'Warum mögen die es im krankenhaus net wen man nicht stillen möchte?

Mella1987
Mella1987
03.06.2010 | 15 Antworten
'Warum mögen die es im krankenhaus net wen man nicht stillen möchte ?
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

15 Antworten (neue Antworten zuerst)

15 Antwort
@Mischa87
ich hatte null probleme mit der tablette.... lg
hariboenchen
hariboenchen | 03.06.2010
14 Antwort
weil
stillen einfach das beste für das baby und auch die mutter ist. wenns mit dem stillen nicht gleich klappt beharren sie aber noch drauf und wollen das man es trotzdem versucht. bei mir hat das auch nicht geklappt, der kleine wollte einfach nicht richtig an die brust und es gab jedes mal ein theater weil er geschrien hat und es nicht geschnallt hat das er jetz trinken kann. und mir wurde die brustwarze blutig es tat höllisch weh und dann war das einfach nur noch eine tortur. wollte dann abstillen aber die haben es ständig nochmal versuchen wollen, mich hat das so aufgeregt weil ich echt schmerzen hatte, dann hab ich tabletten zum abstillen bekommen. aber hab dann auch depressionen gekriegt, ist aber jetz besser...
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 03.06.2010
13 Antwort
Also
mir hat niemand dort irgendwelche Vorwürfe gemacht! Hatte mich schon extra gerüstet dafür - aber ich brauchte keine Verteidigungen!!! Lass dir nix einreden. Wenn mans nicht will und doch tut gehts eh meistens schief. Dein Kind, dein Körper, deine Entscheidung... und die im Krankenhaus siehst du eh nie wieder... Und von wegen Stillkinder sind seltener krank. Also meine Maus ist ein Flaschenkind... und alle Stillkinder um uns herum haben ständig was... Ist also nicht bloß davon abhängig. Bin auch ein Flaschenkind
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 03.06.2010
12 Antwort
und noch ein kleinen tipp
wenn du abstillst dann bitte nicht mit den tabletten, weil man kann dadurch kreislaufprobleme bekommen und starke depressionen!!! das erwähnen die tollen ärzte nämlich im kh nicht! mach es lieber mit den salbei tee das abstillen, nur ein gut gemeinter tipp von mir.^^
Mischa87
Mischa87 | 03.06.2010
11 Antwort
hi
keine ahnung bei mir wurde das so akzeptiert, würde da auch gar nicht zum disskutieren erst anfangen, weil das ist deine entscheidung , und musst nur du ganz allein wissen.
Mischa87
Mischa87 | 03.06.2010
10 Antwort
JA
stimmt man läuft spießruten in der uni bei uns wenn man nicht will keine ahnung warum sie so sind kein problem wenn sie die vorteile erklären will man dann nicht sollte es ohne gezicke hin genommen werden sie wollen wohl ihre meinung durch drücken keine ahnung!!!!!
wambo
wambo | 03.06.2010
9 Antwort
ich hatte...
...im kh keine probleme damit. hab sofort die tablette gegen den milcheinschuss bekommen und felix bekam sofort die flasche. ich würde es auch jederzeit wieder so machen. auch wenn ich aus anderen gründen nicht stillen durfte, würde ich auch bei keiner med. indikation darauf verzichten... und wo steht, dass es kindern mit der flasche schlechter geht als stillkindern?? mach das so, wie du es möchtest aber lass dir nichts einreden... lg
hariboenchen
hariboenchen | 03.06.2010
8 Antwort
Du bist doch erstmal noch im Mutterschutz
und hast 8 Wochen Zeit... Ja, es gibt einige militante Stillschwestern. Da ist es schwierig sich durch zu setzen. Aber letztendlich ist es deine Entscheidung. Eine Freundin von mir musste allerdings für diese Anti-Still-Pille 10 EUR zahlen. Die Kasse zahlte die nicht. Wie gesagt, dass Kolostrum, die 1. Milch enthält wirklich viele wichtige Nährstoffe. Vielleicht wäre es eine Variante, direkt nach der Geburt einmal anzulegen und danach auf Fläschchen umzusteigen. Normale Fläschchen sind auf der Säuglingsstation auch vorhanden. Die Variante abzupumpen und wenn du bei der Ausbildung bist, die Muttermilch dann zu füttern hast du schon ausgeschlossen?
AliceimWunderla
AliceimWunderla | 03.06.2010
7 Antwort
-
Bei mir war es umgekehrt niemand wollte mir zeigen wie das stillen/anlegen besser klappt und sie kamen immer mit der Flasche..
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 03.06.2010
6 Antwort
Was heißt sie mögen es nicht?
Natürlich werden sie jeder Mutter erstmal dazu raten, weil gerade das Kolostrum sehr wichtig für ein Neugeborenes ist. Aber prinzipiell ist es deine Entscheidung ... wenn du es nicht willst, bekommst du eine Tablette gegen den Milcheinschuss und Milchnahrung für dein Kind.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 03.06.2010
5 Antwort
'Warum mögen die es im krankenhaus net wen man nicht stillen möchte ?
bei meiner mutter war das so und bei einer frundin haben die das auch gesagt!! ich werde nach der geburt gleich meine ausbildung fertig machen und bin dan den ganzen tag nicht da !! lg
Mella1987
Mella1987 | 03.06.2010
4 Antwort
ist ja letztenendes deine Entscheidung
aber mit der Muttermilch bekommt dein Kind jederzeit frisch alles was es braucht. Ohne langes Warten, weil das Wasser erst kochen und dann wieder abkühlen muss. Die Muttermilch passt sich immer individuell den Bedürfnissen genau deines Kindes an. Ich weiß keinen plausiblen Grund, der gegen das Stillen spricht.
Klaerchen09
Klaerchen09 | 03.06.2010
3 Antwort
...
weil das halt das beste für das kind ist...naja und wie sagte meine freundin die haben weniger arbeit... lg
Princess207
Princess207 | 03.06.2010
2 Antwort
keine ahnung...
ich musste meinem wunsch nach einer flasche dann irgendwann nachdruck verleihen. ständig kam eine hebamme oder krankenschwester und wollte mir das stillen zeigen. haben es probiert, aber celina wurde nicht ruhig. da mir von vornherein klar war, nicht unbedingt stillen zu wollen, hab ich mir dann eine flasche organisiert. und ich bereue die entscheidung keinesfalls...
Susi0911
Susi0911 | 03.06.2010
1 Antwort
hmm hab
ich noch nie gehört das die das net mögen ist das so??.. darf ich fragen wieso du net stillen magst?LG
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 03.06.2010

ERFAHRE MEHR:

kind im krankenhaus
14.02.2011 | 20 Antworten
Kind alleine im Krankenhaus?
31.07.2010 | 70 Antworten
Erfahrungen mit Krankenhaus in Herne
27.06.2010 | 4 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen


uploading