arbeiten mit kind , ja oder nein?

pobatz
pobatz
15.04.2012 | 19 Antworten
hallo , meine frage warum habt ihr euch für oder gegen die arbeit mit kind entschieden , wir haben 3 kinder josephin ist jetzt 3jahre 9monate moritz ist 2 jahre 5monate und raphael ist 14 monate , die großen sind ab september beide im kindergarten , bleibt nur mein kleinster momentan sieht es so aus das er zu hause ist bis sommer 2013 dann wahrscheinlich in den kindergarten, ich habe altenpflegerin gelernt , in meine alte firma (habe vor 3monaten gekündigt ) möchte ich nicht mehr zurück , bin im moment auch sehr unsicher ob ich überhaupt in die pflege zurück möchte . ich habe damals als jugendliche in der küche im heim gearbeitet und super spass gehabt , die ausbildung habe ich nur wegen fahrerei nicht gemacht . nur ist es leider so das ich als ungelernte kraft weniger verdiene als in meinem beruf . ihr seht ich bin so hin und her gerissen finanziell gehts mir derzeit schon gut, menne gibt mir auch genug haushalts geld nur ich bin so irgendwie nicht zufrieden, da ich ja von ihm abhängig bin was ich nie wollte, wie habt ihr euch denn entschieden für die familie oder doch lieber arbeit, wenn ich nen 400 euro job nehmen würde in meinem beruf müsste ich zu 70% am we zum dienst , was ich jetzt 4 jahre gemacht habe da leidet das familienleben schon drunter , oder doch warten bis nächstes jahr und ne teilzeitstelle an nehmen wenn mini in betreuung ist, mein mann ist zwar selbständig und würde raphael betreuen aber das lehne ich ab. weil er ihn im prinzip mit auf arbeit nehmen würde. mich intressiert haupsächlich wie es bei euch ist , warum ihr so entschieden habt ? danke und nen schönen sonntag
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

