⎯ Wir lieben Familie ⎯

Gründe/Argumente gegen eine Sommerschließung

Trami
Trami
31.01.2014 | 29 Antworten
Hallo ihr Lieben!

Heute mal ne etwas andere Frage. Wir (unsere Kita und mein Arbeitgeber) reden das erste Mal über´s Abschaffen der Sommerschließung von 3 Wochen.Wir vergrößern uns von einer Krippe und 2 Kigagruppen auf 2 Krippen und 4 Kigagruppen. Nun hatten wir heute Teamsitzung und meine Kollginnen hatten Recht gute Argumente für eine Sommerschließung.

Jetzt bitte ich euch, liebe Mamis, Papis und ErzieherInnen um Argumente GEGEN eine 3 wöchige Sommerschließung.

Uns gingen die guten Argumente, gegen eine Schließung, nämlich recht schnell aus, leider

danke schon mal und einen schönen Abend

Alina
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

29 Antworten

[ von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
Also sgaen wir mal so. Ich bin dafür und dagegen. Was machen Paare die 2 Kinder zu versorgen haben und insg. sagen wir mal knapp 12 Wochen Urlaub haben? Wir schaffen es mit Mühe und Not, die ganzen Ferien übers Jahr einigermassen abzudecken. Ohne Überstunden Aufbau wäre es kaum zu meistern. Mein Mann und ich arbeiten beide. SOmmerferien sind seid unsere Tochter in die Schule geht und ich arbeite, sehr schwierig. Wir haben gerade mal 2 Wochen von 6 Wochen bei unserer Tochter abgedeckt. Unser Sohn hat drei Wochen Kindergartenfrei, auch bei ihm sind lediglich 2 Wochen abgedeckt. Aber wohin mit der anderen Woche? Ich fände es gut, wenn es eine Alternative gebe. Beispiel, Kindergarten ist zwar auf, aber nur minimal besetzt. Kinder werden nach dringlichkeit betreut. Auch finde ich das 6 wochen Ferien bei den Schülern, eindeutig zu lang sind. Wir haben letztes Jahr 4 Wochen so gearbeitet: Ich ging von 7-11 arbeiten kam heim. Meinen Mann abgelöst und er ging dann von 11-20 oder 12-20 arbeiten. Wir haben uns 4 Wochen kaum gesehen. Hoffe du verstehst was ich meine
JACQUI85
JACQUI85 | 31.01.2014
2 Antwort
@JACQUI85 habt ihr für die Große keine Hortbetreuung?
Trami
Trami | 31.01.2014
3 Antwort
Bei Eltern MIT Geschwistern im Schulalter ist es blöd, wenn die Sommerschließzeit NICHT in die Ferien fällt. Bei Eltern OHNE Geschwisterkinder ist es blöd, WENN die Schließzeit in die Ferienzeit fällt, denn da sind die Urlaubsplätze teuer und alles überfüllt. dazu: Viele Berufe müssen ihren JAhresurlaub bereits im Herbst des Vorjahres anmelden, da ist aber meist die Kitaschließzeit noch nicht bekannt.
sommergarten
sommergarten | 31.01.2014
4 Antwort
@Trami nein. gibts nicht bei uns.Ausser man hat gute 350 Euro jeden Monat über dann ja. Aber das haben wir definitv nicht.
JACQUI85
JACQUI85 | 31.01.2014
5 Antwort
also ich finde, der kiga sollte nicht 3 Wochen schließen, sondern unter minimal besetzung weiter laufen für alleinerziehende, die keine 3 Wochen Urlaub bekommen, und für kinder, bei denen beide Elternteile arbeiten müssen das müsste natürlich bei jedem einzelden geprüft werden zb es wird nur 1 krippengruppe geöffnet und nur 2 kiga gruppen die Erzieherinnen können sich abwechseln, so das evtl jede 1 Woche Urlaub hat
Sophie3010
Sophie3010 | 31.01.2014
6 Antwort
hallo.ich kenne es so das jede kita einen ersatzkindergarten für die 3 wochen schließzeit nennen muß.
nicos_mami
nicos_mami | 31.01.2014
7 Antwort
vielleicht habe ich mich bisschen schwierig ausgedrückt. Bisher haben wir eine 3-wöchige Sommerschließung, welche die Eltern ohne Probleme hinnehmen. Insgesamt hat unsere Kita 25 Schließtage, welche vom Gesetz her erlaubt sind. Nun würden einige meiner Kolleginnen diese jeodch gerne abschaffen. Leider vielen uns heute nicht wirklich gute Argumente ein, um diese abzuschaffen.
Trami
Trami | 31.01.2014
8 Antwort
