elternzeit

juliaundthomas
juliaundthomas
11.04.2012 | 19 Antworten
Guten morgen, wie ist das mit der elternzeit? Ein jahr kriegt man das elterngeld, glaub 67% vom lohn der letzten 12 monate. wenn ich jetzt 2 jahre elternzeit nehmen will wer zahl dann im 2ten jahr das geld oder gibt es das nicht mehr und man muss wieder arbeiten gehen.
hoffe ihr könnt mir weiter helfen.
Lg und einen schönen tag.
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

19 Antworten (neue Antworten zuerst)

19 Antwort
http://www.bmfsfj.de/Elterngeldrechner/von3nach4.do Hier kannst du dein Elterngeld berechnen! Ich hab damals 1, 5 Jahre Elternzeit genommen, das ging Finanziell grad noch so! Du könntest eben nach 1 Jahr wieder arbeiten oder nimmst 2 Jahre u. könntest einen Minijob machen sofern dein Arbeitgeber zustimmt! Bei uns machen viele Mütter im Betrieb einen Aushilfsjob, aber ich bin im Einzelhandel. Ich hätt ehrlich gesagt gern 2 Jahre genommen! Es war dann manchmal schwer alles zu regeln mit Betreuung nach dem Kiga u. so, jetzt wird er 3 Jahre u. es ist vieles leichter, weil er schon so "groß" ist!
Origami
Origami | 11.04.2012
18 Antwort
du bist beitragsfrei versichert wenn du geseztlich versicherter bist... und hier auch das formular für die rentenkasse für die erziehungszeiten http://www.aerztinnenbund.de/downloads/6/v800neu.pdf
gina87
gina87 | 11.04.2012
17 Antwort
krankenversichert?
juliaundthomas
juliaundthomas | 11.04.2012
16 Antwort
ok gut danke für die info, dann werd ich ein jahr nehmen und dann wieder arbeiten. in der elternzeit mit wem ist man da versichert? weißt du das? normal weiterhin beim arbeitgeber oder?
juliaundthomas
juliaundthomas | 11.04.2012
15 Antwort
du kannst neben dem elterngeldbezug auch hartz4 beantragen..da wird dir aber alles über 300€ elterngeld angerechnet...da darfste dann vom elterngeld nur den mindestsatz von 300€ behalten ... die, die vor geburt schon lange arbeitslos waren, denen wird das elterngeld komplett, also auch der mindestsatz von 300€ angerechnet.. kindergeld in höhe von 184€ kriegste ab geburt..is aber einkommen und wird bei evtl. sozialbezügen als einkommen angerechnet.. steht dir kein mutterschaftsgeld zu, weil arbeitslos, hausfrau, selbstständigkeit oder dergleichen, bekommste elterngeld ab geburt für 1 oder bei splittung für 2 jahre..so wie ich damals..war selbstständig und aufgrund falscher beratung nich richtig versichert für son fall, bekam kein mutterschaftsgeld und daher direkt ab geburt für 12mon elterngeld
gina87
gina87 | 11.04.2012
14 Antwort
gehst du arbeiten, bekommste erstma 6 wochen vor ert und 8 wochen nach der geburt mutterschaftsgeld..13€/tag von der kk, den rest vom AG, um auf dein mormales gehalt zu kommen...nach den 8wochen mutterschaftsgeld nach der geburt bekommste dann das elterngeld..beantragste es 1 jahr, bekommste es 10mon lang, bis dein kind 1 jahr alt is..weil, 2mon mutterschaftsgeld nach geburt + 10mon elterngeld=12mon..mutterschaftsgeld is wie elterngeld ne lohnersatzleistung, ergo gibts 8 wochen nach geburt nur das mutterschaftsgeld und nich beides gleichzeitig...bleibst du 2 jahre zuhause, beziehste entweder nur bis zum 1.lebensjahr geld und hast dann im 2.nix, oder du splittest das elterngeld auf "2" jahre und erhälst somit bis zum 2.geburtstag des kindes, 50% des elterngeldes monatlich..haste meinetwegen für 1 jahr elternzeit anspruch auf 600€ elterngeld, splittest es aber auf 2 jahre, kriegste 300€monatlich mehr gibt es nich..bleibt man 3 jahre in elternzeit, gibtst im 3.jahr generell nix
