⎯ Wir lieben Familie ⎯

Möchte aufhören mit stillen, wie?

SophieEngel
SophieEngel
14.10.2008 | 9 Antworten
Hallo, ich habe mich jetzt nach dem dritten Lebensmonat meines Kleinen entschieden, abzustillen. Ich weiß, viele von euch werden sagen, viel zu früh, aber ich hab das so für uns entschieden, zumal der Kleine nicht mehr satt zu werden scheint. Ich habe auch schon von Natur aus eine sehr große Oberweite und jetzt ist es ganz furchtbar, es ist einfach unangenehm für mich.
Nun meine Frage: wie gehe ich am besten vor ? Höre ich einfach von einem auf den anderen Tag auf ? Gibt es Tabletten zum abstillen ?
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

9 Antworten

[ von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
wenn du es homöopathisch
versuchen möchtest, kann man da phytolacca nehmen, aber besser als abrupt abzustillen, auch für dein Kind, wäre es langsam, einfach nach und nach eine Still, ahlzeit ersetzetn
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 14.10.2008
2 Antwort
ich habe auch aufgehört und das früh
weil ich musste.ja es gibt tabletten aber die würde ich dir nicht empfelen.wenn du noch eine hebame hast oder sie hattest ruf sie doch einfach mal an sie hat mir auch geholfen abzustillen ich habe was von ihr bekommen und es ging supper habe immer weniger am tag gestillt und bei uns hats geklappt. ich wünsche dir viel glück lg
franzi88
franzi88 | 14.10.2008
3 Antwort
hy
sprich am besten mit deiner hebamme darüpber. von einem tag auf dem anderen würde ich nicht aufhören dein kleiner fratz muss sich ja auch umstellen. viel erfolg
HappyMum23
HappyMum23 | 14.10.2008
4 Antwort
du musst
langsam abstillen. gib ihm erst mittags ne flasche und still die restliche zeit. so ne woche lang, dann merkst du auch ob ers verträgt . dann 2mal am tag ne woche lang und so weiter. wenn du plötzlich aufhörst is fürs kind die umstellung zu stark und deine milch bildet sich ja au net sofort zurück, dann weiß net wohin mit der milch und kannst no nen milchstau bekommen. gläschen kannst ja no net geben . wünsch dir viel glück! =)
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 14.10.2008
5 Antwort
Ich denle deine Kleine hat ein Wachstumsschub und wird daher nicht mehr satt!
Man könnte öfters anlegen, aber du willst ja anscheinend nicht mehr! Ich habe Abstilltabletten bekommen Man kann auch langsam abstillen. Immer eine Mahlzeit auslassen die Brust geben! Dafür aber eben die Flasche! Und immer weniger. Normalerweise müsste die Milchproduktion dann zurück gehen! Wenn nicht zum Frauenarzt gehen und fragen wie man langsam abstillt!
mum21
mum21 | 14.10.2008
6 Antwort
Wenn du das gefühl hast
dass er nicht mehr satt wird, ist das für 3 Monate ganz normal - da machen die Babies einen richtigen Schub. Dass du aufhören willst, ist deine Entscheidung und dein gutes Recht, aber für dein Baby wäre es schön, wenn du wenn erst nach dem Schub aufhören würdest. Es gibt homöopathische Mittel zum Abstillen. Frag mal deine Hebi! Ich glaube Phytolacca, aber bin mir nicht sicher. Und wegen der Oberweite. Bei manchen Frauen geht es wieder auf den "Normalzustand zurück, bei anderen Frauen bleibt es so wie es ist. Wäre also für mich kein Grund zum Abstillen. Außerdem ist statistisch erwiesen, dass Kinder, die 6 Monate gestillt wurden später weniger Probleme mit Übergewicht haben .
Isabelle1404
Isabelle1404 | 14.10.2008
7 Antwort
Ok ... Entscheidung ist Entscheidung
Abstilltabletten belasten Deinen Kreislauf und sind nicht immer die beste Methode. Kauf Dir Premilch, mach ca 50 ml fertig und biete Deinem Kind diese Portion solange an, bis er sie nimmt. Danach legst Du das Kind an. Wenn Baby die Flasche akzeptiert hat, kannst Du die Pulvermich-Ration vergrößern, so dass er im Zuge darauf immer weniger Milch trinkt Hat er einmal die Flasche akzeptiert, dann kannst Du zweichen Flasche und Brust wechseln. D.h. morgens Brust, Vormitztags Flasche, Mittags Brust, Nachmittags Flasche , Abens Brust, Nachts die Flasche . oder anders rum wie Du möchtest. Wenn das Kind dann an der Brust ist, kannst Du nur soviel trinken lassen bis der Busen weich ist - aber nicht alle ist, dann die seite wechseln und auch nur soviel trinklen lassen bis es weich ist aber nicht alle
Solo-Mami
Solo-Mami | 14.10.2008
8 Antwort
Ich danke euch ersteinmal
Könnt ihr mir vielleicht noch kurz sagen, ob ich für das homöopathische Mittel ein Rezept benötige und ob ich das in Apotheken bekomme ?
SophieEngel
SophieEngel | 14.10.2008
9 Antwort
Fortsetzung ...
Das die Brust nicht leer getrunken wird ist das beste Zeichen für Deinen Körper weniger Milch zu produzieren. Außerdem kannst Du Salbei- und Pfefferminztee trinekn, wirkt auch Milchbildungshemmend. Das ganze nennt sich langsames Abstillen und eine Brustentzündung wird vermieden. Wenn doch zuviel Milch sein sollte kannst Du sie langsam ausstreichen, bis die brust nicht mehr spannt. Ein warmer Lappen hilft . LG
Solo-Mami
Solo-Mami | 14.10.2008

ERFAHRE MEHR:

35 ssw aufhören zu rauchen
26.03.2015 | 6 Antworten
aufhören mit rauchen in der 21ssw
03.05.2010 | 6 Antworten

Ähnliche Fragen finden

×
×
Mamiweb - Startseite

Forum

Magazin


×

Login

oder

Noch kein Mamiweb-Mitglied?
Mitglied werden
x