Trauergedicht oder ähnliches

BerniundErt
BerniundErt
04.05.2011 | 8 Antworten
hallo, vielleicht könnt ihr mir helfen. Also eine Freundin von mir hat vor kurzem in der 36. Woche ihr Baby still geboren. Nun ist in ein paar Tagen die Beisetzung. Wir wollen ihr jetzt nicht einfach eine Karte mit "herzliches Beileid" in die Hand drücken, denn das finden wir total unpersönlich und wenig tröstend. ICh hab ihr jetzt schon ein paar persönliche Worte geschrieben aber ich würd gern noch ein schönes Gedicht dazu schreiben. leider find ich im Internet nichts was mir richtig gefällt und selber dichten ist nicht meine Stärke. Hätte gerne irgendwas was hoffnung oder so beinhaltet und nicht nur den Tod in den Vordergrund stellt. Ich hoffe ihr versteht was ich meine und könnt mir helfen.

Vielen dank
BerniundErt
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

8 Antworten (neue Antworten zuerst)

8 Antwort
...
...ich glaub deine persönlichen worte genügen, alle trauergedichte treiben selbst mir eben die tränen in die augen und das ist glaub nicht das was du bewirken möchtest! Vielleicht ist eher geholfen wenn du schreibst dass du in gedanken stets bei ihr bist und immer für sie da bist mit einer liebevollen umarmung gekoppelt! Also ich denke das würde mir sicherlich mehr bedeuten! Schick euch mal liebe grüsse und ganz viel kraft für deine freundin auf diesem unbeschreiblich schweren weg!
Curly81
Curly81 | 04.05.2011
7 Antwort
http://www.gedichte-garten.de/forum/viewforum18-0-50.html
vielleicht findest du hier was... ich wünsche deiner Freundin alle Kraft der Welt
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 04.05.2011
6 Antwort
@BerniundErt
ok, trotzdem würde ich gut aufpassen was du ihr für ein gedicht schreibst.es gibt gedichte da heult man schon obwohl man gar kein kind verloren hat.....und wenn man sowas in ihrer situation list....weißt wie ich meine...? erzählt habe ich es meinen freundinnen natürlich auch, trotzdem wollte ich kein mitleid.es sollte alles so weiterlaufen wie vorher auch.was sicher schwieriger für die freundinnen ist, als für einen selber
florabini
florabini | 04.05.2011
5 Antwort
Oh Gott, wie schrecklich!!!
Ich finde dieses Gedicht sehr schön: Trauerweide, oft sehe ich deine Tränen. Warum weinst du und runzelst die Stirn? Ist es, weil er dich ohne Abschied verließ? Ist es, weil er nicht verweilen konnte? Oft schaukelst du stumm im Wind, sehnst dich nach den Tagen mit diesem fröhlichen Kind. Du hast ihm immer Zuflucht gewährt, oft sein glückliches Lachen gehört. Du denkst die Welt hat euch für immer Entzweit. Aber in euren Herzen seit ihr eins für die Ewigkeit. "Du hast ihm immer Zuflucht gewährt, oft sein glückliches Lachen gehört." Den Part würde ich eventuell weglassen, da ihr dieses Glück ja verwehrt blieb... Aber ansonsten finde ich dieses Gedicht sehr tröstend. Ich finde vorallem die letzten beiden Zeilen sehr schön formuliert... Ich weiß ja nicht, wie du das siehst?! Alles Gute für deine arme Freundin!!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 04.05.2011
4 Antwort
...
@Katrin0506 Danke für den Tip, werd dort mal nachschauen. @Maulende-Myrthe Ja ich denke auch, es ist schwierig das richtige zu schreiben. deshalb suche ich ja auch irgendwas was nicht unbedingt sentimental und traurig ist, sondern irgendwas was ihr vielleicht wieder ein bisschen Hoffnung geben kann. @florabibi ja ich wüsste nicht wie ich mit dieser Situation umgehen würde, ob ich lieber allein wäre oder gerne Kontakt zu meinen Freunden hätte. Aber meine Freundin hat sich bei uns gemeldet und uns "eingeladen" und auch gesagt dass ihr der Kontakt helfen würde.
BerniundErt
BerniundErt | 04.05.2011
3 Antwort
wie schrecklich....
ich habe ein kind in der 23 ssw still geboren, was auch schon schlimm war, aber so kurz vorm ende ist es sicher noch viel viel schlimmer.... jede frau geht da anders mit um, ich wollte ganz alleine mit meiner familie zur beerdigung, wollte keinen dabei haben und ich wollte auch keine beileidsbekundungen.mich hätte das alles noch fertiger gemacht. aber da es ja ne freundin von dir ist wirst du ja abschätzen können ob sie so viel beileid möchte
florabini
florabini | 04.05.2011
2 Antwort
Ich weiß
ehrlich gesagt nicht, ob du ihr einen Gefallen mit einem sentimentalen Gedicht tust, aber ich hätte dieses hier: IMMER NOCH Leise kam ich, Leise war ich, Leise ging ich, weit, bin ich nicht gekommen, tief, bin ich in Euren Herzen, immer noch Ich würde dir eher ein Buch empfehlen, wo ihr vermittelt wird, dass es ihrem Baby dort, wo es jetzt ist, gut geht. Ein Buch, was ihr ein gutes Gefühl vermittelt. Vielleicht: http://www.amazon.de/Liebe-kennt-keine-Zeit-Seelenverwandschaft/dp/3548743781/ref=cm_cr_pr_sims_t Ich weiß, das hört sich vielleicht abgehoben an, aber ich glaube, dass es hilft, wenn man dem Mann ein bisschen glauben kann. Es ist kein Esoterikkram, es ist wirklich ganz vernünftig.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 04.05.2011
1 Antwort
hallo
ich habe ein Forum gefunden, dass nennt sich www.lod.de. Dort können sich verwaiste Eltern austauschen. Es gibt dort auch ein wunderschönes Gedichteforum. Vielleicht findest du dort was passendes und vielleicht hilft es deiner Freundin, wenn sie dort mal reinschaut - wenn sie die notwendige Kraft dazu hat. Ich bin dort selber nicht angemeldet, lese aber immer wieder die Gedichte, ich find sie einfach wunderschön
Katrin0506
Katrin0506 | 04.05.2011

ERFAHRE MEHR:

Ähnliches erlebt?
20.09.2010 | 8 Antworten

Ähnliche Fragen finden

Kategorie: Dies und Das

Unterkategorien:

In den Fragen suchen



uploading