Hilfee/Aptamil Comfort?

angel-bond-007
angel-bond-007
17.02.2009 | 5 Antworten
Hallo ihr lieben Muttis..

Ich hoffe das meine Frage nun gleich nicht 2 mal erscheint .. weil irgendwie meinte Mamiweb gerade beim abschicken meines Ersten versuches alles zu löschen um mir sagen zu wollen das ich irgendwas in irgendeine Betreffzeile schreiben müsste?! Hatte ich zwar, aber naja, nun muss ich alles neu schreiben!

Also ..
Ich bräuchte da mal dringen eure Hilfe!
Meine Kleine hat seit dem sie ca 2, 5-3 Wochen alt ist Blähungen und sie kann nicht so gut kackan, das kann sie aber nur in dem Sinne nicht so gut, weil sie volle Röhre drücken muss , bekommt ein hoch rotes Köpfchen und fängt ein paar mal dabei an aufzuschreien! Der Stuhl an sich ist aber normal weich! Pupsen klappt auch nicht wirklich .. hat echt vieel Probleme damit die Arme.
Habe schon so viel versucht .. Von Sap Simplex über Kräuter Tee (mit Fenchel, Arnis, Kümmel und Kamille) , Bäuchleintee von Hipp, Carum-Carvi, bis zu Bäuchleinreiben, Fliegergriff ect. ect.pp.

Nun weiß ich nicht ob ich da so einfach dieses Aptamil Comfort geben darf, weil dies ja auch gegen Verdauungprobleme ist und einen weicheren Stuhl machen soll .. aber einen harten Stuhl hat sie ja nicht! Kann ich ihr damit schaden?
Ausserdem steht bei allem was ich machen will immer ( auch hierbei) das man da erst den Arzt befragen soll .. bzw hier soll die auch noch Ärztlich überwacht werden.. Nun kann ich aber nicht wegen jedem sche** meine Kia anrufen (die meinen wohl eh schon längst das ich verrückt bin, weil ich wegen jedem kleinsch*** da anrufe) und ausserdem meint die ja eh das das alles nix bringen würde (wäre nur damit es die Leute kaufen sagt sie, bringen würde es nix!)

Genauso ist es mit dem Milchzucker, das soll ja auch gegen Verdauungsprobleme sein.. aber es hatten mir ein paar Mütter gesagt das ich es wegen der Blähungen und so versuchen soll! Kann man das machen ?
Bin völlig verwirrt und weiß echt nicht mehr weiter (help)
Ich hoffe das ihr mir helfen könnt !

