Anzeigen wegen Unterschriftentfälschung?

Yvi88
Yvi88
16.04.2013 | 14 Antworten
Hallo ihr Lieben,

Was würdet ihr denn machen? Und zwar folgendes... Wir erwarten ein Paket von DPD... Nun haben wir erfahren dass es letzte Woche Donnerstag zugestellt wurde und wir mit unserm Namen unterschrieben haben... Nur leider haben wir kein Paket erhalten, zumal an dem Tag eh keiner zu Hause war... Wir wohnen bei meinem Bruder mit im Haus (zwei getrennte Eingänge) und gerade kam er mit dem Paket an... Mein Mann hat heute eine Mail von DPD bekommen, wo wir angeblich unterschrieben haben...

Mir scheint es nun so, dass der Paketbote einfach in unserm Namen unterschrieben hat und das Paket einfach bei meinem Bruder in einen Bollerwagen voller Brennholz gelegt hat... Mein Bruder hat nämlich auch nicht unterschrieben, weil der Auswärts am Arbeiten war... Ich bin nun ernsthaft am überlegen, ob ich diesen Boten anzeige... Es ist unterschriften bzw. Urkundenfälschung... Geht ja mal gar nicht... Wie seht ihr das denn? Seh ich das ein wenig zu eng?
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