19 Antworten (neue Antworten zuerst)

19 Antwort
naja, aber für 3h könnte man es sich ja doch überlegen...
SrSteffi
SrSteffi | 15.04.2012
18 Antwort
ich arbeite als erzieherin in einer ganztag schule und bei da derzeit den ganztagsbetrieb auf ich hab einen 30h vertrag arbeite allerdings 35-37h um die ferien raus zu arbeiten. mir macht es großen spass und ich könnte auch nicht zuhause bleiben.
sweetwenki
sweetwenki | 15.04.2012
17 Antwort
er arbeitet 7tage die woche..an den we is am meisten los zeitung kommt nunma bis auf sonntag und feiertagen jeden tag und an den we sind nunmal die meisten termine, zu denen er muss... wenn er ma frei hat, sinds so brückentage, wie jetzt zb der 30.4...1.mai is feiertag, aber da sitzt er wieder in der redaktion um die seite für dienstag fertig zu machen..gleiches spiel an himmelfahrt..groß vorproduzieren is kaum möglich aber das is nunmal der job..die meiste zeit verbring ich mit der kurzen..und das wäre auch so wenn wir 2 3 oder mehr kinder hätten..die meiste arbeit hab ich, trotz fast 40std die woche arbeiten..aber ich möchte es nich anders haben..also bzgl. der arbeit..nur zuhause sein und/oder nur von aushilfsjobs leben..is absolut nichts für mich ich bin gelernte bürokauffrau..hab neben der lehre, quasi dual, bwl studiert und arbeite heute auch als bürokauffrau..von 7:30 bis 14:30 und an manchen tagen eben der nebenjob noch..
gina87
gina87 | 15.04.2012
16 Antwort
ich war 1 jahr in elternzeit und bin danach wieder arbeiten gegangen..30std im hauptjob die woche und etwa 10std/woche im nebenjob..ich will mein eigenes geld verdienen, da ich nich von meinem mann abhängig sein will und ich brauch auch die bestätigung..zumal ich auch nich der typ bin, der jahrelang zuhause hocken kann..kind haushalt und co hin und her..das würde mich nie ausfüllen..mir reichte das eine jahr zuhause schon aus..zudem wollen wir uns irgendwann den traum der eigenen 4 wände erfüllen und das geht mit nur einem einkommen nich..n kredit den wir zig jahre an der backe haben, kommt für uns nich in frage..ginge auch gar nich mit dem job meines mannes..er is freiberufler und könnte streng genommen von einen tag auf den anderen keine aufträge mehr kriegen..jahrelang vorplanen mit job und finanziell geht bei uns gar nich und ich bzw kind und ich haben von ihm auch nich viel..gemeinsamen urlaub? hatten wir in den knappen 6 jahren die wir jetzt zusammen sind noch nie
gina87
gina87 | 15.04.2012
15 Antwort
ich arbeite seit der kleine 4 wochen alt is gut ich bintagesmutti aber es sind seit dem halt von morgens bis abend 5 tageskinder is schon hart aber kann es mir nicht anders vorstellen. meine beiden großen fanden es auch gut. muss jetzt nur noch sehen wie es läuft wenn ich nächstes we umziehe obwohl nicht viel anders da mein ex ja eh nichts gemacht hat. ich persönlich kann es nicht nachvollziehen 3 jahre oder sagar nur zuhause zu sitzen und vom mann abhänig zu sein.
lafra996
lafra996 | 15.04.2012
14 Antwort
Is schwierig.....weiss nicht ob ich mit 3 Kindern arbeiten wollen würde vor allem wenn das Geld reicht, hast ja schon ne Menge zu tun, kann aber auch verstehen das dich das auf die Dauer nicht befriedigt. Eine Stelle in der Pflege zu finden wo man am WE nicht arbeitet auch schwer, was is wenn du versuchst in einer Arztpraxis was zu finden? das wäre vllt.ne option, nur vormittags wenn die kidies im Kiga sind und We haste immer frei??? Bei mir is es so das ich fast nur Nachtschicht im Kh mache, da mein Menne studiert, musste ich arbeiten gehen wollte aber auch, habe bis jetzt nur 1 Sohn da geht das.OK, manchmal isses auch bissl viel für mich wegen wenig schlafen aber es is das beste für mein Kind.
fochsi
fochsi | 15.04.2012
13 Antwort
@susepuse ja das ist es eben mit der bestätigung, ich bin ja jetzt seit 3monaten erst zu hause und krieg zu stände :( habe außer die ss immer gearbeitet auf 400 euro am we halt , mir tuts ja auch leid das ich gekündigt habe aber die umstände ließen nix anderes zu und da ankriechen werde ich nicht auch wenn die firma so super war .
pobatz
pobatz | 15.04.2012
12 Antwort
