wie umgangsrecht entziehen

Mullemmausi84
Mullemmausi84
23.11.2011 | 15 Antworten
ich war heute bei meinem anwalt. habe mich erkundigt wegen umgangsrecht entziehen. sie kann da wohl kein schreiben aufsetzen. also muss ich meinem ex dass selber bei bringen. aber wie mache ich dass am besten? wenn ich ihm dass direkt ins gesicht sage, dass ich es nicht mehr möchte dass er meine große sieht springt er mir vermutlich an die gurgel und wird aggresiv. in den letzten wochen ist er sowieso schon so ein a.
nun war ich am überlegen, ob ich nicht was schreibe und es ihm dann am sonntag mitgebe wenn er meine maus wieder heim bringt.
ich habe einfach angst vor ihm und will ihn endlich aus meinem leben streichen.
P.s. er ist nicht der leibliche papa und ich habe dass alleinige sorgerecht für sie.
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

15 Antworten (neue Antworten zuerst)

15 Antwort
@Solo-Mami so wie ich das bisher verstanden habe, is die große nich von ihrem ex, aber das leider verstorbene kind, für das er keinen unterhalt gezahlt hat...da er aber mit ihr zusammen war und somit bezugsperson für beide, so eben auch für die große die nich von ihm is, war, hat er ein recht auf umgang, unabhängig davon, ob er ihr leiblicher vater is oder nich... nur ich sehe es eben auch so, dass persönliche interesseren bzw streits miteinander, nich aufs kind abgewälzt werden sollten klar wenns kind nu nich mehr zu ihm will und daran kein interesse hat, is das eine sache..aber wenn doch, sollte man den umgang auch aufrechterhalten..lieber 1x die woche als keinmal..das einzige was er nich verbieten und auch nich unterbinden darf, is wie schon gesagt, der kontakt zum leiblichen vater..
gina87
gina87 | 24.11.2011
14 Antwort
Es ist die Entscheidung deiner Tochter ob sie ihren leiblichen Vater kennen lernen möchte - sie hat ein RECHT auf das Wissen ihrer Herkunft. Und da hat der Ex-Mann nicht mitzuentscheiden. DU als Mutter solltest alles mögliche tun, damit sie das auch kann. Egal was war, wichtig sind die Belange des Kindes und die der bisherigen Bezugspersonen. Verletzte Eitelkeit oder was auch immer Dich treibt - du solltest niemandem den Kontakt verbieten, wenn sie den zukünftig auch weiterhin halten wollen. Ich kann es aber ein bissel nachvollziehen, denn ich hatte vor Jahren ähnliche Gedanken. Jedoch hab ich es geschafft meine Interessen NICHT über die der Kinder zu stellen LG
Solo-Mami
Solo-Mami | 24.11.2011
13 Antwort
Hast du dir schon mal überlegt, daß deine tochter vielleicht ihn weiter sehen will und traurig sein wird ihn nicht mehr sehen zu dürfen. Wenn zwischen ihm und deiner Tochter noch nix vorgefallen ist, dann würde ich ihm nicht das Umgangsrecht entziehen Und weil er nur 1 mal für sie zeit hat und dein neuer partner mehr ist ja klar der wohnt ja mit euch zusammen nunja ist meine Meinung
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 24.11.2011
12 Antwort
mal ganz ehrlich du wirst wohl irgendwann mal wieder einen anderen partner haben und dich vielleicht auch wieder von ihm trennen willste ihm auch noch umgangsrecht dann geben dann sind es schon 3 maenner schau was deinen kind guttut und auch was dir guttut den du selbst darfst daran auch nicht zerbrechen
kleeneroterose
kleeneroterose | 24.11.2011
11 Antwort
es geht mir nicht ums geld. den unterhalt bekommt sie von ihrem leiblichem vater, der natürlich auch ansprüche hat. so, und da haben wir wieder dass nächste problem. mein ex-mann will nicht, dass meine große ihren richtigen papa kennenlernt, wobei es ihr und sein gutes recht ist.ich stehe nicht nur zwischen 2 stühlen, sondern zwischen 3 oder sogar 4....
Mullemmausi84
Mullemmausi84 | 23.11.2011
10 Antwort
also geht es letztendlich wie so oft nur ums geld??? es tut mir ja leid, was dir und deiner familie passiert ist, aber das hat mit deiner großen nix zu tun, auch nicht, wenn sie schon ersatzbezugspersonen hat...
assassas81
assassas81 | 23.11.2011
9 Antwort
Wenn er nicht der leibliche Vater ist warum hat er dann ein Umgangsrecht ?? Oder bist du in einer Ehe mit ihm gewesen und anderweitig flüge gewesen und das Kind ist in der Ehe geboren worden ??? Denk bei allem auch an dein Kind. Wenn er eine feste und vertraute Bezugsperson für sie ist finde ich es nicht schön, was Du vorhast. Nur weil Du ein Problem mit ihm hast muß doch das Kind nicht darunter leiden, oder??? Lieber regelmäßig einen Sonntag als gar nicht oder nur unregelmäßig. Wenn Du nur deswegen und wegen dem nichtvorhandenem Unterhalt den Kontakt ganz verbieten möchtest - dann hab ich kein gutes Bild von Dir. Denk an dein Kind. dessen Meinung zählt. Und wenn sie mit ihm gerne zusammen ist hast Du kein Recht Dich dem so in den Weg zu stellen LG