Unsere Kita hatte bisher keine schließzeiten außer Wochenende und Feiertage und 2 Wochen Weihnachten. Ich fand das echt klasse. Man konnte Urlaub nehmen wann man selbst wollte und nicht dann wenn die Einrichtung es wünscht. Seit diesem kindergartenjahr, ist immer mal wieder geschlossen, brückentage, Fasching, Ostern. Und im Sommer sogar 5 Wochen. Mitte August bis Mitte September, wenn die Schule losgeht. Und es wird keine Notlösung angeboten. Ich bin noch zu hause wegen meiner kleinen, große kommt in die Schule. Wie man diese zeit überbrücken soll, denn selbst im Einzelhandel hat man nur 36 Urlaubstage. Geht das Kind in die Schule, hat der Hort auch in den Ferien geöffnet.
wossi2007
wossi2007 | 31.01.2014
9 Antwort
@JACQUI85 Hab das Gefühl In Deutschland wird man bestraft wenn man Kinder hat und arbeiten geht.
wossi2007
wossi2007 | 31.01.2014
10 Antwort
bei unserem ist es so und mitnehmen kann ich sie dahin auch nicht :/ aber natürlich will man als Familie auch Urlaub zusammen haben und nicht 3 Wochen Ferien du und 3 Wochen Ferien ich.
Blue83
Blue83 | 31.01.2014
11 Antwort
Unsere Kita hat von weihnachten bis Neujahr zu. Damit können wir gerade noch leben . Denn da haben im Familien und Freundeskreis viele Urlaub und können wenns eng wird einspringen. Aber drei Wochen zu im Sommer ginge beruflich garnicht! Ich denke das Hauptargument sollte sein das es vorallem für die Eltern extrem schwierig sein kann seine Kinder 3 Wochen wo anders unterbringen zu müssen . Vorallem wenn man nicht nur ein Kind hat.
delila
delila | 31.01.2014
12 Antwort
@delila Die Eltern haben mit der Schließung keine Probleme . Eher die Mitarbeiter ohne Kinder haben da mit Probleme . Bzw.keine Lust mehr drauf. Deswegen wollen wir jetzt Argumente sammeln .
Trami
Trami | 01.02.2014
13 Antwort
Unsere Kita hat auch nur Weihnachten bis Silvester zu. Ich als Mutter finde Schließtage doof, weil man seinen Urlaub immer so planen muss, wie die Schließtage sind. Es ist nicht jedem Elternteil gegönnt, ihre Kinder für 3 Wochen irgendwo anders unterzubringen. Viele Eltern bekommen vielleicht zu diesem Zeitpunkt keinen Urlaub. In unserer Kita müssen die Eltern schon sehr früh in eine Liste eintragen, wann sie ihre Kinder in den Sommerferien NICHT in die Kita bringen. Und so wir dann geplant, wie viele Erzieher ca. zu den Sommerferien arbeiten müssen.
Lady1206
Lady1206 | 01.02.2014
14 Antwort
Mir würde jetzt so aus dem Stehgreif nur ein gegenargument einfallen und das wäre:Bekommen die Mitarbeiter wenn keine 3 Wochen geschlossen sind ihren Urlaub so auch weg oder kann der einfach so immer zwischendurch genommen werden?
stromer
stromer | 01.02.2014
15 Antwort
@stromer denn urlaub können wir bis auf die Sommerschließung und die paar tage zwischen weihnachten und neujahr nehmen wie wir wollen . müssen uns aber darum kümmern, dass jemand den dienst des anderen abdeckt . also ich arbeite in der krippe und ich müsste mich darum kümmern, dass meine kollegin die zeit nicht alleine mit 12 kindern ist.
Trami
Trami | 01.02.2014
16 Antwort
Also dagegen wüsste ich so einige. Die meisten Eltern müssen eben auch in den Sommerferien arbeiten, und benötigen einen Betreuungsplatz für ihre Kinder. Heutzutage kann sich das ja kaum noch jemand leisten, unbezahlten Urlaub . oder einfach fernbleiben. Oftmals bleiben auch andere Möglichkeiten aus, wie Oma, Tante usw. und man möchte sein Kind ja auch nicht ständig weiterreichen. Eine bessere Lösung fände ich, dass man Notgruppen macht. Vermutlich werden in dieser Zeit weniger Kinder die Einrichtung besuchen, deswegen könnte man einen Teil des Personals in den Urlaub schicken, und die restlichen sollen die Kinderbetreuung übernehmen, natürlich nach Absprache. Dann kommt ja noch etwas dazu. Wollt ihr wirklich immer zur Hochsaison Urlaub machen?? Natürlich, wer selbst schon Schulkinder hat, für den kommt das sehr gelegen, alle anderen haben dadurch einen Nachteil, in meinen Augen. Denkt da nochmal drüber nach, ich finde das keine gute Idee, sowohl für die Eltern, als auch für euch selbst nicht. LG
