nur Karottengläschen, dann die 2. Woche Karotten mit Kartoffeln, Brokkoli mit Kartoffeln usw. und dann die 3. Woche Gemüse+Kartoffeln/Reis+Fleisch oder Spagetti das lieben die kleinen! So habe ich es bei meinem kleinen gemacht und er hat es sehr gut so vertragen! Und danach kannst Du dann alles was STufe 1 betrifft geben, auch die Breie! Bei meiner großen habe ich es anderes gemacht und das war nicht gut, bauchweh, verstopfung und und und! Ich habe damals alles durcheinander gegeben, weil ich auf die Omas gehört habe und die haben immer gesagt das habt ihr früher auch so bekommen! Und ich hatte hinterher das Theater!!! Aber es muß jeder seine eigenen Erfahrungen machen, aber so wie ich es bei meinem kleinen gemacht habe ging es ohne Probleme! Weil man soll ja nicht alles durcheinander geben, ganz langsam anfangen! Vielleicht hilft es Dir ja! Lieben Gruß Alex
Alex79
Alex79 | 27.11.2007
4 Antwort
Dazu füttern
Hi! ich habe schon bald nach dem 4 Monat angefangen zum dazu füttern. Ich habe auch mit Karottenbrei angefangen, aber nach zwei Wochen habe ich dann nicht mehr darauf geachtet, welche Reihenfolge. Wirklich einfach ausprobieren wie sie es vertragen. Mein Kleiner ist auch beim Essen sehr pflegeleicht. Er hat bis jezt mittag meistens das was wir haben natürlich ungwürzt und pürriert, und abends meistens einen gekauften Abendbrei. Flaschennahrung bekommt er vor dem Schlafengehen und beim Aufstehen und am Nachmittag. Ich hoffe ich habe dir etwas behilflich sein können????????? lg tamara
tamsi2007
tamsi2007 | 27.11.2007
5 Antwort
Langsame Einführung von beikost
Du fängst richtig an, 1Woche Karotten, 1Woche Kar. und Kartoffel, dann Beginn mit Karotten, Kartoffel und Fleisch. Dann kannst du statt Kartoffel anderes Gemüse geben. wieder mindestens 3Tage lang, und beobachtet ob dein Kind es verträgt. Jede Gemüse und Jedes Fleisch mindestens 3 Tage geben, bis du alles durch hast, dann kannst du tgl. ein anderes Gläschen geben. Wenn dein Kleines die Mittagskost gut verträgt und sich daran gewöhnt hast kommt der Milch-Getreide-Brei abends. Dann nach ca. 2bis 4Wochen der Nachmittags Obst-Getreide-Brei.
Lorena1
Lorena1 | 27.11.2007

ERFAHRE MEHR:

8+9 Ssw .was bedeuet das genau?
06.08.2014 | 11 Antworten
ab wann genau Elternzeit?
24.01.2014 | 21 Antworten
zufüttern beim 12 wochen alltes baby
29.10.2012 | 11 Antworten
zufüttern oder abstillen?
07.09.2012 | 21 Antworten
6 woche was sieht man da genau?
24.02.2011 | 6 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen



uploading