Große Katze faucht neue kleine Katzen an

2fach-mama
2fach-mama
15.12.2013 | 19 Antworten
Wir hatten bisher zu Hause eine Katze (männlich, kastriert und Wohnungskatze), jetzt 6 Jahre alt. Seid heute Abend haben wir nun zwei neue, kleine Katzen, 11 wochen alt (2 weibchen). Die "Alte" faucht unsere "Neuen" aber ständig an, und auch streicheln lässt sie sich nicht mehr von uns, die faucht uns auch an und sitzt immer wo in einer ecke und beobachtet alles!
Wie sollte man das jetzt am besten machen? Wann werden sie sich an einander gewöhnt haben? Ich habe alle 3 bei mir, sie können sich frei bewegen in der Wohnung! Wir haben 2 Katzenklos bereit stehn (wobei vorhin alle 3 abwechelnd in eines gingen! Aber wie jetzt zbs wenn ich schlafen gehe und noch im bett tv schaue kommt immer bzw ist bis heute immer unser kater zu uns ins bett gekommen und hat bei uns geschlafen aber heut ist er nur immer im wohnzimmer oder im abstellraum (da ist ne katzentür drinnen) und beobachtet was die 2 neuen machen! Denkt ihr sie werden sich verstehen weil sie sich gegenseitig nur anfauchen?

Achja wir haben uns die 2 neunen nicht als Spaß genommen, aber wir haben sie heute gerettet sonst wärn sie jetzt tot (möchte da nicht weiter ausholen)!

