Linseneintopf einfrieren?

Chrisiebabe
Chrisiebabe
01.01.2013 | 12 Antworten
Hallo, heute mittag gab es Linseneintopf. Etwas ist übrig geblieben, für die Mahlzeit der ganzen Familie reicht es aber nicht mehr.
Nun kam mir die Idee 2 kleine Portionen einzufrieren als Mittagessen für die Arbeit.
Kann ich das mit Linseneintopf machen???
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

12 Antworten (neue Antworten zuerst)

12 Antwort
@MarieW was mir dann leider nichts nutzt, wenn ich es als Mittagessen auf Arbeit habe ;)
Chrisiebabe
Chrisiebabe | 01.01.2013
11 Antwort
Ich friere Eintopf ein....aber immer ohne Kartoffeln-ich hasse eingefrorene Kartoffeln!!!!
AnnaLuisaPüppi
AnnaLuisaPüppi | 01.01.2013
10 Antwort
Einfach ausprobieren- mehr als das es nicht schmeckt kann nicht passieren ;)
MarieW
MarieW | 01.01.2013
9 Antwort
Ich friere so etwas generell nie ein, alleine schon wegen der sich ändernden Konsistenz. Ich lasse den Eintopf im Topf, stelle ihn in den Kühlschrank und das Erwärmen kann man bis zu 2-3 Tage lang machen, je nach dem , wie kalt der Kühlschrank ist
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 01.01.2013
8 Antwort
meine mutter und mene oma frieren sowas auch ein..egal ob linsenentopf, wirsingkohleintopf, gemüseeintopf, kohlrübenentopf, oder auch so übriggebliebenes gemüse..wenn genug übrig bleibt wirds eingefroren..und das schmeckt nachm auftauen usw noch genauso gut und da is auch nix labbrig oder so..
gina87
gina87 | 01.01.2013
7 Antwort
Hallo! Also ich frier alles ein was übrig bleibt - gerade Linsen oder Fisoleneintopf mach ich nen Riesen Topf und friere dann portionsweise ein!!! Und ich hatte noch nie ein Problem, dass das Gemüse dann komisch wurde oder ähnliches... schmeckt wie frisch gekocht. Und bei mir kommen immer Kartoffeln und Karotten dazu. Meine SchwieMu friert sogar die Karotten geschält und im ganzen ein lg
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 01.01.2013
6 Antwort
@Antje71 Das wird es wohl sein ... aber Kartoffelstücke werden, wie Nudeln, total ekelig, wenn man sie nicht SCHOCKFROSTET - das hat wohl was mit der Flüssigkeit in den Zellen zu tun, die auskristallisiert und dabei die Zellen schädigt.
deeley
deeley | 01.01.2013
5 Antwort
nicht wirklich, eintöpfe allgemein vertragen das einfrieren nicht so gut, wenn ich reste hab mach die immer weg.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 01.01.2013
4 Antwort
@deeley Also damit hatte ich noch nie Probleme, mag daran liegen, das ich die Kartoffelsuppe ohne Stücke mach und bei Linsen keine Kartoffelstücken drin hab, nur Möhrchenwürfel.
Antje71
Antje71 | 01.01.2013
3 Antwort
@Antje71 Aber bei mir werden Kartoffelstücke immer ganz ekelig labberig und komisch im Geschmack. Die sind dann wie Gummi - total ungenießbar.
deeley
deeley | 01.01.2013
2 Antwort
Ja klar kannst du das machen. Ich koche immer einen großen Topf Linsen oder Kartoffelsuppe o.ä. und was übrig bleibt kommt portionsweise in den Gefrierschrank. Das schmeckt nach dem auftauen und aufkochen wie frisch gekocht.
Antje71
Antje71 | 01.01.2013
1 Antwort
Linsen schon, aber die Kartoffel / Sellerie und auch die Karotten nehmen es Dir übel, wenn du Sie einfrierst. Sie werden nach dem auftauen ganz ekelig labberig sein - musste es mal bei einem Eintopf die Erfahrung machen - das war nicht lecker.
deeley
deeley | 01.01.2013

ERFAHRE MEHR:

Obstbrei einfrieren in Gläschen?
14.09.2014 | 9 Antworten
einfrieren auf vorrat
04.10.2012 | 2 Antworten
Kann man Hühnersuppe einfrieren?
03.09.2012 | 6 Antworten
Zucchini, einfrieren
08.08.2012 | 8 Antworten
rohes Rindsfleisch einfrieren?
27.09.2011 | 7 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen



uploading