Wer hatte auch eine richtig mieße Geburt und wem ging es auch nach der Geburt erstmal richtig dreckig?

MingFing
MingFing
09.05.2008 | 5 Antworten
Es ist jetzt ein Jahr her das ich entbunden habe aber bei mir war die Geburt richtig mieß so das ich heute noch damit zu kämpfen habe. Meine Hebamme sagte mir gegen Ende der Schwangerschaft das sie Vermögensberaterin nebenher ist und an der Geburt wollte sie das ich schlafe und gab mir gegen meinen Willen Schlafmittel. Sie gab mir auch ohne mir bescheid zu sagen Wehen einleitende Mittel. Meine PDA war nicht richtig gesetzt daher hatte ich mega schmerzen auf die ich nicht vorbereitet war. Als ich sie darauf ansprach sagte sie nur, ich solle mich nicht so anstellen, ich würde doch gar nicht wissen was Geburtsschmerzen eigentlich sind. Sie verbrachte mehr Stunden wo anders als bei mir und nach 12, 5 Stunden meinte sie dann das es ein Kaiserschnitt wird. Man gab mir dann eine Vollnarkose, weil man mir erst im Op- Saal glaubte das ich schmerzen hatte und als ich aufwachte sollte ich gleich zwei Tabletten nehmen. Wusste nicht das die zum abstillen waren in meinem Rausch! Nach der Geburt hatte ich wahnsinnige Kopfschmerzen und konnte nicht aufstehen und dagegen bekam ich Valium. Das mit dem Stillen erübrigte sich ja dann sowieso. Selbst den schönsten Moment machte diese Frau uns kaputt und zwar als mein Freund allen bescheid sagen wollte das, dass Baby nun da sei, riss sie ihm den Höhrer aus der Hand und blubberte den Verlauf der Geburt und den jetzigen Zustand von mir und dem Kind einfach aus. Ich hab jetzt ne Gruppe eingerichtet für Mütter und Väter denen es auch schlecht erging ..
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

5 Antworten

[ Antworten von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
oh das hört sich aber echt mies an...
meine erste geburt war ganz toll, also klar hatte ich schmerzen, aber so im nachinein fande ich es so wie es war schön ... wie die nächste wird weiss ich noch nicht aber natürlich hoffe ich dass ich jetzt nochmal so eine tolle geburt haben werde ... liebe grüsse
_Junimond
_Junimond | 09.05.2008
2 Antwort
Oh mein Gott
das hört sich ja an, wie einschlechter Horrorfilm. Ich glaub, die Frau hätt ich auf ihr letztes Hemd verklagt. Das du da noch so ruhig bist. Hut ab. Ich wär ausgeflippt.
missing24
missing24 | 09.05.2008
3 Antwort
Hallo,
ach du meine Güte, da ist ja wirklich viel schief gelaufen . Würde mir wünschen, dass es für Viele, wie auch für mich, ein unvergessenes Erlebnis bleibt, im positiven Sinne! Alles Gute für euch, lG, Jacqua.
Jacqua
Jacqua | 09.05.2008
4 Antwort
unsere erste war auch so
Niemand hat mich ernstgenommen, war ja nur ne dumme 21-Jährige :) Ich hatte 30 Stunden Wehen, durfte aber nicht in der Klinik übernachten, weil die Hebammen meinte, das seien Vorwehen. War schon über dem Termin. Und die Wehen waren so schmerzhaft. Am nächsten Morgen wieder hin, und viel Wehenmittel bekommen, zu viel, hatte eine Wehe nach der anderen, ohne Pausen, das war irre, dann ne PDA, immer Blut vom Kopf des Babys abgenommen und dann, als der Muttermund offen war, hieß es Notkaiserschnitt. Also in den OP, und dann dauerte das so lange, bis die mich vorbereitet hatten und ich bekam leider keine Wehenhämmer. Also lag ich ne ganze Weile nackt, breitbeinig und festgeschnall auf dem OP-Tisch bis ich eine Vollnarkose bekam. Während der OP ist dann meine Gebährmutter eingerissen und ich war insgesamt zwei Stunden im OP weil sie die Blutung nicht stoppen konnten. Bekam dann erstmal ne Menge Blutkonserven. Dann habe ich meine Tochter nach weiteren zwei Stunden endlich sehen dürfen. Und dann kam sie in die Kinderklinik wegen Lungen-, Leber- und Gallenentzündung und ich hatte auch total hohe Entzündungswerte und bekam erstmal fünf Tage Antibiotika, bis ich zu meiner Tochter fahren durfte. Sie bekam drei Wochen Antibiotika und durfte dann heim :D Das war alles schrecklich. ABER, ich bin sehr dankbar, wie stark meine Lütte damals schon war und wie gut sie alles überstanden hat. Und vor allem für meinen Mann, der immer zwischen dem Baby und mir hin- und hergerannt ist.
Noobsy
Noobsy | 09.05.2008
5 Antwort
ich kann auch ein buch schreiben
was ich alles erlebt habe im kh .. aber deins hört sich ja auch richtig super an, , , man man aber habt ihr euch das alles so gefallen lassen zb dein freund , das er sich einfach den hörer aus der hand nehmen lässt?!
Navilona
Navilona | 09.05.2008

ERFAHRE MEHR:

wie ging eure Geburt los?
15.07.2013 | 11 Antworten
wie ging es bei euch los?
04.04.2013 | 13 Antworten
Wann ging es los beim 1 und 2 Kind?
12.11.2011 | 14 Antworten

Ähnliche Fragen finden

Kategorie: Dies und Das

Unterkategorien:

In den Fragen suchen



uploading