gina87
gina87 | 11.04.2012
13 Antwort
Vorsicht! Denk dran: Wenn du das Elterngeld auf zwei Jahre aufsplittest, dann ist es nicht die Hälfte vom Gehalt, sondern die Hälfte des Elterngeldes!
AliceimWunderla
AliceimWunderla | 11.04.2012
12 Antwort
naja wenn du das landeserziehungsgeld beim ersten bekommen hast, wirst du es bei der zweiten sicher auch bekommen, das würde ich auf jeden fall mal beantragen nach dem einen jahr elterngeld und dann kannst du ja auch kindergeldszuschuss beantragen und wohngeld, wenn du nicht über die runden kommst.
kleenemausi
kleenemausi | 11.04.2012
11 Antwort
achso, trotzdem danke für die infos :)
juliaundthomas
juliaundthomas | 11.04.2012
10 Antwort
@juliaundthomas Das gibt es nicht in ganz Deutschland.nur in bestimmten Bundesländern :/
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 11.04.2012
9 Antwort
ok gut danke, mir ist eingefallen im zweiten jahr gibts noch dieses landeserziehungsgeld, hab ich bei der ersten auch bekommen. 150 euro waren das.
juliaundthomas
juliaundthomas | 11.04.2012
8 Antwort
Dann wird dir wohl nichts anderes übrig bleiben als entweder zwei Jahre lang die Hälfte zu nehmen und damit hinzukommen oder nach einem Jahr wieder arbeiten zu gehen
Sooy
Sooy | 11.04.2012
7 Antwort
@juliaundthomas Naja, dann brauchst ja auch nicht zum Arbeitsamt.Arbeitslosengeld bekommst du nur, wenn du vermittelbar bist.das bedeutet du musst dein Kind in eine Einrichtung geben.dann kannst Du aber gleich nur ein Jahr elternzeit einreiche.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 11.04.2012
6 Antwort
nein harz 4 kommt nicht in frage, hab ich noch nie bezogen.
juliaundthomas
juliaundthomas | 11.04.2012
5 Antwort
@juliaundthomas Hartz4 kannst du beantragen, wenn du das willst.ist bei mir immer ne Option Sue nicht in Frage kommt....
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 11.04.2012
4 Antwort
achso, aber wenn ich es auf 2 jahre aufteile dann ist es nur die hälfte. arbeitsamt zahlt da auch nicht das zweite jahr oder?
juliaundthomas
juliaundthomas | 11.04.2012
3 Antwort
Dann hast du die Möglichkeit das Elterngeld zu splitten. D.h. du bekommst dann jeden Monat nur 50% von dem Elterngeld was dir zusteht aber das dann über 2Jahre.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 11.04.2012
2 Antwort
Ich war 3jahre Zuhause, Elterngeld hab ich ein Jahr bekommen.danach muss man sehen wie man zurecht kommt.bei uns war es kein Problem, mein Mann verdient gut. Beim zweiten Kind reiche ich wieder 3jahre elternzeit ein, lasse mir das Elterngeld aber auf 2jahre auszahlen, dann gibt es monatlich die Hälfte.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 11.04.2012
1 Antwort
Du kannst dein Elterngeld auch auf zwei Jahre aufteilen, dann bekommst du 24 Monate lang die Hälfte ausgezahlt. Wenn du das Elterngeld auf ein Jahr nimmst und zwei Jahre zu Hause bleibst gibts im zweiten Jahr eben kein Geld.
Sooy
Sooy | 11.04.2012

ERFAHRE MEHR:

Elternzeit
20.05.2008 | 4 Antworten

Ähnliche Fragen finden

Kategorie: Dies und Das

Unterkategorien:

In den Fragen suchen


uploading