manipama
manipama | 01.02.2014
17 Antwort
@manipama wir haben bereits seit über 8 jahren ne sommerschließung . die eltern akzeptieren diese . Einige erzieher wollen sie jetzt abschaffen .
Trami
Trami | 01.02.2014
18 Antwort
@Trami Das ist ja dann schon mal Ok, die frage ist aber eben noch, wie siehts aus mit dem Personal, ist ständig soviel vorhanden das alle Gruppen vernünftig abgedeckt sind auch im Kranheitsfall anderer Kollegen?Aber im großen und ganzen finde ich einen Wegfall der Schließung auch nicht schlecht, die Eltern sind dann einfach flexibler in der heutigen Zeit und vielleicht schafft es ja auch ein paar mehr Arbeitsplätze bei euch oder auch anderswo.
stromer
stromer | 01.02.2014
19 Antwort
Ich kenne beides . Kiga mit und ohne Schließung in den Sommerferien. Darf ich mal fragen, welche Gründe eine Schließung befürworten? Als Mama MUSS ich ja so eine Regelung akzeptieren . und eine annehmbare Lösung für mein Kind finden. Die Probleme, die es da innerhalb der Familie gibt, bekommt der Kiga nicht mit. Mein kleiner geht in solch einem Fall zwar zu Oma/Opa, weil die zu Hause sind . ist aber mehr oder weniger eine Notlösung, WEIL ich mein Kind keine fremde Umgebung und einen weiteren Weg in Kauf nehmen muß. Für mich ist das eher eine Frage des Vertrauens. Und Du weißt ja selbst, daß so was nicht von jetzt auf gleich geht . gerade bei den kleinen. Für mich als berufstätige Mama ist die Kita eine Dienstleistung, die ich in Anspruch nehme. Durch die Schließung wird m.E. in erster Linie an die Mitarbeiter gedacht und nicht gerade kundenfreundlich. Die meisten Arbeitgeber setzen heutzutage Flexibilität voraus und das nicht nur auf die Arbeitszeit bezogen . sondern auch darauf, daß man individuell in einer anderen Abteilung seines Ausbildungsstandes entsprechend eingesetzt werden kann. Sprich, in Deinen/Eurem Fall . ihr habt alle die gleiche Ausbildung und da ist es durchaus denkbar und machbar, daß Erzieherinnen aus dem Kiga-Bereich im Krippen-Bereich eingesetzt werden können. Unsere Kita hatte im letzten Jahr das 1. Mal keine Sommerpause und es war erstaunlich, daß nur wenige Kinder in den einzelnen Gruppen da waren . bei uns waren es 5-7 Kinder über die gesamten Sommerferien. Da wurden Gruppen auch zusammengelegt und die anwesenden Erzieherinnen dem entsprechend aufgeteilt. Und wenn eine Gruppen-Erzieherin außerhalb der Ferien Urlaub nimmt oder krank ist, kommt halt eine andere mit in die Gruppe.
sonnenkopp
sonnenkopp | 01.02.2014
20 Antwort
@sonnenkopp Gründe für eine Schließung laut meiner Chefin: Alle Erzieher bauen 15 Tage Urlaub ab Alle Erzieher kommen gleichzeitig entspannt wieder und starten gemeinsam neu durch Alle Kinder haben 3 Wochen zusammenhängend Urlaub
Trami
Trami | 01.02.2014
21 Antwort
nunja..die gründe sind schon okay so..nur, die angestellten haben eben zwangsurlaub und das bei 3 Wochen ja nun auch nich grade wenig . die paar tage zwischen weihnachten und Neujahr oder die Handvoll brückentage im jahr ließe ich mir ja noch gefallen . abr ma eben 15 tage, egal ob nun mit kindern oder kinderlos, sind eben schon ne ganze menge . is nunmal im sommer Hochsaison und die urlaube entsprechend teuer, wenn man denn wegfahren/fliegen will . und noch sind die Eltern vielleicht mit einverstanden..denen bleibt im Endeffekt ja auch gar nix anderes über..aber wer weiß, ob das so bleibt wenn ihr vergrößert . ich würde mich zwar fügen, weil mir ja auch gar nix anderes über bleibt und ich froh sein kann nen platz zu haben, aber zufrieden wäre ich damit gewiss nich.. und