Kinder und 3D

Rhavi
Rhavi
27.01.2013 | 12 Antworten
Viele der Kinderfilm-Klasiker werden neu als 3D-Version ins Kino gebracht. Man kennt die Filme teilweise noch aus der eigenen Kindheit und wird dazu verleitet mit seinen Knirpsen ins Kino zu gehen. Aber was vielen garnicht bewusst ist, 3D-Filme sind für Kinder unter 6 Jahren garnicht geeignet. Zum einen weil das Sehvermögen für 3D noch nicht ausgereift ist, das GEhirn also ie Bilder anders zusammenfügt, was zu einer extremen Beanspruchung des Gehirns, mit evtl Schwindel, Übelkeit oder auch Kopfschmerzen verbunden ist. Auch kann 3D in dem Alter Epilepsieauslösend sein. Das nächste Problem ist, dass die Filme zu real wirken, die Kinder nach manchen Effekten greifen wollen oder aber Angst bekommen.
Zum räumlichen Sehen nochmal: Kleine Kinder können die Entfernung zu herrannahenden Autos schlecht einschätzen, eben weil das räumliche Sehen noch nicht komplett ausgebildet ist. Das kommt erst so mit 5 Jahren.
Es ist noch nicht alles genau erforscht, aber zu erwarten sind halt genannte Beeinträchtigungen, eben auch weil die Schwierigkeiten mit dem räumlichen Sehen bekannt sind. Teilweise nachzulesen unter: http://german.ruvr.ru/2010/09/03/18593719.html
Wie sieht das aus, geht ihr trotzdem mit euren Zwergen ins 3D-Kino oder doch lieber ins 2D? Also ich werde mit 3D bei meinem Knirps warten, bis er den 6. Geburtstag hinter sich hat.
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

12 Antworten

[ Antworten von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
keine Bessere Quelle????
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 27.01.2013
2 Antwort
Also mein Sohn hat mit 4jahren seinen ersten 3D Film gesehen und hat keine Probleme gehabt. Das mit der Übelkeit etc kan auchbeim Erwachsenen auftreten. Nicht jeder hat diese räumliche Sehvermögen. Hat mit dem Alter nich unbedigt was zu tun.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 27.01.2013
3 Antwort
@mama-pucki Klar haben Erwachsene das teilweise auch mit der Übelkeit. Und manche Erwachsene haben das Problem mit dem räumlichen Sehen auch, das ist korrekt. Und alle, die ich kenne und das Problem haben, können kein 3D oder nur sehr schwer 3D schauen. UNd bei Kindern in dem Alter ist es generell noch nicht ausgebildet, daher für die Kleinen nicht geeignet.
Rhavi
Rhavi | 27.01.2013
4 Antwort
http://www.klicksafe.de/service/aktuelles/news/detail/wie-wirkt-3d-auf-kinder/ http://www.rtl.de/cms/ratgeber/3d-kann-kinderaugen-schaedigen-1246d-6e4e-19-591728.html http://www.paradisi.de/Health_und_Ernaehrung/Erkrankungen/Schielen/News/37046.php
Rhavi
Rhavi | 27.01.2013
5 Antwort
@Rhavi Das stimmt. Ich hab mit dem räumlichen Sehen echt Probleme und bin der Beifahrerschreck jedes Autofahrers und 3D find ich einfach nur anstrengend!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 27.01.2013
6 Antwort
Und ich frag mich jetzt ernsthaft, warum dieser Thread angezweifelt wird bzw. die Infos sind nicht genau genug? Reicht heute nicht mehr die Warnung? Muss das Kind erst kotzend im Kino sitzen? Dann kann ich ja froh sein, dass unser kleines Kino, was NICHT zu einer großen Kette names UCI o.ä. heißt, so verantwortungsbewußt ist und Kinder unter 6 Jahren NICHT in 3D-Filme lässt!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 27.01.2013
7 Antwort
ich habe nicht gesagt, daß ich mein kind am besten mit 3 jahren ins kino schicke.... meiner ist 2 1/2 und schaut nur sandmännchen. Nur die QUellen sind nicht der hit hätte als quelle eher focus oder stern gewesen hätte ich nicht mal was dazu geschrieben.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 27.01.2013
8 Antwort
Arg! Wusste ich nicht. Meine ist ja jetzt schon 6. Hatte keine Probleme zum Glück. Aber der Sohn einer Freundin packt 3D auch nicht.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 27.01.2013
9 Antwort
Hä? Was ist an der Quelle falsch? Und warum ist Stern und Fokus besser?
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 27.01.2013
10 Antwort
Ich bin erwachsen und mag 3D nicht, mir wird einfach schlecht. warum sollte ich dann die kids damit "belästigen" ?
Nayka
Nayka | 27.01.2013
11 Antwort
@trixie150983488 du glaubst doch nicht wirklich, das Spiegel oder Focus etwas gegen 3D bringen. 3D ist doch im Moment eine tolle Geldquelle und wenn man gegen 3D spricht, müssten an vielen Stellen Einbussen in Kauf genommen werden, unter anderem wäre diese ganze umarbeitung von Kinderfilmen auf 3D umsonst rausgeworfenes Geld. Und die ganzen Einnahmen, die man nicht hätte, weil die Filme dann immernoch in der Versenkung wären usw usf. Auch der Spiegel berichtet nicht wahrheitsgetreu. Also egal welche Quelle, es sind alle mit Vorischt zu geniessen. Alle haben einen Funken Wahrheit und ebenso eine Portion Lüge.
Rhavi
Rhavi | 27.01.2013
12 Antwort
Bei uns im Kino werden die Filme meistens zuerst in 3D angeboten und etwas später normal. Wir waren auch schon in 3D, aber ich muss sagen, oft lohnt es sich gar nicht, das sagen sogar die Angestellten im Kino. Jedenfalls gehen wir lieber in Filme ohne 3D....sind außerdem auch viel billiger!
ankama
ankama | 27.01.2013

ERFAHRE MEHR:

an wann und wieviel kostet Kindergarten?
02.10.2013 | 15 Antworten

Ähnliche Fragen finden

Kategorie: Dies und Das

Unterkategorien:

In den Fragen suchen



uploading