Fläschen mit 3 Jahren?

Bigga
Bigga
31.03.2010 | 20 Antworten
Kann mir jemand von euch sagen, wie ich es schaffe, meinem 3 jährigen Sohn das Fläschen in der Nacht abzugewöhnen. Er trinkt eines zum Einschlafen, mind. 3 in der Nacht und 1 in der Früh - das heißt für mich natürlich immer noch recht schlaflose Nächte .. Danke!
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

20 Antworten (neue Antworten zuerst)

20 Antwort
Meine tochter
hat bis sie drei Jahre und vier Monate alt war abends ihre Milchflasche bekommen. Mit einem Schlag wollte sie die aber nicht mehr. Sie hat den Zeitpunkt für sich ganz allein gewählt....naja-da kam ihr kleiner Bruder an und da merkte sie bestimmt das Flaschen was für Babys sind. Sie hat übrigens alle sonstigen Getränke aus nem Glas getrunken, aber die Flasche am Abend war für sie immer noch mal wie ne Art Knuddelrunde vorm zubett gehen. Ich seh da auch nix schlimmes dran, meine Zahnärztin hat bis jetzt an ihrem Gebisa noch nix negatives festgestellt..
lilamima
lilamima | 31.03.2010
19 Antwort
@dorftrulli
Egal ob Milch oder Kakao, nach dem Zähneputzen gibt es nix mehr außer Wasser. Ich sag ja nur, sie brauchen es nicht mehr, sie sind ja keine "Säuglinge" mehr. Wann ist denn dann der richtige Zeitpunkt? Für uns, als er aus dem Becher trinken konnte...
JonahElia
JonahElia | 31.03.2010
18 Antwort
-
Also eine Flasche mit ins Bett geben würde ich nie..aber mein Sohn ist 2.5 Jahre alt und trinkt morgends vor dem Zähneputzen noch eine Flasche mit Milch.Er nuckelt auch nicht dran rum sondern trinkt sie gleich leer.Ich sehe da nix schlimmes dran.Und bald bekommt er eh keine Flasche mer.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 31.03.2010
17 Antwort
@Noobsy
eben...sehe ich genauso!!!!!!!!!!!!
dorftrulli
dorftrulli | 31.03.2010
16 Antwort
@dorftrulli
es steht sicher nirgends geschrieben, dass Kinder in dem Alter keine Flasche mehr haben sollen. Das sagt einem doch der eigene Verstand. Als Babys können sie nicht anders trinken, bzw. nur schwierig. Aber mit 23 Monaten können sie schon sehr gut aus einem Glas/Becher trinken. Wofür also 'BABY-Flaschen'? Und dir Prise Kakao kann schon zu viel sein. Aber egal. Jeder muss selbst entscheiden, wie vernünftig er sein möchte.
Noobsy
Noobsy | 31.03.2010
15 Antwort
@Noobsy
vielleicht hätte ich es anders ausdrücken sollen....eine Vollmilch mit ner Prise kakao....!!! dafür bekommt mein Kind keine Süßigkeiten, o.ä @jonahelia...wo steht geschrieben das man ein Kind mit 23 Mon keine Flasche mehr geben sollte??????...mein Kind ist kein Dauernuckler oder ähnliches, sondern bekommt einfach Abends ein Fläschen mit ins Bett...glaube nicht das ich ihr damit sooooooo große Schäden anrichte. lach
dorftrulli
dorftrulli | 31.03.2010
14 Antwort
@Dorftrulli
Kakao im Bett und dann ist Ruhe-bravo, euer Zahnarzt wird sich freuen....zumal man mit 23 Mon.überhaupt kein Fläschchen mehr geben sollte...
JonahElia
JonahElia | 31.03.2010
13 Antwort
@dorftrulli
Kakao zum Einschlafen? Vielleicht solltest du selbst mal über Wasser nachdenken! Sonst hat dein Kind sehr früh Probleme mit den Zähnen. Viele unterschätzen das.
Noobsy
Noobsy | 31.03.2010
12 Antwort
Hab auch mal ne Frage dazu:
Wenn ein Kind mit 2 oder 3 Jahren noch ne Flasche im Bett trinkt, wie gehts danach weiter?Wird es dann mitten in der Nacht ins Bad geschleppt zum Zähneputzen oder bleibt es mit "schmutzigen" Zähnen im Bett, damit die Kohlenhydrate schön über Nacht einwirken können.Hab da echt keine Vorstellung von.Klärt mich doch mal auf
-Nickname-
-Nickname- | 31.03.2010
11 Antwort
----------
Ich verstehe gar nicht, wieso so viele Kinder nachts Flaschen bekommen. Wir trinken doch selbst kaum in der Nacht. Und mit drei Jahren braucht ein Kind absolut keine Flasche mehr. Ich würde ihm einfach eine Becher mit Wasser anbieten, mehr nicht. Er wird sich schnell daran gewöhnen und ihr werdet alle besser schlafen.