Solo-Mami
Solo-Mami | 23.11.2011
8 Antwort
er hat immer geprahlt dass er ja so viel geld hat, und so gut verdient... dann kann er doch jetzt auch die kosten tragen, wenn er schon der auftragsgeber ist. ich habe meine grenze erreicht. ich kann nicht immer an IHN denken. ich muss an meine große denken , mich und mein ungeborenes. wie es ihm letztendlich geht ist mir schnuppe.
Mullemmausi84
Mullemmausi84 | 23.11.2011
7 Antwort
wir machen alle eine schwere zeit durch, zudem wir erst unsere kleine 4 jährige maus/schwester verloren haben. der "papa" ist nur dazu in der lage sie mal sonntags zu nehmen, und dass seit 3 jahren. mein neuer partner ist in den 1, 5 jahren in denen wir jetzt zusammen sind, mehr für sie da als mein ex in 3 jahren. ich will meinem ex nicht direkt weh tun, aber warum muss ich mir alles von ihm bieten lassen? er beleidigt mich und meinen partner, hat vermutlich dass gerücht in die welt gesetzt, dass mein freund an dem tod meiner kleinen maus schuld sei. all solche dinge. ich/wir müssen uns nicht wie dreck behandeln lassen. und dass kann ich ihm vermutlich nur auf so eine blöde art und weise klar machen. er war nie in der lage pünktlich, bzw überhaupt unterhalt zu zahlen, aber wenn er geld von mir will ist er immer schnell. gerade was auch die bestattungskosten betrifft. ICH würde sein leben zerstören... dass ich nicht lache. irgendwann bekommt jeder seine gerechte strafe...
Mullemmausi84
Mullemmausi84 | 23.11.2011
6 Antwort
So wie ich es rausgelesen habe, hat er das Umgangsrecht mit deiner Tochter schon länger und deine Tochter hat auch kein Problem mit ihm. Warum soll dein Kind seine Bezugsperson nicht mehr sehen dürfen, nur weil du und er ein Problem miteinander habt, ihr kein Paar mehr seid??? Solange er deine Tochter nicht gefährdet, sich nichts zu Schulde kommen lässt, wird ihm kein Gericht das Umgangsrecht nehmen, nur weil du das nicht mehr möchtest. Hier jammern immer wieder Mamas, das sich leibliche Väter nicht um ihre Kinder kümmern, und du hast einen sich kümmernden Ex-Partner, der zwar nicht der leibliche Vater ist, und willst das deinem Kind nehmen. Stellt eure Probleme miteinander mal hinter das Wohl deiner Tochter, die macht auch gerade eine sehr schwere Zeit durch.
Antje71
Antje71 | 23.11.2011
5 Antwort
das alleinige SR und "nicht der leibliche PAPA" sind keine hinreichenden gründe dafür, das umgangsrecht zu entziehen, auch eure streitigkeiten nicht! ich gehe davon aus, ihr habt zusammen gewohnt, o.Ä. und er hatte eine zeitlang regelmäßig kontakt mit deiner tochter, welches ihn zur bezugsperson macht! und wenn das der fall ist, geht jedes gericht davon aus, dass er ein umgangsrecht hat, und sofern er es nicht durch kindswohlgefährdung/verwahrlosung, tec auf´s spiel setzt, kannst du ihm den umgang nicht verbieten oder gar gerichtlich entziehen lassen.
assassas81
assassas81 | 23.11.2011
4 Antwort
Das Umgangsrecht zu entziehen geht nicht es sei dennn es sind schwerwiegende Dinge vorgefallen gegenüber dem Kind. Dein Ex hat ein Umgangsrecht da er eine Bezugsperson für Sie ist auch wenn er nicht der leibliche Vater ist. Das wurde vor ein paar Jahren mal per Gesetz beschlossen. Sicherlich ist es für dich eine schwere Zeit nach der Trennung und man fühlt sich verletzt und enttäuscht aber benutze nicht die Kleine um dein Ex weh zu tun. Sie leidet bestimmt auch unter der Trennung. Beiss die Zähne zusammen und lass sie zu ihm. Die Kleine wird immer ihre Mutti lieben und zu dir stehen. Keine Angst, sie wird dich später mal bewundern wie stark du bist ;) Alles Gute
Mari2012
Mari2012 | 23.11.2011
3 Antwort
naja er war/is nunmal ne bezugsperson fürs kind...da is es egal ob leiblicher vater oder nich...und wenn er sie gut behandelt und das kindswohl nich gefährdet is, siehts eher schlecht aus, ihm ma eben das umgangsrecht zu verweigern.. eure streiterein untereinander haben nichts damit zu tun und sollten auch nich übers kind abgewälzt werden ala äh du bist scheiße, nu darfste das kind nich mehr sehen.. wenn das kind selber nich mehr hin will is es was anderes..aber so siehts denk ich eher schlecht aus
gina87
gina87 | 23.11.2011
2 Antwort
na wenn das nicht seine leibliche Tochter ist hat er doch sowieso kein Umgangsrecht
Memories
Memories | 23.11.2011
1 Antwort
geh zum jugendamt die helfen dir dabei...
kleeneroterose
kleeneroterose | 23.11.2011

ERFAHRE MEHR:

Wie kann ich das Umgangsrecht regeln?
01.09.2015 | 5 Antworten
Umgangsrecht wird gerichtlich geregelt
08.02.2011 | 13 Antworten

Ähnliche Fragen finden

Kategorie: Dies und Das

Unterkategorien:

In den Fragen suchen



uploading