Huhu Mami´s

esiva
esiva
11.04.2011 | 18 Antworten
mein Kleiner ist ja in der Krippe, möchte etwas arbeiten damit ich vom Amt weg komme. Mir wurde gesagt das man den Krippen Platz von den Steuern absetzen kann, bzw der Arbeitgeber. Ich meine nicht wenn ich dann die Steuererklärung mache, sonder so das ich garnicht erst zahlen muss jeden Monat. Weiß da jemand was von? Denn der Krippenplatz kostet mit Essen 312 € das is ne Menge Geld.
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

18 Antworten (neue Antworten zuerst)

18 Antwort
.....
wäre für uns zb ungünstig wenn wirs so machen würden..könnt den krippenplatz von mausi ja auch übers firmenkonto bezahlen wär kein problem..nur dann hab ich am ende dahingehend nix abzusetzen..und da mein mann selber selbstständig is und wir die erklärung zusammen machen und eben dementsprechend auch ne menge zu abzusetzen brauchen, bevor ich/wir am ende gar nix wieder kriegen oder ggf noch draufzahlen müssen, bezahlen wir die betreuungskosten lieber allein..klar ich seh übers jahr verteilt grob was am ende bei der erklärung ungefähr rauskommt..dann wird am ende halt was größeres/teures fürn job gekauft, was man noch absetzen und auch abschreiben kann und gut is..aber je mehr wir zum absetzen haben, desto besser.. würden die betreuungkosten über meine firma hier laufen, hät ich davon nich wirklich viel
gina87
gina87 | 12.04.2011
17 Antwort
@knisterle
ja das es die zuschüsse vom amt auch für normal und/oder höherverdiende gibt weiß ich....wobei unser JA hier meist nur die kosten übernimmt, wenns wirklich ersichtlich is, das mans selber nich bezahlen kann...sprich entweder hartz4 und/oder wenig einkommen aus arbeit...und fürn krippenplatz sprich unter 3, brauch man hier auch ne arbeit..ohne die gibts nich ma krippenplätze hier...ab 3 is es dann egal weil dann hier der allg. rechtsanspruch auf ne betreuung besteht... mir gings ja jetzt eher um die ganzen steuerlichen sachen..absetzbar bis zu nem gewissen maße sind die betreuungskosten nur, wenn man sie auch selber bezahlt..essengeld, fahrtwege zur und von einreichtung sind nich inbegriffen weil das nich zur betreuung gehört..logisch... und es gibt eben auch AG die, die betreuungskosten übernehmen, weil diese Ag´s dadurch nen steuerlichen vorteil haben, eben weil sie das unter personalkosten verbuchen und absetzen können..die steuervorteile hat dann aber eben nur der AG...
gina87
gina87 | 12.04.2011
16 Antwort
Kinderkrippenplatz
Der Arbeitgeber meines Mannes hat die Kinderkrippenkosten voll übernommen. Fragen kostet nix.
DasAlex
DasAlex | 11.04.2011
15 Antwort
...
wir haben hier ein Festsatz von der Stadt, egal wieviel du verdienst der Betrag bleibt gleich. Dafür kostet Kindergarten ab 3 dann nix. Finde ich schon frech, gerade wenn man arbeiten will aber aus den Gründen dann nicht arbeiten geht.
esiva
esiva | 11.04.2011
14 Antwort
@knisterle
naja so 6 - 7 st kann ich dann arbeiten. ist denk ich nur schwer was zu finden, weil ich zeitlich halb sehr eingeschränkt bin. bin damit halt nicht so flexibel. Tagesmutter wäre sicherlich besser, gerade wenn der Kleine mal krank sein sollte. aber nun geht er ja fest in die Krippe. Werden denk ich schon was finden
esiva
esiva | 11.04.2011
13 Antwort
Na da bin ich ja echt froh,
dass bei uns nach Einkommen bezahlt wird, nie und nimmer müsste man hier, wenn man als Mama alleine stundenweise arbeiten geht soviel bezahlen, wie gesagt, erst ab 90000€ Jahreseinkommen...
JonahElia
JonahElia | 11.04.2011
12 Antwort
@esiva
naja, du wirst ja nicht nur 4 stunden arbeiten gehen oder ? und wenn doch, brauchst ja auch nicht soviel bezahlen ... ansonsten frag doch mal wegen einer tagesmutter.. da bist du etwas flexibler was die zeiten angeht und vor allem was den zuschuss angeht..
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 11.04.2011
