Arbeitsunfähig seid anfang der ss

stern89
stern89
06.06.2011 | 8 Antworten
Hallo, ich frage für eine freundin.
sie ist wegen mobbing schon seid der 9 ssw von der arbeit befreit. sie muss auch nicht mehr hingehen, ihr fa steht voll hinter ihr.
so nun ihre frage... bekommt sie dann trotzdem mutterschutzgeld? wie wirkt sich das aufs elterngeld aus??
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

8 Antworten (neue Antworten zuerst)

8 Antwort
ich war arbeitslos
die ss über. ich hab ganz normal alle regelleistungen bekommen
larajoy666
larajoy666 | 06.06.2011
7 Antwort
Hi
Ich war die ersten 4 wochen krankgeschrieben u habe dann ein Beschäftigungsverbot bekommen! Somit hat es sich nicht auf das Gehalt ausgewirkt u ich habe vollen Lohn und alles bekommen! Wenn sie aber Krankgeschrieben is, länger als 6 wochen wirkt es sich auf das geld aus!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 06.06.2011
6 Antwort
..
sie bekommt in der ganzen zeit ihr normales gehalt weiter sowie dann die 13 euro mutterschaftsgeld und im anschluß das elterngeld was vom nettogehalt errechnet wird
sonne1988
sonne1988 | 06.06.2011
5 Antwort
also
ich wurde auch einen monat bevor mein mutterschutz angefangen hat frei gestellt worden.allerdings von meinem arbeitgeber und nicht vom arzt. ich habe noch normal geld bekommen und als mein mutterschutz angefangen hat halt das was mir zusteht. und elterngeld bekomme ich aauch ganz normal wurde halt berechnet anhand mmeines verdienstes des letzten jahres. also ich habe keine konsequenzen gespürt... LG jenny und Finley
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 06.06.2011
4 Antwort
....
Wenn Sie Krankengeld bezieht kann sich das aufs Elterngeld auswirken, oder Sie kann die Monate vor der Zeit, als Sie Krankengeld bekam als Berechnungsgrundlage anfügen. Ist Sie im Beschäftigungsverbot, dann ändert sich nix - Sie bekommt Gehalt vom Arbeitgeber, Mutterschaftsgeld und auch ganz normal Elterngeld. Ich war 7 WOchen krankgeschrieben, danach bekam ich ein Beschäftigungsverbot. Sie soll man de FA darauf ansprechen.
deeley
deeley | 06.06.2011
3 Antwort
hallo
ich war auch ab der 7 ssw daheim wegen sowas.klar es bleibt alles beim alten wenn sie beschäftigungsverbot hat der lohn wird 100%weiter gezahlt das bekommt der arbeitgeber von der krankenkasse wieder.an den mutterschutz ändret sich auch nix und am elterngeld auch nicht.warum auch?wenn due weitere farge haste schreibe mich bitte an
82ela
82ela | 06.06.2011
2 Antwort
...
sie bekommt das gleich geld wie vorher auch ... war auch bei beiden kindern von anfang an zuhause also ich hatte das beschäftigungsverbot.weil so wie ich es weiß bekommt der arbeitgeber das von der krankenkasse wieder. und ihr elterngeld wird dann nach ihr gehalt berechnet.
emily-arianhope
emily-arianhope | 06.06.2011
1 Antwort
.
sie bekommt weiterhin ihr normales gehalt während dem BV und ganz normal mutterschaftsgeld von AG und KK...negative auswirkungen aufs elterngeld gibt es keine
gina87
gina87 | 06.06.2011

ERFAHRE MEHR:

Mützengröße zu Groß für den Anfang?
16.10.2015 | 32 Antworten
Noch gaanz am Anfang
13.11.2012 | 15 Antworten

Ähnliche Fragen finden

Kategorie: Dies und Das

Unterkategorien:

In den Fragen suchen



uploading