Herumkeifende Mütter

Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer
31.05.2011 | 17 Antworten
Überall wo man hinsieht, egal ob draußen auf der Straße, hier im Internet oder auch im Fernsehen... überall soooo viele keifende Mütter. Meckern sich gegenseitig an und ihre Kinder gleich noch dazu. Ist euch das eigentlich auch schon mal aufgefallen? Mir kommt vor, das wird von Jahr zu Jahr schlimmer...

Mich würd echt interessieren, ob denen das selber auffällt oder ob die inzwischen schon so in diesem Schema drin sind, dass sie das für normal halten. Ganz ehrlich, wenn ich soviel herumkeifen würde - vor allem auch noch in so einem Ton - ich würd mir ja selber dabei auf die Nerven gehen. Die Energien könnte man jedenfalls auch sinnvoller einsetzen...
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

17 Antworten

[ Antworten von alt nach neu sortieren ]
17 Antwort
Keifen
Ach Leute, ihr könnt einem aber auch echt das Wort im Mund umdrehen. Irgendwie haben das echt nur wenige verstanden was ich meine... naja, ich werd`s überleben. ;-)
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 31.05.2011
16 Antwort
@Mamarama
Ich finde, dass Mütter, die nicht die "ganze Geschichte" kennen sich ein Urteil darüber machen dürfen, ob eine Mutter nun schlecht oder gut ist, wenn sie keift. Wie andere schon sagten, gibt es viele Situationen, wo JEDER überfordert wäre und es ist anmaßend, hier zu behaupten: Wer keift ist generell unzufrieden und womöglich noch eine schlechte Mutter. Das geht einfach nicht.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 31.05.2011
15 Antwort
............
das ist immer im Auge des Betrachters. Kommt auch drauf an wieviel Kinder man hat und in welchem Alter. Meine große Tochter ist gerade 3 und in ner Trotzphase das Heulen und Wutanfälle an der Tagesordnung und wenn man das den ganzen Tag hört kann das an den Nerven zerren. Die kleinste ist 9 Wochen und schreit auch. Das Leben ist auch hektischer geworden und das wirkt sich auch auf die Kinder aus.
maeusel21
maeusel21 | 31.05.2011
14 Antwort
und noch was...
...solche mütter, wie du eine zu sein scheinst - deinem thread nach - sind mir die allerliebsten. das sind nämlich die, die die situation meist noch verschärfen, weil dann das gerede und getuschel losgeht. wir hatten neulich eine sehr brisante situation hier im garten. der sohn meiner freundin hat meinem süßen einen holzklotz an den kopf geworfen. nur weil mein sohn ihn umarmen wollte. und als reaktion der mutter erfolgte nur -nick, das macht man nicht-...... und gut wars. wie bitte soll denn der junge merken, dass es was schlimmes war, was er gemacht hat?? ich an ihrer stelle hätte meinem sohn ganz paar -auch lautere- takte erzählt und ihm ne konsequenz aufgezeigt.... das meine ich mit situationsbezogen...
Boah_Ey
Boah_Ey | 31.05.2011
13 Antwort
nun ich denke wenn nman als außenstehende
das sieht klar dann denkt man sich "wie kann man nur" weißt du denn warum sie so genervt ist? ich kenne das...man bleibt 100 mal ruhig...beim 101. mal platzt man...wir mamas sind auch nur menschen und nicht immer ruhig, gelassen, ausgeglichen, superglücklich, immer zufrieden ect ect ect ich denke du überbewertest es und urteilst über menschen die du nicht kennst und du nicht weiß was vorher gewesen ist :-) meine beiden bringen mich auch oft zur weißglut...der große bockt gerne, der kleine ist im absoluten trotalter...man bekommt nichts hin weil sie dann nur unsinn im kopf haben ect hast du keine kleinen kinder? oder waren deine nicht mal klein? bist du nie "aus der haut gefahren"? lg
Maxi2506
Maxi2506 | 31.05.2011
12 Antwort
Sinnvoller?
Im Grunde genommen weiß doch keiner, was das Vorspiel zu dem "Gekeife" war. Ob dich dein Kind schon eine Stunde anbrüllt oder zum 100sten Mal einen Trotzanfall bekommt, ob du zu einem dringenden Termin muß und dein Kind befindet, sich anziehen ist eine Zumutung... Ihr Mütter mit relativ jungen Kindern - hoffentlich gelangt ihr nie in eine Situation, in der ihr euch wie auf dem Präsentierteller fühlt, weil euer Kind sich brüllend auf den Boden schmeißt, weils keinen Lolly bekommt. Und wenn ihr dann noch Kopfschmerzen oder ein Baby dabei habt, ist die Toleranzgrenze nicht mehr allzu hoch, v.a. wenns schon das 3. Mal an dem Tag ist. Ich bin NICHT unzufrieden, jedenfalls ist das nicht meine Grundeinstellung. Aber ich könnte durchaus manchmal zum Tier werden und hab dann keine Reserven an Geduld mehr, um nicht zu motzen.
Backenzahn
Backenzahn | 31.05.2011
11 Antwort
...