Danke und Lg
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

19 Antworten

[ Antworten von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
schau mal bitte hier rein, das ist ein ganz guter Artikel über die Haltung mehrerer Katzen http://www.katzenratgeber.info/Die-Haltung-mehrerer-Katzen.html
Solo-Mami
Solo-Mami | 15.12.2013
2 Antwort
Dir bleibt leider nichts anderes übrig als 2-3 Tage zu warten und zu schauen ob es besser wird. Wenn nicht wirst du die 2 kleinen wieder abgeben müssen. Lg
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 15.12.2013
3 Antwort
@romi90 Mein Karter hatte damals ne Woche gebraucht, um sich einzugewöhnen ...
Solo-Mami
Solo-Mami | 15.12.2013
4 Antwort
Hier ist noch ein Link zum Thema: http://www.purina.de/Home/Alles-Ueber-Katzen/Ihr-neues-Haustier/Eingewoehnung/Katzen-aneinander-gewoehnen.htm
Solo-Mami
Solo-Mami | 15.12.2013
5 Antwort
Das ist normal. Als unser Kleiner mit 9 Wochen zu unserer Großen dazu kam, war das Gefauche auch erstmal groß. Aber irgendwann hat die Große angefangen sich um den Kleinen zu kümmern und einen auf Katzenmama zu machen. Seitdem verstehen sie sich sehr gut. Aber es hat so 3 - 4 Wochen gedauert.
Zenit
Zenit | 15.12.2013
6 Antwort
@romi90 Warum wieder abgeben hallo???? Also diese Gedanken, wie gewöhne ich meine Katze an die neuen hättet ihr schon eher treffen müssen. Versetze dich dochmal in die Lage eures alten Katers, sechs Jahre hatte er alles für sich Essen, Herrchen und Frauchen einfach alles!!! Und nun bekommt er da zwei junge Weiber vor die Nase gesetzt die in seinem Reich "fressen und scheißen" sein Herrchen und Frauchen in beschlag nehmen..... Ich glaube das würde jeder nicht toll finden! Solange er nur Faucht ist alles SUPER! Selbst wenn sie sich mal angehen solltenist das auch normal! Gib ihnen Zeit, meine brauchten damals fast zwei Monate, sind nun aber ein Herz und eine Seele!!! Nicht wieder abgeben.....wie schlimm ist das denn!
261107
261107 | 15.12.2013
7 Antwort
abwarten, gib ihnen zeit. wenns nicht geht bringst die kleinen in tierheim. wir haben auch ein katze und bekommen am mittwoch ein kater dazu. mal sehn wies bei uns wird
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 15.12.2013
8 Antwort
Die zeitangabe 2-3 Tage war natürlich nur ein Beispiel! Jeder muss selber wissen wie lange man den Katzen Zeit geben möchte ob 3 Tage oder 2 Wochen. @261107: Hallo :) sie muss die Katzen natürlich nicht abgeben wenn es sich einpendelt ganz klar aber warten bis ich mit der ersten Katze zum TA muss würde ich auch nicht. Das Katzen Einzelgänger sind wissen die meisten. Und natürlich gibt es auch immer Ausnahmen. Ich selber habe 3 Katzen. Nur wie die Ts schon geschrieben hat, es war ja mehr Zufall als geplant das sie jetzt 2 neue dazubekommen hat. Wenn es natürlich klappt und die 3 sich verstehen werden wäre das super! Die Tierheime sind ohnehin viel zu überfüllt! Aber sollte es nicht klappen, dann ist es doch auch zum Wohl der Katzen besser wenn die 2 Jungtiere ein neues Zuhause bekommen ohne Stress oder?!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 15.12.2013
9 Antwort
Wir hatten mal eine Altkatze, die sich nie an den Zuwachs gewöhnte. Aber die Katzen lernten alle, sich dann weitestgehend aus dem Weg zu gehen. Sie akzeptierten ihre persönliche "Bannmeile" und rückten die Jüngeren der Älteren zu nahm auf den Pelz, fauchte sie eben kurz, die Kleinen wussten, dass sie etwas abrücken mussten und gut war. Katzen sind da sehr flexibel und finden ihren eigenen Weg damit klar zu kommen, ob nun in heißer Zuneigung, die erst einmal wachsen muss oder durch etwas Abstand halten und sich Raum lassen. Schwierig wird es nur, wenn es für die Altkatze auf Dauer zu viel Stress wird und sie sich nur noch verkriecht, sonderbare Verhaltensmuster zulegt und/oder anfängt unsauber zu werden und überall, nur nicht mehr ins Katzenklo macht. Wenn wir neue Katzen mit einer älteren zusammenbringen wollten, war für uns wichtig, dass die Neuen daher immer ein eigenes Katzenklo hatten, das so lange blieb, bis die Katzen sich untereinander soweit aneinander gewöhnt hatten, dass sie keine Probleme damit hatten, sich das Katzenklo zu teilen. Erzwingen kann man jedoch bei Katzen kein gutes Verhältnis. Hund kann man dagegen ja behutsam zusammenführen. Katzen sind da eigensinniger und regeln das allein. Da sollte man sich komplett raushalten, es sei denn, es kommt zu richtigen Schlägereien, die über einfache Verwarnungen hinaus gehen.
