Antibiotika und fiebermittel?

Jassy2008
Jassy2008
06.04.2011 | 9 Antworten
hallo leuts.nun ist es soweit ich stell mal ne frage ;)

meine tochter (im juli 3 ) hat seit samstag nachmittag hohes fieber manchmal bis fast 41.das niedrigste war heut morgen um die 37.
Wir waren mit ihr nun zwei mal beim doc, beim ersten mal (montag ) bekam sie fiebersaft und da es bis heut immer noch nich runterging hat sie heut antibiotika bekommen, welches laut arzt recht schnell helfen sollte, nun liegt meine tochter hier bei mir auf der couch, mit mal wieder 39, 2 tempi.

Nun meine frage , kann ich ihr nun noch fiebersaft geben?denn in der packungsbeilage beider medikamente steht keine wechselwirkung drin.

HMM HILFEEEE ;) blut wurde heut abgenommen, is aber nix auffälliges, sonst hat sie nix, nur eben das hohe fieber.
Morgen muss noch eine urinprobe abgegeben werden.
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

9 Antworten (neue Antworten zuerst)

9 Antwort
...
wenn sie es aushält, würde ich eher nichts fiebersenkendes geben, sondern viel zu trinken. unsere immunabwehr kommt erst bei 39, 3 so richtig in fahrt. vielleicht kann sie sich quasi selbst helfen. gute besserung.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 06.04.2011
8 Antwort
Hallo
Antibiotikum und Fiebermittel stellen zusammen gar kein problem dar. Gib ihr das Fiebermittel zur Nacht auf jeden fall! Wenn das Antibiotikum wirkt, wird das Fieber auch wieder runter gehen, dann brauchts du das >Fiebermirttel natürlich nicht mehr.
engelnetty
engelnetty | 06.04.2011
7 Antwort
Bei fast 41 Fieber wäre ich schon längst in KH gefahren.
nicht zu unterschätzen, wie gefährlich Fieber sein kann. In erster Linie ist Fieber eine äußerst sinnvolle Maßnahme des Körpers um die Temperatur zu erhöhen um so etwaigen Erregern den garaus zu machen. Wenn allerdings das Fieber sich so hartnäckig hält, wird´s bedenklich. Würde im KH anrufen und die gesamte Vorgeschichte erklären und fragen, wie du am sichersten vorgehen kannst. Bevor du selbst eine unsichere Medikation vornimmst, ist es wirklich besser sich wirklich fachlichen Rat einzuholen! Alles Gute für deine Kleine!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 06.04.2011
6 Antwort
gut dann werd ich ihr
noch was geben , und hoffen das diese nacht etwas ruhiger wird, ich geh langsam am stock ;)
Jassy2008
Jassy2008 | 06.04.2011
5 Antwort
Ja
klar kannst du ein Fiebermittel geben. Das Antibiotikum hat mit Schmerz- und Fiebermitteln nichts zu tun. Gute Besserung!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 06.04.2011
4 Antwort
@lissi08
also bei uns helfen säfte besser wie zäpfchen ausserdem isses nich son kampf, hab ibuprofen saft da, geb ihr nur die halbe dosis dann sicherer isses wohl
Jassy2008
Jassy2008 | 06.04.2011
3 Antwort
ohh
mit antibiotika, hab ich überlesen.wenn aber nix drin steht, zur not noch beim notdienst anrufen und nachfragen
lissi08
lissi08 | 06.04.2011
2 Antwort
...
ich würde was zur nacht gegen das fieber geben
mueppi1610
mueppi1610 | 06.04.2011
1 Antwort
musst
auch aufpassen wegen überdosierung.ansonsten kannst ihr ja den fiebersaft geben.hast du auch nurofen? nur beim fiebersaft dauert es länger bis er wirkt, zäpfchen wirken schneller.
lissi08
lissi08 | 06.04.2011

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

Fieber - Wie oft fiebersenkende Mittel?
10.05.2012 | 5 Antworten
Antibiotika in SSw 39? Schlimm?
09.12.2011 | 4 Antworten
Frage zu Antibiotika? Hilfe : -(
07.02.2011 | 11 Antworten
Nebenwirkungen Antibiotika beim Baby
02.01.2011 | 2 Antworten
Ab wann wirkt ein Antibiotika?
10.07.2010 | 3 Antworten

Kategorie: Dies und Das

Unterkategorien:

In den Fragen suchen


uploading