GlG Angel (traurig01)
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

5 Antworten (neue Antworten zuerst)

5 Antwort
Hmmm..
Nun bin ich noch ein wenig mehr verwirrt *lach* Aber erstmal herzlichen Dank für eure Antworten! Soweit ich weiß ist die Aptamil Comfort Nahrung Lactose gering und mit irgendwie gespaltenen Eiweißen ... was auch immer das bringt, aber soll ganz gut sein. Maulende-Myrthe:: Mir hat die Apotekerin Chamomilla D12 gegeben traue mich aber nicht die einfach so zu geben, weil auch da in der Packungsbeilage steht das man erst einen Arzt fragen soll. Aber wie gesagt, komme mir schon blöd vor weil ich da fast jeden 2ten Tag anrufe um wieder wegen nem anderen Mittel zu fragen . Weiß nicht genau ob die von mir genervt sind, könnte es mir nur vorstellen, weil ich immer anrufe... die wissen immer schon gleich wer ich bin .. und das bei sooo vielen Patienten mädel21rd:: hatte deine Kleine denn auch einen weichen Stuhl? Oder hat sie selten und eher härteren Stuhl? Lg Jessy
angel-bond-007
angel-bond-007 | 17.02.2009
4 Antwort
einen rat kann ich dir so gesehen gar nicht geben, aber erzählen, wie es bei meiner enkelin war.
sie hatte auch keine verstopfungen, regelmäßig die windel voll und schrie, wie von übelsten schmerzen geplagt. es wurde immer schlimmer, bis wir schließlich sogar in eine kinderklinik fuhren, wo sie ein paar tage beobachtet wurde, ohne dass man genaues herausfand. irgendwann kam jemand auf die idee, dass sie vielleicht sehr empfindlich auf laktose reagiert. was eigentlich die verdauung unterstützen sollte, verursachte bei ihr, in bestimmten mengen, wie sie in milchnahrung auch vorhanden ist, blähungen und bauchschmerzen. es gibt milchnahrung, die laktosearm ist. als wir bei der nahrung auf möglichst geringen laktosegehalt achteten, verbesserten sich die sympthome. möglicherweise könnte es bei deinem spatz ähnlich sein.
Moppelchen71
Moppelchen71 | 17.02.2009
3 Antwort
Oh je!
Wenig Platz für so viele Fragen. Ich empfehle dir, bevor du die Nahrung wechselst, homöopathische Tropfen: Chamomilla Cupro culta, Radix Rh D3 Meiner Kleinen haben die schon nach zwei Gaben geholfen. Sie helfen nicht jedem Kind, aber vielleicht hast du Glück. Das andere ist, dass man manchmal einfach akzeptieren muss, dass die kleinen Würmer da durch müssen. Das tut dem Wurm weh, das tut der Mama weh vom Zugucken, aber manchmal ist es einfach nicht zu ändern. Die Dinger heißen nun mal Dreimonatskoliken. Ist für'n Arsch, ich weiß. Drittens: Wenn dein Kinderarzt oder die Huldas am Telefon von dir genervt sind, dann such dir einen anderen Arzt. Der verdient erstens an dir und zweitens hast du ein Recht darauf, dich zu Sorgen. Da hat einfach keiner zu urteilen, ob du noch alle Tassen im Schrank hast oder nicht. Viertens: Blähungen können auch durch einen Mangel an Laktase ausgelöst werden. Soll heißen, Milchzucker kann das Problem verschlimmern. Probier es aus. Wird es schlimmer mit der Puperei, dann frag den KA, um dann auf Nahrung speziell für Laktoseintoleranz umsteigen zu können. Ob dieses Aptamil Comfort was ist und wie man wechselt, weiß ich nicht , ABER: Aptamil hat übel bei Ökotest abgeschnitten, weil belastet mit nierenschädigenden Inhaltsstoffen. Toi toi toi!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 17.02.2009
2 Antwort
Milchzucker
kannst ihr Problemlos geben. Mach ich auch. Weiß aber auch, dass einige Kinder wiederum mit Blähungen reagieren. Milchzucker macht einen weicheren Stuhl. Wenn deine Kleine aber einen weichen Stuhl hat, muss es ja eine andere Ursache haben. Geh nochmal zum Arzt würd ich sagen. Und lieber einmal mehr hingehen als einmal zu wenig. Alles was sonst Ernährungstechnisch passiert würde ich auch mit dem KA besprechen. Und wenn der so doof ist, dann such dir einen neuen.
krenz82
krenz82 | 17.02.2009
1 Antwort
genau das hatte ich auchals mein kleiner 3 wochen alt war..
das war ne harte zeit. denn alle sagten lefax oder sab simplex geben-das tat ich auch...-aber jetzt weiß ich das ich dadurch alles schlimmer gemacht habe . ich füttere seid mein kleiner 3 wochen alt ist aptamil comfort und bin dadurch sehr zufrieden-ich füttere es als normale nahrung. dem ka habe ich es erzählt-er meinte das es o.k. sei. also ich kanns echt nur empfehlen !!! übrigens mein kleiner ist jetzt schon 4 monate und ich füttere immernoch damit.
mädel21rd
mädel21rd | 17.02.2009

ERFAHRE MEHR:

Aptamil Comfort oder Beba Sensitiv?
23.08.2012 | 1 Antwort
Zubereitung aptamil
30.04.2010 | 7 Antworten
Saugergröße Aptamil Comfort
28.03.2010 | 4 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen


uploading