wer bitte hatte denn 36tage Urlaub im jahr? hier sind, öffentlicher dienst ma außen vor gelassen, 26 Standard, egal in welcher Branche ich kann mir gar keine 3 Wochen Urlaub nehmen im sommer ma eben..und mein mann als Freiberufler erst recht nich hät ich keine Familie in der nähe, hät ich bei soner langen schließzeit n echtes Problem . daher bin ich ganz froh drum, dass unsere Kita keine schließzeiten hat, außer die paar tage zwischen weihnachten und Neujahr und die brückentage zb nach Himmelfahrt.. würde der Mehrheit der anderen Eltern auch nich gefallen, wenn wir hier solange schließzeiten hätten, weil das beruflich nich vereinbar wäre.. is ja schön und gut, wenn alle angestellten 15 tage Urlaub abbauen, aber andersrum kann man auch sagen, wer seinen uraub nich nimmt, hat halt Pech gehabt.. also wenn solche langen schließzeiten, dann solle auf jeden fall ne Ausweichmöglichkeit gestellt werden..so machts ne dorfkita hier auch..die hat im sommer auch 3 Wochen zu und die kinder die halt nich solange frei haben können, gehen in der zeit in die Kita des nachbarortes..und anschließend hat die Kita des nachbarortes 3 Wochen zu und dann läufts umgekehrt..
gina87
gina87 | 01.02.2014
22 Antwort
ich sag mal so, wenn ich nicht in der kita arbeiten würde und ich habe 29 Tage Urlaub . und eben weil die Gründe echt okay und gut sind, fällt es uns besonders schwer Argumente zu finden, die eine Abschaffung bezwecken . mir kann´s im Endeffekt egal sein, weil unsere Große jetzt ab 01.August nen Schulkind ist . Aber doof finden wir es trotzdem .
Trami
Trami | 01.02.2014
23 Antwort
@Trami nunja..vor-und Nachteile . wird's abgeschafft, hat man am ende ggf das Problem, dass sich die angestellten dann um ihren Sommerurlaub streiten..grade wenn man dann kinder hat, die ja nunmal sowieso Sommerferien hat . ihr müsst ja eben schauen, dass auch trotzdem noch genug leute da sind, wenn wer in Urlaub geht . is echt keine leichte Entscheidung :-S ich kann da auch nur als Elternteil sprechen und sagen, dass ich froh bin, dass unsere Einrichtung keine solch langen schließzeiten hat, weils für uns einfach nich geht ma eben soviel Urlaub am stück zu nehmen . und auch wenn Großeltern in ner nähe sind, so haben die sich ihren Urlaub auch verdient..klar, nehmen sie die kurze gerne, aber für mich is das keine Selbstverständlichkeit ala, schließzeiten jucken mich nich, hab ja noch omas und opas da..is ja schließlich mein Kind und nich ihres..
gina87
gina87 | 01.02.2014
24 Antwort
@Trami Ich danke Dir! Nummerierungen sind auf die Sätze bezogen . ;) 1. Das ist schön, ABER manch einer braucht nur 2 Wochen zur Erholung und evtl. eine Woche außerhalb der Ferien ODER 3 Wochen außerhalb der Ferien. Wenn sie möchte, daß ihr 15 Tage am Stück nehmt, dann kann man das auch außerhalb der Ferien tun 2. Alle sind entspannt . und alle sind gleichzeitig auch wieder fertig. :D Wenn ihr Euch mit dem Urlaub abwechselt, dann ist zwar der eine "urlaubsreif", aber der andere kommt ausgeruht aus dem Urlaub. :) 3. Sie DENKT, daß alle Kinder 3 Wochen zusammenhängend Urlaub haben. Aber das ist nicht so bzw. nur selten. 3a) Kinder möchten mit beiden Elternteilen Urlaub machen und nicht eine Woche nur mit Mama und 2 Wochen nur mit Papa, weil es nicht anders geht. Klar Kind geht in dieser Zeit nicht in die Einrichtung, aber ist es dann auch wirklich Urlaub für die Zwerge? 3b) Was ist mit Kindern, die in der Zeit nicht zu Hause bleiben können und in einer fremden Einrichtung untergebracht sind? Die haben KEINEN Urlaub in der Zeit! Diese Kinder haben zu einem anderen Zeitpunkt Also, für die Kinder ist es nicht wichtig, wann sie Urlaub haben, sondern, daß sie diese Zeit mit den Eltern als Familie verbringen können. ;)
sonnenkopp
sonnenkopp | 01.02.2014