11 Antwort
...
ich kriege den Krippenplatz ja bezahlt im mom. Aber ich will ja vom Amt weg und ich glaube sobald ich nix mehr vom Amt bekomme muss ich den Platz bezahlen. Und dann lohnt sich das arbeiten nicht. Dann warte ich bis der Kleine 3 ist, dann kostet der Kindergartenplatz nix.
esiva
esiva | 11.04.2011
10 Antwort
@gina87
man bekommt sogar zuschüsse vom JA wenn man über 60.000 euro im jahr verdient ..
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 11.04.2011
9 Antwort
..
also wie bei der tagesmutter, kannst du auch für den krippenplatz beim JA einen zuschuss bekommen. auch wenn du viel verdienst... also egal ob viel oder wenig, einen zuschuss bekommst du in jedem fall, wenn du eine arbeit hast ... frag einfach mal nach!!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 11.04.2011
8 Antwort
Hi
Deswegen geh ich noch nicht arbeiten. Bei uns kostet es genauso viel. Und jedesmal wenn die Kinder krank sind, oder Ferien sind, muss man sich noch ne Tagesmutter beschaffen wenn man keine Oma oder so hat. Also wenn du alleinerziehende Mama bist, dann geh mal beim Jugendamt nachfragen. Dann musst du nicht alles bezahlen. Aber die helfen dir eigentlich auch nur, wenn du dann eine Arbeit gefunden hast. Also so kenn ich das. Weiß nicht, ob du einen AG findest, der dir den Krippenplatz bezahlt. Ich kenne keinen der das gezahlt bekommt wenn ich ehrlich bin. Das wäre ja schön.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 11.04.2011
7 Antwort
@JonahElia
ich kenn 2 bei denen das so gemacht wird...die arbeiten aber in sehr großen firmen...
gina87
gina87 | 11.04.2011
6 Antwort
@gina87
Aha, na solche Arbeitgeber kenn ich halt nicht....kennst du jemanden, bei dem das so gemacht wird?
JonahElia
JonahElia | 11.04.2011
5 Antwort
@JonahElia
es gibt die möglichkeit das der AG den betreuungsplatz bezahlt...aber dann setzt der den als personalkosten quasi ab...sprich ma selber kann da dann nix mehr absetzen...wäre quasi nur n steuervorteil für den AG...der AN hat davon nix außer das er die kosten nich bezahlt für den platz
gina87
gina87 | 11.04.2011
4 Antwort
Das ist aber teuer bei euch....
Da müsste man bei uns schon ein Jahreseinkommen von 90000€ haben, um solche Gebühren zu bezahlen.....Da haben wir wohl Glück....Wer ein Jahreseinkommen unter 15000€ hat, bezahlt bei uns nix....Bei der Steuererklärung kannst du was absetzen, allerdings bekommst du nicht den vollen Ertrag erstattet und das der Arbeitgeber da irgendwas macht, habe ich noch nie gehört.....
JonahElia
JonahElia | 11.04.2011
3 Antwort
Bist
Du alleinerziehend? Dann könnt ich mir vorstellen das Du Unterstützung bekommst. Aber ansonsten wird wieviel Einkommen ihr habt und wenns genug ist, dann bekommt ihr nix.
SrSteffi
SrSteffi | 11.04.2011
2 Antwort
.....
*lach* schön wärs....der betreuungsplatz is steuerlich absetzbar aber auch nich zu 100%...voll übernommen wird er nich... es gibt höchstens ne kostenübernahme vom JA wenn man zu wenig einkommen hat... wir zahlen 153€ platz plus 50€ essengeld und absetzbar sind auch nur die reinen betreuungskosten..fahrtwege zur einrichtung und essengeld usw sind nich absetzbar...
gina87
gina87 | 11.04.2011
1 Antwort
hab ich noch nie gehört..
Bist du alleinerziehend?? Wenn nicht, dann zählt euer Einkommen und zahlen für den KP muss man dann natürlich
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 11.04.2011

ERFAHRE MEHR:

Hallo an alle Mamis
18.07.2018 | 18 Antworten
hallo mamis
15.06.2015 | 8 Antworten
Mamis wer hat 37+ einleiten lassen?
13.03.2013 | 50 Antworten
an die braunschweiger und umgebung
07.05.2012 | 12 Antworten
hey mamis DRINGEND
15.02.2012 | 8 Antworten
An die Mädels mamis
27.11.2010 | 9 Antworten

Ähnliche Fragen finden

Kategorie: Dies und Das

Unterkategorien:

In den Fragen suchen


uploading