Noobsy
Noobsy | 31.03.2010
10 Antwort
Das
schaffst du nur, indem DU konsequent bist. Besonders in der Nacht ist es vor allem i.d. Nacht schädlich für die Zähne...Wir haben das mit 1 Jahr durchgezogen, aber diesen Zeitpunkt hast du ja leider verpasst, nun ist es natürlich reine Angewöhnung und es wird nicht einfach. Biete norm. Milch morgens und Abends in einem normalen Becher an, bitte keine Flaschen mehr und Nachts Nerven bewahren und zur Not im Becher reines Wasser anbieten, da musst du jetzt durch und zwar schnell..
JonahElia
JonahElia | 31.03.2010
9 Antwort
Flasche
also unser großer wird 22 Monate und es gab bei uns noch nie eine Flasche mit ins Bett, weder die normalen Milchflaschen als er sie noch bekommen hat
Blue83
Blue83 | 31.03.2010
8 Antwort
Wieso wird überhaupt
-im bett- getrunken? Wenn meine nachts durst haben dann heißt es "aufstehen". Auch das baby bleibt nicht mit der flasche im bett. Ich finde es einfach eine "unart"....
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 31.03.2010
7 Antwort
...
meine Kleine ist jetzt 23 Monate und bekomtm abends zum Bettgehen noch ne milch oder nen Kakao mit ins Bettchen. Daran kann sie wenn sie mag nen bisschen herunuckeln...danach nehme ich das Fläschen raus und dann ist bis morgens ruhe.... ich würde einfach mal versuchen wenn dein Kind nachts aufwacht, keine Flasche mehr zu geben....viele Kinder nuckeln nämlich nur aus Gewohnheit an den Flaschen rum...haben garkeinen Durst aber trinken weil sie die flasche angeboten bekommen. Stell doch nen kleinen Trinkbecher mit Tee oder Wasser mit ins Bett...wenn er Nachts wach wird kann er ja davon trinken?! LG
dorftrulli
dorftrulli | 31.03.2010
6 Antwort
weglassen!!!
vorallem die in der nacht! wenn er durst hat nen becher wasser, er wird recht schnell merken dass es sich dafür nicht mehr lohnt aufzuwachen. und auf jeden fall hart bleiben.
yellowribbon
yellowribbon | 31.03.2010
5 Antwort
Das fällt dir jetzt ein?
Da fehlen mir die Worte...!!!
-Nickname-
-Nickname- | 31.03.2010
4 Antwort
hi
auch wenns hart ist am anfang: einfach weglassen, und wenn er aufstampft wie ein rumpelstielzchen. gib ihm einfach keine flasche mehr.
mamarapunzel
mamarapunzel | 31.03.2010
3 Antwort
du musst einfach
hart sein und ihm nichts mehr geben.. er is drei und versteht sicher schon wenn du es ihm erklärst.. es wird sicher hart werden die ersten paar nächte aber in dem alter gewöhnen sich die kinder schnell um.. ich hab das auch durch.. nich mit fläschchen nachts aber mit anderen sachen.. bei mir ging die abgewöhnung sehr schnell meine kleine is 2 gewesen als ich das mit ihr durchgemacht habe und sie hat 2 tage gebraucht um es zu akzeptieren.. das is doch human... versuch es einfach mal.. aber werd nich weich auch wenn er so bitterlich weint und dein mutterherz blutet.. es lohnt sich.. und mit drei sollte er sowieso überhaupt keine flasche mehr nehmen.. das sehr ungesund für die zähne..
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 31.03.2010
2 Antwort
.
hmm ich denke das ist gewohnheitssache den ein 3 jähriges Kind braucht nachts keine Flasche mer.Ich würde sie einfach weglassen.Und Tag aus einen Becher anbieten
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 31.03.2010
1 Antwort
...warum?
Warum bekommt er sie? Ich habe 4 kinder, sowas gabs echt bei keinem. Verstehe das nicht!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 31.03.2010

ERFAHRE MEHR:

Fläschen geben einem säugling
04.08.2012 | 16 Antworten
Avent vs NUK
19.02.2012 | 14 Antworten
MAM Flaschen
17.01.2012 | 11 Antworten
wie mit hipp flaschen verreisen?
29.06.2011 | 2 Antworten
Milchbrei mit ins Fläschen?
03.04.2011 | 6 Antworten
Sterilisation Flaschen
21.03.2011 | 2 Antworten
milchnahrung
09.12.2010 | 4 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen


uploading