Also ich muß sagen, das meine Kleine gerade im absoluten Trotzalter ist u ich zur Zeit auch oft meckern muß. Im Hintergrund kann man das doch nicht einschätzen, was war etc. Jedes Kind ist auch anders u jeder erzieht es anders. Ich höre da nicht drauf, weil ich momentan mit meiner genug zu tun hab::O). Aber wenn sich Eltern so ankeifen, das geht echt nicht.
kati3010
kati3010 | 31.05.2011
10 Antwort
was verstehst du unter "keifen"??
...wenn mein sohn zum beispiel, der gerade mitten in der "ich-will-das-alleine-machen" oder "nein-mama-ich-höre-jetzt-nicht-auf-dich" oder "bock-bock-bock" phase ist, auf offener strasse meint, seinen willen durchsetzen zu müssen oder nicht stehen bleibt, mit seinem laufrad, DANN werde ich auch laut. und glaube mir, dabei ist es micr sowas von wursch, was andere in dem moment von mir denken. manchmal gibt es eben lautere phasen in der erziehung. aber dafür kennt mein kind dann seine grenzen und tanzt mir nicht auf der nase rum.... das liegt halt immer im auge des betrachters, verstehste?? lg
Boah_Ey
Boah_Ey | 31.05.2011
9 Antwort
na ja die frauen die keifen
haben echte probleme . sie kommen mit sich selbst nicht klar. ich kenne so ein exemplar. und bei ihr hat alles reden nichts genutz. und nun ist ihr zweites kind bei anderen. na ja ich habe auch mal nen schlechten tag aber ich lasse das nich an meinem kind aus
KaiLeonsMom
KaiLeonsMom | 31.05.2011
8 Antwort
Ich
hab gerade eben noch von draußen gekeife gehört. Ich meine es kommt immer auf den Ton an aber den Ton den ich da gerade gehört . Puh. Dabei ging es nur ums Fahrrad fahren und irgendwas hat der Mutter nicht gepasst. Der Ton den sie drauf hatte ließ zu wünschen übrig.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 31.05.2011
7 Antwort
Da müsstest du mal meine Mutter hören.
Sie diskutiert mit mir vor meiner Tochter rum, was ich doch in der Erziehung alles falsch machen würde. "Zähne putzen muss jetzt nicht sein." - weil sie unbedingt JETZT mit ihr in den Garten wollte. "Bring deinem Mann die Socken, sonst müssen wir wegen Amelie hoch rennen." - Amelie lag grad quer auf meinem Schoß, mein Mann hat mit MIRgeredet, nicht mit meiner Mutter. Soviel zum rumkeifern, sind nicht nur die Mütter. Und meine Mutter ist sich keiner Schuld bewusst.
blackdaw
blackdaw | 31.05.2011
6 Antwort
da sagst was wahres
nee iss wirklich so, wenn man es dann vom nachbarhaus anfängt zu hören wie die kinder angeschriehen werden dann frag ich mich warum haben die eigendlich kinder bekomm.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 31.05.2011
5 Antwort
Keifen
Hallo! Ich finde das auch ganz schlimm. Da ich erst ein Jahr Mutter bin, kann ich nicht sagen, ob das schlimmer wird oder nicht. Aber eines ist klar: die Mütter sind unzufrieden. Und diese Unzufriedenheit geben sie an das Kind weiter und das ist total schade, weil es dem Kind schadet. Viele Frauen sind meiner Meinung nach naiv und denken nur "ach, so ein süsses Würmchen" bevor sie schwanger werden. Sie denken aber nicht an die schlaflosen Nächte, an die viele Arbeit und an die totale Fokusierung auf das Kind . Mir tun die Frauen leid, die nur rumkeifen!
Zwillinge2010
Zwillinge2010 | 31.05.2011
4 Antwort
Na ja ich habe eine mutter in meinem freundeskreis die echt schlimm ist.
sie hat ihr kind angeschnauzt als es was trinken wollte. nur weil der saft teuerer war. na ja das kind ist nicht mehr bei ihr. sie hat ihre probleme nicht eingesehn. das finde ich schlimm. Und na ja das rum gegeifre ist normal. es sind ihr einfach zu viele frauen auf einen haufen.
KaiLeonsMom
KaiLeonsMom | 31.05.2011
3 Antwort
...
oh da hast du echt recht mir fällt das auch immer mehr auf manche schreien die kinder für jeden kleinen pieps an
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 31.05.2011
2 Antwort
...
Wenn es angebracht ist, ist keifen doch legitim. Außerdem ist nicht ganz klar, was DU unter keifen verstehst und was ich darunter verstehe, kann etwas ganz anderes sein. Demnach - lass SIE doch. Was kümmert es DICH? ALLE haben doch mal einen schlechten TAG - besser als handgreiflich zu werden, ehrlich.
deeley
deeley | 31.05.2011
1 Antwort
nun ja
leider ist es so das die meisten oder viele mütter einfach total überfordert sind mit ihren kindern...ich finde das auch sehr schade bzw erschreckend mit anzusehen....meistens leiden die kinder ja drunter....
steffi2309
steffi2309 | 31.05.2011

ERFAHRE MEHR:

Grausame Mütter
13.01.2018 | 5 Antworten

Ähnliche Fragen finden

Kategorie: Dies und Das

Unterkategorien:

In den Fragen suchen



uploading