14 Antworten

[ Antworten von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
Also, ich hatte mal den Fall, dass eine Nachbarin mit einem ähnlichen Nachnamen das Paket an genommen hat und bei der Sendungsverfolgung stand "zugestellt" sprich bei mir abgeben. Und sie hatte auch mit ihrem Namen unterschrieben und nachgefragt, ob der Bote nen Zettel bei uns reintun würde. Was er aber nicht gemacht hat. Bis ich da mal hintergekommen, dass das Paket bei der Nachbarin war. War auch genau an dem Tag, wo sie immer arbeiten ist.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 16.04.2013
2 Antwort
Jetzt komm mal runter, ja dass ist scheiße aber sei froh, dass dein paket überhaupt bei euch angekommen ist, vllt meinte der bote es auch nur gut
SusannaHD
SusannaHD | 16.04.2013
3 Antwort
Vielleicht einfach nur melden bei der DPD, aber ne Anzeige würde ich nicht unbedingt machen. Melden und darum bitten, dass soetwas nicht nochmal passiert. Den Rest erledigen die dann intern ...
Solo-Mami
Solo-Mami | 16.04.2013
4 Antwort
Seh es nicht so eng , frei dich lieber das dein Paket da ist. Der bote wird es nurgut ggemeint haben.
2fach-mama
2fach-mama | 16.04.2013
5 Antwort
Ich kann die Aufregung schon verstehen! Vor einigen Jahren hatten wir eine Reihe ähnlicher Fälle, jedoch mit einem Zusteller von DHL. Mehrere Pakete kamen beispielsweise bei mir selbst nicht an und ich fragte beim Absender nach, der wiederum eine Nachforschung bei DHL anstellte. Unterschrieben waren alle verschwundenen Lieferungen mit Herr oder Frau "Vorbau". Uns wurde gesagt, dann wären die Pakete wohl im Vorbau hinterlegt. Nur, wir hatten gar keinen Vorbau, sondern nur eine doppelte Haustür, mit etwa 15cm Luft zwischen den Türen. Ein Paket von 30cm oder mehr, hätte dort nicht hinein gepasst. Ich beschwerte mich bei DHL und es gab ein Entschuldigungsschreiben, dass das nicht hätte passieren dürfen. In einem Fall nutzte mir das aber herzlich wenig, denn von einem Absender der verlorenen Sendungen, bekam ich Mahnungen, ich möchte meine angeblich zugestellte Sendung bezahlen. Nach einem langen Papier- und Telefonkrieg, meinem Nachweis, dass wir keinen Vorbau haben und allein im Haus wohnen, somit auch niemand namens Vorbau bei uns lebt, nahm man zwar die Mahnungen zurück, teilte mir jedoch mit, dass ich mein Kundenkonto bei der Firma bitte als erloschen betrachten und mich auch nie wieder anmelden möchte, da man vermutete, ohne es nachweisen zu können, dass ich bewusst getäuscht und selbst mit Vorbau unterschrieben hätte. Meiner Schwester erging es ähnlich. Sie wartete auf Nachlieferungen, für die sie zwar Rechnungen erhielt, jedoch nicht die Ware. Insgesamt fehlten Waren im Wert von über 400€, die sie bezahlen sollte, ohne sie zu kriegen. Die von DHL an den Absender geschickte Kopie der Unterschrift, war unleserlich und kaum zu erkennen. Somit schwer nachzuweisen, dass meine Schwester nicht selbst unterschrieben hat. Um sich weiteren Ärger zu ersparen, da schwer nachzuweisen, zahlte meine Schwester die Waren, die sie nicht erhalten hatte. Mehrere Monate später, rief ihr Vermieter sie. Im Vorbau stand ein Schrank, indem der Vermieter seine Autoabdeckungen für den Winter aufhob und der sonst nie gebraucht wurde. Dort standen 3 oder 4 Pakete, aus den vermissten Sendungen. Ich würde nicht soweit gehen, mit Anzeige vorzugehen, jedoch auf jeden Fall eine Beschwerde bei der Zustellerfirma einreichen. Hätte sich das Paket nämlich nicht wieder angefunden oder ein Fremder hätte es da draußen gefunden und an sich genommen, wären die Empfänger möglicherweise in die Beweispflicht gekommen und hätten u. U. entweder einen Rechtsstreit anstreben oder eine Lieferung bezahlen müssen, die sie nie erhalten haben.
Moppelchen71
Moppelchen71 | 17.04.2013
6 Antwort
Anzeigen, erkundigung bei der Polizei einholen, Ihr habt ja das Stück von DPD mit der angeblichen Unterschrift.... Stell mal vor er wäre aus dem Bollerwagen geklaut worden, und ihr hättet für was zahlen müssen was ihr nie erhalten habt???
Urmel86
Urmel86 | 17.04.2013
7 Antwort
@Moppelchen71 das ist ja auch mein "Porblem"... Wir haben den Absender angerufen und denen Mitgeteilt, dass das Paket nicht angekommen ist... Er schickte uns dann per Mail unsere "Unterschrift" und somit unsere Paketannahme... Es wäre mit Sicherheit bald ne Mahnung gekommen und dann wäre das im rechtsstreit geendet, weil wir ja nunmal in der Beweispflicht gewesen wären.. Es war reiner zufall, dass mein Bruder das Paket gestern gefunden hat... Der Bote hätte es auch beim Nachbarn abgeben können, da gab es noch nie Probleme... Und wenn man es vor die Tür ablegt, dann bitte vor die richtige...
Yvi88
Yvi88 | 17.04.2013
8 Antwort
@Yvi88 Dann eben eine ausführliche Beschwerde direkt an DPD, mit dem Hinweis, dass sollten Euch durch solche vertragswidrigen Zustellungen Nachteile entstehen, Ihr Euch vorbehaltet, diese an die Zustellungsfirma, notfalls über Rechtsweg, abzutreten. Die Zustellerfirma versichert schließlich dem Absender die persönliche Abgabe. Dafür lassen sie sich ja bezahlen.
Moppelchen71
Moppelchen71 | 17.04.2013
9 Antwort
beschwerde bei dpd einreichen oder direkt anrufen geht ja gar nicht vor die tür dürfen die das gr nicht ablegen oder in deinem fall der bollerwagen ist die unterschrift den identisch mit eurer mein mann wäre auf 180 gewesen wenn das bei uns so passiert wäre kann es gut nachvollziehen
blaumuckel
blaumuckel | 17.04.2013
10 Antwort
@blaumuckel na identisch kann man nicht sagen :-) Es ist ne sehr krakelige unterschrift und letztendes auch noch falsch geschrieben ;-) Statt ein ö hat der jenige ein o geschrieben :-) Mein mann ruft nachher mal DPD an, der hat früh frei... Wenn ich das machen, dann hol ich die durchs telefon *g*
Yvi88
Yvi88 | 17.04.2013
11 Antwort
@Yvi88 unfassbar sowas hoffe der betreffende wird rausgeschmissen urkundenfälschung und dann die arbeit nicht richtig machen
blaumuckel
blaumuckel | 17.04.2013
12 Antwort
wir haben nun mit dem absender gesprochen und der wollte das gerne in die hand nehmen und mit DPD sprechen... Falls er uns nochmal braucht, wird er sich melden... So wie der klang, kam das wohl schon öfter vor... Der hat sich aber bedankt, dass wir ihm das so gesagt haben und vorallem, dass wir zugegeben haben, dass das Paket aufgetaucht ist...
Yvi88
Yvi88 | 17.04.2013
13 Antwort
@blaumuckel naja, das scheint nicht selten vorzukommen und das bei wohl allen versandfirmen. ich glaube, bei uns hier, habe ich bisher nur eine einzige firma erlebt, die IMMER zuverlässig und sogar freundlich war. aber das liegt wohl an dem stammfahrer der tour. der bietet sich sogar an, schwere pakete in die wohnung zu tragen! einmal gab er ein paket bei nachbarn ab, wergaß eine karte in den brtiefkasten zu legen und kam am ende der tour noch einmal zurück, um sich zu entschuldigen, dass er keine karte gesteckt habe und dass unser paket dort beim nachbarn wäre ... der ist allerdings von dpd und so absolut das gegenteil vom oben beschrieben fahrer.
Moppelchen71
Moppelchen71 | 17.04.2013
14 Antwort
@Moppelchen71 das traut sich kein aussteller mehr bei uns sag ja mein mann geht bei sowas auf 180 selbst der dicke bringt nun immer brav die pakete hoch in die 2 etage der hatte ganz oft kein bock gehabt und gab es einfach unten ab und wir wurden letztens gefragt ob sie das auch woanders abgeben dürfen ...normalerweise darf das nur persönlich abgegeben werden also soweit klappt es darf nur kein neuer zusteller kommen
blaumuckel
blaumuckel | 17.04.2013

ERFAHRE MEHR:

Kann ein Test, falsch Positiv anzeigen?
18.01.2014 | 8 Antworten
Kindergarten anzeigen ja/nein?
27.08.2013 | 14 Antworten
Anzeigen wegen Stinkefinger?
24.09.2012 | 17 Antworten
Kann man jemanden anzeigen
13.12.2010 | 5 Antworten

Ähnliche Fragen finden

Kategorie: Dies und Das

Unterkategorien:

In den Fragen suchen



uploading