@SrSteffi ich habe ein altenheim auf der türe, nur da habe ich gelernt außer der leitung ist nichts anders , selbe kollegen alles. wäre perfect wenn ich da morgens 3 stunden arbeite also früh von 7-10 und dann abdampfe nach hause kochen kids holen, hmm muss noch mal nachdenken und vielleicht mal anfragen was die pro stunde bezahlen
pobatz
pobatz | 15.04.2012
11 Antwort
Ich arbeite mit meinen 3 kiddis vollzeit, meine arbeitsort ist 55 km entfernt und ich würde mich immer wieder dafür entscheiden. Ich brauche die -bestätigung- für mich-. Drei jahre zu hause mit den kindern waren für mich schon grauenhaft, hatte für die -hausfrau- absolut keine lust mehr. Die große ist in der schule, die kleine im kiga und die ganz kleine bei der tagesmutter.
susepuse
susepuse | 15.04.2012
10 Antwort
@Fruehlein83 das kommt für uns nicht in frage ich will was von meinem mann und kind haben , im sommer also zur ernte ist es heftig genug mit einem landwirt da mach ich die restliche zeit nicht kaputt, aber wenns für euch passt ist es doch super
pobatz
pobatz | 15.04.2012
9 Antwort
ich arbeite immer noch im kh, aber als anästhesieschwester. bauerncafe wäre echt schön---träum.
SrSteffi
SrSteffi | 15.04.2012
8 Antwort
Ich bin HEP. Ich hab nach der Geburt der ersten Tochter eine 22 Std. Woche gehabt. Sie war 19 Monate alt. Nach einem, Jahr hatte ich nur jedes 2 WE gearbeitet. Mein Vertrag hat sich geändert. Ich habe keinen Festvertrag, nur Krankheitsvertretungen. Mein Mann hat denselben Beruf. Der Vorteil war bei uns das wir auf verschiedenen Wohngruppen gearbeitet haben, hatten aber die gleiche Chefin. Sie hat den Dienstplan so geschrieben das wir entgegengesetzt gearbeitet haben, in 2 Schichtsystem. War zwar nicht immer schön, aber nur so konnte ich arbeiten gehen. Jetzt bin ich wieder im Erziehungsurlaub. Ich weiß noch nicht wann ich wieder arbeiten gehen werde. Eine Vollzeitstelle möchte ich nicht. Aber in Teilzeit möchte ich dovh wieder arbeiten gehen. Vielleicht klappt es wenn die kleine 2 Jahre alt ist.
Fruehlein83
Fruehlein83 | 15.04.2012
7 Antwort
@SrSteffi ja das überlege ich auch , was machst du nun , habe ja hier in der bäckerei angefragt die suchen erst ab ende des jahres jemand neues , mein traum wäre ja ein bauernhof mit cafe
pobatz
pobatz | 15.04.2012
6 Antwort
ich habe den absprung aus der pflege vor 3 jahren geschafft. keinen schichtdienst mehr und nicht jedes zweite we dienst machen müssen.
SrSteffi
SrSteffi | 15.04.2012
5 Antwort
hallo, also ich war zwei jahre in elternzeit, danach hab ich bei meinem alten arbeitgegber wieder einen tag die woche gearbeitet, also acht stunden. seit august 2011 ist leni im kiga. und wie es der zufall wollte, hab ich im august hier im ort ne halbtagsstelle gefunden, in meinem erlernten beruf! kann um neun anfangen und um zwölf gehen. passt perfekt, arbeite also 15 stunden pro woche. so hab ich nachmittags zeit für meine tochter. gruß
sandrav83
sandrav83 | 15.04.2012
4 Antwort
Ich bin nach acht Wochen wieder Arbeiten gegangen mit 21 Std./Woche täglich von 11.30-16.00 als Leitung im offenem Ganztag. Johanna ist 3, 5 Jahre zur Tagesmutter gegangen und geht nun fast ein jahr in die Kita. Ich würde es IME`MER WIEDER s machen. Musste mir natürlich oft anhören, wofür bekommt ihr nen Kind....eine schlechte Mutter...ect. aber es ist alles toll geaufen!
261107
261107 | 15.04.2012
3 Antwort
15, 4h/die woche
SrSteffi
SrSteffi | 15.04.2012
2 Antwort
@SrSteffi was hast du denn dann für eine stundenzahl ?
pobatz
pobatz | 15.04.2012
1 Antwort
Mrit wird in 2 wochen 1 jahr alt. ich gehe arbeiten weil sonst das geld nicht reicht, aber auch um in meinen job ohne weitere komplikationen wieder zurückzukehren. durfte mit bekannt werden der ss nihct mehr in meinem job arbeiten. und um was anderes zu sehen. wäre auch 2 jahre daheim geblieben, aber mein mann hat nicht so viel urlaub zu freien verfügung und wollte daher gerne elternzeit nehmen . gehe aber auch "nur" 2 tage die woche. das reicht.
SrSteffi
SrSteffi | 15.04.2012

ERFAHRE MEHR:

Wann seid ihr wieder arbeiten gegangen?
30.11.2013 | 18 Antworten

Ähnliche Fragen finden

Kategorie: Dies und Das

Unterkategorien:

In den Fragen suchen



uploading