25 Antwort
Wir haben zb dieses Jahr das Problem wie folgt: Die Schule unseres Sohnes schliesst die letzten drei Wochen in den Sommerferien. Mein Mann kann in diesen drei Wochen KEINEN Urlaub nehmen, da sein Arbeitskollege dort bereits Urlaub hat und er hat auch schulpflichtige Kinder. Das ist zb ein Argument schon mal, wenn die Eltern dort KEINEN Urlaub nehmen können. Und dann wurde vorab schon geschrieben, wie doof es für die Kids ist, von den drei Wochen zb eine Woche mit Mama alleine Urlaub zu machen und dann zwei Wochen nur mit dem Papa, weil es nicht anders geht. Fände ich persönlich auch doof. Die Kita, in der mein Sohn bis jetzt zur Schule war und wo unsere Tochter nun ab Mai mit einem Jahr hinkommt, hat nur 4 Schliessungstage im Jahr und an den Tagen haben unsere Erzieher gemeinsam Teamsitzungen, Weiterbildungen usw. Finde ich auch gut, denn das brauchen sie ja auch.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 01.02.2014
26 Antwort
Achja, ich bin bis Mai noch in Elternzeit und hoffe, bis dahin einen Job zu finden. Bin selbst Erzieherin ;-) Und von daher weiss ich nicht, ob ich in den Sommerferien überhaupt schon Urlaub bekomme, wegen Probezeit etc
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 01.02.2014
27 Antwort
Also wir bieten gar keine Sommerschließung an. Trotzdem besteht auch mein Träger auf 2 Wochen zusammen hängendem Urlaub fürs Kind! Was ich gut daran finde ist, warte ich muss es anders herum erklären! Ich stelle mir bei einer gemeinsamen schließung vor das eben alle erholt wieder kommen, und ebenso gemeinsam wieder platt und unetholt . Niemand kann dann mit power mal dem anderen unter die Arme greifen . ! Wenn man aber unterschiedlich erholt ist hat immer wer noch power, wenn bei jemand anderem der akku einfach leer ist!
AnnaLuisaPüppi
AnnaLuisaPüppi | 01.02.2014
28 Antwort
@AnnaLuisaPüppi Das klingt gut. Das werde ich morgen mal auch anbringen . Und was ich auch anbringe , ob man, wenn ma die Schließung behält, sie nicht wenigsten um eine Woche verkürzen kann. Wie steht es denn in euren Verträgen drin?
Trami
Trami | 02.02.2014
29 Antwort
In den Verträgen ist das.gar nicht erwähnt, unsere Kita ist in einem mehrgenerationen haus, d.h. nebenan ist ein Familien Freizeit Lernberatungszentrum. Dort war ich 10 Jahre die Jugendclubleiterin, das Zentrum hatte unabhängig von Kita und club eine Sommerschließzeit, dort haben wir uns auch dagegen entschieden. Ich finde es z.b. auch sehr unsozial, ich hätte nie in den Ferien Urlaub bekommen, durch meinen damaligen Job, andere machen lieber winterurlaub . Da ist die Regelung 2 Wochen, zusammenhängend das Kind aus der Kita zu nehmen, egal wann eben doch sozialer! Und ich denke dad könnte man auch in Kitaverträge aufnehmen und wenn man aus Erfahrungen weiß, der Hauptteil der Kollegen nimmt gern Sommerurlaub, dann vereinbart man eben.folgendes im Vertrag! Die Eltern sind verpflichtet ihrem Kind 3 Wochen kita Urlaub zu gewähren 2 Wochen dieser Zeit sollten in den Sommermonaten liegen, 1 Woche ist frei wählbar! Individuell kann man dann immer noch anders entscheiden Da ffällt mir ein wir haben eine feste schließzeit zwischen 24.12 und 1.1 d.h. Letztes Jahr musste dann Montag 23.12 und Donnerstag und Freitag im neuen Jahr noch/schon gearbeitet werden . !
AnnaLuisaPüppi
AnnaLuisaPüppi | 02.02.2014

ERFAHRE MEHR:

Absolutes beschäftigungsverbot Gründe?
14.05.2012 | 18 Antworten
zu viel fruchtwasser - welche Gründe?
20.03.2012 | 22 Antworten
welche Gründe für ein drittes Kind?
07.02.2012 | 13 Antworten
Nasenbluten beim Baby (10 Monate)
22.08.2011 | 2 Antworten

Ähnliche Fragen finden

Kategorie: Dies und Das

Unterkategorien:
×
×
Mamiweb - Startseite

Forum

Magazin


×

Login

oder

Noch kein Mamiweb-Mitglied?
Mitglied werden
x