Waldkindergarten

LandEi83
LandEi83
07.05.2015 | 8 Antworten
Meine Tochter wird vermutlich bald in eine Naturkita gehen. Dort sind sie ca. 4 bis 5 Stunden pro Tag im Wald. Es gibt für die 6 Kinder nur eine Erzieherin. Ich mache mir jetzt Gedanken, was denn mit den Kindern ist, falls sie im Wald mal umkippt, einen Herzinfarkt bekommt oder weiß der Greier was. Bis auf ein Kind sind alle noch unter 4 Jahren.
Wie läuft das bei Euch ab? Gibt es da auch nur einen Erzieher, oder mindestens zwei?
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

8 Antworten (neue Antworten zuerst)

8 Antwort
Wenn du solche Bedenken hast ist es wohl besser, wenn deine Tochter in eine normale KITA geht.Dort sind mindestens 3 Betreuer in einer Gruppe
oohibiscusoo
oohibiscusoo | 08.05.2015
7 Antwort
Ich musste etwas schmunzeln, obwohl ich Dich verstehen kann. Aber Butter bei die Fische: Wer kriegt denn mit, wenn Muttern zu Hause umkippt? Frag doch mal...und, kein Witz: Bei einer Freundin gibt es KiGa eine Art Not-Taster, an den die Kleinen auch dran kommen, daraufhin meldet sich erstmal der Träger, bzw. die Erzieherin gibt bei "Missbrauch" ;-) Entwarnung. Meldet sich keiner, rückt ein RTW aus...eben weil sie auch allein ist. Aber frag ruhig nach!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 08.05.2015
6 Antwort
hm, meine kinder sind in der spielgruppe immer nur von einer betreuungsperson betreut worden und das waren an die 12 kinder…ich habe mir da ehrlich gesagt nie gedanken drüber gemacht. was wenn du als mama zuhause umkippst oder was passiert? ich denke man sollte sich mit solchen gedanken nicht kirre machen. aber wenn es dir hilft dann bespricht das doch direkt mit der betreuungsperson…vielleicht hat sie tatsächlich einige sicherheitsvorkehrungen getroffen die die beruhigen könnten…
tate
tate | 07.05.2015
5 Antwort
@taqiu-maedel Ja, aktuell ist sie die einzige Erzieherin. Wenn es mehr Kinder werden, wird sie aber noch jemanden einstellen. Wenn sie mal krank sein sollte, springt ihre Schwester ein. Ich werde auch nächste Woche noch mal mit ihr über meine Bedenken reden. Vorher war mir nur wichtig zu wissen, wie das in anderen Wald-/Naturkitas abläuft
LandEi83
LandEi83 | 07.05.2015
4 Antwort
Wir sind nicht im Waldkindergarten, aber wir haben feste Tage die die Kinder im Wald verbringen. Das Waldstück hat ein Bauer kostenlos zur Verfügung gestellt und da haben sie ein plumps clo, einen bauwagen mit Ofen und Wasser und Sitzgelegenheiten und Tisch. Es sind immer Kind 2 erzieherinnen kinderpflederin dabei. Von meiner Tochter die als kinderpflegerin in unserem Kindergarten arbeitet weiss ich das nie eine allein da sein darf. Es konnte sich z.b. ein Kind verletzen und dann wären die anderen ohne Aufsicht bis das Kind versorgt ist. Und noch. einige andere Gründe.
Sabi77
Sabi77 | 07.05.2015
3 Antwort
Ist da auch nur die eine Erzieherin überhaupt? Also ist das wie bei einer TM, wenn die Erzieherin krank ist, gibt es keinen Ersatz? So ein Konzept kenne ich jetzt auch nicht. Andererseits, mein Großer war auch bei einer TM mit 4 anderen, alle unter drei, wenn ihr zu Hause was passiert wäre, hätte das erstmal auch keiner mitbekommen. Wegen der Kinder wird sie sicher ein Handy dabei haben, denke ich. Am besten besprichst du deine Bedenken mit der Erzieherin selbst!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 07.05.2015
2 Antwort
@gina87 Der Betreuungsschlüssel ist ja für mich auch in Ordnung. Ich mache mir nur Gedanken, was mit den Kindern ist, falls der Erzieherin draußen im Wald wirklich mal etwas passiert. Das ist momentan der einzige Punkt, der mich noch zweifeln lässt.
LandEi83
LandEi83 | 07.05.2015
1 Antwort
der betreuungsschlüssel is doch okay... im land Brandenburg gilt: für die Null- bis Dreijährigen auf eine Erzieherin für sechs Kinder also, völlig okay und mehr hatten wir ins mausis kiga seinerzeit, ob waldkita, private Einrichtung, stadt, kirche etc. egal, auch.. bei den 0-3 jährigen warens im schnitt auch immer so um die 12 kinder, die auch nur von 2 Erzieherinnen betreut wurden..ab 3 jahren wurde dann, allein der beschätigungen schon wegen, sowieso nach alter gestaffelt und da waren es je nach jahrgangsstärke auch mal 10 - 12 kinder pro gruppe mit einer Erzieherin da is nie was passiert auf den zahlreichen ausflügen außerhalb der Einrichtung die sie in all den jahren machten..egal ob im wald, park oder sonst wo
gina87
gina87 | 07.05.2015

ERFAHRE MEHR:

waldkindergarten
27.02.2010 | 17 Antworten

Ähnliche Fragen finden

Kategorie: Dies und Das

Unterkategorien:

In den Fragen suchen



uploading