Moppelchen71
Moppelchen71 | 15.12.2013
10 Antwort
katzen sind keine einzelgänger... der mensch macht sie dazu. gib ihnen zeit und kümmer dich viel um die "alte" katze. erzwinge nichts. und stelle vielleicht noch ein weiteeres katzenkklo auf. bei uns war´s nach 1 woche vorbei und nach 8 wochen haben sie das erste mal gekuschelt
Trami
Trami | 15.12.2013
11 Antwort
In der Wohnung ist es nicht optimal für Katzen. Das ist nunmal Fakt. Wie sollen sie sich aus dem Weg gehen? Genug Bewegung haben, Beschäftigung? Da wird keine zweite oder gar dritte Katze Abhilfe schaffen. Ab einem gewissen Alter werden sie nicht mehr wie die kleinen Babys miteinander spielen. Ich habe noch nie erlebt, dass erwachsene Katzen wirkliches Interessen füreinander zeigen. Die Menschen machen sie zu Einzelgängern? Aha!
gabriana
gabriana | 15.12.2013
12 Antwort
@261107 Also abgeben würde ich nie übers Herz bringen weil ich hab mich nun für die 2 entschieden daher gehörn sie zur familie Denke aber das ist normal! Heute nachmittag warn wir den ganzen nachtmittag weg und ich hab die 2 mädls frei laufen lassen so wie unseren kater in der wohnung! Und es hat geklappt es gab keine streitigkeiten!
2fach-mama
2fach-mama | 15.12.2013
13 Antwort
@romi90 Genau ich hab es ja nicht geplannt gehabt! Das thema zweite katze war zwar öfters schon ein reden zwischen meinem mann und mir aber wir haben uns immer dagegen entschieden ABER gestern wie wir da dort waren taten die mir so leid und ich wollte sie einfach nur vor ihren tot bewaren
2fach-mama
2fach-mama | 15.12.2013
14 Antwort
@Moppelchen71 Hast du einen tipp wie ich die katzenklos getrennt halte? ich mein ich hab beide zurzeit in einen raum stellen (im abstellraum wo wir ne katzentür haben also jederzeit frei zugänlich für alle 3 katzen, da drinnen stehn auch die katzennäpfe mit futter und trinken und dort werden sie immer drinnen gefüttert! So aber wie gestern hab ich beide klos sauber gemacht und neu hingestellt - die 2 neuen hab ich gleich gemeinsam in ihres gesetzt wo sie auch machten allerdings wie dann nach ner weile dir große rein ist hat sich auch in das klo von den kleinen gemacht! Hmm da gibt es kein das ist unseres das ist deines hmmm....
2fach-mama
2fach-mama | 15.12.2013
15 Antwort
@2fach-mama Wenn die Große bereits auf das Klo der Kleinen geht, ist das doch schon mal ein positives Zeichen. Schlimmer wäre es, sie meidet das Klo der Kleinen und macht dann in eine Zimmerecke. Sie scheinen also bereits auf einen guten Weg zu sein. Gin ihnen einfach etwas Zeit und lass sie allein ihre Machtkämpfe ausfechten, solange keine wirklichen Verletzungen dabei herauskommen.
Moppelchen71
Moppelchen71 | 15.12.2013
16 Antwort
@Moppelchen71 Tag 3 ... ;) also ich hab heute unseren großen neben mir im wohnzimmer gehabtam sofa und hab die 2 babys am schoss gehabt und sie haben den großen von hinten geschnuppert
2fach-mama
2fach-mama | 16.12.2013
17 Antwort
@2fach-mama Das klingt alles schon recht gut. Lass ihnen einfach Zeit, das wird schon. Muss ja keine große Liebe werden, aber sie werden einen Weg finden, respektvoll miteinander umzugehen.
Moppelchen71
Moppelchen71 | 16.12.2013
18 Antwort
@Moppelchen71 Das hoff ich den ich würd die zwei Racker ungern wieder hergeben! Es wird zwar auf dauer eng in unserer wohnung aber es geht alles :)
2fach-mama
2fach-mama | 16.12.2013
19 Antwort
Mach dir keine Sorgen das ist eine natürliche Reaktion die zwei sind Fremd und in seinem Revier er macht seine Stellung klar. Damit er aber nicht eifersüchtig wird oder etwas negatives mit den Neuankömmlingen verbindet auf keinen Fall schimpfen wenn er die kleinen anfaucht. Ihr müsst euch gedulden es kann 2-3 Wochen dauern bis das fauchen nachlässt. Ihr könnt entweder eine Decke nehmen oder einen Pullover der nach euch riecht und die Jungenkatzen damit abreiben das sie mehr nach euch riechen oder nach ihm somit wird der Geruch vertrauter. Es gibt noch andere Sachen aber das ist die kostengünstigste Variante. Und ihn ganz viel streicheln wenn er das möchte oder ihn ab und zu einfach ansprechen sich nicht nur mit den Zwergen beschäftigen dann wird das.
KLucy37
KLucy37 | 17.12.2013

ERFAHRE MEHR:

katze weg Finderlohn ja oder nein?
22.05.2011 | 8 Antworten
katze trächtig? kastration
19.02.2011 | 13 Antworten
Große oder kleine Kita?
02.02.2011 | 4 Antworten
Katze pinkelt auf Plastik
23.05.2010 | 10 Antworten

Ähnliche Fragen finden

Kategorie: Dies und Das

Unterkategorien:

In den Fragen suchen



uploading